+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 5 6 7
Ergebnis 97 bis 106 von 106

Thema: 2T ÖL für unterwegs abfüllen, so geht’s.


  1. #97
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    "Oktanbooster" ????? 50 MILLILITER für 3,95 Teuros?????

    Da hättest Du bei Shell mal lieber V-Power mit 100 Oktan getankt - hat den gleichen Effekt und ist billiger.

    Gruß
    Olaf1969

    P.S.: Ob der Motor den "Oktanboost" auf Dauer aber aushält sei mal dahingestellt da die Motörchen schließlich für weitaus weniger "Wumms" in der Brennkammer entwickelt wurden...

    EDIT:

    P.S.2: Für eine bessere Verbrennung tanke ich seit 1,5 Jahren ausschließlich Superplus (was zwar 3-5% Alk drin hat, dafür aber Dank höherer Oktanzahl als Normalsuppe (mit 10% Alk) besseren Wumms bringt).

    Das ist ja das Elend mit dem E10-Rotz. Bei Fahrzeugen ohne Bordcomputer die das Spritgemisch optimal einspritzt für gescheite Verbrennung bedeutet das:

    - Natürliches Verbrennen der Sprit/Alk-Mischung = weniger "Wumms" bei der Verbrennung = Weniger Leistung = Mehr Verbrauch = Man braucht Mehr E10-Rotz als mit Reinem Sprit.

    - Erhöhter Alkanteil schädigt die Dichtungen/Gummiteile die nicht für so ein Alkgemisch entwickelt wurden.

    - Würde die Spritindustrie wieder die Normalbenzin-Mischung der 70er Jahre einführen hätten wir alle Vögel die von Haus aus schneller laufen würden, da da REINER Sprit drin war (und halt Blei zum Schmieren der Ventile bei alten Autos) welche auch eine bessere Verbrennung bieten würde.
    =/\= ...see us out there... =/\=

  2. #98
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von Olaf1969 Beitrag anzeigen
    P.S.2: Für eine bessere Verbrennung tanke ich seit 1,5 Jahren ausschließlich Superplus (was zwar 3-5% Alk drin hat, dafür aber Dank höherer Oktanzahl als Normalsuppe (mit 10% Alk) besseren Wumms bringt).


    - Natürliches Verbrennen der Sprit/Alk-Mischung = weniger "Wumms" bei der Verbrennung = Weniger Leistung = Mehr Verbrauch = Man braucht Mehr E10-Rotz als mit Reinem Sprit.

    - Erhöhter Alkanteil schädigt die Dichtungen/Gummiteile die nicht für so ein Alkgemisch entwickelt wurden.

    - Würde die Spritindustrie wieder die Normalbenzin-Mischung der 70er Jahre einführen hätten wir alle Vögel die von Haus aus schneller laufen würden, da da REINER Sprit drin war (und halt Blei zum Schmieren der Ventile bei alten Autos) welche auch eine bessere Verbrennung bieten würde.
    Hi,

    das glaubst du doch selber nicht....

    Schwarzer Peter macht doch gerade den E10-Test und da sieht man, dass der Ethanolanteil in der Simson keine Auswirkung auf den Verbrauch hat bzw vernachläsigbar. Was mit den Gummidichtungen und der Alukorrosion im Motorblock und Vergaser ist, wird sich dann erst im Langzeitversuch ermitteln lassen. Letzeres ist viel interessanter.

    Superplus bringt eigentlich gar nix, weil der kleine Schnapsglasmotor gar nicht so hoch verdichtet, dass du das ausnutzten kannst.

    Ich tanke aus Prinzip kein E10, weder mit meinem Auto noch mit irgendeinem anderen Fahrzeug, aber das hat wenig mit der technischen Seite zu tun.

    MfG

    Tobias

  3. #99
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Hi Tobi,

    ich kann nur von den Beobachtungen an MEINEM Vehikel berichten. Und das machte mit E10 Anstalten von "Spuckhustrüttelrülps" mit enormen Anstalten einen 45/km/h in Sachen Endbeschleunigung nachzuarmen in Sachen Leistung (und ging erst nach X-mal antreten an). Bei V-Power drehte er enorm hoch im Standgas und ging ab wie Wally und bei Superplus läuft sie einfach nur "gut"... Bei beiden letzteren genügte 1-2 Tritte zum laufen.

    Was das "anknabbern" der Gummiteile angeht teile ich nur die Erfahrungswerte der Autoindustrie mit. Wenn es "unsere" Gummiteile in Ruhe lässt - umso besser. Und für den Mehrverbrauch auf 100km mit E10-Rotz bei Autos gibt es genügend Beweise in Autoforen in Form von Posts. Wie es BMW aber hinbekommt, dass man mit E10 genauso weit fahren kann wie mit anderem Sprit ist wohl das Geheimnis der Bordcomputer-Programmierer von BMW...

    Was den Glauben angeht: Ich glaube an das Gute im Menschen, dass Simson´s "besser" sind als Plastikroller und noch so einiges mehr...

    Gruß
    Olaf1969

    EDIT:

    P.S.: Ich hatte beim E10-Test meinen Vergaser NICHT neu eingestellt. (Einstellung erfolgte bei Superplusbetrieb) Kannst ja Recht haben, dass die Möhre auch gut mit E10 laufen kann wenn man den Vergaser darauf einstellt. Und auch wenn wir "Schnappsglas"Klasse fahren. Motor bleibt Motor und auch bei unseren 50ccm muss das ganze System aufeinander abgestimmt werden damit´s gut läuft (Luftfilter/Vergaser/Auspuffresonanz/Spritmischung 1:50/Qualität des Mischöls). Das ist ja auch das "Geheimnis/Elend" der Simson-Tuner mit ihren Resopötten, Mehrkanal-Bohrungen, Sport-Lufties. Wenn die nicht "gescheit" arbeiten laufen die Tuningkisten zumeist mieser als StiNo-Simmen - aber das ist ja ein Thema was hier nicht in´s Nest gehört
    Geändert von Olaf1969 (27.08.2011 um 09:24 Uhr)
    =/\= ...see us out there... =/\=

  4. #100
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Ich habe - wie die paar anderen drüben im E10-Versuchs-Thread - nichts verstellt. Leistung, Höchstgeschwindigkeit, Verbrauch, Gasannahme, alles ist so wie es war, und nach einem Dutzend Tankfüllungen mit E10 ist auch noch nirgends Gummi- oder sonstiger Lochfraß zu sehen.

    Wie man von vierfüßigen Oldtimern schon lange kennt, ist dein Problem eine Zündungssache. Ausgeleierte Zündungen mit eher zufälligem ZZP gingen seit jeher mit SuperPlus oder V-Power plötzlich wieder wie früher, auch wenn's eigentlich Normalbenzin-Motoren waren. Das gleiche gilt, wenn die Zündung in Ordnung ist, der eingestellte ZZP aber ein wenig arg früh geraten ist.

    Beim Zweitakter kommt vielleicht noch dazu, dass sich evtl. ein Zweitaktöl mit E10 schlecht mischt - ich fahre Hein Gericke Hausmarke vollsynthetisch (war mal im Sonderangebot 5€/l) und bald wieder Kaufland Hausmarke teilsynthetisch. Das kannst du im leeren Marmeladenglas mal selbst ausprobieren mit dem Öl deiner Wahl.

    E10 bewirkt übrigens eine leichte Anhebung der Oktanzahl, während der Brennwert einen Hauch niedriger ist - aber wie wenig das im Absolutbetrag alles ausmacht, sollte jeder erkennen, der ausrechnen kann, wieviel 5% von 5% ist.

    Fazit: Lösbar - oder eben zuschwallbar mit Stammtischparolen.

    Meine Fahrschwalbe vereint übrigens all die Sachen, die laut Stammtisch jede für sich so richtig gar nicht gehen: Vergaser 16N3, Benzin E10, Öl vollsynthetisch, Zündkerze japanisch, Zündung tschechisch.
    Geändert von Schwarzer_Peter (27.08.2011 um 12:03 Uhr)

  5. #101
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.08.2011
    Beiträge
    35

    Standard

    Wenn ich es mit Heizwerten rechne komme ich auf folgendes Ergebnis:

    E10 - Alkohol hat 23,5MJ/l
    - Benzin hat 30,75MJ/l
    bei einer Konstellation von 10% Alkohol und 90% Benzin ergibt sich ein Gesamtbrennwert von 30,025MJ/l

    bei einer Konstellation von Super und 5% Alkohol und 95% Benzin ergibt sich ein Gesamtbrennwert von 30,3875MJ/l

    das würde einer Verbrauchserhöhung von 1,2% entsprechen - merken wird mans wohl nicht

    Nehmen wir jetzt noch die aktuellen Kraftstoffpreise mit rein:
    Super 1,489 entspricht dann 20,407MJ/€
    E10 1,469 entspricht dann 20,439MJ/€

    Nun bleibt noch eine Differenz von 0,16% wo E10 preiswerter ist.

    Voraussetzung ist natürlich, dass man es mit dem Heizwert so berechnen kann!

  6. #102
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    So,Test bestanden und das Power Additiv mit Oktanbooster, hat wirklich etwas an Geschwindigkeit gebracht,so ca. 5km/h - (Siehe Foto)
    Auch beim Starten vom Motor bringt es sofort etwas und er läßt sich dann gleich beim ersten Tritt starten.
    Man merkt einfach das jetzt irgendwie alles viel spritziger läuft
    Auf Dauer werde ich das Additiv nun nicht benutzen wollen,aber jetzt mal so zum Motorreinigen ist es wirklich ganz gut!

    Gruß Olaf
    Angehängte Grafiken
    "Ich will jetzt meine Platte hören"

  7. #103
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    ich hab jetzt den ganzen tank voll durch und sie läuft trotzdem voll spritzig.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  8. #104
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    Zitat Zitat von Optimus Prime Beitrag anzeigen
    ich hab jetzt den ganzen tank voll durch und sie läuft trotzdem voll spritzig.

    Wieso,hast Du alles,also die ganzen (50ml) bei einer einzigen Tankfüllung verbraucht?
    Da steht doch drauf:
    Für eine Grundreinigung des Kraftstoffsystems bitte auf 10Liter Kraftstoff den kompletten Doseninhalt (50ml) Procycle 2-Takt Power Additiv in den Tank einfüllen!!!
    Also reicht das doch locker für zwei Tankfüllungen a 5Liter ohne die Reserve anzubrechen aus!

    Gruß Olaf
    "Ich will jetzt meine Platte hören"

  9. #105
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    ne...hab das in einem messbecher auf eine tankfüllung dosiert.....den rest werde ich einfach beim nächsten mal mit reinmischen.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  10. #106
    Tankentroster Avatar von binroot
    Registriert seit
    29.09.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    178

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Simpel: Man beißt einmal in den sauren Apfel und kauft zum Wucherpreis von 3,50 das 120-ml-Fläschchen von Addinol, und das füllt man dann beliebig oft nach.

    Oder: Man nimmt ein beliebiges anderes Fläschchen dieser Füllmenge. Ich fahre schon sehr lange mit ehemaligen Probierflaschen für Entkalker. Die haben einen gesicherten Schraubverschluss, Spritzdüse für bessere Vermischung, und es passen genau die 120 ml rein, die man für einmal Schwalbe volltanken bei 1:50 eben braucht.
    Genau so hab ich es gemacht. 2 Flaschen zum Wucherpreis gekauft. Und wie es hier an kam war die beiden um 5 ml leerer weil sie nicht richtig zugedreht waren.
    Jetzt befülle ich die Dinger schon seit einiger Zeit und bin absolut zufrieden damit.

    PS: Vor dem Verschliessen das Fläschchen ein wenig zusammendrücken um einen Unterdruck zu erzeugen.
    Dann laufen die auch nicht aus.

+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 5 6 7

Ähnliche Themen

  1. Rückwärts mit der S51 / S70 unterwegs?
    Von Matze im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 17:55
  2. Wer ist nur mit Simsons unterwegs?
    Von Simsonfahrer im Forum Smalltalk
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 17:57

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.