+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: 3D Drucker Ersatzteile/Ergänzungen


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von Tobitulpe
    Registriert seit
    21.09.2013
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    31

    Standard 3D Drucker Ersatzteile/Ergänzungen

    Gehört das schon zum smalltalk?

    Man hat ja nie genug Hobbys. Ich habe mir, als dann nach 2 Jahren die Kinderkrankheiten meiner Schwalbe von 67 langsam ausgemerzt waren, einen 3D Drucker gekauft.

    Hervorragend für einige Ergänzungen. So zum Beispiel mein Startvergaserhebel, also die Plastikverkleidung davon, oder was ich schon immer haben wollte, ein Taschenhalter für Einkaufstüten:

    Haken02.jpgIMG_8321.jpg

    Super Spielzeug, fällt euch noch mehr ein, was man schon immer mal haben wollte?
    Wer einen 3D Drucker hat kann sich die Sachen auch nachdrucken:
    About Tobitulpe - Thingiverse

    LG
    Tobi
    Geändert von Tobitulpe (06.08.2015 um 12:19 Uhr)

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Hallo Tobi,

    ganz genial geile Sache so ein 3-D-Drucker.

    Nur halt preislich noch in einem Segment, was viele nicht für ihre Simme ausgeben können oder mögen.

    Das könnte sicherlich in Zukunft besser werden. Wenn es sich lohnt, damit Kunststoffteile für Oldtimer
    nachzufertigen, dann haben auch echt exotische Teile mit Kleinststückzahlen eine Chance.

    Mich würde interessieren, wie die Haltbarkeit unter Benzin- und UV-Einfluss sowie bei mechanischer Belastung nach einem Jahr aussieht. Könnte man damit z.B. das Schraubenritzel für den Tachowellenantrieb des M5x1-Motors haltbar nachfertigen?

    Wie hoch sind die reinen Materialkosten für die beiden von Dir nachgefertigten Teile?

    Peter

  3. #3
    Flugschüler Avatar von Boxerpower
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    Wetzlar
    Beiträge
    474

    Standard

    Ich denke, du nutzt ABS Kunstoff?
    Kleiner Tipp:
    Füll etwas Aceton in eine acetonfeste Schüssel mit Deckel (ich glaube original Tupperware ist acetonfest) in das Aceton dann eine "Insel" (Rundmaterial, Schnapsglas...) und darauf das Bauteil legen. 1-2h warten, wenn du die Tupperdose in die Sonne stellst gehts schneller, und dann verschwinden die Rillen an der Oberfläche und die Teile sehen beinah aus wie Spritzguss.

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    73

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Mich würde interessieren, wie die Haltbarkeit unter Benzin- und UV-Einfluss sowie bei mechanischer Belastung nach einem Jahr aussieht. Könnte man damit z.B. das Schraubenritzel für den Tachowellenantrieb des M5x1-Motors haltbar nachfertigen?

    Wie hoch sind die reinen Materialkosten für die beiden von Dir nachgefertigten Teile?
    Ich denke nein, für hochbelastete Bauteile sind die gängigen Thermoplaste der Hobby-3D-Drucker nicht die richtigen.
    Ritzel etc. fertigt man haltbar zB aus POM.
    3D-Drucker-Material ist gängigerweise zB ABS, das nimmt man aber im klassischen Spritzguss viel für Gehäuse.

    In der Industrie nimmt man daher auch für hochbelastete Bauteile im 3D-Druck Lasersintern oder Stereolithografie.
    Allein der Materialpreis wirft einen hier schon aus den Socken, hochwertiges PA hat einen hohen 2stelligen €-Betrag/kg und Harz für SL im oberen 3stelligen Bereich pro kg!

    Die Materialkosten im Verfahren wir hier vorgestellt sind ca. 15 bis 30€ pro Kilogramm. Je nach Drucker und Material (ABS, PLA).

  5. #5
    Zündkerzenwechsler Avatar von Tobitulpe
    Registriert seit
    21.09.2013
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    31

    Standard

    Ich habe den Drucker als Kickstarter Projekt geschoßen, war relativ Preiswert, und für etwa 350 Dollar stand er dann fertig bei mir. Das Thema "Heimreplikator" steckt natürlich noch in den Kinderschuhen, aber wenn man drüber nachdenkt was damit alles möglich ist finde ich es schon wahnsinnig. Mal sehen wann wir bei Akf und den anderen keine Teile mehr bestellen sondern uns Dateien kaufen um diese dann auszudrucken...

    Das benutzte Material ist PLA. Relativ ungeeignet für den Fahrzeugbau, deshalb habe ich bisher auch keine wichtigen Teile gedruckt, sondern schaue mir an den Teilen an wie sie sich auf Witterung etc. so verhalten. Heute mal wieder bei 50 °C in der Sonne braten; eigentlich fängt PLA ab 50 ° an sich zu verformen.

    Der Tachoritsel wäre vielleicht auch noch interessant. Ich habe ein Video gesehen wo jemand sowas für ne KTM druckt. Er benutzte dazu Nylon, da weiss ich aber nicht ob der Drucker das kann.

    Der Haken wiegt übrigens 22 g (55 Cent) und der Hebelplastikdings 4 g (10 ct). Ich hatte grade nur gelbes Plastik da, hab es vorm anmalen natürlich auch nicht abgeschliffen.

    Lg und einen sonnigen Tag
    Tobi

  6. #6
    Flugschüler Avatar von Snap
    Registriert seit
    01.09.2012
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    309

    Standard

    Hi, interessant wäre es, ob man damit den Plastikrahmen (der das Glas hält) von den Slusia Spiegeln nachfertigen könnte. Habe zwei Stück und die sind beide gebrochen.

    Gruß Seb
    KR 51/1 S, Bj. 1977

  7. #7
    Zündkerzenwechsler Avatar von Tobitulpe
    Registriert seit
    21.09.2013
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    31

    Standard

    Auto-Ersatzteile aus dem 3D-Drucker: Plotter statt Schotter - SPIEGEL ONLINEund schwupps, machts schon wer, bei seinen Preisen gibts allerdings ne ganze Schwalbe für :)
    @ Seb Ich habe glaube ich andere Spiegel dran, kann mir das Teil nicht so richtig vorstellen, ist es denn aus Plastik oder ist das eher ein Gummi. In zweitem Fall könnte man aber sicherlich auch eine Silikonform drucken und das Dingen gießen...

    Der Haken macht sich übrigens prächtig. Spontanes einkaufen, was sonst am fehlenden Rucksack scheiterte nun kein Problem mehr. Ich dachte zuerst, dass vielleicht die Belastung zu groß ist. Da Taschen oder Plastiktüten aber immer auf dem Motortunnel aufsitzen ist da aber kaum Belastung dran.

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von Schaltzentrale
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    573

    Standard

    Jetzt weiß ich endlich, woher der Begriff "gepfefferte Preise" kommt...

    Schaltzentrale

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Hallo Tobi,

    ganz genial geile Sache so ein 3-D-Drucker.

    Nur halt preislich noch in einem Segment, was viele nicht für ihre Simme ausgeben können oder mögen.

    Das könnte sicherlich in Zukunft besser werden. Wenn es sich lohnt, damit Kunststoffteile für Oldtimer
    nachzufertigen, dann haben auch echt exotische Teile mit Kleinststückzahlen eine Chance.

    Mich würde interessieren, wie die Haltbarkeit unter Benzin- und UV-Einfluss sowie bei mechanischer Belastung nach einem Jahr aussieht. Könnte man damit z.B. das Schraubenritzel für den Tachowellenantrieb des M5x1-Motors haltbar nachfertigen?

    Wie hoch sind die reinen Materialkosten für die beiden von Dir nachgefertigten Teile?

    Peter
    peter ich ann dir gerne mal ein paar teile zukommen lassen zum testen =)

    das ritzel gibt es doch zu kaufen oder täusche ich mich?

    wer meine Star kennt weis das ich die ausgebrochenene Kettenschlauch führung vorne nachgebaut habe da zu der zeit keine luftleit belche zu bekommen waren (jedenfalls für den preis den ich bezahlen wollte)

    wenn hier jemand fitter als ich in CAD ist kann der das gene konstuieren und mir schicken (am liebsten catia) dann jage ich das mal als test durch den Drucker und gebe das weiter als TEST objekt.

    könnte das aber auch selber probieren habe aber kein Anschauungsmodell zur hand
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. 3D Drucker
    Von Bambolina im Forum Smalltalk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.03.2014, 22:59
  2. Ersatzteile
    Von Concretemaker8776 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.05.2013, 12:47
  3. Ersatzteile
    Von Jules822 im Forum Smalltalk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.02.2009, 13:41
  4. ersatzteile S 50B
    Von schaufel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 08:07

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.