+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 26 von 26

Thema: Abgriff für Drehzahlmesser


  1. #17
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Nabend,
    ...weil auf dem Umfang des Polrades 3 Magnetpaare verteilt sind... :wink:
    Zenerdiode mit Vorwiderstand ist schon der richtige Anfang zur Spannungsbegrenzung. Fehlt noch der Impulsformer um Signale gleicher Länge zu bekommen und der Integrator am Ende für eine drehzahlabhängige Spannung.
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  2. #18
    Kettenblattschleifer Avatar von Ozzy
    Registriert seit
    22.08.2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    545

    Standard

    Hi,

    has mit den 3 Spulen hatte ich mir schon fast gedacht, aber nicht gedacht, dass quasi alle 3 mit der Klemme 59 verbunden sind...
    Impulsumformer oder so brauche ich nicht, nur steigende Flanken, und die habe ich nun :-)

    MfG, Ozzy

  3. #19
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    @ozzy,

    leider falsch gelesen oder verstanden!

    was "net-harry" sicherlich meinte ist, daß 3 Magnetpaare auf dem Polrad verbaut sind. deswegen auch die 3 Phasen/Signalperioden je Polradumdrehung!

    Qdä

  4. #20
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Zitat Zitat von Shadowrun
    Zitat Zitat von bpshop99
    Zitat Zitat von Shadowrun
    Durch Selbsinduktion würde ich da auf einen Spg Impuls im 2stelligen Bereich tippen also so um und bei 20 - 30 Volt aber nur kurzzeitig.
    Auch falsch.

    Die Spanung liegt im 3stelligen Bereich, ziemlich genau zwischen 150 und 200V.

    mfg
    Gemessen ??? Wenn ja mit was ??? Und die Zündspule war mit dran ???
    Gemessen habe ich mit dem Oszi. Zündspule war dran, Motor ist gelaufen. Der Wert ist natürlich der Spitzenwert, die Spannung steigt nämlich genau so schnell an wie sie abfällt.

    Die berühmt berüchtigte Schaltung von Robbikae bringt ungefähr 320V an die Zündspule, deswegen der bessere Zündfunke. Der Elektrodenabstand kann dann auch erhöht werden.

    Mit 20-30V wird wahrscheinlich gar kein Funke entstehen, jedenfalls nicht mit 0.4mm Elektrodenabstand.

    Kannst du Französisch? Ich habe zu dem Thema ein paar Zeilen verfasst, falls es dich interessiert (im Rahmen der Schule).

    mfg

  5. #21
    Schwarzfahrer Avatar von elec_105
    Registriert seit
    18.06.2008
    Ort
    Thüringen, Eichsfeld
    Beiträge
    21

    Standard

    moin, habe diesen drehzahlmesser auch schon gebaut. funktioniert tip top nach der vorgegebenen schaltung, sogar bei nur 6volt spannungsversorgung.

  6. #22
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Zitat Zitat von bpshop99

    Kannst du Französisch? Ich habe zu dem Thema ein paar Zeilen verfasst, falls es dich interessiert (im Rahmen der Schule).

    mfg
    was ich an französisch kann, hab ich definitiv nicht in der schule gelernt

    oh-oh... schon ein tag ohne frau kann die birne weich machen... wie soll das bloß wieder zu zeiten der fernbeziehung werden???

  7. #23
    Kettenblattschleifer Avatar von adxalf
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Im Sauerland
    Beiträge
    680

    Standard

    Hallo!
    Ich hätte auch gern so einen elektronischen Drehzahlmesser, aber den Primärantrieb umbauen und dann noch einen neuen Kupplungsseitendeckel usw. ist mir zu teuer und zu aufwändig.
    Funktioniert das auch bei 12V Elektronik Zündungen?

  8. #24
    Schwarzfahrer Avatar von elec_105
    Registriert seit
    18.06.2008
    Ort
    Thüringen, Eichsfeld
    Beiträge
    21

    Standard

    ja,die ganzen Schaltungen bei www.Digitaler-Drehzahlmesser.de sind alle auf 12v ausgelegt. der Schaltregler reguliert die spannung dann auf 5 volt.

  9. #25
    Kettenblattschleifer Avatar von adxalf
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Im Sauerland
    Beiträge
    680

    Standard

    Ach so ok danke elec_105!
    Ich dachte da aber eigentlich eher an so einen Drehzahlmesser wie ihn SAHIB in seine Duo eingebaut hat, von einer alten Hercules..
    Wollte nur wissen ob es solche Drehzahlmesser auch für 12 V gibt und ob man den dann auch einfach an Klemme 59 anschließen kann, auch wenn man keinen Unterbrecher mehr hat sondern eine Elektroniche Zündung.
    Will dafür aber auch nicht so viel Geld ausgeben, also an so 20 Euro habe ich gedacht, SAHIB hat seinen ja aus der Bucht gefischt, hier nochmal seine Anleitung: http://adrian.kochs-online.net/2008/05/06/drehwurm/
    Ich will mir aber auf keinen Fall so einen hyper Tuning DZM holen, mit Schaltblitz und sowas..

  10. #26
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    25.03.2007
    Ort
    südlich von München
    Beiträge
    37

    Standard

    klar gibts die digital-dzm von den alten Hercules Kreidler whatever auch für 12 Volt, steht eine in unserer Scheune, Moped vom Nachbarn.

    Allerdings das mit dem Unterbrecher weiß ich nich. Die dinger sind nur meist größer als die original Simson Armaturen, das könnte dann merkwürdig aussehen an deinem lenker. beim Duo macht das ja nix.

    Aber - eigentlich - braucht mans nicht. Sieht nur schön aus

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Was ist das für ein Drehzahlmesser
    Von Sahib im Forum Smalltalk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.05.2008, 17:41
  2. Drehzahlmesser
    Von SimsonS51Lübke im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.03.2008, 10:52
  3. drehzahlmesser
    Von Nexus im Forum Smalltalk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.08.2006, 18:40

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.