+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 26

Thema: Alternative Schraubenlösetechnik gesucht


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von pruesslee
    Registriert seit
    23.03.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    55
    Blog-Einträge
    6

    Standard Alternative Schraubenlösetechnik gesucht

    Hallo, habe folgendes Problem, ich krieg die verdammten Schrauben vom Kupplungsdeckel nicht los. Stehter Tropfen höhlt den Stein, seit 1 Woche sitz ich da, Kriechöl drauf, mit dem Hammer draufklopfen und nochmal...jeden Tag aufs Neue. Und wat passiert nix :( Fest wie Bombe.

    Hat jemand noch nen Alternativplan??? Bin am verzweifeln.

    Danke chrisl

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.245

    Standard

    Wenn da noch die "guten alten" Zylinderkopfschrauben mit Schlitz drin sind, dann nimm einen schmalen Meissel und einen Hammer.
    Setz den Meissel tangential an der Kante in den Schraubenschlitz und dann gib ihm erst vorsichtig und dann mehr. Dabei geht zwar der Schraubenkopf in den Popo, aber meistens löst sich so auch die Schraube.

    Peter

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von pruesslee
    Registriert seit
    23.03.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    55
    Blog-Einträge
    6

    Standard

    ja, es sind noch die guten alten schrauben.
    also den meißel in den schlitz oder quer dazu? Kann mir grade nicht so ganz vorstellen, wie und wo ich den ansetzen soll

    chrisl

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Hast du nen ordentlichen großen Schraubendreher mit Sechskant am Griff? Dort kannste einen entsprechenden Maulschlüssel ansetzen. Das gibt Extrakraft ;-)

  5. #5
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von pruesslee Beitrag anzeigen
    ja, es sind noch die guten alten schrauben.
    also den meißel in den schlitz oder quer dazu? Kann mir grade nicht so ganz vorstellen, wie und wo ich den ansetzen soll
    Peter schrieb es doch: tangetial. Wie sieht eine Tangente aus?
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    *Klugscheißmodus* : ON

    Also tangential angesetzt wird da gar nüscht passieren. Ausser, dass das verwendete Werkzeug immer schön in den Kupplungsdeckel rutschen wird.
    Besser wäre dieses sekantial anzusetzen. Wobei der erste Punkt der Sekante die Werkzeugspitze wäre und der zweite Punkt nur die gedachte Verlängerung des selbigen wäre.
    *Klugscheißmodus* : OFF
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von pruesslee
    Registriert seit
    23.03.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    55
    Blog-Einträge
    6

    Standard

    würde nach deinem tipp bedeuten, das ich den meißel im schlitz ansetze. das wiederum gibt eine sekante sozusgaen, wenn ich den meißel mal als grade auffasse. setz ich den meißel quer zum schlitz, ziemlich ans ende würde ich den schlitz nur tangieren. dann gehts. aber auch nur bei zwei schrauben. die übrigen 3 sind versenkt, da hau ich dann auf den kupplungsdeckel. oder raff ichs grad gar nicht?

    sorry vielleicht bin ich grad schwer von kapee.

    *war wohl zu langsam beim tippen*

    also da die geometriemissverständnisse nun weg sind, bleibt noch das problem mit den versenkten schrauben....naja könnt ich ja mit nem körner machen

  8. #8
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Aber welchen Schraubendreher haste denn nun?
    So einer ist gut: 26.jpg

  9. #9
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Nimm dies:
    leier.jpg
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard


    Da die Schraube für gewöhnlich rund ist, musst Du natürlich im Schlitz ansetzen damit der Meissel überhaupt einen Angriffspunkt hat. Mit leichten Schlägen sollst Du die Schraube zum drehen bewegen. Wenn sie gelockert ist, kann man ja wieder einen Schraubendreher verwenden. Aber das Ganze ist vorsichtig durchzuführen.
    P.S. eine Möglichkeit wäre auch die Köpfe abbohren und den Rest dann mit Zange entfernen.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  11. #11
    Tankentroster Avatar von badmadmark
    Registriert seit
    27.05.2010
    Ort
    Hannover-Südstadt/Schweiz-Rorschach
    Beiträge
    0

    Standard

    also es Gibt bei louis nen schlagschrauber für den Manuellen betrieb,also ohne strom nur mit nem Hammer;-)
    Hatte das selbe problem beim Trennen,
    und das teil kostet 12€
    Gruß Mark
    http://www.louis.de/_40a7474eac22ee3...artnr=10003903

    achso und die Köpfe bleiben auch Heil;-)

  12. #12
    Glühbirnenwechsler Avatar von pruesslee
    Registriert seit
    23.03.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    55
    Blog-Einträge
    6

    Standard

    schraubendreher hab ich mit nem T-Griff. also kraftmäßig sollte es reichen. Und bohren ob mit strom oder von hand is wohl die letzte alternative. da kann mir, im wahrsten sinne des Wortes zu viel schief gehen.

  13. #13
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Zitat Zitat von pruesslee Beitrag anzeigen
    schraubendreher hab ich mit nem T-Griff. also kraftmäßig sollte es reichen.
    Mit dem von mir vorgeschlagenen Schraubendreher und entsprechendem Maulschlüssel haste garantiert n längeren Hebel und damit auch mehr Kraft. Aber wennde meinst. Zerkloppste dir halt dein Gehäuse...

  14. #14
    Tankentroster Avatar von badmadmark
    Registriert seit
    27.05.2010
    Ort
    Hannover-Südstadt/Schweiz-Rorschach
    Beiträge
    0

    Standard

    Nein Glaub mir die Mechanischen Kräfte die da Kurzzeitig in die drehung umgewandelt werden sind mehr als du mit drauf drücken und Drehen Erreichst hab ja auch einige mit der Knarre los bekommen aber 4 eben nur mit dem Teil;-)

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Mit dem "Schlagschrauber" wäre ich auch vorsichtig. Ruck Zuck ist Alu gerissen/gebrochen.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  16. #16
    Glühbirnenwechsler Avatar von bumblebeeman
    Registriert seit
    08.05.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    61

    Standard

    Hi,

    Nee nix Bohren sondern Bit in den Schlagschrauber und mit einem Hammer drauf hauen. Dann hast du drehsn und schlagen in einem. Dies kannst du auch mit einem großen Schraubendreher mit Schlüssel machen.

    mfg

    mmhhh zu spät

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Alternative Blinker?
    Von kabelfrikkler im Forum Recht
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.06.2008, 13:44
  2. alternative Browser
    Von Nachtfalke im Forum Smalltalk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.02.2005, 10:58
  3. Alternative Zündungen
    Von Johannes im Forum Technik und Simson
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 22.10.2004, 09:29
  4. Alternative zum Batteriegummi gesucht...
    Von Baumschubser im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.08.2003, 12:15

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.