+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 27

Thema: Im 1.Gang den Berg hoch, das macht Spaß


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.03.2004
    Beiträge
    76

    Standard

    Also ich habe folgendes Problem:

    wenn ich in Geschäft fahre muß ich über viele Berge. Manchmal schaffe ich die meisten Berge im 3. Gang (von 4) und schalte ab und zu in den 2. aber heute ging garnix mehr, im 1 Gang mußte ich an einem Stück fahren wo ich sonst eigentlich immer im 3. fahre, da ich in den letzten Wochen das Gefühl hatte, das sie nicht zieht wenn sie warm ist bin ich an ne Tanke und hab mit den Druckluftdingern für die Reifen meinen Motor gekühlt (knappe 5 min) danach konnte ich immerhin im 2.Gang den Berg hoch (ca 4-5km) und das letzte Stück im 1. Gang.
    Auf dem Nachhauseweg den langen Berg runter wurde sie auch nicht so wirklich richtig schnell und auf der weiteren Reise (ich fahre ca 30km) mußte ich dauernd Berge im 1. oder 2.Gang nehmen und da waren "Berge" dabei die eine kaum messbare Steigung hatten. Die Schwalbe zieht einfach nicht richtig, auch anfahren geht nur mit müh und not (ich konnte übrigens noch NIE nen Plastikbober versägen).
    Ich weiß echt nicht was ich machen soll und es macht mir auch langsam keinen Spaß mehr mit dem Vogel zu fliegen.
    Die Kerze hab ich vorhin direkt rausgeschraubt als ich endlich zu Hause war und die war auf der einen Seite perfekt Rehbraun und auf der anderen Seite etwas Schwarz. Nachdem ich die Kerze wieder drin hatte ging der Motor nicht mehr an, war vieleicht nicht richtig drin war ja auch sauheiß ich konnte es aber nicht oft probieren, da es ja fast 6 Uhr morgens war. Der Vergaser müßte noch sauber sein (vor 2 Wochen hat er noch geglänzt).
    tja so schauts aus. ein paar Arbeitskollegen haben noch gemeint ich soll den Auspuff ausbrennen,

    so jetzt seid ihr dran, auf was tippt ihr, wer hat gute tipps?

    Grüße und Gute Nacht

    oitaR

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von pater-brown
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    896

    Standard

    Moin,
    Wenn Du viel Berg fährst, kann es wirklich sein, das der
    Auspuff zu ist. Schau rein und mach ihn sauber. Aber nicht
    ausbrennen, es sei den du magst Regenbogenfarben auf dem
    Chrom weil er zu heiß wurde.
    Das sie nacher nicht anging kann daran liegen das die
    kerze zu heiß war. Auch wenn ein Funke kommt.
    Nehm mal ne Neue.

    Gruß
    DER
    PATER

  3. #3
    Tankentroster Avatar von KR51_1K
    Registriert seit
    10.07.2003
    Ort
    30900 Wedemark
    Beiträge
    238

    Standard

    Original von pater-brown:
    Moin,
    Wenn Du viel Berg fährst, kann es wirklich sein, das der
    Auspuff zu ist. Schau rein und mach ihn sauber. Aber nicht
    ausbrennen, es sei den du magst Regenbogenfarben auf dem
    Chrom weil er zu heiß wurde.
    Das sie nacher nicht anging kann daran liegen das die
    kerze zu heiß war. Auch wenn ein Funke kommt.
    Nehm mal ne Neue.

    Gruß
    DER
    PATER

    Wie gut das wir hier in und um Hannover auf dem flachen Land wohnen.

    Gruß Oliver

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    03.03.2004
    Beiträge
    273

    Standard

    dito bei mir ist auch alles flach!!! Naja leider wölbt sich langsam der Bauch !!!
    Aber jeder muss mal den Auspuff reinigen und da liegt auch meine Frage!? Wie? Wenn nicht ausbrennen? Mit der chemischen Keule?

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Tippe auch auf den Püff, hatte ich auch schon ab und zu mal. Ausbrennen geht gut er darf nur nicht so heiß werden. Ich nehme dazu einen Propanbrenner den Püff lege ich schräg , damit der Rauch gut abziehen kann, dann wird das ganze Ding schön erwärmt (nicht glühend) und wenn es anfängt zu brennnen ab und zu mal den Brenner unten reingehalten und dann schön vor sich hinbrennen lassen -Geduld haben-. Allerdings hab ich es gut da ich einen schwarz emaillierten Auspuff habe, der kann auch mal glühen, bei Chrom eher schlecht.

    mfg gert

  6. #6
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Sonst nur den Dämpfereinsatz ins Feuer schmeißen, und den Rest mit Benzin und ner Flaschenbürste reinigen...

  7. #7
    Flugschüler
    Registriert seit
    16.04.2004
    Beiträge
    321

    Standard

    oder den Kegel innen schön brennen lassen u außen immer mal wieder etwas Wasser drüber gießen. Geht am besten mit 'nem Propanbrenner. Untern immer rein mit den Flammen, außen mit H2O kühlen. wird 1a sauber und chrom bleibt ok.

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    22.03.2004
    Beiträge
    122

    Standard

    Also wenn der Pott eh schon Rost ansetzt, wie wärs mit nem Neuen. Gibts schon für 20,- Euro.

  9. #9
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Original von KoelnerSchwalbe:
    Also wenn der Pott eh schon Rost ansetzt, wie wärs mit nem Neuen. Gibts schon für 20,- Euro.

    Leider ist deren Qualität so schlecht, daß die schon im Laden rosten.
    ...

  10. #10
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.03.2004
    Beiträge
    76

    Standard

    sodele hy,
    hab vorhin den auspuff abgeschraubt und mit der flaschenbürste und viel wasser geputzt (ausbrennen im wohngebiet erschien mir bisl unklug). das hintere stück war fast ganz zu. hab alles wieder zusammen und dran gemacht und siehe da das ding zieht wieder und nimmt gas an wie ich es noch nicht erlebt habe, herrlich!
    unseren kleinen berge hier hab ich locker im 4. gang geschafft. jetzt bin ich mal gespannt wies an meinem riesenberg in stuggi ausschaut, werde es nachher rausbekommen und gleich posten.
    achja rost hat mein auspuff schon und auch eine delle aber deswegen gleich nen neuen kaufen seh ich nicht ein; ich will keinen schönheitswettbewerb gewinnen sondern nur gut fahren können. außerdem ist der noch original und in ner ziemlich solide wirkenden bauweise gebaut, so schnell rostet der nicht durch

    soweit so gut

    bis später

    oitaR

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.03.2004
    Beiträge
    76

    Standard

    dödeldidö
    haha bin grad heimgekommen, die schwalli lief super den "angstberg" hoch sogar im 4.gang!!! und das letzte, das steilste stück dann im 3. echt cool.
    bei der rückfahrt den berg runter ist sie mir komischerweise ausgegangen, hab kein gas mehr gegeben weil ne kurve kam, keine kupplung gezogen also wie motorbremse und dann ging sie aus ?(
    naja ne weile gerollt kupplung immer wieder kommen lassen und irgendwann ging sie dann wieder, kurz drauf ca 300m war sie wieder aus; ich also angehalten wollt schon anfangen nach der zündkerze zu schauen habs aber nochmal versucht und siehe da sie tat und ging die nächstenca 15-20 km einwandfrei.

    ich hoff mal das wiederholt sich nicht aber nichtsdestotrotz mag ich meine schwalbe jetzt wieder

    oitaR

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    @oitaR,

    das Ausgehen bei der Bergabfahrt hängt sicher damit zusammen, dass Du den Motor als Bremse benutzt hast (das könnten schon erste Anzeichen von Kolbenklemmern gewesen sein). Beim Zweitakter sollte man auch bergab ab und zu etwas Gas geben, damit die Schmierung des Motors gewährleistet ist.

    Quacks der ältere

  13. #13
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    1.442

    Standard

    Kann ich so nicht stehenlassen.
    Wenn du beim Bergabfahren immer nur ein bisschen Gas gibst hast du schneller einen Klemmer als wenn du kein Gas gibst.
    Grund: Durch die hohe Umdrehungszahl des Motors hast du sehr starke Luftströme. Durch die Düse kommt aber nicht entsprechend viel Kraftstoff, weil man ja nur ein wenig Gas gibt. Folge: Extrem mageres Gemisch und dadurch auch schnell einen Klemmer.
    Wenn du nun aber den Gasschieber zu lässt hast du an der Leerlaufdüse einen sehr starken Sog, verbunden mit ganz wenig Luft die nur noch durch den geschlossenen Schieber strömen kann. Dadurch gibts ein saufettes Gemisch, das auch nicht zündet weils so fett ist. Und das ist doch wohl besser zum Schmieren geeignet als die dünne Brühe bei geöffnetem Schieber, oder?

    MfG Tilman

  14. #14
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    64

    Standard

    Nein, ich denke, dass folgendes gemeint war:

    Bei Bergabfaehrten ab und zu mal auskuppeln und Gas geben, damit der Motor mit normalem Gemisch geschmiert wird zwischen den mageren Phasen der Talfahrt..

    Edit: Ich mach das so alle 500-1000 Meter. kA, ob das angemessen ist..

    tapas

  15. #15
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.03.2004
    Beiträge
    76

    Standard

    Danke für die Tipps!
    Werde heute dann mal öfter auskuppeln und a bisl Gas geben damit der Kolben nicht klemmt.

    Ciao oitaR

  16. #16
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    64

    Standard

    Ok..

    Uebrigens: Ich habe den Tip aus der Bedienungsanleitung, die man auch im Netz findet :) Alle 500-1000 Meter ist wahrscheinlich uebertrieben, aber wie lautet der Spruch so schoen: Better safe than sorry :)

    tapas

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lange Berg hoch, Motor aus?
    Von sebse im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.09.2005, 09:37
  2. Kreisverkehr macht Spaß
    Von Baumschubser im Forum Smalltalk
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.06.2005, 22:56

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.