+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 49 bis 64 von 89

Thema: 6V umrüsten auf 12V - Fragen


  1. #49
    Zündkerzenwechsler Avatar von schreggl
    Registriert seit
    19.04.2008
    Beiträge
    47

    Standard

    aber auch das maximal mögliche für den Ba20d. alles andere wär mit enormen investitionen verknüpft. probieren geht über studieren... :wink:

  2. #50
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Die Investitionen sind hier aber auch erheblich, denn diese Lampe kann nicht ungeregelt an einer Lichtspule betrieben werden.

  3. #51
    Zündkerzenwechsler Avatar von schreggl
    Registriert seit
    19.04.2008
    Beiträge
    47

    Standard

    hmm... why? ist doch keine halogen

  4. #52
    pug
    pug ist offline
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    803

    Standard

    mit der 42W Lichtspule sollte das gehen...

  5. #53
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Dann wird die Abblendphase zu stark belastet und das Fernlicht funzelt etwas.

    Aber kommen die 42W überhaupt aus einer Wicklung? Das waren doch Spulen mit Anzapfung, die lediglich insgesamt 42W hatten.

  6. #54
    pug
    pug ist offline
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    803

    Standard

    Zitat Zitat von Baumschubser
    Dann wird die Abblendphase zu stark belastet und das Fernlicht funzelt etwas.

    Aber kommen die 42W überhaupt aus einer Wicklung? Das waren doch Spulen mit Anzapfung, die lediglich insgesamt 42W hatten.
    Das weiss ich nicht.
    Wenn werden die 42W für 4W akzeptabel sein. So genau ist das wahrscheinlich eh nicht.
    40W könnte gehen. Wenn nicht hilft entweder eine parallele 2WBirne oder ein entsprechender Widerstand.

  7. #55
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Der Widerstand muss aber die 8A abkönnen, muss also ein recht fetter Draht sein, sonst leuchtet der mit.

    Soweit ich das weiß, hat die 42W Spule mehrere Anzapfungen, einmal 35W fürs Frontlicht, 5W fürs Rücklicht und der Rest fürn Tacho. Zumindest die 35W liefen nach meinem Kenntnisstand über eine extra Wicklung, ob man das koppeln kann, weiß ich nicht.

  8. #56
    pug
    pug ist offline
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    803

    Standard

    ...wenn das mit den zwei Spulen so ist wird es schwierig.
    Der Widerstand muss nur 2W abkönnen.
    Der geht halt mit der Birne kaputt - wäre ja nicht schlimm - ist ein Centartikel.

  9. #57
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Wird der Widerstand nicht in Reihe geschaltet? Wenn ja, dann würde volle Saft da durch gehen.

  10. #58
    pug
    pug ist offline
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    803

    Standard

    Zitat Zitat von Baumschubser
    Wird der Widerstand nicht in Reihe geschaltet? Wenn ja, dann würde volle Saft da durch gehen.
    Würde theoretisch auch gehen. Ich würde das aber parallel schalten - dann braucht man 2W Verlust.

  11. #59
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Zitat Zitat von Baumschubser
    Wird der Widerstand nicht in Reihe geschaltet?
    Das würde den Stromfluss senken, nicht erhöhen. Hier brauchen wir Parallelschaltung.

  12. #60
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Aber wehe, wenn da mal die Lampe durchgebrannt ist, dann sollte der Widerstand nicht in der Nähe von Kunststoffteilen sein.

  13. #61
    pug
    pug ist offline
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    803

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter
    Zitat Zitat von Baumschubser
    Wird der Widerstand nicht in Reihe geschaltet?
    Das würde den Stromfluss senken, nicht erhöhen. Hier brauchen wir Parallelschaltung.
    Aber der Glühbirne die Spannung nehmen. Könnte theoretisch gehen...
    Birne darf nur 6V bekommen bei 42W
    Birne hat 40W
    P=U*I => I muss 40/6A= 6,7A sein

    Spule bringt 42W
    Isoll ist 6,7A => U=42/6,7V=6,3V
    Bei Reihenschaltung müsste am Widerstand 0,3V bei 6,7A abfallen
    U=R*I
    R=0,3/6,7Ohm=0,04Ohm

    Das ist wahrscheinlich schon der Widerstand der alten Kontakte.
    => die max. 0,3V wird die Birne sogar so abkönnen.

    Parallel hätte man 2W 6V
    U=R*I und P=U*I => P=U²/R
    => R=U²/P=36/2Ohm = 18Ohm.

    (In der Hoffnung, dass ich keinen Denkfehler gemacht habe)

  14. #62
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Was tust du denn mit Ah (Amperestunden)?

    Ich würd' mir grade bei einer 6V-Anlage erstmal nicht ins Hemd machen wegen der nominal fünf Prozent "zuviel" ... erstmal schauen, was an der Fassung tatsächlich noch ankommt.

    Knapp 7V sollen's bei KFZ-Lampen ja sogar sein, das wäre die Nennspannung bei einer Gleichstromanlage.

  15. #63
    pug
    pug ist offline
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    803

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter
    Was tust du denn mit Ah (Amperestunden)?
    Siehste - kein Wunder zu der späten Stunde Danke für den Hinweis - ist korrigiert.

    Ich denke auch, dass die Birne das wegsteckt - Würde es ohne Widerstand probieren.
    Hast dann 42W/42W. Abblendlicht etwas zu hell mit etwas erhöhten Glühfadentemperatur und Fernlicht etwas zu dunkel.

    Wird schon klappen (falls das eine Spule ist. - sonst muss man u.U. noch etwas an der Spule basteln)

  16. #64
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    An dieser Stelle mal ein kleiner Zusatz zum Umbau bei der KR51/1:

    In meinem heutigen Versuch (Grundplatte auf einem Bohrtisch montiert, Polrad in der Bohrmaschine eingespannt darüber) habe ich mit einem Polrad der KR51/1 einer 12W/42W (Bilux-) Spule eine Leistung von etwa 30W bei 2500 Umdrehungen entlocken können. Ähnliches habe ich mit der 6V/35W Lichtspule beobachtet...auch da reichte die Leistung nur für eine 25W-Lampe.

    Also: Altes Polrad - etwa 75% der Spulen-Leistung.

    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umrüsten auf 1:50
    Von Spaßschrauber im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.05.2010, 19:13
  2. auf 12V umrüsten
    Von Simson_Racer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.12.2005, 16:24

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.