+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: 2 Probleme


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von Finux
    Registriert seit
    20.08.2015
    Ort
    Donauwörth
    Beiträge
    62

    Ausrufezeichen 2 Probleme

    Hallo,
    ich habe seit knapp 3 Wochen das Edelgefährt einer Simson Schwalbe kr51/2.
    Leider wurde ich ein bisschen vom Verkäufer über den Tisch gezogen - aber das ist ein anderes Thema.
    Im Zuge dessen musste ich einen neuen, orginalen Vergaser kaufen, habe aber leider jetzt das Problem, dass meine Schwalbe öfters mal nicht voll durchzieht. Wenn ich den Vergaser reinige, zieht diese jeh nach belieben 1-7 Tage wieder gut und wird dann wieder träge im Teillastbereich/ beim anfahren.
    Ach ja - ich fahre momentan Ohne Luftfilter, da:
    a) mit die Simson nichtmehr zieht (ggf. besser einstellen)
    b) der "orginale" Luftfilter (Bastgewebe oder so) sich gerade auflöst und der neue noch nicht da ist

    Habt ihr eine Idee woran das liegen kann?

    Randdaten:
    - Motor wurde "angeblich" generalüberholt. (sieht zmd. neu aus) mit Almot-Kombi
    - Vergaser ist komplett neu (16N1-12)
    - Zündkerze neu, Vergaser ein paar mal eingestellt und Zündung ist auf Kerben (Unterbrecher 4mm bei OT offen) und öffnet gerade eben wenn die Anrisse übereinstimmen (Alufolientest) (Zündkerzenbild rehbraun)
    - habe zusätzlich einen Benzinfilter drin (Druchflussmenge vor Vergaser 200ml/min)
    ....
    ICh bin leider echt ratlos.
    Kann mir hier jemand weiterhelfen?
    mit freundlichen Grüßen
    Tobi aus Bayern

    ps: ich habe die Stoßdämpfer der Enduro verbaut. Hat das einen Nach-/Vorteil ggü den orginalen kr51/2 Dämpfern (ausser dass beide Räder auf dem Boden stehen) oder würdet ihr mir raten schleunigst umzubauen (wollte mir das Geld eigentl. für später aufheben)

    pps: Ich habe auch kein orginales Zündschloss. Alle Lichter funktionieren mit dem unterschied dass ich am Zündschloss ein zusätzliches Birnchen habe für " Leerlaufkontrolle" was aber bei mir eine "Zündung-an-Leuchte" ist. ABer die 2W sollten ja nicht den Motor ausbremsen oder?

  2. #2
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hallo,

    und willkommen,
    der Filter mit dem Bast (kokoskram) ist nicht der originale, original war grobe Stahlwolle.

    Ich würde neben dem Vergaser den gesamten Benzintrakt reinigen sonst rutscht immer wieder Dreck nach, d.h. alles zerlegen, Tank, Hahn, Filter, spülen und dabei wirklich bis zur letzten Schraube/Dichtung zerlegen.

    Das gl. mit dem Luftversorgungstrakt machen und MIT sauberem, leicht geöltem Filter betreiben.

    Grüße!

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Moin Finux
    ..und willkommen im Nest.

    Was genau sind denn Deine 2 Probleme?
    Das Du ohne Luftfilter fährst und ständig den Vergaser reinigen musst !?
    Warte auf den neuen Luffi und teste dann nochmal...

    Die Stoßdämpfer würde ich wechseln.
    Die Schwalbe hat sowieso schon einen hohen Schwerpunkt
    und längere Dämpfer machens bestimmt nicht besser.

    Wegen dem Zündschloss brauchst Du dir keine Gedanken machen.
    Das wird wohl eins von der /1 sein.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von Finux
    Registriert seit
    20.08.2015
    Ort
    Donauwörth
    Beiträge
    62

    Standard

    Hey Leute,
    vielen lieben Dank für eure schnellen Antworten!
    Okey ... Zum Thema Vergaser reinigen:
    Schade hatte mir eigentl. Erhofft dass der benzinfilter soweit alles raus bekommt, dass sich der Vergaser Rost/schmutztechnisch (benzinseitig) nicht zusetzt... Ich werde mir auf jdf. Eure vorschläge zu Herzen nehmen und demnächst mal den Tank ausbauen und nochmals komplett reinigen... Jeh nach Wetter ggf. Gleich entrosten und versiegeln (wollte eigentl. Auf schlechtes Wetter warten).
    Mit dem Luftfilter.... Hatte eigentl. Erhofft, dass der Vergaser eben nicht deswegen verschmutzt, da a) mein Kumpel schon 2jahre ohne lufi rumfährt und b) ja eigentl. (gedächtnis aus meiner kfz-lehre) die schmutzige Luft nicht wirklich iwielche Düsen zusetzt sondern nur dem Motor schaden... Aber ich werde mir auch dies zu Herzen nehmen und den Ansaugtrakt komplett reinigen+ mit lufi versehen.
    Zu den dämpfern:
    Schade... Mit dem schwerpunkt stimmt... Ich hatte insgeheim erhofft, dass das dann ggf. Bessere Dämpfer sind und ggf. Das Gewicht besser aufteilen/ abfängt (ich 85kg + ggf. Freundin 50kg). Wenn das wirklich so schlimm ist werde ich wohl nochmals 150€ für Dämpfer berappen müssen... Langsam wird die "Schwalbe im Orginalzustand mit gemeralüberholtem Motor voll funktionsfähig (zerlegt)" doch zum BER..... Schade dass es keine ehrlichen Menschen mehr gibt... Ist dann wohl doch ne größere Baustelle...
    Ich versuche euch auf dem laufenden zu halten.
    Falls euch noch was einfällt gerne dazu schreiben. Aber es ist so im Großen und Ganzen was ich befürchtet habe... Tank raus und Zuleitung /Tank komplett sanieren.... Wird wohl das schlauste sein.
    Vielen Dank soweit und eine gute Nacht

  5. #5
    Flugschüler Avatar von Kampfpudding
    Registriert seit
    03.08.2014
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    259

    Standard

    mein Kumpel schon 2jahre ohne lufi rumfährt
    Fragt sich nur wie lange er das noch machen wird.

    nur dem Motor schaden
    Weswegen fährst du dann ohne Filter und nimmst billigend in Kauf, dass dein Motor nach ein paar tausend Kilometern den Geist aufgibt? Dann geht die große Fehlersuche nämlich los..

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Zum Thema Tankreinigung gibts ja hier genug zum lesen.
    Zum Beispiel im nesteigenen Wiki: Tank

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von Finux
    Registriert seit
    20.08.2015
    Ort
    Donauwörth
    Beiträge
    62

    Standard

    Zitat Zitat von Kampfpudding Beitrag anzeigen
    Fragt sich nur wie lange er das noch machen wird.

    Weswegen fährst du dann ohne Filter und nimmst billigend in Kauf, dass dein Motor nach ein paar tausend Kilometern den Geist aufgibt? Dann geht die große Fehlersuche nämlich los..
    ich nehme das nicht in Kauf - wie gesagt der Lufi ist bestellt ich wollte nur schonmal ein bisschen düsen ;D. Der Verkäufer meinte er war im Urlaub und jetzt dauert das eben ein bisschen länger. Ansosnten sollte er schon auf dem Weg zu mir sein.

    Ich werde mir die Wikis bzgl. Tankreinigung mal zu gemüte führen.
    Vielen Dank soweit.

  8. #8
    Flugschüler
    Registriert seit
    16.04.2004
    Beiträge
    321

    Standard

    Moin,

    und hau als erstes den Benzinfilter raus, wenn du den Tank saniert hast. Die Dinger sorgen meistens eher für Probleme, als dass sie helfen. Besonders kritisch wird es, wenn der Bezinstand im Tank sinkt, dann reicht der statische Druck ggf. nicht mehr aus, genügend Benzin durch den Filter zu drücken und du bleibst liegen bzw. hast dauern Aussetzer, obwohl noch Benzin im Tank ist.

    VG nachbrenner

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Wenn der Motor mal so, mal so läuft, könnte im Auspuff ein Rußklümpchen sporadisch den Endschalldämpfer verstopfen. Ansonsten fällt mir nichts ein, was dem Motor wechselnde Fahrlaune (besser - schlechter und wieder besser) verursachen könnte.
    Davon abgesehen habe ich gerade selbst die höchst zweifelhafte "Ehre", mich von der (Drecks-)Qualität einer Almot-Garnitur überzeugen zu dürfen. Die fuhr von Anfang an schon schlechter als die alte verschlissene DDR-Garnitur. Aber immerhin bis ca. km 600 zumindest fahrbar. Unterhalb von 50 km/h (am Beispiel 4.Gang) aber trotzdem überhaupt kein Durchzug, während der originale bei 40-42 km/h das maximale Drehmoment aufweist. Nach den ersten 600 km wurde es dann kontinuierlich schlechter. Nun bin ich bei 1.700 km, Durchzug im unteren Drehzahlbereich ist nicht mehr vorhanden. An Steigungen, die ich früher mal im 4. Gang genommen habe, scheitert jetzt sogar der 3.Gang!!! Verbrauch ist sehr hoch.
    Das Ding fliegt jetzt nur noch raus - nach ca. einem Monat Fahrbetrieb. Juchhuuuh, das hat uns der Kapitalismus eingebracht!
    (Die Almot-Garnitur für 35 € bei meinem örtlichen Händler) stammt übrigens von FEZ - ist kein Unterschied zu MZA - oder?)

    Also - wenn so eine Almot-Garnitur schlechte Leistung bringt, und man fast mit Vollgas anfahren muss (besonders bei warmem Motor!), braucht man nach keinen weiteren Fehlern suchen. Die Garnitur IST ein einziger Fehler! Mich wundert nur, wie Du die Kerze rehbraun bekommen hast. Bei mir ist die fast weiß, egal wie fett man das Gemisch macht!
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  10. #10
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias1 Beitrag anzeigen
    Bei mir ist die fast weiß, egal wie fett man das Gemisch macht!
    Das kann ja garnicht....

    Aber sicher liegt der Fehler nicht nur im Material, manchmal ist der Fehler auch zwischen den Ohren zu finden!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    @matthias1

    Almot und FEZ ist ein Unterschied.

    MfG

    Tobias

  12. #12
    Glühbirnenwechsler Avatar von Finux
    Registriert seit
    20.08.2015
    Ort
    Donauwörth
    Beiträge
    62

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias1 Beitrag anzeigen
    Also - wenn so eine Almot-Garnitur schlechte Leistung bringt, und man fast mit Vollgas anfahren muss (besonders bei warmem Motor!), braucht man nach keinen weiteren Fehlern suchen. Die Garnitur IST ein einziger Fehler! Mich wundert nur, wie Du die Kerze rehbraun bekommen hast.
    Darf ich das mal aufgreifen... ich habe ein Angebot für einen Kolben 39/98 orginal für 15€. Kann ich den noch in den Almotzylinder verbauen, der schon ca. 200-400km runter hat? Oder ist da auch die Lauffläche ziemlich schrott.
    Habe mir schon überlegt mir einen Kolben zu kaufen und diesen dann in den Zylinder zu verbauen (lt. Recherche sollen mehr die Kolben wie die Zylinder das Problem verursachen)
    mfg und Danke für euren Ratschlag

  13. #13
    Glühbirnenwechsler Avatar von Finux
    Registriert seit
    20.08.2015
    Ort
    Donauwörth
    Beiträge
    62

    Standard

    Habe heute mal den Tank entrostet mit Zitronensäure - danach war dieser blitze blank. Vergaser nochmals gereinigt udn alle leitungen gespühlt. Momentan fährt Sie wieder ihre 70-75km/h. (100km Probefahrt) weis aber nicht obs daran lag. War schon ein bisschen Rost mit dabei aber jetzt auch nicht die Welt. (allerdings sind die Düsen ja bekanntlich klein. Mal sehen ob sich diese wieder zusetzen (Kaffeefilter beim ablassen des Tankes und filtern des Benzines hatte keien Rostkrümel mehr gesammelt.)
    Ich halte euch gerne auf dem Laufenden! Danke euch soweit!!!
    mfg Tobi

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Probleme üner Probleme!!
    Von Tomtegel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.05.2006, 08:12
  2. Probleme über probleme und Ratlosigkeit mit meinem Habicht
    Von rasky im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.07.2005, 14:05

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.