+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 106

Thema: 2T ÖL für unterwegs abfüllen, so geht’s.


  1. #17
    Flugschüler
    Registriert seit
    07.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    257

    Standard

    Zitat Zitat von Moppedshow Beitrag anzeigen
    Ich hab so eine Flasche von den Chi***ta-Smoothies oder wie die Dinger heißen(püriertes Obst eben).
    Das würde ich aus 2 Gründen nicht machen: Wenn mal einer (Kind z.B.) nicht aufpasst und draus trinkt ist das nicht so gut (deshalb sollte man nie! giftiges in Lebensmittelbehälter füllen) und die Flasche ist nicht für Mineralöl gedacht, da weiß man nicht, ob die Öl verträgt.

    Die Castrol Dosierflasche war mir zu groß.

    Ich hab die Addinol Flasche mit 120 ml Oldtimer & Ersatzteilhandel Thomas Dumcke - Addinol fr unterwegs 2- Takt Mischl MZ 405 120 ml AD10004A und fülle die wieder auf. Die ist schön klein und hat eine aufgedruckte Skala.

  2. #18
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Leider ist die nur geeignet um eine Schwalbe voll zu tanken, mit der S51 reicht das leider nicht, wenn mal wieder komplett Ebbe ist und man nicht nur 6l tanken will. Theoretisch passen glaube 8,7l rein, wenn auch die Reserve weg ist, in den Büffeltank glaube sogar noch mehr.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  3. #19
    Flugschüler Avatar von Christian K
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    Ostseeküste
    Beiträge
    288

    Standard

    Ich benutze auch die Weithals-PET-Flaschen aus dem Labor.. die kosten im 1000-er Pack nur ein paar cent.. 2€ in die Kaffekasse und ein nettes lächeln decken den Bedarf für Jahre.. die haben auch eine Skala. Da ich in der Schwalbe 1:33 und in der S51 1:50 fahre kann man die Menge so gut dosieren... auf der Skandinavientour haben wir die Flaschen einfach als Messbecher verwendet.. jetzt fahre ich immer eine volle 200 ml Flasche spazieren.
    4186 km mit der Schwalbe durch Skandinavien: wayup.jimdo.com

  4. #20
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Ich hab die billig actimel flaschen vom Hofer (Aldi) im Gepäck.....da gehen genau 125ml rein und sie haben einen Schraubverschluss der auch gut dicht hält. Wenn die Schwalbe auf dem Ständer steht und der Filter im Tank gerade so das Köpfchen aus dem Sprit steckt dann gehen so zwischen 5 und 5,5 Liter rein und dafür passt die Ölmenge in den Fläschchen dann perfekt. Und damit keine kinder dran rumsuckeln schließe ich die Kinder einfach aus der Sitzbank aus. Quatsch.Ettikett geht abzumachen.

    Hat schonmal jemand von euch mit dem 2Takt Additiv von Louis Erfahrungen gesammelt? Es ist dazu da die Motorteile von Ölkohle und Verschmutzungen zu reinigen. Ist das für die Simson mal zu empfehlen oder sollte man der Simme sowas lieber nicht antun. Das ganze ist in einer 50ml Blech-Schraubflasche.....würde dann auch mit Öl gefüllt für 2,5l Sprit reichen.

    Hier mal ein Link dazu.....die Bewertungen sind ja schonmal Top.

    Louis - Motorrad & Freizeit - Europas Nr.1 f
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  5. #21
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Die Additive würd ich mir schenken. Davon abgesehen dass das Moped ja offensichtlich auch so fährt, Ist die Ölkohle danach ja nicht weg - sondern nur umverteilt und landet dann im Auspuff.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  6. #22
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Da nimmt man doch lieber gleich ein ablagerungsarmes 2T-Öl, bevor man den Motor erst zukoken lässt und dann teuer Additiv beikippt.

  7. #23
    Flugschüler
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    298

    Standard

    Zitat Zitat von Besier Beitrag anzeigen
    DIESE Flaschen von Castrol sind genial, nur leider kann man sie nur schlecht wiederbefüllen. Zwar ist Zwischen dem Dosier und dem "Vorrat" an 2T Öl eine Art Schraube zum Rausmachen, ich hab sie bisjetzt aber nich nicht aufbekommen. In Der Fabrik wird die Flasche auch durch dieses Loch befüllt

    Also ich hab damit keine Probleme, wenn sie leer ist drücke ich sie zusammen sodass die luft entweicht, kippe oben ÖL nach, welches durch den unterdruck reingezogen wird. 5-6 mal und die Dose is wieder voll

  8. #24
    Glühbirnenwechsler Avatar von cloud1988
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    Barsinghausen
    Beiträge
    92

    Standard

    Wow jede Menge toller Ideen!
    Ich persönlich Tanke immer nach 100 bis 150 km, ich musste mal ca 10 Km zur nächsten Tanke schieben um festzustellen das ich dort nicht einmal 2T Öl bekomme. Das war in einer etwas ländlicheren Gegend. Seit dem schleppe ich immer Öl mit mir rum und Tanke relativ früh.
    Zitat Zitat von adxalf Beitrag anzeigen
    So eine Art 100 ml Flachmann mit Skala und durchsichtig wäre ja mal was! Dann noch mit einem Simson Logo darauf! Warum hat das noch keiner produziert? Würde sich bestimmt gut verkaufen! Ich hab zwar die Idee aber nicht die Mittel und Möglichkeiten sowas herzustellen.
    Wenn man sich den Extremen Stress machen möchte könnte man relativ günstig in China produzieren lassen. Das wäre allerdings von einer Person nicht zu tragen.

    Ich denke mir dass das Interesse an einer geeigneten und Praktischen wiederbefüllbaren Flasche mit Maßeinheit einigermaßen groß ist. Ich werde heute Liqui Moly und Addinol eine Email schreiben, wer weiß vll haben die Unternehmen auch Interesse daran.

    @ Optimus Prime
    Die meisten Teil und Vollsyntetische 2T Öle beinhalten doch solche Additive.

  9. #25
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Ok....dann kann man sich sowas also sparen. Ob eine Motorreinigung unbedingt nötig ist, mag ich auch bezweifeln....die Schwalbe läuft ja ihre 62-68 Km/h...ist also noch ganz gut dabei, was die Leistung angeht. Mir ist es nur wegen der praktischen Blechflasche im Shop in die Augen gestoßen. Na mal schauen...vielleicht teste ich es irgendwann mal.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  10. #26
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Zitat Zitat von cloud1988 Beitrag anzeigen
    Ich denke mir dass das Interesse an einer geeigneten und Praktischen wiederbefüllbaren Flasche mit Maßeinheit einigermaßen groß ist. Ich werde heute Liqui Moly und Addinol eine Email schreiben, wer weiß vll haben die Unternehmen auch Interesse daran.
    Lies mal weiter oben, die Fläschchen gibts schon von Addinol. Auch mit Skala.

    Von Teil/Vollsynthetischen Ölen in der Schwalbe bzw. in Simsons allgemein rate ich ab, da dadurch alle Ablagerungen von einfachem unsynthetischem Öl gelöst und in den Vergaser geschwemmt werden.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  11. #27
    Flugschüler Avatar von Rusty_im_tiefflug
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    458

    Standard

    @Tüdeldraht:

    Also ich hab damit keine Probleme, wenn sie leer ist drücke ich sie zusammen sodass die luft entweicht, kippe oben ÖL nach, welches durch den unterdruck reingezogen wird. 5-6 mal und die Dose is wieder voll
    der stopfen lässt sich entfernen! dann kannst du das öl einfach einkippen
    http://www.hoodrider.de

  12. #28
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Zitat Zitat von damaltor Beitrag anzeigen
    Von Teil/Vollsynthetischen Ölen in der Schwalbe bzw. in Simsons allgemein rate ich ab, da dadurch alle Ablagerungen von einfachem unsynthetischem Öl gelöst und in den Vergaser geschwemmt werden.
    Aaaaah ja. Die Ablagerungen von einfachem Öl entstehen bei dessen Erhitzung, sie lagern sich im Brennraum, am oberen Kolbenring und im Auspuff ab. Konkret wie wandern die in den Vergaser?

    Ergo: Das heften wir mal unter "Stammtischmärchen" ab.

    Fakt ist: Auch die Simson-Zweitakter laufen mit besserem Zweitaktöl besser, rauchen weniger, und die vorgenannten Bauteile bleiben sauber(er).

  13. #29
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Was ist denn generell für Öl am besten? Mineralisch, Teil- oder Vollsynthetisches. Hab mir mal sagen lassen das das Mineralische besser sei für die Simme, weil es wohl bessere Klopfeigenschaften hat. Ob da nun was dran ist oder inwiefern das nun richtig oder falsch ist werdet ihr mir gleich sagen.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  14. #30
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Du findest sicher genug Dampfschwätzer der obigen Sorte, die dir irgend einen pseudotechnischen Bullshit erzählen, warum mineralisches Öl besser sein soll als das synthetische (schwieriges Wort, also böse!). Wenn alles wegdiskutiert ist, musst du trotzdem immer noch Addinol kaufen, weil nur Ostmarken in Ostmopeds sein dürfen und sein können.

    Die nachlesbaren technischen Eigenschaften sprechen eine andere Sprache: Kein einziges mineralisches Öl am Markt erreicht die höheren ISO- oder JASO-Normstufen C oder gar D. Andererseits schafft auch die billigste Synthetikplörre (Kaufland Hausmarke, 3.69€ pro Literflasche) ISO D und JASO C.

    Ach ja, bevor auch der Schmarrn vom Flammpunkt gleich wieder hochblubbert: Der Flammpunkt dieser synthetischen Öle liegt genauso um 100 Grad Celsius wie der vom "guten" Addinol 405 (ISO B, JASO B, und teurer als das Kaufland-Öl).

  15. #31
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Ich habe mal gelesen, das mineralisches Öl zum einfahren gut ist, da es Kolben und Zylinder hilft sich besser aufeinander "einzuschleifen". Wenn der Motor dann eingefahren ist soll man auf Teil-/Vollsynthetisch umsteigen, da sich dann Kolben und Zylinder nicht mehr so abnutzen. Hat wohl was mit der Reib- bzw. Schmiereigenschaft zu tun.

    Grüße,
    Schwalbenchris

  16. #32
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Von Addinol gibts aber auch verschiedene Öle. Bis jetzt hab ich immer das 405er genommen. Es gibt aber noch das MZ 406, MZ 408 und das Superbike-Racing 2T. Selbst MZA schreibt zum MZ405 BEDINGT MÖGLICH....inwiefern ist das nur bedingt möglich?
    Reicht für die Stino Simme das MZ 405 nun aus oder ist es ratsamer ein besseres Öl zu verwenden?
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rückwärts mit der S51 / S70 unterwegs?
    Von Matze im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 17:55
  2. Wer ist nur mit Simsons unterwegs?
    Von Simsonfahrer im Forum Smalltalk
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 17:57

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.