+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: /1 K knattert nicht mehr sondern bollert...


  1. #1
    Flugschüler Avatar von oeggen78
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    375

    Standard /1 K knattert nicht mehr sondern bollert...

    Hi,

    bräuchte mal nen paar Denkanstöße bezgl. meiner Schwalbe. Hab da ein komisches Motorengeräusch, das das erste Mal auf der Fahrt nach Suhl vor paar Wochen sporadisch aufgetreten is. Seitdem bin ich nochmal einige 100km gefahren, und das Geräusch kommt immer öfter, bzw. trat es gestern und heute dauerhaft auf.

    Ich weiß, dass Geräusche schwer zu beschreiben und noch schwerer zu diagnostizieren sind, aber ich versuchs trotzdem mal.

    Also das "Bollern" tritt zumeist beim Gaswegnehmen/im Schiebebetrieb auf, seit kurzem aber auch bei ganz niedrigem Gas beim Dahinrollen. An sich hört es sich erstmal nicht besorgniserregend an (nicht metalisch, kein rasseln, klappern usw.), aber Gedanken mache ich mir schon, was da nicht stimmen könnte...
    Das "Bollern"/Wummern"/"Blubbern" kommt aus der Motorgegend und hängt mE mit dem Abgastakt zusammen, da beim Auftreten von "Bollern" das normale "Knattern" am Auspuff komplett ausbleibt

    Es handelt sich um nen M53 (16N1-5 Vergaser, 6V Unterbrecher), der vor ca. 3tkm tutto kompletti regeneriert wurde.
    Ausprobiert habe ich natürlich auch schon einiges, aber Abhilfe hat bis jetzt nix gebracht.
    Hier mal ne Aufstellung, was bis jetzt alles gemacht wurde (nach Auftreten des Geräusches):

    -mehrere Zündkerzen durchprobiert
    -Vergasereinstellungen variiert (mal leicht fett, mal leicht mager, Teillastnadel höher/tiefer), Kerzenbild dabei immer nahe am Ideal
    -Zündung kontrolliert und verschiedene Einstellungen gefahren (mal mehr in Richtung früh, mal in Richtung spät)
    -bei Kolben/Zylinder sind beim Drehen per Hand keine Geräusche/"schwergängigen Stellen" feststellbar
    -ZK über Kreuz leicht nachgezogen
    -Luftleitbleche und anderes Gedöns kontrolliert und festgeschraubt
    -letztlich noch in den Auspuff geguggt, der is frei

    Weiß jetzt auch nimmer, was ich noch ausprobieren kann um das komische Bollern wegzubekommen...
    Ach ja, die Schwalbe läuft an sich recht fein, hat gutes Standgas, springt sofort an und macht die 60 in der Regel ohne Probleme, wenn nur dieses vermaledeite Geräusch nicht wäre...

    Danke für Anregungen und Tipps,
    Gruß, Alex
    Geändert von oeggen78 (18.06.2011 um 18:30 Uhr) Grund: "done"-Liste erweitert

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Schonmal den Auspuff festgeschraubt? Der wird bei langen Fahrten fast unvermeidlicherweise am Krümmer lose.

  3. #3
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    655

    Standard

    Oder die Muffe vom Luftfilter ist lose und der Vergaser zieht Luft von irgendwo her?

  4. #4
    Flugschüler Avatar von oeggen78
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    375

    Standard

    Hi,

    den Krümmer schraub ich regelmäßig fest, der vibriert sich wirklich ständig los...
    Hab vor paar Tagen auch neue Dichtungen dort verbaut, ist jetzt richtig dicht, vorher hats immer bissl gesifft. Das Problem besteht trotzdem bzw. ist stärker geworden.

    Die Muffe vom Vergaser ist auch fest drauf und der komplette Ansaugweg ist dicht.

    Noch jemand input für mich?

    Gruß, Alex

  5. #5
    Tankentroster Avatar von binroot
    Registriert seit
    29.09.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    178

    Standard

    Wurde auch die Kurbelwelle erneuert?
    Ich hatte ähnliches Problem bei neutraler Motorleistung. Beim Beschleunigen und Verzögern des Motors alles Bestens, nur bei Lastwechsel bzw. Neutralbereich ein "Bollern.

    Da hatte sich leider das untere Pleuellager aufgelöst.

  6. #6
    Flugschüler Avatar von oeggen78
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    375

    Standard

    Hi,

    KW wurde natürlich auch erneuert. Das ganze hört sich nicht mechanisch an, und ohne große Not zieh ich den Zylinder erstmal nicht...*g*

    Da Veränderungen an der Zuendung nichts bewirkten, hab ich stark den Vergaser im Verdacht.
    Irgendwie stimmt beim Ausstoß der Abgase/der Gemischbildung was nicht. Nen magerer VW Boxer "hustet/bollert" ähnlich in den Pott, wenn man das vergleichen kann. Richtige Fehlzuendungen sind es nicht und es kommt bei der Schwalbe aus der Gegend Zylinder/Kruemmer...

    Alles bissl doof zu Beschreiben, ich weiß :)
    Vlt. kann ich ja mal ne Hoerprobe einstellen...

    Danke und Gruß, Alex

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Wenn der Motor also bei geschlossenem Gasschieber "bollert", dann versuch's mal mit einem magereren Leerlaufgemisch. Beim 16N1-Vergaser machst du dazu die Leerlaufluftschraube etwas weiter auf, die Möglichkeiten sind hier aber begrenzt.

  8. #8
    Flugschüler Avatar von oeggen78
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    375

    Standard

    @Schwarzer Peter: Ok, dann versuch ich mein Glück nochmal bei der Feineinstellung :)

    Meinste der 16N3 waere die bessere Wahl, bzgl. des Leerlaufsystems? Der viel geruehmte Bing is fuer die /1 ja nicht zulässig!?

    Gruß, Alex

  9. #9
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Ja, das Standgassystem ist die entscheidende Verbesserung vom N1 zum N3. Nein, einen BING mit Typzulassung gibt's für die /1 nicht. N3 ist aber schmerzfrei, erlaubt, Flansche und Seilzüge passen direkt. Du brauchst den 16N3-11.

  10. #10
    Flugschüler Avatar von oeggen78
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    375

    Standard

    Moin Leude,

    ich glaub das Problem is behoben und ich möchte euch die Lösung nicht vorenthalten

    Nach der ganzen Einstellerei und Rumprobiererei von Vergaser und Zündung bin ich drauf gekommen, dass das Geräusch vlt. doch nen mechanischen Hintergrund haben könnte... von nem Schaden an Zylinder/Kolben etc. wollte ich erstmal nix wissen, also nochmal Luftleitbleche etc. festgeschraubt. Keine Besserung...
    Gerade hab ich nochmal bissl geschraubt, dabei den Auspuff neu ausgerichtet und die hintere (!) Motoraufhängung fester angezogen. Jetzt kommts: Das Geräusch is nicht mehr da! *freu*

    Irgendwie hat der Motor bei oben beschriebenen Fahrzuständen so ne Resonanz entwickelt, dass dabei dieses unangenehme "Bollern/Wummern" entstanden is. Mit neu ausgerichtetem Auspuff und gut angezogener (!) hinterer Aufhängung (die vordere soll man wg. dem Gummilager und der "labilen" Ausführung der Halterung ja eh nicht so anknallen!?) is jetzt Ruhe!

    Schäm mich ja bissl für die primitive Ursache... und da schraubt man stundenlang drum herum. Naja, aus solchen Sachen lernt man und die Schwalbe is jetzt auf jeden Fall hervorragend gewartet und für die nächsten paar Tkm gut!

    Danke an alle Helfer hier im Forum,

    Gruß, Alex

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schraube nicht nur locker sondern fehlt.
    Von Postman0711 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 21:16
  2. Blinker blinkt nicht, sondern leuchtet durchgehend
    Von marcanfa1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.03.2008, 16:07
  3. nix simson sondern yamaha einstellungs-(?)problem
    Von thesoph im Forum Smalltalk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.11.2004, 14:07

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.