+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 29 von 29

Thema: 150 euro für ne reparatur?! Kann ich das selbst?


  1. #17
    Flugschüler Avatar von Simmi-Heizer
    Registriert seit
    04.06.2008
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    358

    Standard

    Nö, aber tierisch selten (und unter Dieben sehr begehrt )

    mfg

  2. #18
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    34

    Standard

    ich glaub solchen dieben bin ich au zum opfer gefallen....und ich dacht ich wär die einzige schwalbe in meiner umgebung (jetzt sind 6 andere aufgetaucht )

  3. #19
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard Re: 150 euro für ne reparatur?! Kann ich das selbst?

    Zitat Zitat von Lupfi
    schwimmer hinüber & das gewinde am zylinder iss auch hinüber. Der will alleine an montage kosten 60 euro haben
    Tja der will sich auch mal ne Cola kaufen und nicht das Wasser auser Leitung saufen.
    60euro für ne Stunde arbeit? Das ist schon fast günstig.

  4. #20
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ich denke ein Preis der um die 95 Euro plus Steuer liegt sollte angemessen sein .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  5. #21
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ich möchte nicht in die staatlich festgelegte Preisliste der früheren DDR für das Wechseln eines solchen Simson-Zylinders schauen. Da hätte das Ganze vielleicht so 11,85 Ostmark gekostet, oder etwa in dem Bereich. Und da musste sich jede Werkstatt dran halten, sonst ging's wegen Preisvergehen und kapitalistischen Umtrieben ab nach Bautzen und solche Wucherer hätten mit Baumschubsers alten Kollegen Bekannschaft gemacht.

  6. #22
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    150EUR kann hinkommen. Schau dir mal Stundensätze bei richtigen Motorradhändlern an.

    Eine Werkstatt muss ja auch die Arbeit Garantie geben, die werden dann nicht eine Reparaturmutter draufbasteln, sondern gleich die Garnitur tauschen, damit das auch 100% hält.

    Ich gebe zu, wenn man das selber macht, kommt natürlich mit einem Bruchteil hin, aber das ist ja immer so, Arbeitszeit kostet halt in Deutschland richtig Geld.

    MfG

    Tobias

  7. #23
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Stimmt. Erst gestern hab ich im Fernsehen, in einem Beitrag über Schwarzarbeit gesehen, dass z.B. ein Fliesenlegergeselle 5 Stunden lang dafür arbeiten müsste, um sich für eine Stunde legal einen Fliesenleger leisten zu können.
    Scheiß Steuern, Abgaben und andere Nebenkosten!
    Daran merkste deutlich, dass hier in Deutschland was faul ist.

  8. #24
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    34

    Standard

    die erste arbeitsstunde hat der mit vergaserausbau und nachguggn schon fertig gehabt....hab halt nurn schmales schüler budged.....jaja, im osten wärs schon besser gewesen^^

  9. #25
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Zitat Zitat von Lupfi
    ...hab halt nurn schmales schüler budged.....jaja, im osten wärs schon besser gewesen^^



    Je nee ist klar
    Immer schön den Auspuff freihalten

  10. #26
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    So, da gabe ich doch glatt tatsächlich mal in "Dummschwätzers Privatarchiv" nachgeschaut und in einer alten DDR-Preisliste von 1974 rumgesucht. Damals hat der komplette Wechsel eines Zylinders (also Aus- und Einbau) bei einer Schwalbe KR51/1 staatlich vorgegeben gerade mal 5,70 Mark !!! gekostet. Beim S50 sogar nur 3,95 Mark. Mehr war für das Lösen von vier Zylinderkopfmuttern, Auspuff und Vergaser, das Abziehen und Wiederdraufstecken des Zylinders und das Wechseln einer Fußdichtung einfach nicht drin. Und ehrlich gesagt, braucht ein Profi dafür auch kaum mehr als 15 Minuten.

  11. #27
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Könn wa ja machen Dummy , aber wenn ich zum Bäcker geh und dem ein paar Pfennig fürn Brot hinwerfe schaut der mich nur verständnisslos an.

  12. #28
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von Dummschwaetzer
    So, da gabe ich doch glatt tatsächlich mal in "Dummschwätzers Privatarchiv" nachgeschaut und in einer alten DDR-Preisliste von 1974 rumgesucht. Damals hat der komplette Wechsel eines Zylinders (also Aus- und Einbau) bei einer Schwalbe KR51/1 staatlich vorgegeben gerade mal 5,70 Mark !!! gekostet. Beim S50 sogar nur 3,95 Mark. Mehr war für das Lösen von vier Zylinderkopfmuttern, Auspuff und Vergaser, das Abziehen und Wiederdraufstecken des Zylinders und das Wechseln einer Fußdichtung einfach nicht drin. Und ehrlich gesagt, braucht ein Profi dafür auch kaum mehr als 15 Minuten.
    Früher war alles besser....

    Aber eine Stunde in einer Motorradfachwerkstatt kostet schnell mal 100EUR, 30min für Zylinderwechseln und Vergaser reinigen einstellen sind dann drin... Das macht dann die 60EUR stundenlohn schnell bezahlt.

    Wenn die Werkstatt dann einen Nachbau-Zylindersatz+Kleinkram nimmt, kostet der auch 40EUR, Vergaserkleinteile 15EUR.

    Sind wir auch bei über 100EUR locker.

    Der Stundenlohn kann wirklich hinkommen, nur die Teile sind arg teuer.

    MfG

    Tobias

  13. #29
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi
    Früher war alles besser....
    Nein, die Nennung dieser alten Ostpreise sollte hier nur rein informativen Charakter haben, falls es jemanden interessiert, der nicht hunderte, bis hoch unter die Decke prall gefüllte Hallen als Privatarchiv hat.
    Das soll bei weitem kein Statement sein, dass früher und schon gar nicht in der DDR irgendwas (oder gar alles ) besser gewesen sei. Da hat sich sicher der kleine Mann oft auch nur irgendwie durchgewurschtelt und mit den unzureichenden Verhältnissen arrangiert, weil das Land übel von einem ebenso üblen Dachdeckerlehrling und dessen Schergen geknechtet wurde. Da war die Kacke ganz schön am dampfen und es wurde höchste Zeit, dass der Laden zusammengebrochen ist.
    Allerdings muß ich zugeben, dass es solche Auswüchse an Inkompetenz, Dummheit, Dreistigkeit und Maßlosigkeit, wie sie heutzutage in Deutschland und der Welt bei Banken, einigen Managern und etlichen anderen Flachpfeifen hervortreten, so ganz bestimmt nicht gegeben hätte.
    Da wäre die Rübe gerollt.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Kann man eine angegammelte Kurbelwelle selbst regenerieren??
    Von meskalin666 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 17:55
  2. Zündung verstellt sich von selbst? der Zzp KANN nicht stimme
    Von Schluden im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.04.2008, 09:10

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.