Thema geschlossen
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 49 bis 64 von 82

Thema: 20 Jahre alte Reifen noch fahrbar??????


  1. #49
    Kettenblattschleifer Avatar von *Schwalbe*
    Registriert seit
    19.08.2010
    Ort
    Hannover Land
    Beiträge
    579

    Standard

    Zitat Zitat von Sputnik Beitrag anzeigen
    Der Weg in die Hölle ist aber ziemlich lang... bin wiegesagt schon seit 6 Jahren großteils auf altem Gummi unterwegs, selbst im Winter. Außerdem dreht mir nicht das Wort im Mund rum: Ich habe nicht gesagt, dass alte Pneus genauso gut haften wie neue. Ich habe auch nie gesagt, dass man mit abgefahrenem Profil fahren sollte. Ich habe nur gesagt, dass der Unterschied, mit alten Reifen zu fahren nicht so groß ist wie es hier teilweise dargestellt wird. Und dass das Benutzen alter Pneus ne vertretbare Sache ist. Bin direkt versucht, das mal experimentell zu beweisen. ABer da müsste ich mir ja neue Pneus kaufen :O

    ...und das wiederspricht ja deinem Kodex
    aber wie schon öfters gesagt...
    jeder dem seinem

  2. #50
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    ..ehrlich gesagt bin ich bei manchen Mopeds auch noch orig. bereift. Aber wenn es nunmal keine neuen K4 gibt. Natürlich weiß ich aber auch, wie ich mit diesen Fahrzeugen zu fahren habe mit diesen Reifen.

  3. #51
    Tankentroster Avatar von Mautix
    Registriert seit
    09.08.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    200

    Standard

    Das ist klar, dass bei vorsichtiger Fahrweise auch diese Reifen noch "fahrbar" sind. Aber gerade bei Extremsituationen bzw Gefahrensituationen wird der Unterschied lebensentscheidend.

  4. #52
    Flugschüler Avatar von Rusty_im_tiefflug
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    458

    Standard

    hach ja...früher.

    unsere ossi-opi's, klar die haben das so praktiziert: reifen runter, geguckt was noch so "brauchbares" rum schwirrt im schuppen, drauf damit, egal ob 50 jahre alt oder porös. aber auch NUR weil es damals einfach nix gab! oder weil's sau teuer war wenn's was gab.

    heute, wo man überall neue heidenau bekommt sollte man sich doch mal überlegen warum und WOFÜR man nicht bereit ist, sich neue reifen zu montieren und damit KEINE GEFAHR mehr darstellt für sich selbst und den restlichen verkehr. denkt auch mal an andere.

    und ja, das ist nur ein moped, aber es läuft teilweise dennoch immerhin 70 km/h! und ich erinnere mich das die alten reifen schon im neuen zustand nicht für höhere geschwindigkeiten ausgelegt waren, nun sind sie auch noch porös...

    nix weiter zu sagen brauch

    euer rusty
    http://www.hoodrider.de

  5. #53
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Seid Ihr/Du euch bewusst, dass ihr ANDERE gefährdet. Wie ihr euch den Arsch abfahrt ist doch egal.


    Mal was anderes:

    selbstabholung der felgen in ... ist auch möglich (bis mindestens eine woche nach auktionsende)

    müssen die noch etwas ablagern um die volle Reife zu erlangen??
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  6. #54
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Bei Reifen sollte man sich dessen immer bewußt sein, dass das jämmerliche Leben, welches an gerade mal zwei ovalen eiergroßen Flächen hängt, die da die Verbindung zwischen Moped und Fahrbahn darstellen, sehr schnell vorbei sein kann.
    Wenn da irgendwelche uralten Latschen in der Kurve oder beim Bremsen plötzlich nicht mehr haften, weil die Rubber noch von Walter Ulbricht persönlich mit feierlichem Festakt aufgezogen wurden, dann möchte ich möglichst ganz weit weg sein, wenn eure Incisivi, Canini und Prämolaren zur Asphaltfräse mutieren.
    Mal ganz davon abgesehen, dass solche alten Wheels oft porös und rissig sind. Ich kann euch versichern, dass man ein Moped nicht mehr halten kann, wenn sich beim Fahren der Reifen plötzlich auflöst, wie ein feuchtwarmer Furz von Angelina Jolie im Wirbelsturm "Katrina".
    Ich denke ja, 40 schlaffe €uros für neue Reifen alle drei Jahre sind hier eine gute Investition und Lebensversicherung.

    Oder meine ich das nur?
    Raus aus der EU ! - Her mit der D-Mark ! - Sofort !

  7. #55
    simson-76
    Gast

    Standard

    Man muss hier klar Unterscheiden: bei menem Altagsspecht sind neue K36...
    Aber gerade bei einem Sonntags Sr 2 sind ie alten originalen Reifen einfach das Tüpfelchen auf dem i...

  8. #56
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Vor ein einigen Wochen kam ein junger Mann mit seiner Neuerwerbung zu mir. Es war eine Schwalbe Bj. 1964. Sie war zwar ein wenig runter gekommen und leider fehlten die interessanten Teile an ihr. Aber sie lief. Was allerdings anscheinend noch original von 1964 war, war die Bereifung! Das gute alte K3 Profil. Es war zwar porös und rissig, hatte aber noch ordentlich Profil. Vor allem vorne.

    Ich wies ihn darauf hin, dass das mehr als Leichtsinnig währe mit solchen Antiquitäten zu fahren.
    Ich musste mir dann genau dieselben dämlichen Sprüche anhören, wie sie hier teilweise zum Besten gegeben worden sind. (mache ich schon seit Jahren so, hat sich bewährt, ich fahre überwiegend bei Trockenheit, das Fahrverhalten ist astrein, auch bei Nässe keine Probleme ……bla bla bla….)

    Letzte Woche rief er mich an, und begehrte zwei neue Reifen mit Schläuchen, da er wegen einem Reifen Platzer hinten, fast einen Unfall gebaut hatte. Der hintere Reifen sei während der Fahrt aufgerissen und der Schlauch hat sich rausgedrückt. Er wäre dann fast dem vor ihm fahren PKW drauf gefahren, weil der wegen einem Fußgänger plötzlich bremsen musste. Dass nichts passiert ist, hätte er nur dem Umstand zu verdanken, weil das Ganze bei ca. 30Km/h! passiert sei, so seine Aussage.

    Ich kenne einige Leute, die mit ihren Mopeds und Motorrädern schwer und sogar Tödlich verunglückt sind, weil ihre Zweiräder nicht in einem Verkehrssicheren Zustand waren. Die meisten Unfälle passierten übrigens bei Geschwindigkeiten von 40-70km/h! Wohlgemerkt, ich spreche nur von Unfällen wegen mangelhaften Bremsen und Reifen!

    Aus diesem Grunde habe ich eine gewisse Abneigung gegen solche dümmlichen Sprüche, was man mir verzeihen möge. Hier denke ich aber, dass es besser wäre zu schweigen, als solch einen lebensgefährlichen Unsinn zu propagieren!

    Die Schreiber solcher Zeilen sollten auch einmal überlegen, was wäre wenn ein Autofahrer mit blanken Reifen (was ja nicht so selten vorkommt) sich selbst, oder Frau, oder Kind anfahren würden. Dann währe wahrscheinlich das Geschrei groß.

    Ich kann nur leider keinen Unterschied zwischen verantwortungslosen Autofahren und Mopedfahrern erkennen. Beide brauchen zum Führen ihrer Fahrzeuge einen Führerschein. In der Fahrschule sind auch die Reifen ein Thema. Es hat unzählige Tests gegeben, die die dümmlichen Parolen klar wiederlegen. Auch für 2-Rad-Reifen.

    Aber einige waren wohl umsonst in der Fahrschule…………..

    Tut mir leid, aber das musste ich jetzt loswerden.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  9. #57
    simson-76
    Gast

    Standard

    Ändert nichts daran dass es einen Unterschied zwischen Sonntags- und Allltags- mopeds gibt...

    außerdem ist ja auch nicht jeder Reifen noch brauchbar... wenn er Risse hat oder Blank ist, sollte man diesen Wirklich wegwerfen...

  10. #58
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    oder wenn er alt und dadurch porös ist...

    ... aber stimmt... sonntags passieren ja keine Unfälle... nur im Alltag!

  11. #59
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.377

    Standard

    Zitat Zitat von Knorz Beitrag anzeigen
    oder wenn er alt und dadurch porös ist...

    ... aber stimmt... sonntags passieren ja keine Unfälle... nur im Alltag!
    Das ist der selbe Effekt, wie wenn man nur mit kurzer Hose und T-Shirt bekleidet von der Kreuzung geschubst wird. Hätte der LKW-Fahrer gewusst, dass man "nur mal eben zum Bäcker" wollte, hätte er sein schändliches Tun sicher auf einen anderen Termin verschoben, wo der Unfallgegner wieder in voller Montur unterwegs gewesen wäre.

    Beste Grüße
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  12. #60
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    Mein Reden!
    Vor allem... der unterschied zwischen Alltags und Sonntags möp ist meines Erachtens... das eine schaut original-tip-top aus und ist einfach zu schade um damit täglich rumzudüsen... und das alltagsteil läft, technisch einwandfrei... vape drin... aber von außen nicht das schönste kleid an...
    Beide ham aber sichere neue, gute reifen!!!
    Ob nun Heidenau oder VEERubber lassen wir mal offen...

  13. #61
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    70

    Standard

    Zitat Zitat von simson-76 Beitrag anzeigen
    Ändert nichts daran dass es einen Unterschied zwischen Sonntags- und Allltags- mopeds gibt... ...
    Da hat Pisa leider Recht unsere Jugend verblödet immer mehr. Was ist den der Unterschied bei einen Reifenplatzer zwischen Sonntags- und Alltagsmoped.
    Ach ja das Sonntagsmoped wird nur per Hand geschoben auf dem Gehweg.

    Ohne Worte
    S51 Comfort, SR2E, Schwalbe S

  14. #62
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Olaf1969 Beitrag anzeigen
    Richte Deinen Hinterbliebenen bitte aus, dass ich gerne zu Deiner Beerdigung komme... Was abgefahrene Reifen angeht: Ich hab mittlerweile die Sicherheitsgrenze bei meinem Hinterreifen erreicht und hatte vor ein paar Tagen einen tollen Autofahrer vor mir der erst bremste und dann blinkte... Dazu nasse Fahrbahn. Meine Simse ging ab wie Schmierseife und ich rempelte das Auto am Schluss "nur" mit meiner gepolsterten Lederjacke an...

    Ich habe nun NEUE Pneus bestellt - bin doch nicht so Lebensmüde wie DU...

    Hackst auf ihm umher, hast aber selber erst zu spät gerafft, wie es um deine eigenen Reifen bestellt ist?
    tsss........
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  15. #63
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    "Luftdicht, trocken, kühl und dunkel aufbewahrtes Gummi zersetzt sich bei korrekter Herstellung jedoch kaum und kann problemlos Menschenleben überdauern." Zitat Wikipedia.
    Korrekt gelagerte Reifen werden auch nach Jahrzehnten nicht rissig. Ob man die gefährlicheren Eigenschaften bei Nässe und Kälte in Kauf nehmen will, da eine gewisse Verhärtung auftritt, soll jeder selbst entscheiden. Warum ein Reifen nur aufgrund des Alters ohne Vorwarnung platzen soll (wenn er nicht rissig ist, meine ich), leuchtet nicht ein. Die Karkasse hält ihn zusammen, dafür ist sie ja da. Bei Rissen gehört der Reifen in die Tonne, das ist klar. Fahre selbst mit original Pneumant (vorn), die ich in der Garage noch gefunden habe. Man muss halt wissen, wo die Grenzen sind. Bei trockener Straße oder wenigstens sommerlichem Wetter ist das m.E. vertretbar, wenn man seine Fahrweise an alle anderen Idioten im Straßenverkehr anpasst. Für den Winter ist´s natürlich nix, das ist klar. Und auf die Straße gepackt habe ich mich noch nie, noch nicht mal, wenn es wegen anderen Idioten fast geklappt hätte.
    Das soll keine Empfehlung für Altreifen sein, aber die Überhitzung der Diskussion scheint mir auch wieder übertrieben. Ist natürlich positiv, wenn viele sich um das Wohl anderer sorgen.
    Schließlich noch ein Tipp, damit die neu aufgezogenen Reifen so lange wie möglich gut bleiben: Die Reifen nie unnötig dem Sonnenlicht aussetzen (das ist nämlich der Killer!), immer schön in die Garage oder wenigstens in den Schatten mit dem Fahrzeug.
    MfG
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  16. #64
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    wer nen möp kauft auf dem 20 jahre alte reifen drauf sind, kann kaum von guter Lagerung ausgehen...

Thema geschlossen
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hat noch wer gescheite Reifen?
    Von Toni- im Forum Smalltalk
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 14.01.2012, 00:16
  2. alte Reifen verkaufen
    Von *Schwalbe* im Forum Smalltalk
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 10.12.2010, 09:58
  3. S51 mit klasse b führerschein fahrbar?
    Von Batti im Forum Recht
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.10.2006, 12:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.