+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 47

Thema: 4 Problemvögel KR51, KR51/2, SR4-2/1, SR4-4


  1. #17
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Die richtige Teillastnadel ist bei mir bei der Vergaserbestückung auch gemeint.
    Und wenn ich den 1-5 nach 1-6 bestücke funktioniert das einwandfrei
    Hinterhofbastler :-D

  2. #18
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von tacharo
    Die richtige Teillastnadel ist bei mir bei der Vergaserbestückung auch gemeint.
    Und wenn ich den 1-5 nach 1-6 bestücke funktioniert das einwandfrei
    Es kann sein, dass die Vergasergehäuse zufälligerweise gleich sind, aber das ist dann Zufall.

    MfG

    Tobias

  3. #19
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Der 6 ist hinten offen , der 5 ist verschlossen
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  4. #20
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Richtig!
    16N1-5 und 16N1-6 lassen sich normalerweise nicht durch einen Düsenwechsel gegeneinander austauschen, da die Gehäuse, wie bereits geschrieben wurde, unterschiedlich sind.
    Taracho, wenn das bei dir geht, dann stimmt sicher was andereres bei deinem Feuerstuhl nicht, z.B. Nebenluft oder Chokedichtung, Schwimmerstand usw.

    In die 1966'er KR51 kommt ein Vergaser 16N1-1 mit, wie ich glaube, einer Teillastnadel Nr. 04

  5. #21
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Dummschwaetzer
    Richtig!
    16N1-5 und 16N1-6 lassen sich normalerweise nicht durch einen Düsenwechsel gegeneinander austauschen, da die Gehäuse, wie bereits geschrieben wurde, unterschiedlich sind.
    Taracho, wenn das bei dir geht, dann stimmt sicher was andereres bei deinem Feuerstuhl nicht, z.B. Nebenluft oder Chokedichtung, Schwimmerstand usw.

    In die 1966'er KR51 kommt ein Vergaser 16N1-1 mit, wie ich glaube, einer Teillastnadel Nr. 04
    Und natürlich T-Luftfilter und alter Zylinder mit kurzem Krümmer.

  6. #22
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi
    Zitat Zitat von Dummschwaetzer
    Richtig!
    16N1-5 und 16N1-6 lassen sich normalerweise nicht durch einen Düsenwechsel gegeneinander austauschen, da die Gehäuse, wie bereits geschrieben wurde, unterschiedlich sind.
    Taracho, wenn das bei dir geht, dann stimmt sicher was andereres bei deinem Feuerstuhl nicht, z.B. Nebenluft oder Chokedichtung, Schwimmerstand usw.

    In die 1966'er KR51 kommt ein Vergaser 16N1-1 mit, wie ich glaube, einer Teillastnadel Nr. 04
    Und natürlich T-Luftfilter und alter Zylinder mit kurzem Krümmer.

    Oberglugscheissbesserweiss , die Hd ist dann ne 62
    Immer schön den Auspuff freihalten

  7. #23
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Da ich ja von natur aus neugierig bin
    Gibt es irgendwo eine Auflistung,wo bei welchem Gaser welche Öffnung verschlossen ist?
    Beim 1-5 hab ichs gerade überprüft.
    Ich hab aber zwei Habichte gehabt,bei denen es einwandfrei funktioniert hat.
    Wobei man aber auch bemerken muß,daß die N1 eh nicht so empfindlich sind
    Hinterhofbastler :-D

  8. #24
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Wenn die falschen Vergaser auf Deinen Fahrzeugen laufen werden Deine Möhren wohl Nebenluft schlabbern , oder die Vergaser sind so hingemurkst worden , das es durch Oberpfusch irgendwie läuft , solltest Du ja eigentlich wissen , oder warum haben die Simson Techniker die Vergaser auf den jeweiligen Fahrzeugtyp angepasst , nicht nur durch andere Düsen und Nadeln und Luftbohrungen .( was zum raten , schaue Dir die Luftansauggehäuse der verschiedenen Typen an , dann kommt man von alleine drauf)
    aber immer fragen , ich sach es Euch schon
    Immer schön den Auspuff freihalten

  9. #25
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Also nach meinen Erfahrungen kann man vom Gehäuse her den Vergaser 16N1-5 durch Wechseln der Leerlaufdüse und Korrektur des Schwimmerstandes zum 16N1-12 umbauen und umgekehrt. Das ist sicher.

    Den 16N1-6 kann man mit anderer Hauptdüse zum 16N1-3 umrüsten (und umgekehrt) und ich glaube in dieser Liga spielt auch noch der 16N1-1 mit, bin mir aber bei letzterem nicht sicher.

    Und schließlich sind wohl auch die Gehäuse vom 16N1-8 und der 16N1-11 durch Umbedüsung irgendwie gegeneinander austauschbar. Jedenfalls haben die die gleiche Ansauganlage und sollten somit weitgehend identisch sein.

  10. #26
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Beim 8 und 11 sind es nur die Teillastnadeln
    Immer schön den Auspuff freihalten

  11. #27
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Zitat Zitat von Rossi
    Zitat Zitat von Dummschwaetzer
    Richtig!
    16N1-5 und 16N1-6 lassen sich normalerweise nicht durch einen Düsenwechsel gegeneinander austauschen, da die Gehäuse, wie bereits geschrieben wurde, unterschiedlich sind.
    Taracho, wenn das bei dir geht, dann stimmt sicher was andereres bei deinem Feuerstuhl nicht, z.B. Nebenluft oder Chokedichtung, Schwimmerstand usw.

    In die 1966'er KR51 kommt ein Vergaser 16N1-1 mit, wie ich glaube, einer Teillastnadel Nr. 04
    Und natürlich T-Luftfilter und alter Zylinder mit kurzem Krümmer.

    Oberglugscheissbesserweiss , die Hd ist dann ne 62
    Jo ganz klug oberscheissen... es gab kurzeitig nach dem NKJ eine Zeitlang einen 16NK-Vergaser. Dieser hatte sogar nur eine 60er Düse.

    MfG

    Tobias

  12. #28
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Mann sind wir gut
    Immer schön den Auspuff freihalten

  13. #29
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    was zum raten , schaue Dir die Luftansauggehäuse der verschiedenen Typen an , dann kommt man von alleine drauf)
    Bin ich Messi und hab alle Vergasertypen hier?
    Hinterhofbastler :-D

  14. #30
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    41

    Standard

    Okay, also so einfach wie ich mir das vorgestellt habe geht es also nicht, maximal bei bestimmten Vergaser-Modellen. Wir werden unsere Vergaser nochmal reinigen (diesmal gründlich) und die Zündung kontrollieren. Wenn dat nüscht hilft müssen Neue her.

    Leider können wir immer nur Sonntags bauen, aber ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.

  15. #31
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Und ich würde ihn trotzdem einfach umbestücken
    Hinterhofbastler :-D

  16. #32
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    41

    Standard

    Da bin ich wieder. Wir sind nicht untätig gewesen und haben bei der /2 er Schwalbe einen neuen Vergaser eingebaut, bei den anderen die Düsengrößen kontrolliert und bei Abweichung von der Originalgröße ausgetauscht. Nadeln ausgetauscht, Schwimmer getauscht und eingestellt. Die Elektrik haben wir auch neu gemacht und alles blinkt hupt und lampt jetzt.

    Nun gibt es dennoch Probleme

    beim Habicht: die Beschleunigung ist verzögert und es ruckelt beim beschleunigen, die maximale Geschwindigkeit beträgt 55 km/h. Hat man diese erreicht wird das Möffel langsamer trotz Vollgas, kuppelt man dann aus voller Fahrt aus geht der Motor aus. Er lässt sich danach problemlos antreten. Im Standgas läuft das Möp ansonsten ganz normal und geht nie aus.

    KR51: Die Beschleunigung ist schlecht, dreht man den Hahn zu weit auf beschleunigt sie gar nicht, man muß immer gefühlvoll Gas geben damit sie überhaupt beschleunigt. Anfahren am Hügel geht gar nicht.

    Wir haben bereits verschiedene Einstellungen am Vergaser ausprobiert und es jeweils bei der Besten belassen. Tanks, Benzinhähne sind gereinigt oder neu. Benzinschläuche sind auch alle neu. Die Löcher im Tankdeckel sind frei.
    Die Püffe haben wir ebenfalls gesäubert.

    Wo können wir nun weitersuchen?

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KR51/1 oder KR51/2, welcher motor ist besser bzw sinnvoller?
    Von meskalin666 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 13:19
  2. Kompatibilität unter KR51, KR51/1 und KR51/2
    Von Mrc im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.05.2008, 20:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.