+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 68

Thema: 2. Gang


  1. #17
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Die Anschläge begrenzen nur den 1 und den 3 Gang , das hat mit dem 2 nichts zu tun .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  2. #18
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Die Anschläge begrenzen nur den 1 und den 3 Gang , das hat mit dem 2 nichts zu tun .
    mfg
    huch, das halte ich nun aber für nicht korrekt. man belehre mich gern eines besseren aber die vordere einstellschraube begrenzt den schaltweg immer beim hochschalten, also auch vom ersten in den zweiten. das gibt die mechanik doch so vor! und wenn das so der fall ist (wovon ich bislang immer ausgegangen bin und keinen grund zum zweifeln fand), dann könnte ein einstellen der anschlagschrauben durchaus hilfreich sein.

    ehrlich gesagt würde ich mich sogar so weit aus dem fenster lehnen, als dass ich behaupten würde, dass bei komplett entfernten anschlagschrauben der erste und der dritte gang immer noch gut reingehen würden (von der überbelastung einzelner bauteile mal abgesehen) und nur der zweite probleme machen würde.

    ist dem nicht so???

    gruß sirko

  3. #19
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Zitat Zitat von totoking
    Zitat Zitat von Deutz40
    Die Anschläge begrenzen nur den 1 und den 3 Gang , das hat mit dem 2 nichts zu tun .
    mfg
    huch, das halte ich nun aber für nicht korrekt. man belehre mich gern eines besseren aber die vordere einstellschraube begrenzt den schaltweg immer beim hochschalten, also auch vom ersten in den zweiten. das gibt die mechanik doch so vor! und wenn das so der fall ist (wovon ich bislang immer ausgegangen bin und keinen grund zum zweifeln fand), dann könnte ein einstellen der anschlagschrauben durchaus hilfreich sein.



    gruß sirko
    Sehe ich ebenso.
    Man stellt die Anschläge fürs Hoch- und Runterschalten ein. Und somit sind die Anschläge auch für den 2. Gang relevant.

    ehrlich gesagt würde ich mich sogar so weit aus dem fenster lehnen, als dass ich behaupten würde, dass bei komplett entfernten anschlagschrauben der erste und der dritte gang immer noch gut reingehen würden (von der überbelastung einzelner bauteile mal abgesehen) und nur der zweite probleme machen würde.

    ist dem nicht so???
    Auch das halte ich für korrekt. Denn wenn man den Gang nicht reinbekommt,werden die Schrauben rausgedreht,dann der Gang eingelegt und die Schraube dementsprechend reingedreht
    Hinterhofbastler :-D

  4. #20
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Bevor ihr euch jetzt an die Gurgel geht, stellen wir doch mal lieber klar, daß nicht aneinander vorbeigeredet wird.

    Also: Die Anschlagschrauben begrenzen den Hebelweg. Nicht genug Weg bedeutet, daß die Gänge nicht mehr sauber rein gehen. Was Deutz sagen will, ist, daß der zweite Ganh nicht mehr richtig verrastet, also die mechanik im Motor drinnen ausgenudelt ist.
    Beide Ansichten können nun richtig sein, da es ja anscheinend auch nicht immer passiert, daß der 2. nicht reingeht.
    Vielleicht reicht einfach nur der Hebelweg nicht mehr aus wegen evtl. Verschleiß und es ist mit nachstellen getan.
    Vielleicht ist aber auch der Verschleiß der Teile schon so groß, daß neue rein müssen.
    Beides kann möglich sein. Machen wir es doch wie beim Wärmeproblem auch und fangen mit dem günstigsten an und versuchen, ob uns das Nachstellen was bringt. Wenn nicht, kann der Motor immer noch auseinander, wenn Brummipol damit nicht leben kann.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  5. #21
    Flugschüler Avatar von Bummipol
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Fürth/ Bay.
    Beiträge
    315

    Standard

    Okay, dann stell ich mal die Schaltung nach. Mein Problem is nur wie gesagt, dass ich an die hintere Schraube nicht rankomme, weil da der Rahmen davor ist.
    Ich geh mal schnell n Bild machen

  6. #22
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Da braucht's kein Bild, das wissen wir schon :)

    Für dein Raufschaltens-Problem brauchst du aber sowieso nur die vordere - und an die kommt man ohne Zerlegen ran. 10er Ring, Schraubendreher, los geht's.

    Madenschraube RAUSdrehen gibt MEHR Hebelweg, REINdrehen gibt weniger. Du möchtest RAUSdrehen - aber nicht gleich wild kurbeln, eine halbe Umdrehung ist schon eine Menge Holz. Und immer merken, wie weit du gedreht hast - dann kannst du den alten Zustand wieder herstellen, wenn's nichts bringt.

  7. #23
    Flugschüler Avatar von Bummipol
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Fürth/ Bay.
    Beiträge
    315

    Standard

    Mir is aufgefallen, dass ich an beide nicht rankomm, die vordere ist unterm Vergaser, wobei ich den eh mal ausbauen wollte, wegen Reinigung.
    Die andere ist wie gesagt vom Rahmen versperrt...

  8. #24
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    An die vordere kommt man so ran - stell Er sich nicht so an :) Ringschlüssel von oben, langer Schraubendreher von vorne.

  9. #25
    Flugschüler Avatar von Bummipol
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Fürth/ Bay.
    Beiträge
    315

    Standard

    Okay, ich hab mal gelesen, man soll sie rausdrehen, den ersten gang einlegen, Schaltwippe ganz unten halten und dann schraube reindrehen, bis man einen Anschlag spürt...
    So machen, oder einfach mal auf gut Glück ne halbe Umdrehung raus?

  10. #26
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Den DRITTEN Gang ... du willst ein RAUFschaltensproblem lösen.

    Achte darauf, dass bei der Prozedur die Schaltwippe nicht am Trittbrett ansteht, bevor sie überhaupt an der Anschlagschraube ankommt.

  11. #27
    Flugschüler Avatar von Bummipol
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Fürth/ Bay.
    Beiträge
    315

    Standard

    ACHSO, die vordere Schraube ist für den DRITTEN Gang?

  12. #28
    Flugschüler Avatar von Bummipol
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Fürth/ Bay.
    Beiträge
    315

    Standard

    FAQ Den 3. (beim M54 den 4.) Gang einlegen und den Fußschalthebel in der obersten Stellung festhalten. Vordere Anschlagschraube in gleicher Weise einstellen und kontern.
    :)

  13. #29
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Dreh die vordere Schraube einfach eine halbe Umdrehung raus und schreibe uns, was sich getan hat.....
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  14. #30
    Flugschüler Avatar von Bummipol
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Fürth/ Bay.
    Beiträge
    315

    Standard

    Es schneit zwar, aber ich machs trotzdem mal.
    Kann aber dann sofort ja noch nix sagen, es passiert ja nich immer...
    Aber ich werde berichten.
    Danke für eure Hilfe!

  15. #31
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Zitat Zitat von Bummipol
    ACHSO, die vordere Schraube ist für den DRITTEN Gang?
    Die vordere Schraube begrenzt den Schaltweg fürs Raufschalten 1>2 und 2>3.

    Und jetzt mach endlich :)

  16. #32
    Flugschüler Avatar von Bummipol
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Fürth/ Bay.
    Beiträge
    315

    Standard

    Hallo,
    habs leider nich geschafft, Vergaser war eim Weg, man kommt schon an die Schraube ran, aber ich konnte sie nicht drehen...
    Ich werd mal probiern, etwas Öl reinzutun, das festsitzende Mechanik löst, vielleicht gehts dann besser...
    Aber nicht heute, es ist sooooooo kalt...

+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schaltung KR51/1S: 1. Gang ok, 2. und 3. Gang gehen nicht
    Von PBPTU im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.08.2010, 12:00
  2. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 12:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.