+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: 6V Unterbrecherzündung umrüsten auf 6V Elektrozündung bei einer KR 51/2 E


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    20.12.2011
    Beiträge
    10

    Icon Neutral 6V Unterbrecherzündung umrüsten auf 6V Elektrozündung bei einer KR 51/2 E

    Hallo Schwalbenfreunde. Ich habe eine KR51/2E 1982 und möchte diese auf Elektronikzündung umbauen. Habe mir eine gebrauchte Zündanlage gekauft. Der Vorbesitzer sagt er sei mit der Teilezusammenstellung problemlos gefahren. Ich habe aber jetzt mehrmals gelesen, dass man bei einer 6V E-Zündung eine 6V Zündspule benötigt. Ich habe aber eine 12V Spule bekommen. Das ist ja eigentlich die von der Unterbrecherzündung, die ich nunauch schon drin habe.

    Hier mal eine Liste der vorhandenen Teile:

    Polrad: rot, 8305.1-010
    Grundplatte: 8305.1/4-100
    Ladeanlage: 88716/1 (ist glaube ich aus der KR51 E / N)
    Zündspule: 12V Kleinzündspule 8352.1/2 (müsste von einer Unterbrecher Schwalbe sein)
    Steuerungsteil: 8 309.12 TGL 32467 (dazu finde ich kaum Infos)
    Lampe vorne: habe 2 Stk; 25W/25W und 35W/35W

    Passt das so zusammen? Sind das Originalteile oder Nachbauten? So wie ich das sehe ist die Zündanlage aus Teilen von verschiedenen Mopeds zusammengesucht. Was mir am Meisten Sorgen bereitet ist die 12V Zündspule und das Steuerungsteil, weil ich dazu kaum Infos finde. Gibt es da eine Grundeinstellung für die Steuerungsteile? Da ist ja unten so eine kleine Schraube zum Verdrehen dran?

    Viele Fragen...ich weiß. Aber ich blick nach stundenlangem Lesen einfach nicht mehr durch. Ich hoffe mir kann jemand helfen. Ich bedanke mich im Voraus!

    Fotos der einzelnen Teile:
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von falk205
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    berlin Hellersdorf
    Beiträge
    712

    Standard

    Hi,

    Zündspule hat eine andere Nummer-->
    AKF Automobile Kraftr

    8351.1/13

    Bei E-Zündung sind es 35W im Scheinwerfer.



    solong...

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    20.12.2011
    Beiträge
    10

    Standard

    Hallo,
    danke!
    Habe ich mir schon fast gedacht. Also besser eine 6V Spule kaufen. Aber warum hat es bei ihm funktioniert? Verkettung günstiger Umstände? Oder ist das normal, dass es mit der 12V Spule auch klappen kann?

    Grundplatte + Polrad stammen laut Mopedfreunde Oldenburg ursprüngich aus einer S51 (B2-4, E ,C) , S70. Ist das problematisch? Damals wurde in der KR 51/2 L eine 8305.1/2-100 verbaut. Was ist anders im Gegansatz zur 8305.1/4-100 ? Ist ja nur eine Zahl in der Numemr anders. Eine 4 statt eine 2. Wofür steht diese Ziffer?


    gruß
    dd

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von falk205
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    berlin Hellersdorf
    Beiträge
    712

    Standard

    Hi,

    Das die 12V Zündspule das ne weile mitmacht ist nichts neues.
    Man weis aber nicht was als erstes Kaputt geht, Steuerteil oder
    Zündspule.

    Die Grundplatte ist ein Austausch-->
    AKF Automobile Kraftr
    Oder auch nicht-->
    http://www.akf-shop.de/shop/product_...1-2-Bilux.html

    solong...

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Die Einstellschraube am Steuerteil ist zur Einstellung der Einsatzdrehzahl, laß die erstmal in Ruhe.

    mfg Gert

  6. #6
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Die Ladeanlage muss 8871.5/1 sein für die E-Grundplatte, und mit der 12V-Zündspule ist halt der Funken schwach. Richtigmachen!

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Hat jemand genauere Angaben, welche Veränderung die jeweiligen Ladeanlagen haben?

    Habe heute einer S50 eine S50 E-Zündung verpasst. Und eine Ladeanlage 8871.3 verbaut. Natürlich Rücklicht und Licht nun defekt.
    Dafür läuft sie 1a .
    Nun muss ich die 8871.5 kaufen, wenn ich das so richtig raus bekommen habe.
    Aber so richtig erklären tut es sich mir nicht. Siehe das Rücklicht ist doch an beiden das gleiche.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    20.12.2011
    Beiträge
    10

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Die Ladeanlage muss 8871.5/1 sein für die E-Grundplatte, und mit der 12V-Zündspule ist halt der Funken schwach. Richtigmachen!
    Was ist der Unterschied zwischen der 88716/1 und der 8871.5/1 außer der Ladestrom der Batterie?

  9. #9
    Kettenblattschleifer Avatar von falk205
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    berlin Hellersdorf
    Beiträge
    712

    Standard

    Hi,

    Der Ladestrom ist der Unterschied und auch, das die Ladeanlage für die
    Schwalbe einen 5. Kabel hat für "wenig Laden".
    Deine Ladeanlage hat den Kabelanschluß nicht und hat bestimmt 3A
    Ladestrom. Da würde der 4.5Ah Accu bald Überladen und auskochen
    oder bei Bleigelaccu auch platzen.


    solong...

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Nein, die Ladeanlage der KR51/2L hat auch nur vier Anschlüsse.

    Die Ladeanlagen unterscheiden sich in den Drosselspulen für Batterieladung und Rücklicht. Sie müssen jeweils zur Lichtmaschine UND zum Fahrzeug passen, deswegen gibt's so viele verschiedene.

  11. #11
    Kettenblattschleifer Avatar von falk205
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    berlin Hellersdorf
    Beiträge
    712

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Nein, die Ladeanlage der KR51/2L hat auch nur vier Anschlüsse.
    Kenn das nur mit 5 Anschlüssen-->
    AKF Automobile Kraftr


    solong...

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    20.12.2011
    Beiträge
    10

    Standard

    So langsam macht mich das Kirre. Habe irgendwie keine Lust mehr mich damit zu befassen und gönne mir wohl einen Umbau auf Vape. Habe die Schwalbe nun eine Woche und lese mittlerweile jeden Abend irgenwas über Elektronik und Zündungen durch ohne zu einem Entschluss zu kommen was ich nun noch zu der 6V Anlage dazukaufe oder nicht. Ob der ganze alte Kram noch funktioniert weiß ich ja auch nicht.

    Baue die Schwalbe gerade komplett neu auf inkl. Neulackierung Rahmen + Verkleidung, Motor trennen (neue Lager, Dichtungen etc.), und habe eh schon die 1000€ Marke überschritten. Da kommts auf die letzten 220€ auch nicht mehr an.

    Ich würde bald dann diese hier bestellen:

    Zndanlage VAPE KR51 106043 - Ostoase Zwickau, Simson Ersatzteile

    Derzeitiger Stand:

    CIMG8892.jpgCIMG8920.jpgCIMG8927.jpgCIMG8890.jpg

  13. #13
    Kettenblattschleifer Avatar von falk205
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    berlin Hellersdorf
    Beiträge
    712

    Standard

    Hi,

    VAPE ist auch ne lösung.Bleibst bei 35W im Scheinwerfer und musst noch
    Accusäure aus der Apotheke holen.


    solong...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Umbau auf Elektrozündung ?????
    Von Tommi51 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 23.12.2012, 09:49
  2. startprobleme mit s51 mit elektrozündung
    Von bieber112 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.03.2012, 17:24
  3. Maimaldrehzahl einer Unterbrecherzündung ?
    Von duohh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 09:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.