+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 30 von 30

Thema: Da ist alles ein wenig schief!?


  1. #17
    Tankentroster
    Registriert seit
    02.11.2013
    Ort
    KIB
    Beiträge
    126

    Standard

    Mit so einem verbogenen Fußrastenhalter fahren viele Schwalben rum. Das passiert dir auch wieder, wenn hinten zentner schwere Damen zuerst auf die Fußraste steigen und sich dann auf den Sitz begeben. Da brauch man das andere Bein nicht zu sehr heben.

  2. #18
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.05.2016
    Beiträge
    26

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalben_BK Beitrag anzeigen
    @Hanjo,
    ich glaube du pinkelst dir da etwas zu sehr ins Hemd..........

    Grüße Boris
    Gefällt mir!
    Ich nehen an Du meinst die Fussrastenträger, ja die bieg ich einfach so ein wenig und gut is.

  3. #19
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.05.2016
    Beiträge
    26

    Standard

    Die große Frage bleibt, was mach ich mit dem Schwingenträger und den Federbeinaufnahmen?

  4. #20
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Siehe mein Beitrag #2.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #21
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.05.2016
    Beiträge
    26

    Standard

    Also Aufnahmen umschweißen meinst.
    Überlegs mir.
    "Das Buch"!?

    Simson - Roller Schwalbe: Geschichte, Wartung, Reparatur: Amazon.de: Erhard Werner: B
    Das hab ich!
    Meinst Du das, könnte ja reinsehen und schauen was auf Seite 203 steht, habs aber grad nicht zur Hand.
    Ja, da ist eine Zeichnung irgendwo dringewesen, ich erinner mich.
    Und auch, daß das Anschweißen dieser Laschen am Rahmen legal ist und keiner Abnhame bedarf...irgendwo hab ich das gelesen.


    Also geh ich zum Schweißer und sag umbruzzeln....mit WIG schweißt man das(?)

  6. #22
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.05.2016
    Beiträge
    26

    Standard

    und der Schwingenträger!?
    Was will ich da biegen....der scheint verdreht zu sein.

  7. #23
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Zitat Zitat von Hanjo Beitrag anzeigen
    und der Schwingenträger!?
    Was will ich da biegen....der scheint verdreht zu sein.
    Die Löcher im Lenker und Schwingenträger lassen der Schraube einen kleinen Spielraum.
    Dreh den Lenker so hin, wie Du ihn brauchst, zieh die Schraube fest, fertig.

    Zu #21:
    Ohne Zeichnung erklärt sich das nicht gut...
    Besorg Dir das Buch, das brauchst Du öfter.

    MAG oder anderes Schutzgasverfahren wird empfohlen.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #24
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.05.2016
    Beiträge
    26

    Standard

    Kurze Frag noch.
    Seite 203 hab ich vorliegen.
    Diese bezieht sich aber auf den Umbau der KR51/1 auf den Stand hydraulische Federbeine.
    Das Höhnemaß ist mit ~69 angegeben.
    Gilt das auch für die KR51/2?
    Oder gabs Änderungen am Rahmen, welche ein anderes Maß ergeben.
    Geändert von Hanjo (10.05.2016 um 21:07 Uhr)

  9. #25
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Die Federbeinaufnahmen sind auf dem Foto zumindest beinahe in gleicher Höhe. Der Versatz ist ja in Fahrtrichtung. Ich würde das deshalb einfach so lassen. Dein Rad wird dabei nicht schief stehen. Fußrastenträger kalt biegen ist absolut in Ordnung. Beim Schwingenträger wird vermutlich kein Unfall schuld sein sondern eher ein nicht ganz klarer Schweißer damals im Werk. Das kann man unter "Werksstreuung" abbuchen. Im Zweifelsfall kauf dir einen anderen (Achtung, es gibt mehrere Versionen) und miss den mal aus. Ob der besser ist???
    Toll finde ich, dass du während der Restauration genau solche Dinge mal anschaust. Vermutlich sind gut die Hälfte aller Mopeds ähnlich schief und keiner bekommt es richtig mit
    Sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  10. #26
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.05.2016
    Beiträge
    26

    Standard

    Danke!

    War auch schon schön fleißig gewesen.
    -Alle Bleche wiederhergestellt.
    -Schwingen gerichtet, dabei noch die alten Lagerbuchsen ausgeschlagen.
    -Alte Schlösser entfernt
    Bericht folgt ;-)

    Die Haltelaschen am Rahmen für die Dämpfer sind leider mehr Vertikal versetzt.
    Denke so 3-5mm in etwa.
    Ich kenn die "Federrate" von den Dämpfern nicht, wahrscheinlich ist sie progressiv.
    Aber so bis zu 10-20N/mm könnten das schon sein.
    Würde 5-10kg ausmachen die die Dämpfer unterschiedlich drücken würden.
    Ne Schwalbe ist kein schweres Motorrad...ich werds glaub morgen umschweißen lassen.

  11. #27
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.05.2016
    Beiträge
    26

    Standard

    Achja:
    Ich hab mir nen Original-DDR-Altbestand-Schwingenträger bestellt, der sollte heute kommen.
    Worin bestehen die Unterschiede der Schwingenträger?
    Auf was muss ich achten?
    Nicht das ich den lackieren lass und später feststellen muss, daß er nicht passt.
    Dem Verkäufer sagte ich, "für ne Schwalbe".
    Nach Modell wurde nicht gefragt.

    Bitte um kurze Rückinfo.
    Vielen Dank!

  12. #28
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.05.2016
    Beiträge
    26

    Standard

    Kleiner Zwischenbericht von mir, ich mag die ein oder andere Erfahrung weitergeben

    Fussrastenhalter biegen:
    Kalt biegen...sag ich auch!
    Ich nahm eine nicht mal übermäßig große Rohrzange und bog den eher verdrehten Fussrastenhalter in die augenscheinlich richtige Position. Ich richtete mich an dem Gegenüber; das sah gut aus.
    Da die Fussrastenhalter Blechformteile sind, sollte man aufpassen wo man die Zange gerade ansetzt; schön flach aufliegend und keinen Steg erwischen.
    Zwischengelegt hab ich zwei Stückchen Hartkarton um das Bauteil zu schonen.
    Ging echt super und mit wenig Kraftaufwand. Den Rahmen musste ich dazu nicht mal fixieren, einfach mit der anderen Hand festhalten.
    Fairerweise muss ich hier sagen, daß bei mir der eine Fussrastenhalter mehr verdreht als verbogen war....und torsionssteif sind die Fussrastenhalter nicht gerade.
    Hier bringt wahrscheinlich der montierte Panzer die restliche Steifikeit mit.
    Gekonnter Leichtbau könnte man sagen!

    Schwingen biegen:
    Hier muss ich erwähnen, daß die bei mir verzogenen Schwingen eher minimal verbogen waren. Auf planer Unterlage und drei aufliegenden Enden hatte das Vierte eine Abweichung von 3-5mm....grob geschätzt.
    Der Kraftaufwand hielt sich auch hier in Grenzen.
    Doch sollte man es im Gefühl haben, welche Krafteinwirkung und Verformung eine Konstruktion schadensfrei verträgt.
    Sollte irgendwas weich werden seit ihr längst über das Ziel hinausgeschossen....das Bauteil ist defekt und hält seinen Betriebsbestimmungen nicht mehr dauerhaft stand.
    Auf jeden Fall...
    Eingespannt habe ich die Schwingen in einem mit Bretterstücken gepolsterten Schraubstock. Alles mit Hand, kein Hammer.
    Ich habe darauf geachtet, daß die größten Biegemomente und somit die Verformung an den günstigsten Stellen anliegt.
    Das ist meiner Meinung nach bei der vorderen Schwinge das U-Stück in sich...und...
    bei der Hinteren ein paar cm von den Schweißnähten des Mittelsteges entfernt.
    Schweißnähte mögen biegen glaub nicht so.
    Wenn man ein bisschen überlegt ist alles eindeutig und simpel wars auch.
    Alles nun wieder schön.

    Schwingenträger:
    Ich hab nen neuen gekauft, aus DDR-Altbestand, samt Spinnenweben.
    Der ist glaub genauso krumm, na toll.
    Bin am Überlegen...

    Ja, sicher hab ich wieder die Hälfte an gewonnener Information vergessen.
    Denn....
    Ha!
    Sie ist lackiert...billardgrün und grau der Rahmen.
    Macht sich ganz gut...nur hab ich zwei kleine Beulchen entdeckt, die mir vor der ganzen Lackspiegellei einfach entgangen sind.
    Naja....gehört sich so.

    Gruß Hanjo

  13. #29
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.05.2016
    Beiträge
    26

    Standard

    Ja genau!
    Eine der Haltlaschen für die hinteren Federbeine hab ich ja umschweißen lassen.
    Die saß zu hoch.
    Eine Seite eingeflext, die Andere..ich hebelte nur kurz und ab war sie!
    Ob die so gut gehalten hätte!?
    Egal...alles verschliffen und mit Schutzgas schön wieder angeschweißt worden.
    Unser Schweißer wollte das erst nicht machen, als ehemaliger DDR-Bürger war er sich einem ganz sicher:
    "Das gehert sou!"
    Konnte ihn aber doch noch überzeugen.

  14. #30

    Registriert seit
    19.08.2015
    Ort
    Werdau
    Beiträge
    3

    Standard

    Hi Hanjo,

    Bei meinen Dreien ist keine richtig gerade. Das war halt so damals
    Finde es aber immer toll wenn sich wer so ne Mühe macht...

    Wünsche dir weiterhin viel Erfolg und wir wollen dann auch mal Bilder vom Ergebnis sehen

    LG
    Torsten

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.07.2012, 15:13
  2. KR51/2 Rahmen schief / Meisteraugen schief ?
    Von Ryker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.07.2009, 14:12
  3. Hinterrad steht ein wenig schief, glaub ich.
    Von hanswurstbiken im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.07.2006, 16:56

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.