+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 60

Thema: Wo sind all die Vögel hin?


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    365

    Standard

    Moin Gemeinde,

    hinter uns liegt ja ein wettertechnisch fantastisches Wochenende.
    Das habe ich natürlich sofort dazu genutzt, meinem Iron-Horse
    die Sporen zu geben und bin von Hamburg aus nach Rügen gefahren,
    habe dort übernachtet und bin wieder heim gefahren. Herrlich war's!

    Ich bin durch so tolle Städte wie Wismar, Rostock, Bad Doberan und
    Stralsund gekommen. Das letzte Mal war ich vor etwa 7 Jahren im
    "Osten". Hat sich wirklich sehr viel getan. Die Sädte und Dörfer
    erstrahlen meist in völlig neuem Glanz.

    Aber was ich mich die ganze Zeit gefragt habe: Wo sind sie alle hin
    die ganzen Ossi-Mobile? Ich habe auf der ganzen Fahrt in 2 Tagen,
    ich schwöre, nur einen einzigen Trabbi gesehen! Keine Schwalbe,
    keine S50, keine MZ, kein garnichts! Das hat mich denn doch
    einigermaßen umgehauen. Könnt Ihr "Ossis" (nicht bös gemeint!)
    hier im Forum Ähnliches berichten? Warum sind gerade die 2-Räder
    alle verschwunden? Die waren (sind) doch nicht schlecht. Dass ein
    Golf angenehmer zu fahren ist als ein Trabbi kann ich ja noch
    verstehen... aber bei den Rollern und Mopeds gibt's doch keine
    Alternativen.

    Kopf schüttelnde Grüße aus HH!

    Philip

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von Braveheart
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Ascheberg
    Beiträge
    506

    Standard

    waaaaas? Golf angenehmer als Trabi??? Paß bloß auf du!! Nee, aber mal im Ernst, mein Onkel wohnt in der Nähe von Döbeln in Sachsen, da fahre ich hin und wieder hin. Aber Ossimobile sieht man echt kaum noch. Das einzige was man vor Schulen noch stehen sieht, sind die unverwüstlichen S51. Aber sonst? Im letzten Jahr war ich drei Wochen dort, was habe ich gesehen zwei Trabis, ein Wartburg, vier Schwalben, vier W50, keine MZ, kein Barkas und natürlich besagte S51. Es läßt wirklich langsam nach. In ganz Deutschland sind z.B. am 1.1.2003 nur noch 96585 Trabis gemeldet (ich habe zwei davon) gegenüber 920162 im Jahre 1993. In den alten Ländern fahren momentan noch 13867 Stück, für dich vielleicht Interessant:
    In Hamburg 234 Stück!!!
    Noch was zur angenehmheit des Trabi:
    Ich habe noch nie ein Auto besessen, mit dem ich so entspannt fahren kann, wie im Trabi. Die Sitze sind gut (hatten ja auch 40 Jahre Zeit die zu verbessern ). Ich bin noch nie mit Rückenschmerzen aus der Pappe gekrochen, trotz meiner 1,94 m größe. Gut, die Sitze sind 8 cm nach hinten gebaut, aber selbst nach Fahrten nach Zwickau bin ich noch frisch.

    Gruß
    Braveheart aus Ascheberg

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Wo wir von Sitzen reden; ich kann mích über die Sitze von meinem Golf II ebenfalls nicht beschweren. In einem Trabi habe ich leider noch nicht gesessen und ihn gefahren - kann es also nicht vergleichen.
    Ich weiß nur, dass neuen Modelle manchmal schlechtere Sitze haben, als alte Modelle.

    Und wieder zurück zum Ursprungsthema:
    Die Entwicklung hin zu modernenen Fortbewegungsmitteln und das Ausmustern der DDR-Fahrzeuge ist eine Entwicklung, die viele Gründe hat. Wer es sich leisten kann, nicht schrauben möchte und keinen Stress mit Werkstätten haben will, greift lieber zu moderneren Maschinen. Über die Gründe läßt es sich diskutieren; aus Bequemlichkeitsgründen, Prestigegründen, Umweltfreundlichkeitsgründen (Stichwort: Abgase) etc..

    Gruß Alfred

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    373

    Standard

    ich denke, ein grossteil der "ossis" ist nach der wende auf westprodukte umgestiegen, bzw. generell auf modernere marken. für manche ist es sicherlich auch ein aspekt mit der vergangenheit abzuschliessen - viele sehen in den ostprodukten eher eine belastung die jetzt abzuschütteln möglich ist anstatt gemütliche oldtimer.

    zb hier in berlin sind 90% (so habe ich es bis jetzt erlebt) der schwalbefahrer Zugezogene, grösstenteils studenten.

    pauzi

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    Hi Leute,

    also wenn ich mich bei uns in der Gegend umschaue und -höre, da sind allerhand Simmen unterwegs.
    Vielleicht liegt es aber auch daran, dass in unserer dichtbesiedelten Gegend so ein Fahrzeug ideal ist. Die Fahrstrecken sind meist kurz, so bis 25km, im Stadtverkehr (Chemnitz) kommt man fast überall durch (auch im Berufsverkehr) und am Stau problemlos vorbei.

    Was besseres gibts doch da gar nicht!

    mfg
    Quacks


  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    @Negerkalle
    Mir fiel noch eine Frage ein:

    Wie hast Du Deinen Ausritt gepäcktechnisch hinbekommen?

    Gruß Alfred

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    136

    Standard

    Servus
    Ich glaube das die ganzen teile alle jetzt in den Alten Bundesländern unterwegs sind. ich habe schon von viele gehört das sie ihre schwalben,Trabbis,Ladas,S51 alle an wessis verkauft haben die haben ja so etwas nie gefahren und jetzt sind sie scharf drauf weil es ja Langsam aber sicher ein Kult ist eine Simson zu fahren.
    Kommt ja so langsam in Die Medien ( Good Buy Lenin, GZSZ) da habe ich heute auch eine 3 Gang gesehen echt crazy .
    ---------------------------------------------------------------------
    P.S Ich binn erst 16 aber der Simson Virus hat mich schon so erwischt das ich mein Ganzes Geld in Schwalben investiere ich habe jetzt innerhalb von einem Jahr 5 Schwalben gekauft von Kr51-Kr51/2L
    und es müssen noch mehr werden! Oder Nicht ?
    Gruß Felix

  8. #8
    Flugschüler
    Registriert seit
    21.04.2003
    Ort
    GREVENBROICH-KAPELLEN
    Beiträge
    364

    Standard

    hallo philip!
    leider haben die meisten "ossis" nach der wende tatsächlich sofort "westkarren" gekauftX( keine ahnung wieso,warscheinlich wollten einige-anderen was beweisen mein erster wagen ,nach der wende, war ein hellblauer LADA 1300 westfahrzeuge fahre ich jetzt hauptsächlich,weil ich jetzt im rheinland lebe(arbeitstechnich besser)und die rennerei wegen ersatzteilen hasse! aus diesem grund fahre ich meine 84er schwalbe eher selten.
    bin ziemlich allein in meiner gegend wenn ich jetzt den(originalen)kindersitz angebaut habe,und 'ne neue batterie,gehts gemeinsam mit meinem sohn, wieder auf den "Highway TO Hell"
    bis bald,und nicht flügellahm werden
    gruss STONES

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von koppy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Münster
    Beiträge
    1.389

    Standard

    wos? biste von beruf sohn?
    5 schwalben find ich aber ziemlich viel. fährste auch alle? ich mein 2takter wollen/müssen gefahren werden.....

    gruß,
    fabian

  10. #10
    Flugschüler
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    365

    Standard

    Moin!

    Vielen Dank schon mal für die Resonanz. Scheint ein interessantes
    Phänomen zu sein. Ich glaube Pauzi der zwote hat einen wichtigen
    Punkt genannt: "mit der Vergangenheit abschließen". Ich kann
    mit vorstellen, dass die ganzen Trabis, Wartburgs, Simsons, MZs
    und so weiter für die Leute "drieben" fast schon ein Symbol
    für den maroden Staat waren, mit dem sie so schnell wie möglch
    abschließen wollten.
    Unsereins ist damit ja nicht aufgewachsen und kennt auch nicht
    die Probleme, die es damals gab. Ich hab die Schwalbe als skurriles
    und irgendwie knorriges aber eben extrem lässiges Fortbewegungs-
    mittel kennen gelernt. Aber halt erst zu einer Zeit, als die
    Dinger gleichberechtigt neben Vespa, Kreidler usw standen. Und
    nicht zu einer Zeit als es für viele schlicht und ergreifend
    nichts anderes gab...

    Aber @Braveheart
    234 Trabis in HH angemeldet?? Erstaunlich, ich habe noch NIE einen
    hier gesehen. Schwalben sehe ich hier dagegen fast täglich.

    Und @Alfred
    Das mit dem Gepäck ging schon. Ich hatte hinten eine große Tasche
    drauf geschnallt, da waren Schlafsack, Matte und Klamotten drin.
    Zelt noch obendrauf (obwohl ich den ganzen Quatsch überhaupt nicht
    gebraucht habe – zum Zelten war's viel zu kalt, ich habe mir ein
    Zimmer genommen.) Plus noch Tankrucksack und alles ist gut.

    Grüße aus der Trabi-Hochburg an der Elbe!

    Philip

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Pauzi hat tatsächlich einen wichtigen Punkt genannt, denn aus Berichten weiß ich, dass nach der Wende durchaus radikal mit der DDR-Vergangenheit abgeschlossen wurde. Kein Wunder, war die DDR doch ein repressives Regime.

    @N-Kalle

    In HH habe ich bereits mehr als einen Trabi gesehen, wohl gar mal einen, der als Cabrio herumfuhr. Simmen natürlich auch. Man muß nur mal aufmerksam den Verkehr beobachten und auch den Straßenrand nicht auslassen.

    Klasse, dass Du alles auf Deinem Pferdchen unterbringen konntest. Das dürfte bei einer Schwalbe wohl nicht so leicht sein.

    Gruß Alfred

  12. #12
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Radikal war das schon, nach der Wende:
    Da standen Parkplatze voller Trabis mit zerkloppten Scheiben, Ich sah Schwalben in der Mülltonne liegen. Einmal hab ich auch einen Trabi im Steinbruch verschwinden sehen (20m nach unten, dann *platsch* und weg warer. Pappe schwimmt doch nicht...)
    Vor der Wende wurde noch schnell gebunkert, da wurden Fernseher etc. massenweise gekauft, nur um das Geld zu verprassen. Danach wanderten die auf den Sperrmüll...

    Aber die Zeiten haben Taloon und Nachtfalke eher besser mitbekommen, ich war zu jung( 8Jahre zur Wendezeit).

  13. #13
    Flugschüler
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    373

    Standard

    ich war auch noch zu jung ums persönlich mitzubekommen...

    in der ddr mussten sie den kram halt fahren, während man aus vagen quellen von der vielfalt des freien markts hört... muss schon frustrierend sein :/

    @schwalbensammler ...hm, nicht schlecht, ich hol mir bald meine zweite simme^^

    @richy schon traurig... stell dir mal vor wie den simson-entwicklern bei den anblicken zumute war

  14. #14
    Kettenblattschleifer Avatar von Braveheart
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Ascheberg
    Beiträge
    506

    Standard

    @ Negerkalle

    die Zahl der Hamburger Trabis ist korrekt, Quelle ist das KBA, veröffentlicht in der letzten "Super-Trabi" Zeitschrift

    In den alten Ländern dürfte die pro-Kopf Trabizahl wohl bei uns in NRW am höchsten sein, und da vor allem im Ruhrgebiet, da kenne ich persönlich schon mindesten 40 Trabiisten.

    Klar, die Gründe für das zurückgehen der Ossimobile ist hier ja auch schon mehrfach genannt worden. Kann ich auch völlig verstehen, daß man sich möglichst frei von allem machen wollte, was an die DDR erinnerte. Darum mußte auch so schnell es ging ein Westfahrzeug her, egal in welchem Zustand. Alles was Räder hatte, ist direkt nach der Wende "rübergegangen". Hier ging folgendes geflügelte Wort um: "Fängt er an zu rosten - bring ihn in den Osten". Findige (oder skrupellose?) Geschäftemacher haben hier dann teilweise alte Karren vom Schrottplatz geholt, reaktiviert und in die noch bestehende DDR nach der Wende verkauft. Und für solchen Mist sind dann die ganzen, teilweise noch excellenten, Fahrzeuge dann gequadert, am Straßenrand weggeworfen oder sonstwie entsorgt worden.
    Schade drum

    Gruß
    Braveheart aus Ascheberg

  15. #15
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    136

    Standard

    Na klar fahr ich alle aber jedes jahr nur 2
    sonst wird es zu teuer!!!
    Aber wenn mein Vater und ich mal ne runde drehen dann schauen alle immer komisch aus der wäsche weil das schon ungewohnt ist 2 schwalben auf einmal in action zu sehen zumindest hier in Stuttgart
    Gruß

  16. #16
    Kettenblattschleifer Avatar von Braveheart
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Ascheberg
    Beiträge
    506

    Standard

    @ schwalbensammler

    Besorge dir doch einfach ein rotes Versicherungskennzeichen, dann kannst du jede von deinen Schwalben fahren, auf die du gerade Bock hast. Ist auf jeden Fall billiger als zwei angemeldet zu haben.
    Schau hier im Forum mal bei Tips und Tricks unter dem Thread Versicherung. Da steht es beschrieben, mit Adresse für die roten Kennzeichen.

    Gruß
    Braveheart aus Ascheberg

+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. hab nen Vogel
    Von casimo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.10.2008, 19:41
  2. Mein Vogel hat nen Vogel
    Von Niederrhein_Jupp im Forum Smalltalk
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.08.2005, 12:19

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.