+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Alles versucht (?) - immer noch kein Zündfunke


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.10.2005
    Ort
    Köln
    Beiträge
    64

    Standard Alles versucht (?) - immer noch kein Zündfunke

    Hallo,

    bei meiner KR51/1 mit innenliegender Zündspule habe ich keinen Zündfunken mehr. Die Schwalbe ging an der Ampel aus und seitdem nicht mehr an.

    Bisherige Bemühungen:

    - Test ohne Zündkerze und Stecker - kein ZF
    - Test bei abgezogenem Stecker an Klemme 2 am Zündschloss - kein ZF
    - Überprüfung ob der Unterbrecher sich bewegt - positiv
    - Sichtprüfung auf Funkenbildung direkt an der Zündung - negativ
    - Austausch des Kondensators
    - Austausch von Zündkabel und Stecker
    - Austausch der Zündspule

    Langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Wenn ich mir jemanden mit einem Messgerät suche, was müsste der genau prüfen um den Fehler einzugrenzen?

    Vielen Dank
    Eddi

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.250

    Standard

    Miss als Erstes mal bei ausgebauter Zündspule ob der Unterbrecher überhaupt elektrisch öffnet und schliesst. (Widerstandsmessung)
    Den hattest Du bei den ersetzten Teilen gar nicht erwähnt. Wenn die Kontakte oxydiert sind, dann kann es sein, dass auch bei geschlossenen Kontakten kein Durchgang zu messen ist.
    Dann prüfe das Kabel vom Unterbrecher und Kondensator an die Zündspule, das könnte abvibriert sein.
    Al snächstes prüfe bei der ausgebauten Zündspule ob Du den sehr kleinen Widerstand der Primärwicklug und den grossen der Sekundärwicklung messen kannst.
    Wie geht es des Hochspannungsdurchführung? Hat sich da evtl. ein Dauerkurzer eingeschlichen?

    Peter

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.10.2005
    Ort
    Köln
    Beiträge
    64

    Standard

    Hi, danke für die schnelle Antwort

    Den Unterbrecher hatte ich nicht ausgetauscht weil er erst vor wenigen km ausgetauscht wurde und ich mir das erneute Einstellen der Zündung wegen des Austauschens auf Verdacht ersparen wollte. Korrision ist keine erkennbar.

    Ich habe ein Multimeter gefunden, kenne mich mit der Bedienung aber leider nicht gut nicht aus. Habe es auf die kleinste Stufe für die Widerstandsmessung eingestellt (200 Ohm). So konnte ich (ohne etwas ausgebaut zu haben) messen:
    - Zündkabel hat Widerstand
    - geschlossener Unterbrecher hat Widerstand
    - oberer Kontakt Zündspule zu unterer Kontakt Zündspule (Richtung Unterbrecher) hat Widerstand
    - oberer Kontakt Zündspule zu Zündkabel hat keinen Widerstand

    Müsste da auch Widerstand zu messen sein? Oder ist die Zündspule damit in Ordnung?

    Die Hochspannungsdurchführung habe ich beim Tausch des Kabels inkl. der Metallklammer genau angeschaut, sollte OK sein.

    Kommen wir so weiter?

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.250

    Standard

    1. Nachbauunterbrecher sind auch ziemlich neu keine Garantie für Funktion. Der Kontaktoberfläche sieht man eine "Isolation" nicht an.

    Geschlossener Unterbrecherkontakt muss idealerweise Null Ohm oder so haben.
    Was ist bei Dir oberer Kontakt Zündspule? Der Hochspannungsausgang der Zündspule ist in etwa mittig
    http://www.akf-shop.de/shop/images/p...0001857-01.jpg
    von dort solltest Du einen Widerstand nach Masse oder zum Anschluss für den Unterbrecher messen können, allerdings ist der höher (einige Kilo-Ohm) und das Multimeter sollte auf den höchsten Widerstandsmessbereich gestellt werden. Wenn die Hochspannungsdurchführung und das Hochspannungskabel ok sind, dann müsstest Du vom oberen Kabelende diesen hohen Widerstandswert auch dort gegen Masse messen können.

    Peter

  5. #5
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hast Du die Hochspannungsdurchführung richtig zusammen gebaut ?

    Bei einer neuen (Nachbau-)Zündspule hatte ich schonmal sporadisch Durchschläge im Bereich des Hochspannungskabelaustrittes der Spule, die man nur in einer dunklen Garage sehen konnte...

    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.10.2005
    Ort
    Köln
    Beiträge
    64

    Standard

    D.h. der Unterbrecher ist OK, der Widerstand ist sehr gering, aber das Multimeter zeigt Reaktion, korrekt?

    "Oberer Kontakt" ist in eingebautem Zustand die Lötstelle an der oberen Seite der Spule (also da wo nicht der Unterbrecher dran sitzt und da wo kein Kabel abgeht).
    Zur Widerstandsmessung vom Hochspannungsausgang der Spule (also mittig, Richtung Zündkabel): Auf welchen Wert sollte ich das Multimeter einstellen? (Es gibt 200, 2K, 20K, 200K, 2M) Messe ich von da zur oberen oder unteren Seite der Spule? Ist es relevant welches Messkabel ich auf welcher Seite verwende?

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.10.2005
    Ort
    Köln
    Beiträge
    64

    Standard

    Die Hochspannungsdurchführung: Ich habe im Zündkabel mit einem Nagel Platz für den Draht von der Spule geschaffen, Draht in das Kabel gesteckt (ca. 2cm weit), beides mit der Metallklammer verbunden und darum die Plastikhülse montiert (mit Gummidichtung und Gewindeverschluss), da gab es nur eine Stellung wegen des Hakens an der Metallklammer.

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.250

    Standard

    Den Unterbrecher kannst Du nur messen, wenn er nicht angeschlossen ist, dann sonst wird er von der Primärwicklung der Zündspule so gut wie kurzgeschlossen.

    Schau mal auf das verlinkte Bild in meinem Beitrag #4. Masseanschluss der Spule ist die silbrige Lötperle links schwer zu erkennen. Das Kabel mit der Öse, das nach rechts weg geht, geht an den Kondensator/Unterbrecher.

    Stell Dein Multimeter auf mindestens 20k oder 200k und miss Durchgang oder einige Kilo-Ohm zwischen allen drei Anschlüssen.
    Welches Kabel vom Multimeter auf welcher Seite angeschlossen wird, ist egal.

    Peter

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.10.2005
    Ort
    Köln
    Beiträge
    64

    Standard

    Hallo,

    also nach meinen neuesten Messungen haben sowohl Unterbrecher (bei abgeklemmter Zündspule) als auch die Spule selbst zw. allen 3 Anschlüssen (Masse, Zündkabel, zum Unterbrecher) Widerstand. wie sieht es denn mit dem Kondensator aus? Der ist zwar neu, aber man weiß ja nie...
    Ich habe auch ein neues Zündschloss eingebaut, könnte ich trotzdem mit Sicherheit testen ob irgendwo in der Elektrik der Fehler liegt?

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.250

    Standard

    Mi Sicherheit und ohne grosses Kupferwurmdiplom vermutlich eher nicht. Versuche jemanden zu finden, der mit dem Kupferwurm zumindest befreundet ist.
    Sonst bleibt Dir alle Komponenten eine nach der anderen zu tauschen.
    Oder besser noch geht in die Werkstatt: http://classica-colonia.de/

    Peter

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    16

    Standard

    bei mir wars mal,dass das kabel zwischen zündspule und unterbrecher einfach so alt war,dass es weggerostet ist.hab da ewig gebraucht um den fehler zu finden.vielleicht kabel checken

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.10.2005
    Ort
    Köln
    Beiträge
    64

    Standard

    Hallo,

    was auch immer der ursprüngliche Fehler war - der neue Kondensator war defekt. Wahrscheinlich schon beim Einbau. Vielleicht hab ich ihn auch beim Einbau gequetscht.

    Viele Grüße

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. kein Zündfunke - vieles schon neu und versucht - KR51/2
    Von Sieben im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.04.2010, 19:40
  2. Immer noch kein Zündfunke
    Von upsyde im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 19:51
  3. Noch immer kein Zündfunke
    Von DarkManX im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.10.2005, 20:26

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.