+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 28 von 28

Thema: 2. Probleme beim S51 E Aufbau, Zündung ( Vape) und Kette


  1. #17
    Flugschüler Avatar von Simsonmichel
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    Ettlingen
    Beiträge
    271

    Standard

    Hallo,

    der Verbrauch liegt bei 2,9l / 100km (lezter Ausschliff, Kolbendurchmesser 39,47).
    Wohne am Berg mit 8% Steigung (6km lang), da säuft der SR50 etwas mehr. Der Vollgasanteil ist auch ziemlich hoch und der Verbrauch von 2,4l gemäß Werksangabe gehört wohl ins Reich der Legenden.
    Und: nein, ich irre mich nicht in der Richtung, wenn ich das nächste Mal die Limaseite offen hab werd ich das mal filmen.

    Gruss vom Michel

  2. #18
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    Zitat Zitat von Simsonmichel
    Fakt ist, dass die Rotormarkierung definitiv um ca. 5° nach rechts wandert (von 3000U/min bis 6000U/min), was einem ZZP von 1mm vor OT bei 6000U/min entspricht. Vielleicht kann mir das mal jemand erklären, zumal mein Spritverbrauch um ca. 0,2l gesunken ist, das Teil ca. 5km/h schneller läuft und nicht mehr so heiss wird.
    Hallo Michel,

    meinst Du nicht vielleicht, dass der Punkt, bei dem gezündet wird, sich nach rechts bewegt?
    (Markierungen sind doch eigentlich ortsunveränderlich angebracht.)

    Das wäre dann nämlich tatsächlich mehr Frühzündung, weil ein nach rechts gewanderter Punkt eher an der Gehäusemarkierung vorbeizischt. :wink:

    Peter

  3. #19
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Ja, mach mal mit dem filmen, das will ich sehen!

    Na, gut, der Verbrauch mit dem langen Berg ist dann natürlich ein bissel außer Konkurrenz. Die 2,4 l sind aber korrekt, sowie alle Verbrauchsangaben bei Simson. Beschissen wird da heute, damals war auch das drin, was drauf stand. Ich komme sogar unter die 2,4 l mit der Vape (übrigens auch 6. Ausschliff). Allerding hab´ ich die Teillastnadel 1 Stufe weiter unten, weil mir der Motor sonst zu fett läuft. Mag wohl am Ausschliff liegen. Macht auch etwa - so knapp - 0,3 l aus. Da ich nur 50 fahre, ist der Verbrauch sogar nur 1,8 l/100 km, im Sommer versteht sich. Also, ich denke mal, die Vape braucht sich vor nix zu verstecken.

    EDIT: Peter, Deinen Text versteh´ ich nicht. Es geht um die Rotormarkierung beim Anblitzen. Links ist früher. Also sollte die doch bei Frühzündung mit mehr Drehzahl nach links wandern, oder? Michel meint aber, sie geht nach rechts. Das ist doch unlogisch. Davon reden wir.

    Gruß, Matthias

  4. #20
    Schwarzfahrer Avatar von Makes
    Registriert seit
    13.07.2008
    Ort
    Expocity ( Hannover )
    Beiträge
    23

    Standard

    Sooo,
    hab heut abend mal die Vape bei mir abgeblitzt, Ungenauigkeit zur Markierung kann ich sagen das der Rotor ca.2-3 mm vor der Markierung der GP zündet...
    Mittelwert beider auf den nicht mit der Messuhr ermittelten Wert des ZZP eingestellt... ( Leider keine passende Messuhr...)
    Nach 6km war sie ( Schwungmasse ) immernoch recht heiß, aber lange nicht mehr so das ich sie nicht anfassen könnte...
    Man kommt der Sache näher...
    Zur diskussion:
    Hab die Leerlaufdrehzahl beim Blitzen höher gedreht, konnte allerdings keine änderung feststellen wenn sie normal im LL lief, oder wenn ich gas gegeben habe... +/- 1mm...
    War übrigens ne Bosch Pistole...

    MFG

  5. #21
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Jetzt haben wir Dir fast den ganzen Thread mit anderen Sachen geklaut, sorry. Aber gehört ja doch irgendwie zum Thema.
    Also, die Abweichungen, die Du bei den Markierungen festgestellt hast (sowohl Rotor-Gehäuse als auch Rotor-GP), stimmen exakt mit denen bei mir überein, wenn ich mich recht entsinne. Das mit dem Mittelwert ist Blödsinn, Makes, sorry. Du musst die Rotormarkierung beim Blitzen genau dort haben, wo Du vorher die Stellung im ZZP ermittelt hast ! Vergiss die GP-Markierung. Das Anblitzen der Rotormarkierung sagt Dir doch, dass es genau dann zündet! Also noch mal machen. Du musst dabei nur hoffen, dass die Rotorstellung so stimmt. Wenigstens irgendwann mal nachprüfen, wenn besseres Messzeug zur Hand ist.
    Ich dachte, du hättest das verstanden ... na ja, das Ziel rückt wenigstens näher ... 8)

    Gruß

    Nachtrag: @ simsonmichel: Sag mal - was mir gerade noch auffällt - wenn Du Deinen Roller schon mit PVL bekommen hast, wie willst Du denn wissen, dass sie (nun) 0,2 l weniger verbraucht und sogar ca. 5 km/h schneller fährt? Hat Dir das der Vorbesitzer erzählt ? Je länger ich nämlich über den Verbrauch von 2,9 l/100 km unter den etwas erschwerten Bedingungen nachdenke, desto eher will er mir völlig normal erscheinen. Höchstens sogar leicht mehr, als es sein dürfte. Immerhin fährt man ja so´n Berg auch mal wieder runter.

  6. #22
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    dass das Polrad im Betrieb warm wird ist normal, aber dass sie so schnell heiß wird finde ich bedenklich. Würde ich schon mal ganz genau unter die Lupe nehmen. Am besten Polrad (und Grundplatte) abbhauen und auf Schleifspurensuche gehen! Dabei auch die Kabel und die Kontakte auf der Grundplatte mal ansehen. Soweit ich mich erinnern kann, besteht bei der Vape die Gefahr, dass eines der Kabel an der Grundplatte beim Einbau eingeklemmt werden kann.

  7. #23
    Schwarzfahrer Avatar von Makes
    Registriert seit
    13.07.2008
    Ort
    Expocity ( Hannover )
    Beiträge
    23

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias1
    Ich dachte, du hättest das verstanden ... na ja, das Ziel rückt wenigstens näher ... 8)

    Ähem, ja, hatte einen denkfehler... Hab mich irgend wie selber in die irre geführt und es viel komplizierter gemacht als es ist...
    Also, nochmal korrigiert, nen bischen mit nem Kumpel durch Hannover-Umland gebraten, ca. 30km, und die Temperaturen am Deckel hielten sich in grenzen... konnte Ihn jeder Zeit anfassen, auch länger...
    Sobald ich mal die möglichkeit habe an ne Messuhr zu kommen werd ich sie ausnutzen, aber ich denke so kann ich erst mal fahren...
    Dank euch erst mal...

  8. #24
    Flugschüler Avatar von Simsonmichel
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    Ettlingen
    Beiträge
    271

    Standard

    Hallo,

    @Matthias1: Habe das Teil seit 3,5 Jahren und im vergangenen Sommer aus Neuteilen einen Motor zusammengebaut. Am Gehäuse (auch neu) unter Verwendung einer originalen VEB-Messuhr den ZZP 1,8mm vor OT markiert, PVL Grundplatte eingebaut und entsprechend der Markierung eingestellt. Beim Simsonstammtisch in Karlsruhe diskutierten wir über Verbrauch Temperatur etc., worauf ich den Tip bekam, die Zündung mal abzublitzen. Wie sich herausstellte hatte ich gewaltig Frühzündung, was ich korrigierte. Seitdem verbraucht der SR50 ca. 0,2l weniger, wird nicht mehr so heiss (auch an der Kupplungsseite), die Vibrationen im Gesamtsystem sind deutlich reduziert, er hängt zackig am Gas (das Drehzahlloch ist weg) und ist ca. 5km/h schneller in der Endgeschwindigkeit.

    Noch was zum Abblitzen mit der Zündlichtpistole: Da der Zündimpuls an der Leitung zur Kerze induktiv abgenommen wird, habe ich beim Stroboskopieren immer eine Momentaufnahme im Zündzeitpunkt. Wenn dann die Rotormarkierung, wie bei mir, mit steigender Drehzahl nach rechts im Uhrzeigersinnn von der Gehäusemarkierung wegwandert, muss das Spätzündung sein. Denn: der Rotor gibt die Stellung der Kurbelwelle direkt wieder und rechts der Gehäusemarkierung ist Spätzündung.

    Korrigiert mich bitte, wenn ich mich irre.

    Gruss vom Michel

  9. #25
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Ja hallo, nochmal, Simsonmichel,

    na, Du bist mir einer. Zum 1. Teil mit dem Verbrauch: Fast dachte ich es mir schon: Die Zündung war also auch noch nicht richtig eingestellt, und nach Korrektur gab´s dann besseren Verbrauch und mehr Leistung. Na, logisch, was denn sonst. Je nach Betrag der Fehleinstellung vorher. Jetzt lies aber noch mal oben nach: Ich habe gemutmaßt, dass eine Zündverstellung am original Motor wahrscheinlich nichts oder fast nichts bringt. Genau darauf schreibst Du, dass Du mit Deiner regulierten PVL schneller fährst und weniger verbrauchst. Was bedeutet hätte: Es bringt dann doch was. Jeder hätte das jetzt als Vergleich zu einer unregulierten Zündung betrachtet. Also frag ich nun genau nach, wie hoch der Verbrauch ist, weil ich mich nämlich nicht so leicht ins Bockshorn jagen lasse, und siehe da - kein Grund zur außerplanmäßigen Begeisterung, scheint sehr normal zu sein, nicht besser. Wenn ich jetzt noch genau nachfrag, wie die Höchstgeschwindigkeit denn nun ist, hellsehe ich mal, es sind immer noch "nur" 60 bis 65. Und die meisten Tachos beschönigen das Ganze ja. Also bleibt es ja ziemlich richtig, wenn ich sage, es gibt da gar keinen Grund, sich über eine fehlende Zündkurve zu ärgern. Hätten wir das also geklärt. Gott sei Dank. Also bleibt hier zumindest für alle anderen festzuhalten: Das Markierungsproblem besteht auch bei der PVL Zündung. Wer hätte das gedacht.

    Zum zweiten mit der Rotormarkierung:
    Völlig korrekt. Und genau das kann aber nicht sein! Bei zunehmender Drehzahl wird nach "früh" verstellt, weil man es den physikalischen Gesetzen recht machen muss, wenn der Motor optimal laufen soll.
    Das steht sogar auch bei Wikipedia unter "Zündung_(Verbrennungsmotor)" (verlinken der Seite funktioniert komischweise nicht) und unter Wikipedia Zündzeitpunkt.
    Da Du Dir ganz sicher warst, dass Deine PVL die besagten 5° (sind ja von denen standardmäßig auch angegeben, hab´ ich keinerlei Zweifel, dass dieser Wert so stimmt) bei mehr Drehzahl nach rechts, also nach spät verstellt statt nach links, hab´ ich mal spontan an Deinem Stroboskop gezweifelt, oder Du irrst Dich ganz einfach. Wie soll ich Dir jetzt helfen? Also wenn das so stimmt, musst Du wohl mal bei PVL nachfragen, woran das liegen kann? (Zündkurve falsch programmiert, was falsch angeschlossen ... ich hab´ keine Ahnung)
    Aber das Video kannst Du trotzdem machen. Will ich immer noch sehen!

    Gruß, Matthias

  10. #26
    Flugschüler Avatar von Simsonmichel
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    Ettlingen
    Beiträge
    271

    Standard

    Hallo,

    Zum Zündzeitpunkt: Der Geberbaustein unterbricht die 12V Versorgung der Geberspule, welche mit einer hohen Induktionsspannung antwortet. Diese befruchtet die Zündspule, welche das Ganze dann in Hochspannung transformiert. Dies alles benötigt eine konstante Zeit, unabhängig von der Motordrehzahl. Da sich bei steigender Drehzahl die Zeit für eine Kurbelwellenumdrehung verringert, die "Zündzeit" jedoch konstant ist, muss sich die Rotormarkierung verschieben .
    Abhilfe wäre in der Tat ein Steuergerät, welches den ZZP vorverlegt und das gibt es meines Wissens für meine PVL (Entwicklungsstand ca. 1990) und die VAPE nicht.

    Gruss vom Michel

  11. #27
    Flugschüler Avatar von Simsonmichel
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    Ettlingen
    Beiträge
    271

    Standard

    Hallo,

    Jetzt ist Samstag, Sch...wetter und ich habe den versprochenen Kurzfilm erstellt und dazu die Originalmarkierungen mit dem Edding gekennzeichnet, sonst sieht man nix. Übrigens liegt die Verschiebung des ZZP doch nur bei ca. 2-3°. Guckst du: Simson PVL-Serienzündung mit Stroboskop überprüfen

    Gruss vom Michel

  12. #28
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Hallo auch von mir,

    schön gemacht. Ist absolut irre, jetzt glaub´ ichs auch. Der Sound ist zwar scheusslich X(, aber man kann Motorgeräusch/ Drehzahländerung wenigstens erahnen und der Markierungswanderung zuordnen. Es sieht genau so aus, als wäre die Zündkurve verkehrt herum programmiert. Die Kurve ist ja auch individuell programmierbar, wenn ich die Infos im Netz richtig interpretiere. Hat das vielleicht der Vorbesitzer verbrochen? Und kann man die Programmierung nicht überprüfen ?! Das Stroboskop als (hinkende) Fehlerquelle können wir, glaub´ ich, aus mehreren Gründen ausschließen.
    Deinen letzten Text mit der festen Zündverzögerung nehme ich mal als selbstentworfene "Theorie" zur Kenntnis. Dann könnte man aber

    -nicht erklären, weshalb bei der VAPE der Strich ganz sauber stehen bleibt.
    -Dann wäre es so, dass man eine Elektronikzündung praktisch nie genau einstellen könnte.
    -Dann wäre ein Stroboskop praktisch unbrauchbar.
    -Dann müsste in jeder Zündung ein entsprechendes Korrektiv eingebaut sein, also so ein "Steuergerät", um überhaupt eine vernünftige Einstellung zu ermöglichen. Oder es müssten die Differenzen in Winkelgrad pro Drehzahl bei jeder Zündung mit angegeben werden!
    -Dann wären die üblicherweise empfohlenen 3.000 U/min viel zu viel, sondern man müsste mit so wenig wie möglich Drehzahl arbeiten.
    -Dann wäre bei Dir die Zündkurve mit der Verlegung des ZZP nach früh völlig wirkungslos, wenn das durch so eine Festverzögerung wieder "aufgefressen" und sogar noch ins Gegenteil verkehrt wird. Der Hersteller müsste das berücksichtigen, so dass das gewünschte Ergebnis eintritt. So kommt es zu keinem Vorteil für den Motor, sondern ist sogar schlechter als gar keine Verstellung ! (z.B. U-Zündg).

    Ich hoffe, Du siehst das ein - das alles kann nicht sein.
    Vielleicht widmen wir uns jetzt mal der Leistung Deines Motors. Wenn ich davon ausgehe, dass Du ihn mit Drehzahlmesser bei 3.000 U/min auf 1,8 mm v.OT eingestellt hast, dann folgt ab dieser Drehzahl (sind noch nicht mal 40 km/h im 4.Gang !) eine Verschlechterung der Zündstellung gegen spät. Ich geh´ mal davon aus, dass das Ganze spätestens ab 45 km/h ziemlich unoptimal wird, sprich: Die Endgeschwindigkeit müsste leiden. Was fährt er denn (gerade Strecke, ohne Wind selbstverständlich)? Wie gesagt, ich halte auch schon den Verbrauch für durchaus höher, als er sein müsste. Außerdem müsstest Du wegen der Spätzündung durchaus (immer noch) eine erhöhte Temperaturentwicklung am Motor haben, genau wie Makes, der den Thread hier deshalb angefangen hat.

    Vielleicht hat jemand anderes ja auch noch mal eine Meinung zu dem sehr interessanten Problem hier. Ich bin jedenfalls mit meinem Latein am Ende.

    Gruß, Matthias

    EDIT: Ich hab´ wenig Lust, das hier zu einer endlosen Dikussion werden zu lassen, immerhin ist das Ganze ja nicht mein Problem; meine Vape läuft super. Gibst Du mir was (5 € pro Tastaturstunde wären o.k.), können wir natürlich drüber reden . Ansonsten ist meine Meinung gut durchdacht und endgültig.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit VAPE Zündung!!!
    Von Sven1988 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.06.2006, 20:12
  2. Problem beim Aufbau...
    Von det_moe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.04.2003, 14:09

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.