+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: 3. Gang springt raus: Frage zu Schaltung einstellen


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von steffen1
    Registriert seit
    26.06.2013
    Ort
    Köthen
    Beiträge
    10

    Frage 3. Gang springt raus: Frage zu Schaltung einstellen

    Hallo in die Runde,

    bevor ich um euren Rat und Erfahrungen bitte eine kurze Einleitung.

    Meine Freundin und ich kauften uns vor einem Jahr ein Star Bj 74 relativ unbedarf. Anlass war zunächst nicht die Liebe an der alten Technik sondern der schnöde Wunsch der Kraftstoffeinsparung im Vgl. zum Kfz.

    Nach dem Entdecken und Beheben von immer neuen kleinen und großen Fehlern/Defekten haben wir den Star soweit, dass er zuverlässig fährt - und er hat uns soweit, dass wir ihn inwendigst kennen gelernt haben. Daher auch die recht lange Zeit, eh wir miteinander klar kamen.

    Eine Sache bekomme ich allerdings nicht gelöst, weswegen ich mich an euch wende:

    der 3. Gang springt wärend der Fahrt von alleine raus. Das Getriebe ist dann im Leerlauf zwischen 2. und 3. Gang. Nach nachobenziehen des Schalthebels ist der 3. gang wieder drin und es geht normal weiter.

    Es handelt sich um den gebläsegekühlten 3-Gang-Motor mit 50ccm, also meines erachtens um den M531 KF - ggf. Korrektur wird dankend angenommen.

    Die Schaltung habe ich nach der Anleitung hier aus den FAQs mit Hilfe der beiden Einstellschrauben an der Oberseite der linken Motorseite eingestellt. Dennoch springt der 3. Gang meistens bei längerer Beharrungsfahrt im Geschwindigkeitsbereich um 50 km/h heraus. (als Hausmarke: innerhalb von 20km etwa 2-4 mal)

    Mein konkreten Fragen:

    (1)
    wenn man die Einstellschrauben hineindreht, was ist mit "fühlbaren Anschlag" gemeint? Am Ganghebel ist es ja zu spüren, wenn die Einstellschraube auf den Anschlag trifft. Ist es dann schon zu weit geschraubt?

    (2)
    Ist die in Fahrtrichtung hintere Schraube nur für den Anschlag des 1. Ganges zuständig?
    Analog:
    Ist die in Fahrtrichtung vordere Schraube nur für den Anschlag des 3. Ganges zuständig?
    Oder gibt es einen weiteren Zusammenhang?

    (3)
    Hatte jemand von euch das selbe Problem und weiß, woher es kam?

    Wenn der Gang herausspringt ertönt kein Klacken oder ein anderes Geräusch. Auch können Bodenunebenheiten/Beschleunigung/Bremsen als Ursache ausgeschlossen werden.

    Vielen Dank schonmal und beste Grüße!

    Steffen

  2. #2
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Das wichtigste bei der Einstellerei ist, dass der Gang auch tatsächlich drinn ist, was man beim Schalten von Hand, durch das Einrasten der Kugel in die Nut der Schaltwelle hören kann. Wenn man den "Klick" nicht hören kann, ist das Schaltrad nur zum Teil verrastet, und unter Last springt der Gang wieder raus.

    Wenn sich der 3. Gang nicht bis zum Klick schalten lässt, (egal bei welcher Position der Stellschraube) dann ist wohl die Ratsche vom Schaltautomat verschlissen. In diesem Fall muss der Motor gespalten werden.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  3. #3
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.944

    Standard

    Hallo Steffen, willkommen im Nest.
    Zu deinen Fragen:
    1) Sobald man am Ganghebel beim Reindrehen der Madenschraube etwas "fühlt" ist man schon einen Ticken zu weit. Darum wird die Madenschraube nach dem fühlbaren Anschlag auch wieder eine halbe bis ganze Umdrehung rausgeschraubt.
    2)Du hast es genau richtig durchschaut, es gibt keinen weiteren Zusammenhang. Der Anschlag ist nur dafür da, die Schaltmimik im Inneren zu schonen. Sonst verbiegst du mit deinen Mörderfußkräften etwas.
    Entsprechend ist es aber eben auch der Fall, dass der 3. Gang rausfliegt wenn der Anschlag zu weit eingeschraubt ist.
    3) Ja, ich hatte das Problem schon einige Male. Meist war es mit der Einstellung der Anschläge (weiter rausdrehen) behoben. Eine weitere mögliche Fehlerquelle ist aber auch ein ausgeschlagenes Gangrad für Gang 3. Dort sind im Gangrad ovale Bohrungen die gern mal ausschlagen. Weitere Fehlerquelle ist eine kaputte Schaltratsche.
    Ich hoffe für dich dass es nur die Anschläge sind. Ansonsten heißt es Motor spalten.
    Gruß Sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  4. #4
    Schwarzfahrer Avatar von steffen1
    Registriert seit
    26.06.2013
    Ort
    Köthen
    Beiträge
    10

    Standard

    Guten Abend an euch beide,

    zunächst Dank für die raschen Erläuterungen.

    @ Restaurator:
    Die Klickgeschräusche beim Einlegen der Gänge bzw. Leerläufe sind alle gut hör- und spürbar. Von daher bin ich guter Dinge, dass der 3. Gang tatsächlich eingelegt ist. Trotzdem werde ich das morgen oder übermorgen nochmal sensiblest testen.

    @ totoking:
    zu 1): das habe ich so vermutet.

    Motor spalten wäre natürlich höchst unangenehm, da der Motor seit Regeneration gerade mal 400km weg hat.

    Dein Vorschlag mit dem halbe- bis eine Umdrehung wieder herausdrehen werde ich je nach Ungeduld morgen oder Übermorgen umsetzen und über den (hoffentlichen eintretenden) Erfolg hier berichten.

    Gute Nacht!

    Steffen

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    hier hab ich den ganzen schisselameng (tm) für einen anderen user auseinander klamüsert:
    KR51/1 Schaltung nachjustieren

    falls alles nichts hilft, ist wohl in der schaltverrastung was verschlissen, was dann gleichbedeutend mit ersatzmotor oder motorregeneration wäre.
    ..shift happens

  6. #6
    Schwarzfahrer Avatar von steffen1
    Registriert seit
    26.06.2013
    Ort
    Köthen
    Beiträge
    10

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich habe heute die Schaltung nochmal nach euren Hinweisen justiert - leider ohne Erfolg.

    Ich nehme an, dass es keine weitere Einstellmöglichkeiten gibt, ohne den Motor auf zu machen ?!

    Ist nach Abnahme des Kupplungsdeckels noch etwas zu beheben?

    Wie schlimm schätzt ihr die Folgen ein, wenn man versucht sich an das Herrausspringen des Ganges zu gewöhnen? Erhöhter Verschleiß an welchen Teilen?

    Danke nochmal!

    Steffen

  7. #7
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.944

    Standard

    Wenn du damit leben willst sind weitere Schäden außer an den Teilen die eh schon mitgenommen sind nicht zu erwarten. Ich würde an deiner Stelle zum Testen die vordere Einstellschraube nochmal deutlich weiter rausdrehen und probieren. Hilft das nichts, dann schreib dir im Falle der Regeneration schonmal Gangrad 2 und 3 auf der Kupplungswelle und ein neues Ratschensegment auf den Einkaufszettel.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  8. #8
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Nun ja, wenn bei Vollgas im dritten Gang dieser immer wieder rausspringt, sind die dann auftretenden extremen Drehzahlspitzen generell nicht gut.

    Es gibt aber noch eine andere Möglichkeit für das herausspringen des 3. Ganges: Ein schnelles Ankicken der Schaltwippe mit der Ferse kann auch dazu führen, das der Gang nicht richtig drin ist. Also mal versuchen, mit Bedacht zu schalten. Erst wenn du den Klick hörst, ist der Gang auch wirklich drinn. Wir hatten es schon des öfteren, das es nur an der Bedienung der Schaltung lag, und nicht an derselben.

    Versuch macht Klug! Wenn alles nichts hilft, wirst du den Motor wohl spalten müssen.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Erster Gang funzt nicht und zweiter Gang springt immer raus...
    Von Bingi1212 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 22:49
  2. 1. Gang springt raus
    Von laffayet im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 15:04
  3. kr 51/1 3.Gang springt raus
    Von estuffan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.06.2003, 15:24

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.