+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: 1.Gang=>Kupplungs-Problem


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von bobber
    Registriert seit
    28.11.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    94

    Icon Sad 1.Gang=>Kupplungs-Problem

    Hi,
    habe KR51/2, 4-Gang-Schaltung.

    Ok, ich versuch mein Problem so gut wie möglich zu beschreiben - ist aber kompliziert !!
    Wäre schön, wenn jemand helfen kann, ich bin leider mit meinem Können am Ende..
    Und ich weiß natürlich, dass solche Ferndiagnosen immer schwer sind .

    Trotzdem Dank im Voraus.

    Folgendes Problem:
    1. Wenn ich im Stand (Motor läuft, Kupplungshebel angezogen) in den 1. Gang schalte, geht der Gang zwar rein, aber die Drehzahl geht runter, und es gibt einen leichten Ruck nach vorne.
    Ich kann das Moped jedoch im Stand halten - es fährt also nicht vorwärts und geht auch nicht aus. Es scheint so, als würde die Kupplung nicht richtig trennen.

    2. Wenn Motor aus ist, ist es bei gezogener Kupplung im 1. Gang schwer das Moped zu schieben. Es gibt so zu sagen einen Widerstand beim Schieben. (Normalerweise müsste es doch in diesem Zustand leichtläufig ohne Widerstand rollen/ schieben lassen ! )
    Das ist aber nur im 1. Gang so. Im 2., 3. etc Gang geht es ohne Probleme.

    2. Auch beim Fahren wenn ich vom Gas gehe, gibt es sofort einen Widerstand (in allen Gängen), und ein Geräusch das ich nicht so gut beschreiben kann. Im Leerlauf ist alles in Ordnung.

    3. Ich habe aber schon mehrfach Gänge und auch Kupplung, Ölstand geprüft / eingestellt.
    Und Komisch ist auch, dass es nur im 1. Gang so ist.... !!!

    4. Habe Kupplungsdeckel jetzt zwar noch nicht abmontiert gehabt. Aber die Kupplung / Lamellen sah durch die Öleinfüllschraube in Ordnung aus.

    Ich frage mich echt, was ich falsch mache? Bzw. was das Problem sein könnte?
    - evtl. zieht Motor irgendwo Falschluft ?
    - evtl. innerer Kupplungshebel (dort wo man den Zug am Motor einhängt) oder die Feder defekt??
    - evtl. Kupplung/Lamellen/Federn defekt ?

    Ich weiß echt nicht weiter... vermute aber, dass es höchstwahrscheinlich irgendwas an der Kupplung ist.
    Nur was genau - da komme ich nicht weiter.

    Wenn ihr ne Lösung habt freue ich mich darüber.
    Vielen Dank für Eure Hilfe

    lg bobber

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die Kupplung trennt nicht richtig, das ist doch offensichtlich.

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von Jah-young
    Registriert seit
    02.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    55

    Standard

    Ich denke du musst die Kupplung richtig einstellen. Am Kupplungspaket!
    Wenn du Dir ganz unsicher bist, nimmst du den linken Deckel ab und beobachtest mal was an der Kupplung passiert, wenn du die Kupplung betätigst.


    Das Problem hast du auch in den höheren Gängen, aber durch die Übersetzung merkst du das beim Schieben nur im ersten Gang.

  4. #4
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Die Kupplung sollte mal richtig eingestellt werden.

    Dann klappt es auch mit der Trennung!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Du kannst folgenden Test machen: Moped aufbocken und zwar so das das Hinterrad frei drehen kann, Motor anwerfen und 1.Gang einlegen und Kupplung ziehen, wenn du das drehende Hinterrad mit der Fußspitze anhalten kannst (aber nur an den Reifen drücken, nicht den Fuß zwischen die Speichen stecken) dann ist die Kupplung richtig eingestellt.
    Wenn sich das Hinterrad nicht stoppen läßt trennt die Kupplung nicht richtig und muß eingestellt werden.
    Das Hinterrad dreht sich auf Grund der Funktionsweise der Kupplung immer leicht mit, das ist kein Fehler.

    mfg Gert

  6. #6
    Glühbirnenwechsler Avatar von Jah-young
    Registriert seit
    02.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    55

    Standard

    VIDEO

    Ich hoffe, jetzt klappts.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von bobber
    Registriert seit
    28.11.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    94

    Standard

    Vielen Dank für die Hilfe !!

    Super Video. Aber genau so hatte/habe ich es bereits eingestellt..
    Das Problem ist, ich kann z.B. die Stiftschraube an der Kupplung nicht weiter reindrehen, um den inneren Kupplungshebel weiter zu verstellen. Sie ist schon ganz drinnen. Hebel steht dann bei ca. bei 85°. Bei Hebel in ca. 90° Stellung verändert sich nichts.
    Aber ich werde (morgen) mal den Deckel abnehmen und schauen...evtl. ist ja doch etwas an dem Korb oder den Lamellen etc.

    Mann , seid ihr schnell !!!!

    edit1: Ach den Test mit dem Fuß. Ok, den mach ich gleich noch mal. Mal sehen...

    edit2: Fußtest erfolgreich, ließ sich stoppen.
    edit3: Ja, Hebel hat Spiel.
    Getriebeöl war LiquiMoly SAE 80W GL4 -- jetzt nach Wechsel Addinol SAE 80W GL3.

    Das mit dem verlorenen Stift muss ich noch nachschauen, könnte natürlich auch sein.... Denke aber nicht. Kann das denn sein?? Habs grade nicht vor Augen, aber die können doch nich einfach so rausfallen, oder? -- Du meinst doch diese 3 Kupplungsdruckstifte Oder?

    Die anderen Sachen muss ich morgen testen.

    Danke erst einmal..gute Tips!!!

    lg.
    Geändert von bobber (06.03.2011 um 21:13 Uhr)

  8. #8
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    dann war eventl. das falsche getriebeöl drin.
    nimm mal runter die kupplung und schau dir die lamellen mal an. im best of the nest gibt es einen guten treadt drüber.und wenn du schon alles draussen hast, dann zieh auch mal den inneren kupplungshebel und schau nach ob die fläche unten stark eingelaufen ist. sollte dies der fall sein, kannst du an der schraube nicht mehr viel drehen bzw stellen
    manche kennen mich, manche können mich

  9. #9
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Wie sieht es denn mit der Einstellung am Kupplungshebel aus? Hat der Hebel 1-2mm Spiel bevor der Zug bei der Hebelbetätigung bewegt wird?

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  10. #10
    Glühbirnenwechsler Avatar von Jah-young
    Registriert seit
    02.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    55

    Standard

    Oder Dir ist in ein Stift verlorengegangen?

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    das hier ist ein klein bisschen umfangreicher als das video von eths...
    ..shift happens

  12. #12
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Wenn Du alles korrekt eingestellt hast , hast Du eventuell Späne / Abrieb im Öl , das sich gerne mal zwischen den Lamellen aufhält , da hilft altes Öl raus , Kupplungsbelege reinigen und das Getriebe mit neuem Öl befüllen
    Immer schön den Auspuff freihalten

  13. #13
    Glühbirnenwechsler Avatar von bobber
    Registriert seit
    28.11.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    94

    Standard

    UPDATE der Änderungen:

    Also es sieht wie folgt aus:
    Das Problem mit der Kupplung ist etwas besser geworden, jedoch nicht befriedigend.

    Ich habe folgendes gemacht:

    - Den Test, mit dem fuß zu stoppen habe ich nochmals gemacht, habe glaub beim ersten Mal falsch gemacht. Habe jetzt dazu 1. Gang mit gezogener Kupplung versucht, mit Schuh seitlich auf den Reifen zu drücken, um den Reifen anzuhalten. Das ging nicht -> daher trennt Kupplung doch nicht richtig !!
    - Das Öl war vor dem Wechsel ziemlich voll mit Spänen, jetzt ist neues drin. Außerdem war etwas zu viel drin. Ca. 450 ml.
    - Die Kuppplungsbeläge habe ich noch nicht überprüft, da ich noch nie das Paket auseinander genommen habe. Mit der Anleitung aus dem Wiki werde ich es aber mal versuchen um die Kupplung beurteilen zu können - Das mache ich jetzt !!!
    Man kann das Paket doch mit umgedreht aufgeschraubter Druckplatte auseinandernehmen - Richtig? Wenn aber die Tellerfeder kaputt ist, komme ich nicht weiter..
    - Der innere Kupplungshebel war eingelaufen und der untere Gummi eingerissen, ich habe das komplett erneuert. Auch die Feder für den Hebel erneuert. Jedoch funktioniert die Kupplung trotzdem nur mit ganz herausgedrehter Schraube am Lenker.
    Ich muss jetzt noch Prüfen, ob evtl. die Druckstangen zu kurz sein könnten -- dazu muss ich mal die Originalmaße raussuchen. Leider im Schwalbebuch nichts dazu gefunden für 4-Gang.
    - Vielleicht der Kupplungszug zu lang?
    - Ich habe das Gefühl, dass evtl. das Kupplungspaket irgendwo nen Haken hat. Beim Prüfen / Kupplung angezogen, hat es eine ganz leicht seitliche Neigung gehabt - aber wirklich nur minimal.

  14. #14
    r_p
    r_p ist offline
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    51

    Standard

    Die 2 langen Druckstangen bei der M5x1 sind 70 mm lang.
    KR51/2N

  15. #15
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von bobber Beitrag anzeigen
    - Ich habe das Gefühl, dass evtl. das Kupplungspaket irgendwo nen Haken hat. Beim Prüfen / Kupplung angezogen, hat es eine ganz leicht seitliche Neigung gehabt - aber wirklich nur minimal.
    Es könnte sein, dass die Nuten vom Kupplungskorb (wo die Reibbeläge drinnen sitzen) ausgeschlagen sind. Dann bleiben meistens auf einer Seite die Beläge (oder ein Belag) in den Vertiefungen hängen, das Kupplungspaket verkanntet, und die Kupplung trennt nicht sauber.

    Das würde die seiliche Neigung beim Abheben erklären.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  16. #16
    Glühbirnenwechsler Avatar von bobber
    Registriert seit
    28.11.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    94

    Beitrag

    thx@r_p

    UPDATE Änderungen heute:

    Die Nuten habe ich leider nicht kontrolliert, Korb sah aber ok aus.

    Habe folgendes geändert:

    - Kupplung ausgebaut und Paket geöffnet. Nur dumm, dass ich dann, nachdem ich die Scheiben abgenommen hatte, auch noch die Druckplatte abgeschraubt habe... somit ungewollt alles auseinander genommen. Zum Glück hatte ich noch ein altes Paket.. ich Idiot.
    - Die Scheiben gereinigt. Dabei ist mir aufgefallen, dass sie wie im Tutorial gezeigt, diese Schleifspuren haben. Auch der Lamellenträger hat diese Spuren. Frage ist, ob ich jetzt neue brauche, oder ob ich diese noch verwenden kann? Bzw. liegt es an diesen Reibspuren?

    - Alles wieder zusammengebaut. Dabei ist mir aufgefallen, dass an 4 Stellen die Lamellen nicht mittig im Korb sitzen, sondern auf einer Seite. Auf der anderen Seite ist 0.2 - 0,3 mm Spiel vorhanden.
    - Außerdem hatte ich ne neue Druckschraube für den Kupplungskorb bestellt. Sie ist ca. 5 mm länger als die alte.
    Ich habe sie dann eingebaut - viel besser.
    - Trotzdem ging die Kupplung bei 90° Stellung, nur bei ganz herausgedrehter Lenkerschraube.

    Was ich dann gemacht habe ist: Ich habe den inneren Kuppl. Hebel nun mittels der Druckschraube so eingestellt, dass er nicht mehr 90° Grad zeigt, sondern ca. 70°. Damit geht es jetzt ohne die Schraube ganz rauszudrehen - und die Kupplung trennt jetzt auch gut. Aber das ist ja auch nicht die optimale Lösung.

    Hmmm....---- Könnte eigentlich nur noch sein, dass die Tellerfeder nicht mehr genug Spannung hat, oder die Druckstangen zu kurz, oder ?

    Hier mal Bilder: (man beachte im Hintergrund die Dose )
    Geändert von bobber (15.03.2011 um 21:36 Uhr)

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. problem kupplungs ausbau
    Von schreihals im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.06.2008, 19:04
  2. Kupplungs problem
    Von Harlekin im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.04.2005, 02:31

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.