+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 43

Thema: Alte Autos sollen jedes Jahr zum TÜV.


  1. #17
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Zitat Zitat von poss
    Keine Angst. Es wird NICHTS passieren!!!
    *Puuuh!* Nochmal Schwein gehabt, Danke poss.

  2. #18
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Abwarten, Tee trinken. Und wenns kommt, kann unsereiner doch nix dagegen machen. Sich drüber aufregen ist verschwendete Energie und bring maximal ein Magengeschwür ein. In Frankreich wäre Revolution, aber hier in Deutschland geht da alles seinen geregelten Gang. Da kommt man nicht dagegen an.

  3. #19
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Menschenskinners, Ihr glaubt wohl auch alles, was in den Nachrichten steht, was?

    Also wenn man den Gedanken mal weiterspinnt, würde das bedeuten, daß DER TÜV vor einer gravierenden personellen Krise steht. Das würde ja fast doppeltes Arbeitsvolumen bedeuten, wenn jede alte Mähre jedes Jahr ausführlichst geprüft werden sollte.
    Ja - so, und nochmal weitergesponnen wird es aufgrund der Nachrichtnmeldung langsam Zeit, daß ich da mal meine Bewerbungsunterlagen 'reinreiche.
    Die brauchen garantiert auch Leute für alte Wohnmobile, da könnte ich ja z.B. die Inneneinrichtung begutachten und jede blöde Kante bemängeln, wo kein Kederband dran ist.
    Jo, und Airhead macht mit und fährt die Wagen in, -ähm, auf die Grube.

    Auf zwei Knallköppe mehr oder weniger kommt's dann ja auch nicht mehr drauf an.

  4. #20
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard


  5. #21
    Tankentroster
    Registriert seit
    17.06.2006
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    240

    Standard

    Warum sollte denn der jährliche TÜV für PKW Blöbsinn sein ?

    Ich hab auch schon nen alten LADA Niva mit ca. 45° Spiel im Lenkrad gefahren ... nachdem er nach ca. 1.5 km auch den linken Bremssattel an der Vorderachse gelöst hatte ,per Kurzschließen gestartet wurde und noch 1/2 Jahr TÜV hatte. oder auch nen 45 PS POLO mit 170 km/h spitzt mit nem nicht eingetragenen Motor und dazu noch halb durchgefauelt war ... und dabei 1 1/2 Jahre TÜV !

    Die knapp 5% Unfälle ,die durch täcnische Mängel verursacht werden sind zwar fast schon lächerlich aber die knapp 65% unsicheren KFZ auf Deutschen Straßen sollten doch ein wesentlicher Punkt für "uns" sein ... unsichere PKW sind in erster Linie eine Gefahr für die Krad-Fahrer ... also "uns" !
    Egal ob der Fahrer nun nüchtern oder stock besoffen ist oder das Auto 5 oder 25 Jahre alt ist ... wenn ein PKW über uns druber rauscht sind wir platt.
    Da sich die technische Sicherheit erfahrungsgemäß nach 10 Jahren deutlich verschlechtert bin ich entschieden dafür.
    "Neuwagen" können sich nur Leute leisten wo Mami oder Papi votfinanzieren ... diese haben dann auch meist ohne Eigenarbeit ihren Führerschein.
    Das sind meist nachweißlich die Verursacher der Unfälle ... weder Respekt vor den Kosten noch vor der Arbeit die da hinter steckt ... soll ja angeblich duch den Führerschein ab 17 gebessert werden.

    Ich habe sowohl meine 5 L-Krad`s ,meine PKW`s ,meine Simsons alsauch meine Führerscheine von meinem Lehrgeld bezahlt !

    Auf der anderen Seite wird die EU Einheitlich und dabei schaut jede Partei auf die EU-weit härtesten gesetze. Die Schweitz hat TÜV-Mäßig zwar längere intervalle als DE aber FR oder IT hat wesentlich kürzere als DE.
    Gegen die EU-Einheit können nur die "alten Seilschaften" (DDR) ,die "Alt-Nazi`s" (gesammt BRD) oder die "extremen Parteien" (wie NPD oder NPPD) sein !

    Also nochmal : warum sollte soeine Regelung nicht möglich sein ?
    Es ist uns nur zum Nutzen ... oder will jemand von euch mit einem defecktem Fahrzeug durch die Gegend Fahren ? Wenn die Autos heile sind habt ihr doch nicht`s zu befürchten ... ihr seid nur auf der sicheren Seite !

  6. #22
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    Zitat Zitat von Prof
    Zitat Zitat von poss
    Also kein Beamter bei uns auf Arbeit, kann einen Vorschlag ins Parlament werfen.
    Sag mir, wo du arbeitest.
    Ich werde im Deutschen Bundestag ausgebildet
    Und das was aus den Ministerien kommt, ist auch von einem Abgeordneten und nicht von den Büroleitern der Einzelnenreferate!
    Die Mitarbeiter der Ministerien sind doch keine Abgeordneten!

    Ich erklär dir mal, was ich meine: Die Mehrzahl der Initiativen (ob nun für Verordnungen oder Gesetze) kommt aus den Ministerien. Und zwar denkt sich das nicht der Herr Minister aus, sondern seine Mitarbeiter (Staatssekretäre, Referenten, etc.). Aus diesem Grunde ist es auch relativ wurscht, wenn der Herr Minister im Grunde fachfremd ist. Er muss nur seine Leute delegieren und sich ins Thema hineinlesen können.

    Wenn nun wieder so ein Referentenentwurf an die Presse kommt (zur Ehrenrettung deiner Chefin sag ich jetzt mal, dass das 'ne Sekretärin war und kein Büroleiter), kommt der aus dem Ministerium. Da hat das Parlament noch nix davon gesehen. Die Frage ist lediglich, ob dieser Entwurf aus eigenem Antrieb erstellt wurde oder im Auftrage der Regierung.

    Es läuft natürlich nicht so, dass sich Angestellter X im Ministerium Y ein Gesetz ausdenkt und das ins Parlament leitet. Im Normalfall läuft das so, dass aus der Regierung der Auftrag kommt: "Wir brauchen ein Gesetz zum Thema X". Dann bastelt man sich im Ministerium auf tieferer Ebene was zusammen (eben jene Referentenentwürfe). Das Problem ist, dass diese Entwürfe vermehrt an die Öffentlichkeit gelangen, bevor da überhaupt andere involvierte Organe Einsicht genommen haben oder eigene Vorstellungen eingebracht haben. Und das ist das Problem.

    Neben diesen Initiativen aus den Ministerien gibt es selbstverständlich auch weche aus den Parteien, aus dem Parlament oder aus der Regierung. Die sind jetzt aber nicht Gegenstand meiner Betrachtung.
    Den Rest kannst du nachlesen auf www.bundestag.de
    Danke, außerhalb der Semesterferien beschäftige ich mit täglich mit dem Zeug.

    MfG
    Ralf
    Ok. Wir haben nur aneinander vorbei geredet bzw. ich hab das Wort Büroleiter fehlinterpretiert
    Aber sehr interessant wie duch dich mit dem Thema auskennst/befasst.
    Studierst du Politk o.ä.?

  7. #23
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von 6646Andreas
    Ich hab auch schon nen alten LADA Niva mit ca. 45° Spiel im Lenkrad gefahren ... nachdem er nach ca. 1.5 km auch den linken Bremssattel an der Vorderachse gelöst hatte ,per Kurzschließen gestartet wurde und noch 1/2 Jahr TÜV hatte. oder auch nen 45 PS POLO mit 170 km/h spitzt mit nem nicht eingetragenen Motor und dazu noch halb durchgefauelt war ... und dabei 1 1/2 Jahre TÜV !
    Nehmen wir deinen Polo !!

    Also nach 0,5 Jahren ist der Durchgefault Respekt !!

    Also am BEsten jeden Monat TÜV

  8. #24
    Kettenblattschleifer Avatar von Simsonsucht
    Registriert seit
    16.10.2003
    Beiträge
    671

    Standard

    Zitat Zitat von Shadowrun
    Zitat Zitat von 6646Andreas
    Ich hab auch schon nen alten LADA Niva mit ca. 45° Spiel im Lenkrad gefahren ... nachdem er nach ca. 1.5 km auch den linken Bremssattel an der Vorderachse gelöst hatte ,per Kurzschließen gestartet wurde und noch 1/2 Jahr TÜV hatte. oder auch nen 45 PS POLO mit 170 km/h spitzt mit nem nicht eingetragenen Motor und dazu noch halb durchgefauelt war ... und dabei 1 1/2 Jahre TÜV !
    Nehmen wir deinen Polo !!

    Also nach 0,5 Jahren ist der Durchgefault Respekt !!

    Also am BEsten jeden Monat TÜV
    Und wer bewusst noch mit solchen Mängeln am Straßenverkehr teilnimmt, gehört in den Knast. Bezogen auf das Lenkspiel und zu großem Motor.

  9. #25
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von poss
    Ok. Wir haben nur aneinander vorbei geredet bzw. ich hab das Wort Büroleiter fehlinterpretiert
    Aber sehr interessant wie duch dich mit dem Thema auskennst/befasst.
    Studierst du Politk o.ä.?
    Das sollte mein Satz "Ausserhalb der Semesterferien befass ich mich täglich mit dem Zeug" eigentlich ausdrücken, ja :wink:

    S. auch den Eröffnungspost vom Vorstellungsthread im Smalltalk...

    MfG
    Ralf

  10. #26
    Tankentroster
    Registriert seit
    17.06.2006
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    240

    Standard

    Mein Polo war sicher ... auch wenn ich Azubi war ... aber die KFZ meines Vaters ( Selbstständiger Landwirt mit 120.000 Euro + im Jahr ) waren eine echte Lebensgefahr ( Lada Niva musste Kurzgeschlossen werden ,links vorn hat er 1,5 km geblockt nach dem bremsen usw. ... sein Isuzu Trooper hatte abgedrehte Bremsscheiben ,gebrochene Stabbis usw. ... diese Autos waren über 10 Jahre und er wollte sparen ... an der falschen Stelle !

    Da mein Polo 170 anstelle der eingetragenen 140 km/h gerannt ist hab ich auch schon zugesehen ,dass ich jederzeit ( Täglich ) zum TÜV hätte fahren können ohne Angst zu haben ... hatte ja auch G-Kat Abgaswerte obwohl ich `freien Weg für freie Abgase` hatte und meinen 86`er Passat hab ich Ende 2000 Zitat : ohne erkennliche Mängel ... Zitat Ende ... durch den TÜV bekommen.

    Ich hab schon einiges gefahren ... aber nur weniges ist an die `Schrotthaufen` ranngekommen ,die leuten gehört hat ,die sich nicht damit auskennen oder schlecht Pflegen !

    Eim 45 km/h Auto muss öfters zur Durchsicht als alle 2 Jahre und sind trotz allem nicht sicher.

    Und auch wenn jemand meint ich hätte einen größeren Motor in den Polo eingebaut ... der war Bauartgleich und nur gut gepflegt ... 87`er Baujahr ,1,4 Lieter ,4 Zylinder Reihe ,45 PS und original Vergaser ... nichts mit Tunen aber eine durgefauelte Heckklape oder Tür sind ja auch schon TÜV-technische Mängel ... und das mit Lenkspiel war der mit den knapp 10.000 Euro + im Monat !

  11. #27
    Flugschüler Avatar von kr51
    Registriert seit
    29.06.2003
    Ort
    Hotzenwald
    Beiträge
    389

    Standard

    auf jeden Fall hätten die Prüforganisationen
    wie TÜV,Dekra,GTÜ und wie sie sonst noch heissen
    an einer solchen Regelung grosses Interesse
    (mehr Arbeit=mehr Umsatz und somit auch mehr Gewinn)

  12. #28
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Zitat Zitat von 6646Andreas
    Eim 45 km/h Auto muss öfters zur Durchsicht als alle 2 Jahre und sind trotz allem nicht sicher.
    45km/h Auto dürf nicht mehr gebaut werden.
    (Find ich gut, 45km/h Roller haben ja schon genug den Verkehr behinterd )

    @Kr51
    Die Ing. fahren auch so schon genug Gewinn ein. Für das bissel Taschenlampe
    schwenken.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  13. #29
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von Airhead
    Zitat Zitat von 6646Andreas
    Eim 45 km/h Auto muss öfters zur Durchsicht als alle 2 Jahre und sind trotz allem nicht sicher.
    45km/h Auto dürf nicht mehr gebaut werden.
    (Find ich gut, 45km/h Roller haben ja schon genug den Verkehr behinterd )
    Hä ??? das ist doch Führerschein Klasse S ???

  14. #30
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Zitat Zitat von 6646Andreas
    Und auch wenn jemand meint ich hätte einen größeren Motor in den Polo eingebaut ... der war Bauartgleich und nur gut gepflegt ... 87`er Baujahr ,1,4 Lieter ,4 Zylinder Reihe ,45 PS und original Vergaser ... nichts mit Tunen
    Wie war das? Achso, ja: "Verarsch nicht einen Verarscher". 1,4 l waren im 86C nie Serie, und 45PS bei dem Hubraum schon garnicht. 170 km/h mit 45 PS auch nicht.
    Dein Tacho ging vor.

    aber eine durgefauelte Heckklape oder Tür sind ja auch schon TÜV-technische Mängel ...
    Nein.

    Gut, daß du nichts zu sagen hast in Sachen jedes Jahr TÜV fürs Kfz.

    MfG,
    Richard

  15. #31
    Tankentroster Avatar von bigmamma
    Registriert seit
    12.05.2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    156

    Standard

    also ich denke auch ruig bleiben abwarten wenn die das wirklich machen wollen können wir kleine Lichte eh nichts dran ändern aufregen bringt eh nichts.

    gruß simone

  16. #32
    Tankentroster
    Registriert seit
    17.06.2006
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    240

    Standard

    Da hätte mein Tacho aber ne ganzschöne macke gehabt was ich nicht denke.
    Dass es ein Polo mit 45 PS auf 170 schaffen kann ist durchaus möglich.
    Und das wegen durchgefauelten Türen der TÜV nicht versagt wird ist ja schön zu hören ... muss ich mich doch noch bei der DEKRA Goslar beschweren ,die mir deshalb keinen TÜV gegeben haben.
    Zur bauart der VW`s es gibt auch noch genug 1,8 L Benzin Passat 35i mit 75 PS ... also die PS mit dem Hubraum zu verbinden ist schonmal blödsinn.
    Mein alter motor war hin und sollte überholt werden ... da holt man sich nen anderen ,Bauartgleichen und setzt ihn rein. Danach hat ,wie schon gesagt worden ist der Tacho 30 km/h Vorlauf und hinten kommen wesentlich bessere Werte raus ... na das ist einleuchtend.
    Aber darum geht`s hier ja nicht ...

    Der Ansatz, dass "Alt"-Autos öffters zum TÜV sollen ist aus meiner sicht nichtnur Geldschneiderei sondern durchaus begründet und das EU-Ausland hat teilweise schon seit langem den Jährlichen TÜV ... unabhängig vom Baujahr.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Blinker, Begrenzungsleuchten tun nicht so wie sie sollen.
    Von Duokarin im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.11.2010, 19:36
  2. rechte autos :D
    Von emkay im Forum Smalltalk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.07.2005, 22:25

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.