+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 22

Thema: ab welcher kmStand sollte Motor regeneriert werden?


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    22

    Standard ab welcher kmStand sollte Motor regeneriert werden?

    hallo!

    meine schwalbe ist mittlerweile schon 32Tkm gefahren
    würdet ihr mir eine regenerierung oder ähnliches empfhelen?

  2. #2
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    Wenn man vom Originalkilometerstand ausgehen kann, dann ja!

    Grundsätzlich sollten die Lager, Simmeringe und der Zylinder gewechselt werden. Eine neue Kurbelwelle wirst du ebenfalls benötigen.

    Reche mal mit grob 150-200€ bei einer Motorenüberholung.

  3. #3
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Wieso neu Kurbelwelle ?
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  4. #4
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    Weil die nach 32tkm Spiel haben wird.

    Ich kann es nur aus Erfahrung sagen, welche ich bei meinen bisherigen Motoren gesammelt habe. Und bei diesen ca. 4-5 Stück hatte die KW immer Spiel, meist starkes.

  5. #5
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Also die Kurbelwelle hält locker das doppelte und mehr aus ,
    ich denke mal das Deine Wellen weit mehr als 30-40 Km gelaufen hatten .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  6. #6
    pug
    pug ist offline
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    803

    Standard

    Rein theoretisch kann man doch die Kurbelwelle auch regenerieren - oder?
    Ok - selber machen kann man das wohl nicht

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Zitat Zitat von pug
    Rein theoretisch kann man doch die Kurbelwelle auch regenerieren - oder?
    ja, schon...
    da würde mich auch interessiern was besser ist, eine alte Kurbelwelle von nem Fachmann regenerieren lassen, oder ne Nachbauwelle für um die 50€ einbauen.
    Und was hält länger

  8. #8
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ich gebe die Kurbelwellen auch weg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  9. #9
    pug
    pug ist offline
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    803

    Standard

    Deutz: und was zahlt man dafür in der Regel?

  10. #10
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Naja , unser Instandsetzen ........ Ich meine 22 Euro , netto .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Hallo Mc Connor,

    wenn Deine Schwalbe problemlos fliegt, dann lass sie, wie sie ist!

    Die Vorgabe für die Fertigung war eine Lebensdauer von 40.000 km.

    Never change a running system

    Peter

  12. #12
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Jupp.

    Wenn du willst schau nach dem Spiel der Wellen im Getriebe / Kurbelwelle. Ist das i.O. weiiterfahren.

    Löst sich die Kurbelwelle auf hört und merkt man das recht schnell und kann dann immernoch rgenerieren. Kommen doch die Getriebelager zu erst eben Spiel überprüfen.

  13. #13
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    26.11.2006
    Beiträge
    784

    Standard

    ich hab da bezüglich rgenerierung auch mal ne frage, und zwar: Mein Motor hat irgendwie ziemlich ölverlust, da er 30 Jahre alt ist, aber die letzten 20 Jahre gestanden hat. Ich überlege schon ob man den mal regenerieren lässt, allerdings stellt sich da mir die Frage was man da alles machen lässt, weil er inzwischen 13000 km runter hat. Sollte man da zylinder und kolben gleich mir erneuern?? Nicht, dass ich den neu lagern und dichten lasse und mir dann in 5000 km der zylinder total fertig ist.

    Gibts überhaupt außer neu dichten lassen noch andere Möglichkeiten die öl-leckagen zu beseitigen??

  14. #14
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Der Motor sollte etwa 40000 km halten. Da muß bei13000 also wohl eher noch nichts gemacht werden. Es sei denn, da war schon mal ein Pfuscher dran.
    Wo läuft das Öl denn genau raus? Zieh mal die Gehäusespannschrauben mit einem großen Schraubenzieher etwas nach.

  15. #15
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Also wenn Er 20 Jahre gestandet hat würde ich es machen :wink:
    Immer schön den Auspuff freihalten

  16. #16
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Was für ein Modell ist es denn überhaupt?

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motor Ferig regeneriert und nun wieder zusammen....
    Von Mellops im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.11.2010, 17:23
  2. S51 B1-4 springt nicht an, Motor frisch regeneriert....
    Von Puschl im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 23:18
  3. Wer regeneriert mir meinen M53 Motor
    Von Schwalle im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.12.2006, 16:46

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.