+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: 6v Halogenlicht im Louis Scheinwerfer und alles mit Zulassung


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.07.2015
    Beiträge
    27

    Standard 6v Halogenlicht im Louis Scheinwerfer und alles mit Zulassung

    Hallo,
    ich habe eine KR 51/2L mit der elektronischen 6V Zündung.
    Ich würde gerne die alte Zündanlage erhalten und hätte trotzdem mehr Licht. Nach einiger Suche habe ich Folgendes gefunden:
    Bei AKF oder direkt bei Louis gibt es einen Scheinwerfer mit Prüfzeichen, der auch in die Schwalbe passt.
    Der Hersteller Jahn bietet eine 6V/35W Halogenlampe mit StVO-Zulassung an. Wenn ich das alles zusammenstecke, bin ich doch auf der sicheren Seite und habe mehr Licht als mit der alten Bilux 6V/35W?

    Die Daten des Scheinwerfers sind sicherlich bekannt, die Daten für die Halogenlampe kopiere ich mal hier hin:


    Hersteller: Jahn*
    Lampentyp: Halogen-Biluxlampe
    EAN-Nummer: 4016840211724
    Art-Nr. Hersteller-Artikelnummer): 1172
    ECE-Nummer: HS1
    Spannung: 6 Volt (6 V)
    Leistung:35/35 Watt (35/35 W)
    Sockelbezeichnung:PX43t (px 43t)
    Farbe: transparent
    Glas: klar
    E-Zeichen: ja
    Zulässig im Bereich der StVO.


    Oder ist mir da ein Denkfehler unterlaufen? Bringt der Umbau auf Halogenlicht mehr Helligkeit?
    Bevor ich die rund 40 Euro investiere, hätte ich gerne ein paar Meinungen von den Spezialisten aus dem Forum.

    Dank,


    Martin

  2. #2
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Hallo Martin,
    vor allem der neue Reflektor bringt viel im Vergleich zum stumpfen alten. Und Halogenlampen sind natürlich effizienter, bringen also auch mehr Licht. Bei Halogenlampen gibt es aber ein Problem mit der ungeregelten Spannung bei der Schwalbe: Zu hohe Spannungen (bei hohen Drehzahlen) zerstören Halogenlampen relativ schnell. Du müsstest dann nochmal 20€ für einen Wechselspannungsbegrenzer investieren.

    Gruß

    Theo

    Edith: Meiner Meinung nach bringt die Klarglas-Variante dieser Scheinwerfer helleres Licht. Zumindest in der Entfernung (weniger gestreuter Strahl). Dafür wird's im Nahbereich dunkler.

    Doppel-Edith: Die HS1-Lampe passt nur nach leichter Modifikation in eine H4-Lampenfassung. Wenn ich mich recht entsinne ist bei HS1 eine der Laschen breiter, die muss dann seitlich abgekniffen werden.

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Zwar ist der Scheinwerfereinsatz und das Leuchtmittel für sich legal, jedoch nicht in dieser Kombination. Der Scheinwerfereinsatz ist für H4 und nicht für dein rausgesuchtes HS1-Leuchtmittel zugelassen.

    Verbaust du das dennoch, und es kommt hart auf hart, so wird man feststellen, dass dein Fahrzeug damit nicht für den Straßenverkehr zugelassen ist und somit kein Versicherungsschutz besteht.

    Für die Schwalbe passende Scheinwerfereinsätze für HS1 gibt es m.E. nicht, es sei denn kürzlich hat sich am Markt etwas getan.

    Ein sicherer Weg zu legal mehr Licht wäre eine Vape zu verbauen. Dessen LiMa leistet genug um H4 (12V) zu betreiben. Allerdings muss dann die gesamte Elektrik am Mopped auf 12V umgebaut werden.

    Hier etwas zum Thema HS1 an 6V:

    12V H4 an 6V Elektrik?

    Umrüsten auf HS1

    Wenn du Lust und Zeit hast, dann verbaue den H4-Scheinwerfer mit 12V H4-Leuchtmittel. Du misst die Spannung bei 3-4 verschiedenen Drehzahlen, wie im ersten Link gemacht. Dann nimmst du deine 6V/35W Lichtspule und wickelst einige Windungen (10-20 vielleicht) mit Kupferlackdraht gleichem Durchmessers mehr drauf und misst erneut. Verbessert das die Leistung nicht bei niedrigeren Drehzahlen, wickelst du sie ganz ab und zählst dabei die Windungen.
    Mit einem Kupferlack der im Durchmesser "eine Nummer" dicker ist, wickelst du sie neu mit Originalwindungszahl. Dann Messen. Reicht die Spannung nicht auch hier ein paar Windungen mehr drauf (erst 10%, dann 20% mehr, usw.). Dann sollte die Spannung auch schon bei 3-4000 U/min bei 12V liegen.

    Das braucht natürlich Zeit. Aber wenn das jemand hinbekommt und die Wickel- und Messdaten veröffentlich, hätte man eine rel. günstige DIY-Methode um an H4-Licht zu kommen und nicht die ganze Elektrik umstricken zu müssen.

    Man bräuchte dann nur: H4-Scheinwerfereinsatz, H4-Leuchtmittel, Spannungsregler (-begrenzer) aus der Bucht und Kupferlackdraht.
    Geändert von Makersting (21.02.2016 um 11:12 Uhr)

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.07.2015
    Beiträge
    27

    Standard

    Hallo,
    die Lichtspule gibt es ja auch schon fertig. Wenn ich die austausche, dann sollte es doch funktionieren oder?
    Ich bin nicht so der Elektriker, das selber wickeln und messen ist, so denke ich ohne größeres Vorwissen eine sehr ungewisse Bastelei.
    Also rund 60 Euro für die Lichtspule, den Spannungsbegrenzer, die H4 Birne. Hmm, ist schon recht ordentlich für etwas mehr Helligkeit.
    Irgendwie wollte ich die alte elektronische 6V Anlage drinlassen. Die war ja im Orginal das Spitzenprodukt von Simson. Ich finde es schade das einfach wegzuwerfen. Dass die Vape besser und moderner ist, ist klar.

    Danke nochmals für die Hinweise und die Tipps.

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.465

    Standard

    Vor allem bei 6V ist es wichtig, alle Übergangswiderstände so klein wie möglich zu halten. Also alle Steck- und Schalterkontakte vom Kabel welches von der Grundplatte der Zündung kommt bis hin zur Kontaktzunge in der Lampenfassung. Den Gesamtwiderstand der Strecke kann man auch mal mit dem Multimeter durchmessen und auf max. 0,1 Ohm runter bringen.
    Das hilft schon ein paar Watt mehr in Lichtleistung umzusetzen.

    Auch den Lichtschalter selber sollte man nicht außer Acht lassen. Ich hatte letztens einen von Ebay, der hatte durch Schmock in den Kontaktbereichen schon über 1 Ohm zwischen Eingang und Ausgang. Da kommt am Scheinwerfer nichts mehr an.
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  6. #6
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Zitat Zitat von palm Beitrag anzeigen
    [...] die Lichtspule gibt es ja auch schon fertig. Wenn ich die austausche, dann sollte es doch funktionieren oder?
    Verlinktes bitte auch lesen. Es gibt dem ersten Link nach keine Spule, die genug Leistung für 12V H4 liefert. (So denn der im 1. Link, Post #1, geschriebene Wert für die 6V/35W-Spule hoffentlich nicht nur geschätzt ist.) Deine jetzt verbaute Lichtspule wäre am nächsten dran, es reicht aber scheinbar nicht ganz.

    Deswegen mein Wickelvorschlag. Draht ab- und aufwickeln und ein paar Mal Löten ist keine große Kunst. Die aufzuwendende Zeit ist schon eher das Problem.

  7. #7
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Den Wechselspannungsbegrenzer gibt es auch schon günstiger als 20€. 12,95 oder so.

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.07.2015
    Beiträge
    27

    Standard

    Danke für die Hinweise aber ich glaube, ich verstehe dann etwas nicht.
    Soweit ich den Schaltplan verstanden habe, ist es doch so:
    Die Lichtspule ist ausschließlich für den Frontscheinwerfer zuständig.
    Tausche ich diese gegen eine 12V/35W Lichtspule aus und setze eine 12V/35W Halogenlampe (auch zugelassen) in den entsprechenden zugelassenen Scheinwerfer ein, dann sollte doch alles gut sein. Meinetwegen noch den Spannungsbegrenzer dazwischen.
    In den H4 Scheinwerfer darf man doch auch leistungsschwächere Lampen einbauen. Meine ABE erlischt doch auch nicht, wenn ich statt einer Bilux 35W eine Bilux 25W einsetze.
    Oder sehe ich das ganz falsch?

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Leider doch. Angeblich soll der Leuchtkegel anders sein, wenn man in einen H4-Reflektor statt einer H4 eine HS1-Birme verbaut. Man kann es drehen und wenden wie man will, es bleibt nicht zulässig. Glaub mir, ich wäre auch froh, wenn es denn legal wäre.

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.07.2015
    Beiträge
    27

    Standard

    Hallo Maersting,
    bei der Ostoase gibt es noch ein HS1 Scheinwerferglas (mit Prüfzeichen) kann man das nicht auf die alten Reflektoren setzen?
    Wenn das nicht geht, dann gebe ich es auf und es bleibt bei der 35W Bilux und wenn eine Motorüberholung ansteht, dann kommt eben doch die Vape rein.
    Kann man wenigstens die alten Scheinwerfer und Reflektoren von innen reinigen, oder zerstört man dann den Chrom?
    Nochmals vielen Dank für die (vergebliche) Mühe und die hilfreiche Klärung der Sachlage.

  11. #11
    Kettenblattschleifer Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    702

    Standard

    mit etwas Wasser und eine Schuss Spiritus kannst du das beruhigt reinigen. Wenn`s schlimm dreckig ist, machst du auch mit reinem Spiritus nix falsch.

    Aber wischen! Nicht den Chrom wegpolieren...

    Grüße Boris
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

  12. #12
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Palm, danke für den Hinweis zur Ostoase! Leider ist der Scheinwerfereinsatz z.Z. vergriffen.

    Den Reflektor und das Glas von innen zu putzen brachte bei mir merklich mehr Licht auf die Straße. Das lohnt sich! Ich habe es seinerzeit einfach mit Fensterputzzeugs gemacht.

    Gruß
    Martin

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.07.2015
    Beiträge
    27

    Standard

    Hallo Makersting,
    ich meine das Scheinwerferglas.
    Original DDR Streuscheibe Halogen HS1 Simson S50, S51, KR51, SR4-, 9,
    Auf welchen Reflektor kann man das draufsetzen? Hätte man diesen, so könnte man den HS1
    mit Zulassung verbauen.

    Danke für die Putztipps, mein Fernlicht ist gerade eh defekt, dann werde ich mal die Putzlappen schwingen.

    Grüße
    Martin

  14. #14
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Zitat Zitat von palm Beitrag anzeigen
    Hallo Makersting,
    ich meine das Scheinwerferglas.
    Original DDR Streuscheibe Halogen HS1 Simson S50, S51, KR51, SR4-, 9,
    Auf welchen Reflektor kann man das draufsetzen? Hätte man diesen, so könnte man den HS1
    mit Zulassung verbauen.

    Danke für die Putztipps, mein Fernlicht ist gerade eh defekt, dann werde ich mal die Putzlappen schwingen.

    Grüße
    Martin
    Du brauchst dafür einen HS1-Scheinwerfer um das Glas zu verbauen. Da beisst sich dann die Katze bischen in den Schwanz...

    Was ginge, ist einen Nachbauscheinwerfer das Glas abzufummeln und da das Glas einzubauen...

    MfG

    Tobias

  15. #15
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.07.2015
    Beiträge
    27

    Standard

    Hab ich mir schon gedacht.
    Dann fahre ich eben mit einem gut geputzten Teelicht (Bilux 35W) durch die Weltgeschichte.

    Grüße
    Martin

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. louis scheinwerfer
    Von KR51/1mäx im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.11.2009, 11:59
  2. H4 Scheinwerfer von Louis
    Von Pirazzi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.12.2008, 19:59
  3. Louis Scheinwerfer anschließen
    Von ThomasRV123 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.10.2008, 19:54

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.