+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: Alles super,bis der Motor warm ist!!


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.12.2004
    Ort
    Stadtlohn
    Beiträge
    216

    Standard

    Hallo zusammen,

    Meine Kr51/2e ist total super,bis auf ein kleines Prob.
    Also wenn ich sie so Tukkern lasse im Stand,ist alles super!!
    Aber wenn sie langsam warm wird ist es schon schlechter!!

    Und dannX( ,,aus!!
    Und kaum wieder an zu bekommen!!

    Kondensator???

    Bitte um Hilfe!!

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Wie was, wenn sie warm im Stand läuft, geht sie aus?! Oder wird sie langsamer und geht dann aus?

    Kondensator würde ich eher nicht sagen, dürfte eher ne Sache der Vergasereinstellung sein. Vergaser säubern kann auch nicht schaden. Evtl. nochmal Zündungseinstellung checken... Zieht sie denn sonst gut durch, wenn sie fährt, oder wird sie da warm auch langsamer. Wenn ja, mal Choke ziehen, wenn sie langsamer wird. Wenn das hilft, ist wahrscheinlich der Simmerring unter der Zündung hin.

  3. #3
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ist der Vergaser direkt am Zylinderflansch... Ich habe da nen Gummizwischenstück (wie ne 0.3 cm dicke Dichtung)...

    Dadurch wird der Vergaser nicht so warm was sich bei meinem N1-11 in gleichmäßigerem Leerlauf geäußert hat

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.12.2004
    Ort
    Stadtlohn
    Beiträge
    216

    Standard

    Moin

    @Ramirez
    Wenn sie dann komplett warm ist geht sie einfach aus.
    Wenn sie danach noch mit anschieben anspringt,hat man Glück!!

    Der Vergaser ist komplett sauber,,
    Aber mit der Zündung´s einstellung kenne ich mich nicht aus!!
    Der Wellendichtring(Simmering)ist auch neu.

    Nur der blöde choce ,,der bringt gar nichts.
    Wenn man ihn ziht,um die Schwalbe zu starten ,oder wenn sie läuft,oder wenn man fährt,dass ändert nichts!!

    Und der Vergaser ist mit der Papier,dann der Hardgummi,und dann wieder mit der Papierdichtung angeschraubt!!

    gruß
    Jens

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    23

    Standard

    Wechsle den Kondensator doch einfach mal auf Verdacht. Ist in 10 Minuten gemacht und das Ding kostet nur um die 2 Euros, lohnt sich nicht da gross drüber nachzudenken.

    Gruss Bernd

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hatte so'n ähnliches Problem bei meiner KR51/2E,
    sie wurde in Standgas immer langsamer und ging dann aus, wenn mit gas geben nicht dagegen gehalten habe und sie so am laufen hielt.
    Wenn sie aus war sie ca. 20min nicht mehr an.
    Ich habe ne neue Zündkerze eingebaut und seit dem sprang sie wenn sie aus ging immer direkt wieder an.
    Als ich dann noch die Simmerringe erneuert hatte ging sie auch gar nicht mehr aus.
    viel erfolg!!!

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.12.2004
    Ort
    Stadtlohn
    Beiträge
    216

    Standard

    Moin!!

    Das is noch son Problem!!
    Mit den Zündkerzen!!

    Meine Kerzen werden anscheinend immer zu heiß!!
    Wenn sie mal wieder nicht anspringt,nehme ich die Kerze aus ,und sie ist total schwarz!!
    Durch das viele Öl kann sie also nicht zu mager laufen
    Wenn ich die Kerze dannach wieder sauber gemacht habe,kommt kein Funke mehr!! X(

    Danach hält die neue Kerze auch nur wieder so 2Tage.


  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    23

    Standard

    Kerze schwarz => zu fettes Gemisch. Dafür spricht auch dass der Choke nichts bringt bei Dir.

    prüfen würde ich:

    1. Schliesst der Startvergaser korrekt ?
    2. In welcher Kerbe hängt die Teillastnadel ? Evtl. eine Stufe tiefer hängen!

    ... auber ist der Gaser ja, sagtest Du ...

    Gruss Bernd

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.12.2004
    Ort
    Stadtlohn
    Beiträge
    216

    Standard

    morgen.

    Das mit der Teillastnadel habe ich auch schon probiert!!

    Wenn ich sie tiefer hänge , geht sie sofort aus!!

    Sie ist schon in der höchsten Stellung

    Jens

  10. #10
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Welchen Vergaser hast du drinne ??? Luftflter und Auspuff sind frei oder ??

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.12.2004
    Ort
    Stadtlohn
    Beiträge
    216

    Standard

    Moin,

    @schadowrun

    Ich hab nen 16N1-12 Bfv drinne!!
    Das is der Standart,oder??

    Den Luftfilter habe ich rausgenommen,weil der zusaß,und ohne Luftfilter läuft sie auch viel besser:)

    Der Auspuff könnte zusitzen,aber ich weiß nich wie man den Ausbrennt?? ?(

    gruß
    Jens

  12. #12
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    brauchst nicht ausbrennen. Es reicht das Endstück abzubauen dann das Rohr in der Langen Tüte am Kegel freizukratzen.

    Dann den Schalldämpfereinsatz aus dem kleinen Stück nehmen (Zange) und da die Rohre frei machen.

    Ausgebrant habe ich noch nie.

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    66

    Standard

    hallo alle zusammen,
    das problem, das mir die schwalbe nicht anpringt habe ich auch manchmal (manchmal, zum Glück nicht immer!) wenn ich die Zündkerze dann rausnehme ist diese tiefschwarz. dann stecke ich sie in den Kerzenstecker und halte sie an masse -> kein zündfunke. Warum wird die Zündkerze manchmal so schwarz/setzt sich mit ruß zu ?? das geht doch eigentlich nur wenn sie nicht gleichmässig zündfunken gibt, oder? vieleicht geben "diese" Zündkerzen unregelmäßig zündfunken wenn sie zu warm sind?? werden sie zu warm wenn der Motor nicht richtig geschmiert wird??
    Wenn mir die schwalbe aus diesem Grund nicht ansprint warte ich immer ein paar minuten, wenn sie dann wieder läuft draufsetzen und ab dafür, weil sie sonst wieder ausgeht. an der nächsten ampel jedoch läuft sie wieder normal und geht nicht aus!!
    ich glaube das ist das gleiche problem, nur nicht so extrem!
    soweit.
    hendrik

  14. #14
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Schwarze Kerze ist zu fettes genisch... Hast du dann keinen Zündfunken ist das ne Kerzenbrücke... da hilft nur reinigen und Vergaser einstellen

  15. #15
    Pitch
    Gast

    Standard

    habe dasselbe problem wie viele hier (z.b. digger85)...

    habe meine 51/2n seit samstag - ging auf anhieb problemlos an, aber im leerlauf ohne gas nach kurzer zeit wieder aus und liess sich nicht mehr starten. kerze gewechselt, war verrußt. dann lief sie wieder und es reichte für eine 10-minütige testfahrt inklusive stehen an ampeln im leerlauf. nach besagten 10 min ging sie beim runterbremsen und auskuppeln plötzlich aus und liess sich erneut nicht starten. kerze gewechselt -> total verrußt.
    heute erneut die alte -etwas gereinigte- kerze rein, starten und fahren ohne probleme, sogar einen zwischenstopp mit aus- und wieder einschalten machte sie mit. allerdings nach einigen kilometern wieder ausgegangen... kerze angeschaut, erneut komplett verrußt.
    sieht ähnlich aus wie bei den vor-postern... die kerze verrußt und zündet dann wohl gar nicht mehr oder nicht mehr ausreichend.

    vergaser ist sauber, benzinzufuhr ist ok, zündfunke mit sauberer kerze scheint ausreichend.

    fragen:

    - wenn es am kondensator liegt, sollte ich dann nicht generell keinen oder nur schwachen zündfunken sehen? kann ich die spannung irgendwie vorher durch messen feststellen?
    - kann es sein, dass die verrussung durch generell zuviel sprit zustande kommt? müsste ich dann den zulauf regulieren und wenn ja, wie? oder müsste ich am vergaser das luft/benzin-verhältnis regulieren? wenn ja, wie?

    sorry, bin absoluter neuling...

  16. #16
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    66

    Standard

    Guten Morgen,
    Wenn das Gemisch zu fett ist muss ich die Teillastnadel tiefer hengen, oder? Wenn ich den Leerlauf runter stelle wird sie mir im Standgas ausgehen, das weiss ich jetzt schon! Ich hab' ebendgerade ein gemisch mit vollsynthetischen öl getankt, mal sehen wie sie jetzt im Standgas läuft! Habe darüber nur gutes gehört!
    Mir ist ausserdem eingefallen, das ich beim letzten mal als ich den Vergaser draussen hatte, festgestellt hatte, dass ich ne 72er Hauptdüse drinne habe; Schwalbenstandart ist doch eigentlich ne 67er, oder irre ich mich??
    Leerlauluftgemisch und Teillastnadel sind wie im FAQ beschrieben eingestellt.
    Mein Kondensator ist neu, die Simmerringe auch. Die Zündkerzen kann ich nach dem Saubermachen ebenfalls wieder verwenden, kaputt sind die also nicht, da das gleiche ebenfalls bei neuen Kerzen passiert.
    soweit.
    hendrik

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Licht aus:alles super-Licht an: Leistung weg??
    Von simsonneuling im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.07.2005, 12:27
  2. neue düsen - alles super???
    Von paraceto im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.05.2003, 15:34

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.