+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 73

Thema: 2. Schritt : Kickstarter montieren


  1. #17
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalben_Schorsch Beitrag anzeigen
    Was hast du den mit "was anderes" gemeint ?
    Kurz gesagt: Die Öffnung vom Kicker enger machen..
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  2. #18
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    63

    Standard

    Was haltet ihr von diesem Kabelbaum ?
    https://www.akf-shop.de/neue-produkt...tric/a-181645/

    Hat halt nicht die originalen Farben. Ist die Qualität aber in Ordnung und kann man das Verlegen mit dem Schaltplan schaffen ?

    Schorsch

  3. #19
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Das kommt darauf an, wie fit du in der Materie bist. Eine funktionierende Elektrik ist damit durchaus realisierbar, aber evtl passen die Kabel von der Länge her nicht richtig, es könnte speziell für dein Modell etwas fehlen usw.
    Grundsätzlich sind die teureren Kabelbäume mit den originalen Farben die bessere Wahl, auch hinsichtlich Qualität/Verarbeitung und Passgenauigkeit. Verständliche Pläne in Farbe gibt es unter www.moser-bs.de
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  4. #20
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    63

    Standard

    Hallöchen,
    hab gestern wieder den ganzen Nachmittag geschraubt :), hab ja Schulferien.
    So langsam ist alles draußen außer der Motor und ich bekoam den Gedanken, dass ich Kickstarterwelle besser wechseln sollte. Jetzt zu meiner Frage:
    Um die Welle bei ein KR51/1 K zu wechseln muss ich ja zuerst den Motor ausbauen (Öl vorher ablassen) , dann sämtliche Bauteile die außen am Motor verbaut sind demontieren ( Lichmaschine, Antriebsritzel, Kupplung , ...) und dann gehts ans Spalten. Wenn der Motor dann auseinander wäre kann man ja die Kickstarterwelle wechseln und eventuell die Wellendichtringe gleich mit.

    Aber um den Motor wieder zusammen zu bekommen, hab ich gelesen, dass man den Motor auf 150-100 °C erhitzen muss (Backofen ?! ) .

    Brauch ich dazu auch diese Heizpilze (für die Lager), welche bei AKF angeboten werden ?



    Vielen Dank schon im Vorraus

    Schorsch

  5. #21
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Ist der Motor denn überhaupt schon mal gelaufen?
    Natürlich ist eine Motorregenerierung nicht die schlechteste Wahl, aber wenn du schon mit dem befestigen der Kickstarterwelle Probleme hast, dann rate ich dir DRINGEND von deinem Vorhaben ab. Natürlich ist das alles zu bewältigen, aber meiner Einschätzung nach gibt das mit deinem Motor ein endlos langer Thread, der dich am Ende sehr viel Geld kosten wird, wahrscheinlich wesentlich mehr, als wenn du es gleich hättest machen lassen.
    Die Heizpilze sind ein gutes Werkzeug, das einem gute Dienste leistet, der Polradabzieher und die Trennvorrichtung fürs Gehäuse sind aber wesentlich wichtiger.
    Hast du mal nachgesehen, was ein Regenerierungsset komplett bei einem Teilehändler für deinen Motor kostet? Wenn der Motor schon mal auseinander ist, dann auch gleich Wechsel der Kugellager, alles Dichtringe, Sicherungsblechen, ordentliche Dichtungen, evtl auch die Kurbelwelle.
    Ich glaube, du stellst dir das ein klein wenig zu einfach und auch billig vor.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  6. #22
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ohne dir zu nahe treten zu wollen, bin ich der Meinung, dass das dann doch ne Nummer zu groß für dich ist. Was du da vorhast, ist - wenn es vernünftig gemacht wird - ne komplette Regenerierung des Motors, weil man sinnvollerweise gleich alle Verschleissteile wechselt, wenn der Motor schonmal offen ist.

    Man kann bei deinem Motor leider nicht "nur" die Kickstarterwelle oder die Wellendichtringe wechseln, ohne das Ding komplett zu zerlegen. Wenn du jetzt nur die halbe Arbeit machst und dann vier Wochen später z.B. eins der wiederverwendeten alten Lager Schrott ist, geht der Spaß wieder von vorne los.

    Überleg dir gut, ob du dir diese Arbeit wirklich zutraust, oder ob du lieber einmal das nötige Geld in die Hand nimmst und das jemanden machen lässt, der sich damit auskennt.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  7. #23
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    63

    Standard

    Okay,
    sehe ja ein, dass es eine schwierige Amgelegenheit ist so nen Motor zu Spalten bzw gleich zu Regenerieren. Ich hab mir, dass jetzt auch nicht als erste Arbeit gewünscht
    Hab jetzt noch mal gegoogelt , wie man gehärteten Stahl durchbohrt.
    Ich werde mir bald im Baumarkt einen Bohrer mit dieser Titanbeschichtung holen - damit müsste es dann doch funktionieren :)

  8. #24
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    11.12.2013
    Beiträge
    72

    Standard

    nochwas: beim Bohren Schutzbrille aufsetzen! wäre nicht der erste Bohrer der bricht, und das kann ins Auge gehen (ich weiß Du hast 2 davon, versuch beide zu behalten ;-) Brille aufsetzen kostet nichts

  9. #25
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    63

    Standard

    werd ich machen :) Danke.

  10. #26
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Das sollte genau ausgeführt werden , ist die Bohrung nicht passgenau hält die Reparatur nicht
    Immer schön den Auspuff freihalten

  11. #27
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    63

    Standard

    So hab noch mal ne allgemeinere Frage bezüglich der Reinigung von Schwalbenteilen:
    Wie befreit ihr eure Teile (hauptsächlich die , die sich in Bodennähe befinden) von diesem Öl-Staub-Gemisch ?
    Ich werde bei manchen Teilen fast verrückt

    Mfg
    Schorsch

  12. #28
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Den groben Dreck mit nem Kunststoffspachtel
    (kann man z.B. aus Shampooflaschen prima selber machen)
    abkratzen und dann mit Benzin und Lappen oder Pinsel.
    Bei hartnäckigen Krusten nehm ich Verdünnung.
    Dabei eine Tropfwanne unterstellen

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  13. #29
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    63

    Standard

    Alles klar, das mit dem Plasikspatel ist wirklich eine gute Idee. Wollte nicht mit nem Schraubenzieher kratzen, auch wenn es damit um einiges schneller gegangen wäre :)

    LG Schorsch

  14. #30
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    63

    Standard

    So ich meld mich heute noch mal :
    Hab gestern zwei Bohrer für gehärteten Stahl gekauft und heute auch schon das Loch gebohrt. Passend dazu hab ich mir noch Nieten gekauft, welche ich in das Loch stecke.
    So weit hält das ganze und ich kann auch Kraft auf die Welle übertragen, das einzige Problem ist noch, dass die Welle mehr als ein bischen abgenutzt ist und deswegen der Kickstarter wackelt. Auf kurz oder lang fällt er von der Welle runter.
    Das sollte man doch durch ein paar Schweißpunkte beheben können (würde dann der Nachbar übernehmen, der sich da auskennt) ?

    Der Motor ist komplett ausgebaut. Muss ich eventuell noch die Platte mit den Zündspulen ausbauen, damit durch den Strom beim Schweißen nichts passiert oder ist das kein Problem ?


    Mfg Schorsch

  15. #31
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.462

    Standard

    Da das eh alles mehr oder weniger hin ist, kannste nicht ein Loch quer durch Kicker und Welle bohren und ne Schraube durchziehen? Dann fallen wenigstens beim Fahren keine Teile auf die Straße...

    Glaub nicht dass beim Schweißen was mit der Grundplatte passiert, sind ja nur passive Elemente. Solltest du sie doch abnehmen wollen markier Dir einfach ganz exakt die Position (Strich auf Grundplatte und Gehäuse), damit du sie zumindest wieder mit dem selben Zündzeitpunkt einbauen kannst.
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  16. #32
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    63

    Standard

    Hätte ich auch machen können, bin aber nach der Anleitung aus dem DDR-Zeitungsartikel gegangen. Und wenn man jetzt noch mal nen Loch durchbohrt, bricht vielleicht noch die ganze Welle ab oder ?

+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 1. Schritt : Vergaser reinigen
    Von Schwalben_Schorsch im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.01.2015, 16:53
  2. vape schritt für schritt
    Von KR51/1mäx im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.11.2009, 12:11
  3. Schwalbe Schritt für Schritt zusammenbauen möglich??????????
    Von schnellerHeller im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.09.2008, 21:28

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.