+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Alles neu, trotzdem spring SR50 nicht an ...


  1. #1
    jjk
    jjk ist offline
    Schwarzfahrer Avatar von jjk
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    19

    Standard Alles neu, trotzdem spring SR50 nicht an ...

    Hallo Leute,

    ich habe so ziemlich alles versucht, aber mein kleiner SR50 will nicht mehr. Er lief mal kurz, für ne kleine Runde um den Block, aber nicht perfekt. Da der Vergaser eh schon kaputt war (Spritanschlußnippel) hab ich nen neuen bestellt. Motor war neu gelagert, neue Dichtringe, neue Kurbelwelle, neuer Zylinder- und Kopf, neuer Kolben.
    Ich habe immer ne Nasse Kerze, Funke ist da wenn die Kerze ausserhalb des Zylinders an Masse gehalten wird. Zündung ist eingestellt (alle Markierungen übereinander, Unterbrecher hat 0,4mm Öffnung). Neuer Unterbrecher ist drin, neuer Kondensator ebenso.
    Auspuff hatte durch die vielen Startversuche natürlich Siff drin, ist alles raus geholt und er ist "durchlässig".

    Ich weiß jetzt nicht mehr weiter, das Töff macht nicht mal anstalten zu zünden. Mal hab ich das Gefühl es kommt zu max. einer Explosion und das wars.

    Hätte eventuell jemand aus Bochum oder Umgebung mit (mehr) Ahnung mal Lust/Zeit sich den anzugucken? Ich bin am Ende :( ...

    Deprimierte Grüße
    Jens

  2. #2
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Bleib mal Friedlich ,
    schau nach ob der Starvergaser richtig schließt
    da muss mindesten 2 mm Spiel am Vergaser haben
    sonnst säuft Sie ab und Du bastelst Dich tot.
    wenn Ja dann ran an die Zündung :
    neue oder gute Kerze einbauen , Zzp kontrolieren .
    Hier ne Hilfe .

    Zündkerze und Zündzeitpunkt
    Zum Überprüfen des Zündzeitpunktes entfernen wir zunächst Zündkerze und die rechte Motorabdeckung (Lichtmaschinen-Deckel). Ins Kerzenloch stecken wir einen geeigneten länglichen Gegenstand (z.B. Schraubendreher), um die Position des Kolbens zu ermitteln. Dann drehen wir das Polrad im Uhrzeigersinn bis der Kolben seine höchste Position (OT) erreicht hat. Wir drehen das Polrad zum Spielausgleich wieder eine Viertelumdrehung zurück und anschließend wieder im Uhrzeigersinn, bis der Kolben den Zündzeitpunkt erreicht hat (M53: 1,5mm vor OT; M501: 1,8mm vor OT). Eigentlich ist hierzu eine Messuhr nötig, aber der geübte Schrauber kommt mit dem Augenmaß aus, wenn er das alles schon ein paar mal gemacht hat. An dieser Stelle muss der Unterbrecher sich gerade öffnen.Ist er schon offen ist die Zündung auf zu früh eingestellt; ist er noch geschlossen und geht erst später auf, handelt es sich um Spätzündung.

    Wenn der Zündzeitpunkt nicht stimmt, muss man ihn einstellen. Dazu lockern wir die Schrauben der Grundplatte etwas, sodass wir diese verdrehen können. Bei Frühzündung drehen wir die Grundplatte ein wenig im Uhrzeigersinn, bei Spätzündung in die andere Richtung. Dann ziehen wir die Schrauben wieder an und überprüfen den Zündzeitpunkt nochmals. Diese Prozedur wiederholen wir, bis der Zündzeitpunkt stimmt.

    Als letztes bleibt noch der Unterbrecherkontakt. Bei dessen weitester Öffnung muss der Abstand der Unterbrecherkontakte genau 0,4mm betragen. Ist dies nich der Fall, muss er nachgestellt werden. Hierzu lockern wir die Schraube am Unterbrecher und regulieren den Abstand neu.

    Die hier beschriebene Methode ist der umständliche Weg für ältere Motoren ohne Zündzeitpunktmarkierung. Neuere haben jeweils eine Markierung an Polrad, Grundplatte und Motorgehäuse. Diese werden in eine Linie gebracht und die Grundplatte in dieser Stellung fixiert.
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #3
    jjk
    jjk ist offline
    Schwarzfahrer Avatar von jjk
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    19

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Bleib mal Friedlich ,
    schau nach ob der Starvergaser richtig schließt
    da muss mindesten 2 mm Spiel am Vergaser haben
    sonnst säuft Sie ab und Du bastelst Dich tot.
    wenn Ja dann ran an die Zündung :
    neue oder gute Kerze einbauen , Zzp kontrolieren .
    Hier ne Hilfe .
    Ok, das wäre ne Möglichkeit, meine aber drauf geachtet zu haben das da Spiel im Spiel ist :).
    Zitat Zitat von Deutz40
    Die hier beschriebene Methode ist der umständliche Weg für ältere Motoren ohne Zündzeitpunktmarkierung. Neuere haben jeweils eine Markierung an Polrad, Grundplatte und Motorgehäuse. Diese werden in eine Linie gebracht und die Grundplatte in dieser Stellung fixiert.
    Danach hab ich es gemacht, da ich am M541 Motor ja diese Markierungen habe.

    Sollen diese Markierungen so
    Code:
        __
       |     |    <-- Markierung Motor
    
       |__|    <-- Markierung Grundplatte
    
    oder eher so
    Code:
        __
       |     |         <-- Markierung Motor
    
          |__|      <-- Markierung Grundplatte
    
    übereinander sein? Eher erstere oder? Frage nur weil es beim Auseinanderbauen wie im 2ten ASCII Bildchen war.

    Schonmal dank für Deine Hilfe. Werd morgen mal nach dem Zugspiel schauen.
    Jens

  4. #4
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Das ist mir schon klar , aber der Motor ist schon
    älter , Kontrolle schadet nicht und wer weiß den welcher
    Bastler den Motor gemacht hat , vom welchen Motor die
    Zündung ist , welche Kurbelwelle verbaut ist und ein Kontakt
    gleicher Bauart in der Zündung eingebaut ist ,das Einstellen dauert
    nur Minuten und Du bist sicher .
    Obwohl ich denke wenn der Kaltstartvergaser eingestellt ist
    wird Sie laufen.
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard

    Also wenn du alles gemacht hast was Deutz gesagt hat und nicht zum erfolg kommst,dann stell mal den Vergaser richtig ein(Schwimmerstand).
    Könnte auch sein das sie zuviel Sprit bekommt.

    Deutz du hast was vergessen,sonst lese ich bei dir immer die Ultimative Antwort:
    Auspuff sauber machen


    Grüße midi

  6. #6
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ja das ist ein ganz häufiges Problem ,
    bei den meisten alten Mopeds ist der Auspuff dicht
    bzw fast dicht , was zur Folge hat das die Motoren
    keine Leistung haben , hier liegt der Fall aber etwas anders
    der junge Mann aber geschrieben das der Auspuff ok ist
    und anspringen sollte die Simme auch wenn der Auspuff nicht
    ganz zu ist Schön aufgepasst
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  7. #7
    jjk
    jjk ist offline
    Schwarzfahrer Avatar von jjk
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    19

    Standard

    Und der Auspuff ist neu, also quasi nur 3 km gefahren worden.

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard

    Ja das ist was anderes,wenn er neu ist. Aber aufgrund deiner Aussage Auspuff wäre durchlässig.
    Mancher meiner Freunde dachte das auch.Aber irrtum,es war noch ziemlich viel zugeschmockt.

    Grüße midi

  9. #9
    jjk
    jjk ist offline
    Schwarzfahrer Avatar von jjk
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    19

    Standard

    Geschafft, danke Deutz40, es war zwar nicht der Startvergaser, der hatte genug Spiel, aber es war der Gaszug. Nun rennt der kleine wieder

    Allerdings hat er nun ein kleines Leistungsloch, beim Schalten vom ersten in den 2ten Gang kommt erstmal nix an Leistung, dann gaaanz langsam kommt was.

    Werd mal n bissel suchen hier ....

    Gruß und Danke
    Jens

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard

    Leerlaufgemischschrauber mal 1/4 umdrehungen rein drehen und schauen was dann passiert.Wird das Leistungsloch noch größer dann mal in die andere Richtung von der jetzigen position drehen.Und besser?

    Grüße midi

  11. #11
    jjk
    jjk ist offline
    Schwarzfahrer Avatar von jjk
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    19

    Standard

    Mhm, wollte die Plombe mal nicht rausnehmen, da der Vergaser ja nagelneu ist. Gibts noch ne andere Möglichkeit?

    Bis er warm ist läuft und zieht er eigentlich ganz gut. Könnte das das berühmte "Wärmeproblem" sein?

    Gruß
    Jens

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    24

    Standard

    hab zurzeit das gleiche problem wie du mit dem sr 50. hab erst gedacht es liegt am vergaser weil der beim gasgeben kaum von der stelle kam.
    hab ihnd ann zu nem fachmann gescahfft der dachte es is der unterbrecher der war aber auh in ordnung und wahrscheinlich leigt es bei mir daran dass ein simmerring am motor oder ähnliches defekt ist.
    hast du daran auch mal bei dir nachgesehen?
    freundliche grüße aus nähe leipzig

  13. #13
    jjk
    jjk ist offline
    Schwarzfahrer Avatar von jjk
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    19

    Standard

    Mhm, ich hatte den Motor komplett neu gelagert und alle Simmerringe gewechselt.

    Bin heut mal ne längere Strecke gefahren, und zu dem Leistungsloch beim Beschleunigen kam ab und zu an der Ampel noch ein extremes Hochdrehen hinzu :( ...

  14. #14
    jjk
    jjk ist offline
    Schwarzfahrer Avatar von jjk
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    19

    Standard

    Oh man, ich hab aber auch kein Glück. Vorgestern ne Runde gedreht, wollte rechts abbiegen und wieder beschleunigen, da dreht der Motor hoch, aber es kam kein Schub. Alle Gänge drehen ins leere :(. Muß wohl irgendwas gebrochen sein oder sich gelöst haben X( . Ich hoffe ja das ich den Motor nicht nochmal spalten muß ...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 22:18
  2. alles o.k. geht aber trotzdem nicht an?
    Von vogelfänger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 20:54
  3. elektrik alles überprüft - geht trotzdem nicht
    Von afri im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.05.2005, 20:19

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.