+ Antworten
Seite 2 von 14 ErsteErste 1 2 3 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 210

Thema: 10% Biosprit ab 1.1.09 (Allgemeines zu E10)


  1. #17
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    Wie gesagt. 100 Oktan. Klopfen wird da gar nix. Gegenteil. Rein theoretisch könnte mann den zzp weiter nach früh verlagern und hätte einen gewissen Leistungszuwachs. Rein theroretisch wie gesagt... Ich hatte es mal E85 bei meiner alten Ciao versucht. War nich so toll. Trotz größerer HD is sie nicht richtig gelaufen und läuft jetzt mit normalem Gemisch auch nicht mehr so wie früher.
    Also überlegt es euch es ausprobieren wollt.

  2. #18
    Aga
    Aga ist offline
    Zündkerzenwechsler Avatar von Aga
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    Sömmerda
    Beiträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbe73
    Wie gesagt. 100 Oktan. Klopfen wird da gar nix. Gegenteil...
    Okay, falsch ausgedrück....mein Fehler... ich meine natürlich das Gegenteil....Klingeln!!!... sorry

    Tankt mal beispielsweise E50 in einen Viertakter (da reicht der Rasenmäher). Ich hatte es in meiner V2 drin und die hatte gar fürchterliche Anfälle gehabt. Ich dachte manchmal, die hat 'ne Türklingel verschluckt.
    Mein Rasenmäher klang so, als ob er jeden Augenblick in seine Einzelteile zerspringen wollte. Der Ethanolanteil ist nicht zu unterschätzen. Ein Leistungszuwach kann man sich durchaus vorstellen, wenn die Zündung perfekt eingestellt wurde.

  3. #19
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von Aga
    Zitat Zitat von Schwalbe73
    Wie gesagt. 100 Oktan. Klopfen wird da gar nix. Gegenteil...
    Okay, falsch ausgedrück....mein Fehler... ich meine natürlich das Gegenteil....Klingeln!!!... sorry

    Tankt mal beispielsweise E50 in einen Viertakter (da reicht der Rasenmäher). Ich hatte es in meiner V2 drin und die hatte gar fürchterliche Anfälle gehabt. Ich dachte manchmal, die hat 'ne Türklingel verschluckt.
    Mein Rasenmäher klang so, als ob er jeden Augenblick in seine Einzelteile zerspringen wollte. Der Ethanolanteil ist nicht zu unterschätzen. Ein Leistungszuwach kann man sich durchaus vorstellen, wenn die Zündung perfekt eingestellt wurde.
    Fast Klingeln ist der Vorläufer vom Klopfen. Nicht das Gegenteil !!

    Was du beschreibst sind die Auswirkungen eines zu mageren gemisches eben weil man die Düsen vergrößern muß ab einem gewissen Ethanolanteils.

    Bei E10 aber noch nicht !!

  4. #20
    Aga
    Aga ist offline
    Zündkerzenwechsler Avatar von Aga
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    Sömmerda
    Beiträge
    49

    Standard

    Wie würdest du diesen Effekt / Motorgeräusch sonst bezeichnen? Der Klang erinnerte mich schon eher an ein Klingeln, daher meine Wortwahl. Normal war das jedenfalls nicht oder meinst du, daß dies wirklich nur am Luftanteil lag? Ich bin da nicht so ganz auf dem Laufenden, wieviel Sauerstoff bei der Verbrennung von Alkohol mehr benötigt wird, im Gegensatz zu Benzin.

  5. #21
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ist ja auch richtig.. Heißt klingeln... Stärker wirds zum Klopfen.... Ist ein und das selbe: Frühzündung

    Beim Ethanol kommts eher vom Gegenteil. Alkohol hat nen geringeren Brennwert --> Benzingemisch zu mager --> Sauerstoffüberschuß --> heftigere schnellere Reaktion mit höherer Hitze --> Heißerer Motor wobei dann das zu magere Gemisch noch früher zündet

  6. #22
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    E85 besteht zu 85% aus Ethanol und 15% Superbenzin.
    Zwar ist der Brennwert des Gemischs niedrieger als beim Otto-Kraftstoff, dafür aber die Oktan-Zahl (mit 120 oder so) deutlich höher was wiederum eine höhere Verdichtung und somit Mehrleistung oder weniger Verbrauch bei gleichbleibender Leistung bedeutet.

  7. #23
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbe73
    E85 besteht zu 85% aus Ethanol und 15% Superbenzin.
    Zwar ist der Brennwert des Gemischs niedrieger als beim Otto-Kraftstoff,
    Ja das stimmt

    dafür aber die Oktan-Zahl (mit 120 oder so) deutlich höher was wiederum eine höhere Verdichtung und somit Mehrleistung oder weniger Verbrauch bei gleichbleibender Leistung bedeutet.
    Nein so wie dus geschrieben hast könnte man glauben höhere Verdichtung und man bekommt sogar mehrLeistung. Ethanol hat nen geringeren Brennwert. Das läßt sich nicht durch ein wenig mehr Verdichtung ausgleichen.
    Mit Ethanol wird man immer mehr verbrauchen bei gleicher Leistung oder gleich viel bei weniger.

  8. #24
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    Da muss ich dir wiedersprechen!
    Es ist ja bekannt, das wenn man die Verdichtung erhöht (zb. durch planen, abdrehen des Zylinderkopfes) Eine gewisse Leistungssteigerung des Motors ereichen kann. Dieses wiederum ist allerdings durch die unkontrolierbare Selbstentzündung des Gemisches (klopfen) bei "normalen" Kraftstoffen sehr begrenzt.
    Da E85 ja 110 Oktan hat, ist dieser Kraftstoff eine ganze Ecke "klopffester" als zb Normalbenzin. Man "könnte" sozusagen durch erhöhen des Verdichtungsverhältnisses eine Leistungssteigerung erreichen, die in dieser Art mit Normalbenzin nicht durchzuführen wäre.
    Ein Optimal angepasster Motor vorrausgesetzt.

    Mit dem Kraftstoffverbrauch ist so eine Spekulation die noch nicht getestet ist. Bei mir zumindestens nicht. Ich bin mir mittlerweile aber auch sicher das der Verbrauch nicht sinken wird.
    Ich habe das Projekt E85 erstmal schlafen gelegt. Bin viel zu beschäftigt mit meinem Schwälbchen, die hoffendlich nie sowas zu futtern bekommen muss.

    Mit der Verdichtung war vieleicht etwas schlecht formuliert. Natürlich bekommt man durch E85 keine höhere Kompression.

  9. #25
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbe73
    Da muss ich dir wiedersprechen!
    Es ist ja bekannt, das wenn man die Verdichtung erhöht (zb. durch planen, abdrehen des Zylinderkopfes) Eine gewisse Leistungssteigerung des Motors ereichen kann. Dieses wiederum ist allerdings durch die unkontrolierbare Selbstentzündung des Gemisches (klopfen) bei "normalen" Kraftstoffen sehr begrenzt.
    Da E85 ja 110 Oktan hat, ist dieser Kraftstoff eine ganze Ecke "klopffester" als zb Normalbenzin. Man "könnte" sozusagen durch erhöhen des Verdichtungsverhältnisses eine Leistungssteigerung erreichen, die in dieser Art mit Normalbenzin nicht durchzuführen wäre.
    Ein Optimal angepasster Motor vorrausgesetzt.
    Ja nur vergleichst du Äpfel mit Birnen.
    Klar für ein Normalbenzin eingesteller Motor kann bei E85 die Verdichtung erhöht werden
    Das ergibt Mehrleistung gegenüber den Betrieb mit E85 ohne Verdichtungserhöhung

    Aber es gibt keine Mehrleistung gegenüber dem Betrieb des Motors mit normaler verdichtung und Benzin da Benzin seine Mehrleistung aus seinem Brennwert ziehen kann.


    Mit dem Kraftstoffverbrauch ist so eine Spekulation die noch nicht getestet ist. Bei mir zumindestens nicht. Ich bin mir mittlerweile aber auch sicher das der Verbrauch nicht sinken wird.
    Ich habe das Projekt E85 erstmal schlafen gelegt. Bin viel zu beschäftigt mit meinem Schwälbchen, die hoffendlich nie sowas zu futtern bekommen muss.
    Wie gesagt. Normal mit E85 getankt: großer Leistungsverlust --> Für Gleiche Leistung Mehrverbrauch
    Verdichtung erhöht --> Mehr leistung gegenüber vorher aber immernoch weniger Leistung als mit Benzinbetrieb --> Benzinverbrauch steigt


    Mit der Verdichtung war vieleicht etwas schlecht formuliert. Natürlich bekommt man durch E85 keine höhere Kompression.
    Verdichtung = Kompression

  10. #26
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    Warum vergleiche ich Äpfel mit Birnen?
    Wenn du jetzt sagst das ein modifizirter Motor mit E keine Mehrleistung hat wie ein ori-Motor mit Benzin, dann hast du es bestimmt getestet,oder?
    Wieviel Leistungsverlust hat man denn gegenüber Benzin?

    Des weiteren ist mir schon klar das aus dem Verdichtungsverhältniss die Kompression resultiert.
    Is mir auch jetzt langsam wurscht, da ich denke das wir schon lange die Frage des Treadstellers beantwortet haben.

  11. #27
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbe73
    Wenn du jetzt sagst das ein modifizirter Motor mit E keine Mehrleistung hat wie ein ori-Motor mit Benzin, dann hast du es bestimmt getestet,oder?
    Wieviel Leistungsverlust hat man denn gegenüber Benzin?
    Das brauch ich nicht testen. Das ist bekannt.
    Ethanol hat bei fast gleicher Dichte fast 40 % weniger Heizwert.
    Das erhöhen der Kompression verbessert zwar den Wirkungsgrad eines Motors aber mehr rausholen als da ist kann auch er nicht.

    Der Mehrverbauch liegt bei mordernen Autos zw 10 und 30 % je nach Fahrweise.

  12. #28
    Tankentroster
    Registriert seit
    27.08.2006
    Beiträge
    202

    Standard

    Hallo,
    habe mich gerade über E 10 informiert.
    Das Hauptproblem bzgl. dieses Sprit ist, dass Ethanol viel aggressiver ist als Benzin.
    Hat sich darüber mal einer Gedanken gemacht?

    Ciao

  13. #29
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ist bei 10 %iger Mischung bei uns kein Problem.

  14. #30
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Zitat Zitat von Shadowrun
    Ist bei 10 %iger Mischung bei uns kein Problem.
    Ich denke auch, dass das vielmehr Panikmache ist. Bei 30% oder mehr wirds sicher interessant, aber 10% geht bestimmt noch problemlos.

  15. #31
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    26.11.2006
    Beiträge
    784

    Standard

    eine simme ist doch eigetnlich robust wie ein panzer. Da der Motor nicht mit technischen Spielereien extremst optimiert ist glaube ich auch nicht dass sich das negativ auswirkt.

  16. #32
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Doch gerade das...
    ab 15-20 % war irgendwo die Grenze wo man anfangen muß den Vergaser umzustellen ist. Autos mit geregeltem Kat machen das in gewisen maße automatisch

+ Antworten
Seite 2 von 14 ErsteErste 1 2 3 4 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. >>> Allgemeines, Smalltalk, ... <<<
    Von ollipa im Forum Simsonfreunde Mittelfranken und Oberpfalz
    Antworten: 3478
    Letzter Beitrag: 24.03.2014, 15:28
  2. Frage zum Biosprit
    Von DaWichtel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 17:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.