+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 48 von 75

Thema: ABE und TÜV


  1. #33
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter
    Mein Interesse ist rein technisch-rechtlicher Natur.
    Du fragst dich das wirklich ernsthaft:

    Kolben nehmen nachmessen

    Durchmesser nachmessen

    Kanäle Größe und Position: nachmessen.

    Ganz einfach und easy.

  2. #34
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Richtig: Mit ein bisschen Messen kommt jeder für sich, wie Prof so schön gesagt hat kraft seiner Wassersuppe, zu einem positiven Ergebnis.

    Das ist aber nicht der Punkt.

    Wenn du als "mutmaßlich erwischter" Mopedfahrer mal vor Amt und Behörde nachweisen musst, dass dein Nachbauartikel dem Original entspricht und du mit dem Umbau eben kein Tuning betrieben hast, dann zählt deine ganz persönliche Meinung absolut Null.

    Und an der Stelle hast du das Problem - du hast absolut nichts in der Hand, denn es gibt keinerlei Papiere zu den Nachbauten.


    Damit zurück zu meiner eigentlichen Frage, und nochmal ausdrücklich, es ist eine Sachfrage: Wie also kommt man zu der Meinung, dass man das bei der Mechanik trotzdem einfach so dürfe und bei der Elektrik nicht?

  3. #35
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Siehste...

    Da stehste auf dem falschen Dampfer.. Wenn ich beweisen will das der zylinder wie das original ist .. dann messe ich nach.

    Das kann ich ohne Dipl Ing einfach und ok.

    ----------------

    Das selbe kannst du bei der Lima machen.

    Du brauchst

    a streng genommen ein EMV Gutachten mit dem du das E Zeichen bekommst
    b entweder ne Herstellerbestätigung oder ne Messung dass der Zündwinkel nicht geändert wird oder seine Önderung keine Nennenswerte Mehrleistung zur folge hat
    c. das die Zündung bzw mechanische Ausführung generell keine Leistungssteigerung bewirkt.

    Das ist was komplett anderes als die Frage ob die Länge oder Durchmesser gleich dem des originales entspricht.

    Zum Eintragen der Vape kannst du dann a,b und c mit einem Gutachten beweisen und dann eben eintragen

    oder du findest einen Ingenieur der dadurch das er studiert hat und den entsprechenden Gutachter Posten hat dir "erlauben" darf dass das teil i.O. ist.

    -------------

    So ist es wenn ich mir einen KFZ Anhänger baue und dort Sachen einschweiße oder Verstärkungen anbringe kann ich meine Technischen Mechanik Kenntnisse schwingen und nachrechnen was man nun laden könnte.

    Oder halt Pi x Daumen sehen. Das ist total überdimensioniert.

    Als Laie hilft mir vor Gericht nur die Einwandfreie Rechnung weiter.

    Wenn der Gutachter beim TÜV mir alles einträgt und selber sagt das er dass nicht nachgerechnet haben braucht dann darf er dass als amtlich anerkannter Sachverständiger.

    Klingt blöd ist aber so. Aber er muß dafür dann auch haften bzw kann haftbar gemacht werden wenn was schief läuft

  4. #36
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Der technische Nachweis ist unterschiedlich, das ist aber nicht der Punkt. Das Problem bleibt das gleiche: Das Ersatzteil kommt ohne solche Papiere.

    Warum ist es nun also legal, ein solches unbegutachtetes, ungenehmigtes Mechanik-Teil einzubauen - und dann ohne Einzelgutachten damit rumzufahren?

    (Dass es augenscheinlich dem Original entspricht, ist nicht die Antwort - auch eine 100% exakte Kopie des Originals erbt nicht dessen ABE.)

    Anderes Beispiel: Jeder von uns schraubt sich ohne mit der Wimper zu zucken einen Auspuff dran, der außer dem mündlichen Versprechen "nach Originalmaßen gefertigt" absolut null Legalitätsnachweis trägt. Rechtsfrage: Warum dürfen wir das? Dürfen wir das genaugenommen überhaupt? Wie genau ist "genau", wenn wir mal vor Gutachter oder Richter stehen?

  5. #37
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter
    Der technische Nachweis ist unterschiedlich, das ist aber nicht der Punkt. Das Problem bleibt das gleiche: Das Ersatzteil kommt ohne solche Papiere.

    Warum ist es nun also legal, ein solches unbegutachtetes, ungenehmigtes Mechanik-Teil einzubauen - und dann ohne Einzelgutachten damit rumzufahren?

    (Dass es augenscheinlich dem Original entspricht, ist nicht die Antwort - auch eine 100% exakte Kopie des Originals erbt nicht dessen ABE.)

    Anderes Beispiel: Jeder von uns schraubt sich ohne mit der Wimper zu zucken einen Auspuff dran, der außer dem mündlichen Versprechen "nach Originalmaßen gefertigt" absolut null Legalitätsnachweis trägt. Rechtsfrage: Warum dürfen wir das? Dürfen wir das genaugenommen überhaupt? Wie genau ist "genau", wenn wir mal vor Gutachter oder Richter stehen?
    Wenn die Kopie 100% exakt dem Original entspricht, wie willste das denn unterscheiden?

    MfG

    Tobias

  6. #38
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter
    (Dass es augenscheinlich dem Original entspricht, ist nicht die Antwort - auch eine 100% exakte Kopie des Originals erbt nicht dessen ABE.)
    Aber sicher dat.

    Wenn ich in meine ABE reinschreibe... Welle 10 mm aus S235 Stahl... Gewinde gedreht 50 mm am Ende und Anfang ... Gesamtlänge 200 mm

    Wenn das mein Bauteil ist welches in meinem Auto verbaut ist und mein Auto mit diesem Bauteil eine ABE bekommen hat so wird jede Welle die aus S235 besteht und die Maße erfüllt in diesem Auto eingesetzt werden dürfen.

    Du bist gerade auf irgend nem Holzweg um was zu sehen was nicht da ist.

  7. #39
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Unser (privates) Wissen bzw. Vermuten, dass es "passt", ist zwar fürs Fahren erfreulich, aber rechtlich ohne Belang.

    Gutachter werden nach dem Prüfzeichen suchen und keins finden - auf dem Auspuff nicht, auf den Blinkergläsern nicht, auf nachgefertigter "Original"-Elektrik übrigens auch nicht.

    Daher die Frage: Dürfen wir das, und wenn ja warum?

  8. #40
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Von deinen aufgezählten Sachen darfst du alles verbauen was dem Original entspricht incl aller original angebrachten Prüfzeichen.

    Dazu gehören das die Blinkergläser ungeprüft eigentlich eingetragen werden müssen.

    Der Auspuff besitzt original keine Prüfzeichen muß also nur in Form / Funktion und Abmaßen dem original entsprechen

    Die Lima entspricht nicht dem original muß also entweder geprüft sein ( Ab heute sogar nen E - zeichen ) oder jemand muß sagen ... jo das paßt schon... Das darf nen Gutachter

  9. #41
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter
    Unser (privates) Wissen bzw. Vermuten, dass es "passt", ist zwar fürs Fahren erfreulich, aber rechtlich ohne Belang.

    Gutachter werden nach dem Prüfzeichen suchen und keins finden - auf dem Auspuff nicht, auf den Blinkergläsern nicht, auf nachgefertigter "Original"-Elektrik übrigens auch nicht.

    Daher die Frage: Dürfen wir das, und wenn ja warum?
    Der Auspuff von MZA hat eine Prüfnummer, unzwar auf dem Endstück.

    Mit den Blinkerkappen ist leider ein Problem, deswegen verwende ich immer gute alte Blinkerkappen mit "Welle".

    Bei den Kabeln sind laut Simson nur Querschnitte vorgegeben (0,75mm²), also ist das Problem auch gelöst.

    NAch deiner Theorie dürfsteste ja auch nicht andere als die alten Pneumant-DDR-Reifen fahren, weil die Heidenau ja nur nachgebaut sind. *G*

    MfG

    Tobias

  10. #42
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Der Nachbau-Auspuff hat ein Prüfzeichen? Schön :) (grad' wo ich einen bestellt habe ...)

    Reifen haben auch Prüfzeichen.

    Korrekt: Wo am Original ein Prüfzeichen war, brauche ich auch am Ersatzteil ein entsprechendes.

    Shadowrun: Auch korrekt: Es gibt in ABE-geprüften Fahrzeugen eine ganze Menge Einzelteile, die für sich betrachtet kein Prüfzeichen haben und auch keins brauchen.

    So weit, so fein.

    Unter welche der beiden Kategorien fallen jetzt die folgenden Bauteile: Kurbelwelle, Kolben, Zylinder, Grundplatte, Laderegler, Zündspule? Sind da am Original Prüfzeichen? An den "identischen" Nachbauten?

    Für die Elektrikteile kann ich selber nachschauen (und werd's auch tun), für die Motorteile weiß es vielleicht einer von euch?

  11. #43
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Ja nee, iss klar.

    Demnächst fängst du bestimmt noch an, auf jeder Zündkerze nach einem Prüfzeichen zu suchen. Lass dir doch die Isolator Spezial von Beru vom TÜV abnehmen und in die Papiere eintragen. Ist auch nur ein Nachbau.

    Selten soviel Schwachfug auf einem Haufen gelesen.

  12. #44
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Nein, an den Motorteilen sind keine Prüfzeichen. Ich denke aber, dass man diesen Gedanken nun wirklich nicht mehr weiterführen muss Peter. Bringt nix und wird irgendwann auch langweilig :wink:

    Wäre schön, wenn Vape oder MZA sich um eine für die Legalisierung bemühen und ein Prüfzeichen erkaufen würden (oder was man halt sonst so braucht um das Teil sorglos einbauen zu können). In den Nachwendemopeds waren ja auch PVL und VAPE Zündungen serienmäßig drin, die sicherlich auch einer Freigabe bedurften. Ob man diese Freigabe in die früheren Modelle übertragen kann oder nicht, ist mir persönlich ein Rätsel, das mir zu doof ist, um mehr Energie damit zu verschwenden.

  13. #45
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ach was , wir haben nur keine Ahnung
    Immer schön den Auspuff freihalten

  14. #46
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Im Grunde genommen bleibt nur eins zu sagen:

    Der Fahrer ist für die Verkehrssicherheit seines Fahrzeuges verantwortlich.

    Kauft er einen Original Zylinder bekommt aber nen 60 ccm geliefert bau den ein...
    Bekommt der Fahrer den Ärger.

    ggf kann der wiederrum den verkäufer verklagen aber erstmal ist der Fahrer dran.

    Genauso wenn du dir nen Bremsbeläge mit Kuhdungauflage holst. Wenn du jemanden drauf knallst bist du Schuld.

    Und da muß eben jeder selber abwägen ob der Bolzen den er in der Hand hat ob Nachbau oder Original das hält was er halten soll.

    Und auch bei der Vape muß sich der Fahrer kümmern ob Sie zulässig ist oder nicht.

    Irgendeine Argumentation in die eine oder andere Richtung wird nie zu einem Nichthaften des Fahrers sorgen wenn ein Fehler / Schuld vorliegt.

    Wenn man es selber nicht verantworten kann.

    Ja dann darfst du Peter auch zum TÜV und dir für 50 Eur deinen Nachbau Bolzen abnehmen lassen. ggf aber erst nach Materialtests.

    Wer die Vape eingetragen bekommen will der bekommt das auch und ist auf der sichereren Seite weil etwas von seiner Verantwortung weg ist wenns ein ordentlicher Prüfer nach §19 eingetragen hat.

    Aus dem Schneider ist er aber nie

  15. #47
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Zitat Zitat von Baumschubser
    Ja nee, iss klar.

    Demnächst fängst du bestimmt noch an, auf jeder Zündkerze nach einem Prüfzeichen zu suchen. Lass dir doch die Isolator Spezial von Beru vom TÜV abnehmen und in die Papiere eintragen. Ist auch nur ein Nachbau.
    Genau das ist der Punkt, Baumschubser.

    Wo ist die Grenze, wieviel Belang muss ein Einzelteil haben, bevor man sich als verantwortlicher Fahrer das fragen muss?

    Bei der Mechanik sind wir ja reichlich großzügig und auch bei großen Teilen völlig entspannt: Bolzen egal, Kolben egal, Zylinder egal, solange "offensichtlich" funktional gleichwertig. Ist das wirklich so tragfähig, wenn sich mal ein Rechtsverdreher (berufsmäßig ohne gesunden Menschenverstand) sowas näher anschaut?

    Und bei der Elektrik? Zündkerze egal ... aber Zündspule? Laderegler? Grundplatte? Blinkgeber?

    Die Originale haben keine Prüfzeichen ... warum sollte - nach derselben Logik, mit der bei der Mechanik gearbeitet wird - ein Ersatz also eins haben müssen?


    Ganz nebenbei noch ein Ergebnis, das im letzten Thread leider unterging (und eine Frage, die auch hier wieder gestellt wurde):

    Wie die VAPE ihren Zündzeitpunkt behandelt, steht im Datenblatt des Herstellers. Bei hoher Drehzahl wandert der ZZP etwas nach spät, bei sehr niedrigen Drehzahlen auch, aber alles innerhalb plusminus 1,3 Grad. Das ist ganz locker innerhalb der plusminus 0,2 Millimeter Toleranz des Originals, von "Tuningzündung" keine Spur.

    http://www.vape.cz/img/Podpora/Rozmer/A-SZ10.pdf

    "Maximaldrehzahl 10000/12000 U/min" (nicht 16000, wie immer wieder genannt wurde):

    http://www.vape.cz/img/Podpora/Rozmer/A-A70S-3.pdf

  16. #48
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Und wenn das Ding 4570 Umdrehungen bringen würde braucht man ne Abe
    oder einen Eintrag in den Papieren(Einzelabname) , ist es so schwer zu begreifen .
    Die Dinger können so nicht eingetragen werden da die Abe fehlt .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.