Thema geschlossen
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 65 bis 80 von 82

Thema: 20 Jahre alte Reifen noch fahrbar??????


  1. #65
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Icon Mrgreen

    20 Jahre alter Whiskey ist doch auch besser als Einer der 6 Jahre alt ist
    Immer schön den Auspuff freihalten

  2. #66
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias1 Beitrag anzeigen
    Korrekt gelagerte Reifen werden auch nach Jahrzehnten nicht rissig. Ob man die gefährlicheren Eigenschaften bei Nässe und Kälte in Kauf nehmen will, da eine gewisse Verhärtung auftritt, soll jeder selbst entscheiden. Warum ein Reifen nur aufgrund des Alters ohne Vorwarnung platzen soll (wenn er nicht rissig ist, meine ich), leuchtet nicht ein. Die Karkasse hält ihn zusammen, dafür ist sie ja da. Bei Rissen gehört der Reifen in die Tonne, das ist klar. Fahre selbst mit original Pneumant (vorn), die ich in der Garage noch gefunden habe. Man muss halt wissen, wo die Grenzen sind. Bei trockener Straße oder wenigstens sommerlichem Wetter ist das m.E. vertretbar, wenn man seine Fahrweise an alle anderen Idioten im Straßenverkehr anpasst. Für den Winter ist´s natürlich nix, das ist klar. Und auf die Straße gepackt habe ich mich noch nie, noch nicht mal, wenn es wegen anderen Idioten fast geklappt hätte.
    Das soll keine Empfehlung für Altreifen sein, aber die Überhitzung der Diskussion scheint mir auch wieder übertrieben. Ist natürlich positiv, wenn viele sich um das Wohl anderer sorgen.
    Schließlich noch ein Tipp, damit die neu aufgezogenen Reifen so lange wie möglich gut bleiben: Die Reifen nie unnötig dem Sonnenlicht aussetzen (das ist nämlich der Killer!), immer schön in die Garage oder wenigstens in den Schatten mit dem Fahrzeug.
    MfG
    Wenn aber die Karkasse Aufgrund von feinen, mit bloßem Auge nicht sichtbaren Rissen korrodiert und mürbe geworden sind, fliegt der ein oder andere Reifen doch mal auseinander! Da reicht ein kleiner Stein auf der Fahrbahn der dem Pneu den letzten Rest gibt! Ich gehe mal davon aus, das sicherlich keiner der hier vertretenen Altreifenfahrer sich wöchentlich. die Mühe machen, selbst wenn sie es könnten, und die Reifen fein säuberlich rundherum absuchen ob sich nicht doch ein Riss im Reifen gebildet hat!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  3. #67
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schwalbenflüsterer86
    Registriert seit
    30.11.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    85

    Standard

    Mich schaudert wenn ich manch Beitrag hier lese. Ich bin einer der vom Prof erwähnten LKW Fahrer und kam zu einem Unfall dazu wo ein LKW AUF einem Panzer einer liegenden Schwalbe "parkte" die Schwalbe hatte vorn nen Reifen platzer bei ca 30 km/h -> weggerutscht -> vorm LKW umgefallen
    zum Glück hatte der LKW ordentliche Reifen sowie Bremsen und konnte seinen 40 Tonnen Zug zum stehen bringen bevor der Moped lenker getroffen wurde. Ich glaube nich das der Kollege inzwischen ruhig schlafen kann mit dem Gedanken fast jemanden überrollt zu haben obwohl sein Karren in Ordnung war und er nix dafür konnte. Denkt mal drüber nach die Herren Altreifenfahrer.
    Kettensägen in den Wald, Joghurtbecher in den Kühlschrank!

  4. #68
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias1 Beitrag anzeigen
    "Luftdicht, trocken, kühl und dunkel aufbewahrtes Gummi zersetzt sich bei korrekter Herstellung jedoch kaum und kann problemlos Menschenleben überdauern." Zitat Wikipedia.
    Korrekt gelagerte Reifen werden auch nach Jahrzehnten nicht rissig.
    Das steht auch in dem von Dir zitierten Beitrag:
    "
    Alterung

    Gummi ist nicht unbegrenzt lagerfähig. Radiergummis, Dichtgummis und Gummiringe werden mit der Zeit spröde und reißen bzw. radieren nicht mehr. Alte Autoreifen sind eine Gefahr, weil sie während der Fahrt platzen können. Diese Alterungserscheinungen von Latex-basiertem Gummi beruhen vor allem auf Umwelteinflüssen, daher werden zum Schutz meist Antioxidantien oder Oberflächenbeschichtungen zugefügt. Besonders Luftschadstoffe wie Ozon, die Kombination aus UV-Licht und Sauerstoff sowie Dauernässe und Kontakt mit reaktiven Metallen (z. B. Kupfer, Silber) führen zur Versprödung des Materials, wobei Risse besonders an mechanisch belasteten Stellen entstehen."

    Allein durch die Unmöglichkeit Reifen luftdicht zu verpacken, werden die Dinger wohl immer rissig werden. Die Auto- und Reifenindustrie empfiehlt nicht umsonst die Pneus nach 6-7 Jahren zu erneuern. Unabhängig von der Profiltiefe.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  5. #69
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    70

    Standard

    Die Weichmacher im Gummi dünsten aus. Schön zu sehen bei VW oder Opel Fahrzeuge der 70er Anfang 80er Jahre mit geschäumten Armaturenbretterm selten sind diese heute noch ohne Risse.
    S51 Comfort, SR2E, Schwalbe S

  6. #70
    Tankentroster Avatar von Limbi
    Registriert seit
    09.07.2010
    Ort
    nahe Schwabenmetropole
    Beiträge
    215

    Standard

    habe selbst meine Summi aus den 20jährigen Schlaf wachgeküsst... bin mit den Orginalen die ersten Runden gefahren.... die sahen jedenfalls noch Top aus aber ich habe die Pneumant durch neue K35 ersetzt und kann nur jedem sagen ein Unterschied wie Tag und Nacht.
    Gripp= Sicherheitsgewinn
    bei Nässe hab ichs deutlich gemerkt ......
    Also die 56€ für zwei neue Reifen sind gut investiertes Geld in punkto Sicherheit

  7. #71
    simson-76
    Gast

    Standard

    Sonntagsmopeds fährt man anders als Alltags mopeds...

    Reifen platzen nicht von jetzt auf gleich... wer rissige Reifen fährt ist selber Schuld !

    Sonntags gibt es außerdem ein LKWfahrverbot...

    Die Mopdes werden auch nicht im Regen bewegt...

    Auf trockner Straße sind K4 besser als Vee Rubber...

  8. #72
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von simson-76 Beitrag anzeigen
    Sonntagsmopeds fährt man anders als Alltags mopeds...

    Reifen platzen nicht von jetzt auf gleich... wer rissige Reifen fährt ist selber Schuld !

    Sonntags gibt es außerdem ein LKWfahrverbot...

    Die Mopdes werden auch nicht im Regen bewegt...

    Auf trockner Straße sind K4 besser als Vee Rubber...

    Würde evtl. die Möglichkeit bestehen, dass Du mir/uns freundlicherweise mal Deine unporösen, alten Reifen durch eine hoch aufgelöste Nahaufnahme derselbigen ansichtig machen könntest? Das wäre furchtbar toll.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  9. #73
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von simson-76 Beitrag anzeigen
    Sonntagsmopeds fährt man anders als Alltags mopeds...

    Reifen platzen nicht von jetzt auf gleich... wer rissige Reifen fährt ist selber Schuld !

    Sonntags gibt es außerdem ein LKWfahrverbot...

    Die Mopdes werden auch nicht im Regen bewegt...

    Auf trockner Straße sind K4 besser als Vee Rubber...
    Maaaaaaaaaaaaaan.

    Was soll das?

    Was ist in deinen Augen ein Sonntagsmoped?

    Doch wohl ein Fahrzeug, das du wertschätzt, schonst, hegst und pflegst!?!? Indem du Altreifen fährst! Gerade mit nem Sonntagsfahrzeug würde ich pfleglich umgehen! Was auch beinhalten würde, das da neue Reifen verbaut sind! Originalität hört an genau dieser Stelle auf, wem willst du das weis machen, was du da vom Stapel lässt?
    Sonntags gibt es außerdem ein LKWfahrverbot...
    Mal ehrlich, das fällt einem doch nix mehr ein.....

    Sonntagsmopeds fährt man anders als Alltags mopeds...
    Warum bloß? Weil man weis, das die Reifen auf den Schrott gehören und man deswegen den Gashahn mit Sie anreden sollte? Weil man sich sonst gewiss ein kann, das der Zivi um die Ecke im Pflegeheim dir Tage später den Arsch abwischen muss, weil du dir das Genick gebrochen hast?
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  10. #74
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Solche Helden habe ich immer wieder gerne dabei bei Sonntags-Ausfahrten. Alles original DDR geilgeil, inklusive Reifen, Bremsbeläge und Motoröl.

    Empfehlung: Wechsel rüber nach ddrmoped.de - da sind dann die richtigen beisammen, lieber tot als eine moderne Schraube am Moped.

  11. #75
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Daumen runter

    Es soll Menschen geben die nicht hören wollen , oder nicht verstehen können
    Immer schön den Auspuff freihalten

  12. #76
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Ich glaube "Lernresistent" ist das richtige Wort!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  13. #77
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    70

    Icon Mrgreen

    Zitat Zitat von simson-76 Beitrag anzeigen
    Sonntagsmopeds fährt man anders als Alltags mopeds...

    Reifen platzen nicht von jetzt auf gleich... wer rissige Reifen fährt ist selber Schuld !

    Sonntags gibt es außerdem ein LKWfahrverbot...

    Die Mopdes werden auch nicht im Regen bewegt...

    Auf trockner Straße sind K4 besser als Vee Rubber...
    Ich schrieb ja schon Pisa. Im DDR Forum sind schon kranke Spezis im Umlauf. Die würden an liebsten noch die originale Luft aus der DDR in die Reifen Pumpen und das ostdeutsche Benzin vom IFA Vertieb einfüllen.

    Da gibt es einige Spezis die fahren mit K3, K4 auf den Straßen umher. Da sind die Reifen schon 40 Jahre und mehr alt.

    So mal ein Ende gefunden mit der Diskussion:

    Alte Reifen können teuer werden. Passiert durch sie ein Unfall entschied das BGH.

    Der Fahrer ist für den Verkehrssicheren Zustand des Fahrzeugs verantwortlich bei Inbetriebnahme eines Fahrzeuges mit Reifen älter als 10 Jahre ist der Fahrer in voller Haftung.
    (AG Starnberg, Az. 6 C 1725/09, DAR, Heft 2, 2010)
    Eine mehr als dreijährige Lagerdauer habe jedoch erhebliche Auswirkungen auf die weitere Lebensdauer und stelle somit einen Sachmangel dar

    AG Worms hat bereits 1992 (veröffentlicht in DAR 1993, S. 303
    Das Sachverständigengutachten in dem konkreten Fall kam damals zu dem Ergebnis, dass bei einer Lagerzeit von zwei Jahren physikalische Veränderungen am Reifenmaterial eintreten können, welche die Verkehrstauglichkeit beeinträchtigen.

    Du willst wirklich glaubhaft machen alte Kellerreifen sind in Ordnung. Bei einen Kauf eines Fahrzeuges kannst Du nie sicher sein wie, wo das Fahrzeug 30 Jahre stand.
    Aber natürlich ist die Zeit Spurlos an den Reifen vorbeigezogen.

    Aus diesem Grund wird Dein menschlicher Körper auch mit 90 Jahren noch jugendlich frisch wirken.
    Keinerlei äußere Spur der Alterung da Du ja Dich richtig Pflegst und auch im Bettchen gut gelagert wirst.
    S51 Comfort, SR2E, Schwalbe S

  14. #78
    simson-76
    Gast

    Standard

    Im ddrmoped bin ich schon lange...genau desswegen...

    Ihr seit doch hier immer so gegen Frisieren...aber trotzdem versteht es keiner, dass man es nicht nur Original sondern auch richtig Original will...

    Meine Sonntagsmopdes bestehen zu 100 % aus DDR Teilen... dafür werden sie aber auch seltener gefahren, nur Öl und Sprit sind neuer...

    ... Im Krieg hatte man auch nichts, da war man froh wenn man überhaupt nen Reifen hatte...

    Apropo lernresistent: Wie ja wieder keiner gelesen hat fahre ich im Alttag neue Heidenau...

    Ich geh getz erst mal das Profil an meinem K4 nachschnitzen....

  15. #79
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    Alter... ich fass es nicht...

    Wir sind aber nicht im Krieg! Und da war die Gefahr von umherfliegendem Blei getroffen zu werden größer als von, durch schlechte bereifung umherfliegende Schwalben verletzt zu werden...
    Was is das denn für ein Hirnverbranntes Argument? Im Krieg hat man sich dei Scheisse auch mit der Hand aus der Kimme gewischt weil's kein Klopapier oder ähnliches gab...
    machst du das auch zu Hause?

    Fährst du Sonntags dann mutterseelen allein? Ne Strecke auf der sonst keine sau fährt die durch dein verantwortungsloses verhalten in gefahr oder mitleidenschaft gebracht werden?

    Fährst du dann auch schön mit nem Originalen Helm der null schutz bietet... oder besser mit gar keinem... bestimmt! Und sicher auch schon gestürtzt... würde einiges erklären...

    man man man

  16. #80
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Eigentlich sollte man hier schliessen...
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

Thema geschlossen
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hat noch wer gescheite Reifen?
    Von Toni- im Forum Smalltalk
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 14.01.2012, 00:16
  2. alte Reifen verkaufen
    Von *Schwalbe* im Forum Smalltalk
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 10.12.2010, 09:58
  3. S51 mit klasse b führerschein fahrbar?
    Von Batti im Forum Recht
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.10.2006, 12:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.