+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Alle Glühlampen brennen durch S50B2


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    25.09.2007
    Beiträge
    10

    Standard Alle Glühlampen brennen durch S50B2

    Hallo,

    seit einiger Zeit habe ich das Problem das sich alle Glühlampen verabschieden.
    Scheinwerfer am häufigsten( Taglichtschaltung), alle 2-3 Wochen, Narva 6Volt 35/35 Watt. Billiglampen halten ein paar Minuten.

    Auch die Tacholampe Rücklicht und Stoplicht sind alle paar Wochen defekt und schwarz und alle ziemlich zur selben Zeit.
    Verwende immer Markenlampen von Narva. Alle Glühlampen brennen manchmal sehr hell, manchmal normal.

    Habe auch unter Last gemessen manchmal liegen fast ca. 12 Volt am Scheinwerfer und Stoplicht an und manchmal ca.7 Volt.

    Alles ist original, keine 12 Volt Spulen verbaut ! Bin Erstbesitzer des Mopeds.

    Kabellei ist i.O. alles kontrolliert und Kontakte gereinigt. Schaltplan i.O.

    Bin mit meinem Latein am Ende. Kann es sein das es einen Fehler gibt der alle Spulen zusammenschaltet und das dann die Spannung ansteigt ?
    Zündschloß defekt Ladeanlage, Schalter, Rücklichtdrossel, ich weiß nicht mehr weiter.
    Habe aus Verzweifeung mal das Polrad getauscht ohne Erfolg.

    Am S50 ist alles noch original, außer der Geber und das Polrad wurden durch Neuteile ersetzt.
    Mir ist bekannt das es drei einzelne Spulen sind für Zündung, Scheinwerfer und Stop Rück Tacho Batt., so langsam gehen mir die Glühlampen aus.

    Danke

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Ersetze als erstes alle Glühlampen. Nimm die richtigen 6Volt Glühlampen .....
    Dann am Scheinwerfer mit eingeschalteten Licht die Spannung messen, Standgas, Halbgas Vollgas.
    Dann am Rücklicht, Stoplicht gehst Du genauso vor.
    Gib uns mal die gemessenen Spannungen an, Achtung Wechselspannung am Meßgerät einschalten.
    Batt. Spannung messen, ohne Motor und wie o.g. messen (Gleichspannung)

    Schau unter dem Zündschloß nach welche Ladeanlage eingebaut ist, sollte die 8871.5 sein, steht oben drauf.
    Also messe mal fleißig.
    Ggf. ist die Rücklichtdrossel in der Ladeanlage defekt, falsch angeschlossen oder dergleichen.
    Prüfe auch nochmal die Kabel nach Schaltplan.

    Gruß
    schrauberwelt

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Zman
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    am Ammersee, Oberbayern
    Beiträge
    222

    Standard

    Ich hatte ein ähnliches Problem mit dem Frontlicht meiner 2 L, alle Kabel und Kabelschuhe usw. kontrolliert..nix!
    Am Ende die Lichtspule gewechselt, seit dem passts wieder...

    Gruß
    Klaus

  4. #4
    pug
    pug ist offline
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    803

    Standard

    Wackelkontakt?
    Kabelbruch?

    Spulen und Wackler sind böse! Das kann heftige Spannungsspitzen geben.

    Ich frage mich allerdings für was man eine Tagfahrlich-Schaltung braucht. Es gibt doch die Lichtstellung (Schalter)

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    25.09.2007
    Beiträge
    10

    Standard

    Zitat Zitat von pug
    Ich frage mich allerdings für was man eine Tagfahrlich-Schaltung braucht. Es gibt doch die Lichtstellung (Schalter)
    Die Taglichtschaltung dient der Sicherheit, fahren am Tage mit Licht.
    Vorteil der Taglichtschaltung ist, man fährt ohne Rücklicht und Tacholicht und die Batt. wird besser geladen als mit der vollen Lichtanschaltung. :wink:
    Wer viel im Stadtverkehr fährt und blinkt wird es zu schätzen wissen.

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    25.09.2007
    Beiträge
    10

    Standard

    So heute bin ich alles nochmals durchgegangen.
    Alle Glühlampen mit den richtigen Werten Narva eingesetzt.
    Spannungen gemessen Standgas/Halbgas/Vollgas
    Rücklicht 6,8/8,8/10,8
    Stoplicht 6,8/8,9/11,00
    Scheinwerfer 7,3/9,2/11,8

    Ladespule gewechselt Spannung noch ein wenig höher hinten.
    Batterieladung: 5,7/5,8/5,9

    3xGrundplatte gewechselt, ohne Erfolg, diesselben hohen Spannungen.
    2xPolrad gewechselt, ohne Erfolg.
    Definitiv 6V Elektronikgrundplatten verbaut, eine aus einen fahrbereiten S51 ausgebaut, was nachweislich nicht dieses Problem hat.

    Stoplicht hält nur wenige Minuten, Rücklicht/Tacho wird auch schnell schwarz
    Scheinwerfer hält länger aber auch regelmäßig platt.

    Bin mit meinem Latein am Ende, woher können derartig hohe Spannungen kommen, die jede Glühlampe in kurzer Zeit killen.
    Schaltung stimmt, mehrfach kontrolliert, alle Kontakte geputzt und auch Schalter kontrolliert.
    Keine Wackelkontakte.
    Zündschloß? defekt ? Kann es dort möglich sein ?

    Bitte um Hilfe !

  7. #7

    Registriert seit
    03.08.2008
    Ort
    Herten
    Beiträge
    2

    Standard Spannung zu hoch

    Moin H5N1,

    hast Du Dein Spannungsproblem inzwischen gelöst? Ich habe ganz genau die gleichen Probleme an meiner KR 51/1 S und würde gerne aus Deinen Erfahrungen lernen. Sag mal Bescheid wenn Dein Licht wieder funktioniert.

    Eine praktikable Lösung könnte es sein, einfach 12V Glühbirnen zu verbauen.

    Danke, Friesentim.

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    25.09.2007
    Beiträge
    10

    Standard gelöst

    Habe die Stoplicht/Ladespule und Lichtspule gewechselt, orig. Teile, Grundplatte genau im Polrad zentriert !
    Und erst dann hat es funktioniert. Ohne zentrieren ging das Lampensterben weiter. Spulen haben zwar nicht geschliffen, aber der Abstand war nicht ganz gleichmäßig.

    Das neue Polrad ( schwarz MZA, neu, wohl stärkere Magneten ) bringt ein wenig mehr Spannung, als ein rotes altes Polrad, aber die Glühlampen halten jetzt schon 300km HURRA !
    Vorsichtshalber habe ich jetzt ein gebrauchtes rotes Polrad wieder drinn, aber das schwarze geht auch.

    MfG
    H5N1

  9. #9
    Kettenblattschleifer Avatar von adxalf
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Im Sauerland
    Beiträge
    680

    Standard

    Hallo!
    Das Problem habe ich leider auch seit einem Jahr an meiner S51
    Habe es jetzt so gelöst dass ich mir vorne diesen Louis H4-Reflektor geholt habe, und eine ganz normale H4 Lampe vorne drin habe, seitdem brennt nix mehr durch! Meine Grundplatte sieht eigentlich ganz gut Zentriert aus, und die Kabel sind auch alle in einem guten Zustand!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. S51 Birnen brennen durch
    Von Jay im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 23:10
  2. Stoplicht Glühlampe brennt dauernd durch S50B2 Lösung
    Von schrauberwelt im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.03.2008, 20:21

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.