+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 36

Thema: Alternative Treibstoffe


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    17.06.2006
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    240

    Standard Alternative Treibstoffe

    Ich bin mir zwar nicht sicher ob das Thema im Schwalbennest geduldet wird aber ...
    1. ich hoffe es doch sehr ... vor nicht alzulanger Zeit wurde ja auch zugegeben dass eine S 70 eine Original Simson ist ... obwohl das verpöhnt war und angesicht`s der Benzinpreise von 1,46 Eus und der

    WWF Anregungen ...
    http://www.wwf.de/presse/details/new...m_rinderstall/
    ... noch kann ich drüber lachen,

    dazu noch der recht interessierten Fragen im Thema ...

    Umbau auf Vape

    ... dachte ich, es ist an Zeit die Simson für die Zukunft zu rüsten !

    Die Vorteile : Wir als User-Geinde haben sehr viel an Wissen und können unser Wissen vereinigen ! ... Wer davon nicht`s hält oder nicht`s dazu beizutragen hat sollte hier nicht Antworten ... dabei gehe ich davon aus, dass sich dieses Thema doch recht gut entwickeln wird ... da, wie ich vermute doch einige sich gedanken machen noch günstiger von A nach B zu kommen .

    @Prof und Mod`s ... Bitte schließt dieses Theme nicht sofort und gebt den interessierten wenigstens eine Karenzzeit ... wer interessiert ist findet eine Einleitung im Thema ...

    Umbau auf Vape

    MfG 6646Andreas

  2. #2

    Registriert seit
    11.11.2007
    Beiträge
    9

    Standard

    ich überlege mir schon seit längerem ob es nicht sinnvoll ist anstatt normal benzin mit 2taktöl zu mischen, einfach diesel mit benzin zu mischen. wenn das mischverhältnis stimmt kähme es ja wohl aufs gleiche raus. ab und an etwas öl extra für schmierung. aber ich bin kein chemiker. ich denke blos dass diesel ja eine rafineriestufe niedriger ist als benzin. also mehr öl. was denkt ihr?

    echt alternativ: man könnte sich einen großen acker zulegen und dort früche züchten die man zu alkohol destilieren kann. dann müsste man einige teile am moped verzinken und könnte mit reinem alkohol fahren. theoretisch gelangt dann nur das treibhausgas in die atmo, die vorher von den pflanzen entzogen wurde (wie bei holzplelletheizung).

  3. #3
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Hallo, hier ist meine Antwort zum Thema.

    Im Grunde geht es ums Benzin sparen, hier meine Tipps.

    1. Mit der rechten Hand beeinflußt man den Benzinverbrauch am meisten.
    Man kann so mit ca. 2,5-3,5 L/100km über die Runden kommen.

    2. Zündung und Vergaser korrekt einstellen und warten.
    Auch ein Vergaser hält nicht ewig.

    3. Auf den richtigen Luftdruck achten.

    4. Die Laufräder sollten sich leicht drehen und nicht schleifen ( Bremsen )
    und Radlager fetten.

    5. Auf die korrekte Kettenspannung achten und fetten.

    6. Grobstollige Enduroreifen erhöhen den Rollwiderstand.

    Nur Benzin bleifrei tanken, Super oder Super plus spült nur Geld in die Kassen der Multis. Ein Simson brauch kein SUPER !

    Wenn der Verkauf in Deutschland von Benzin bleifrei weiter sinkt, wird Benzin vom Markt verschwinden und man muß dann Super tanken !

    In Benzin bleifrei sind jetzt schon, je nach Hersteller 5% Äther bzw. bis zu 15% Bioalkohol enthalten.

    An alle PKW Fahrer, sollte euer Auto für Benzin bleifrei ausgelegt sein, dann reicht es auch Benzin zu fahren.

    Sollte euer PKW nach Super oder Super Plus verlangen, bringt es nichts, Benzin zu tanken, weil Ihr spart an der Tanke beim bezahlen, aber in wirklichkeit habt Ihr Leistungseinbußen und einen höheren Spritverbrauch und riskiert auf Dauer einen Motorschaden. ( Siehe Bedienungsanleitung PKW)

    @ dankbart2

    Diesel drunter mischen, oder Biokraftstoff selbst anbauen ist nicht dein Ernst, oder ?

    Aber ich find es gut, wenn Ihr hier im Forum so ein auf ÖKO macht.


    Zur Vape möchte ich sagen, diejenigen die mit einen Simson mit 15/15W Scheinwerfer rumdüsen sind wirklich nicht zu beneiden.
    Eine Vape ist da ne gute Sache zur Erhöhung der Scheinwerferleistung und hat auch sonst viele Vorteile, aber es geht auch billiger.
    Alternativ kann man auch bei vielen Modellen eine stärkere Lichtspule/Lichtquelle verbauen und mit passenden Reflektor ist es auch viel billiger.

    Gruß
    schrauberwelt

  4. #4
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Zitat Zitat von schrauberwelt
    Alternativ kann man auch bei vielen Modellen eine stärkere Lichtspule/Lichtquelle verbauen und mit passenden Reflektor ist es auch viel billiger.
    Eine höhere Lichtleistung verbraucht mehr Benzin! *duckundweg*

    Wer will kann auch 0.5Bar mehr in die Reifen pumpen, damit wird der Rollwiderstand noch ein bisschen geringer.

    Und auf eine freie Auspuffanlage achten und das Gemisch einhalten. 1:25 oder unnötiges 1:33 (also im Zweifel nach der Buchse schauen und nicht einfach 1:33 tanken! Das sind 50% mehr Oel für nichts!) belasten die Umwelt für nichts!

    mfg

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von Simsonsucht
    Registriert seit
    16.10.2003
    Beiträge
    671

    Standard

    Ich würde gerne etwas experimentieren, dafür hab ich nicht das Budget und keinen Maschinenpark.

    - Eine Simson mit Autogas fahren, währe interessant, könnte klappen mit einer Öleinspitzung.
    - Oder mit Pressluft
    - Oder die Dieselschwalbe, die Speiseöl futtert.

    Hat den jemand schon Ethanol versucht?

  6. #6
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Fangt Ihr schon wieder mit dieser bekloppten Diskussion an?

    Zitat Zitat von Simsonsucht
    Ich würde gerne etwas experimentieren, dafür hab ich nicht das Budget und keinen Maschinenpark.
    Wer könnte denn hier sonst sowas haben und gleichzeitig willens sein Motoren reihenweise zu schrotten?
    Zitat Zitat von Simsonsucht
    Eine Simson mit Autogas fahren, währe interessant, könnte klappen mit einer Öleinspitzung.
    Klar, man könnte ja den Gastank von einem Volvo V70 BiFuel hernehmen dazu
    Zitat Zitat von Simsonsucht
    Oder mit Pressluft
    Oder mit einem starken Glauben.Der versetzt nämlich auch Berge.
    Zitat Zitat von Simsonsucht
    Oder die Dieselschwalbe, die Speiseöl futtert.
    Gab's hier auch schonmal. Wurde aber gnadenlos abgeschmettert.
    Die Premiere beim Simsonstammtisch fand nie statt.
    Zitat Zitat von Simsonsucht
    Hat den jemand schon Ethanol versucht?
    Sicher, ich! Drei Wochen lang konnte ich nicht richtig kucken.

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    so, jetzt aber mal produktiv:

    als erstes nehme ich mir mal die freiheit, die bisherige diskussion hier reinzuzitieren, damit man überhaupt weiß worüber man redet.

    Mich wird zwar der eine oder andere dafür erschlagen wollen aber wass soll`s.

    Ich will meine Simson in zukunft mit Wasser betanken und suche ne Energiequelle für nen Wasserstoffreaktor .... Very Happy

    http://www.disconnect.ch/david.....frame.html
    @ andreas: uiiii wasserstoffmotor?!?! da hast du dir aber was vorgenommen! hut ab! verstehe das, was unten kommt bitte nicht falsch, ich würde mich sehr darüber freuen hier im nest, oder sonstwo im netz, regelmäßig über deine arbeitsvortschritte lesen zu können. das wird bestimmt spannend.
    allerdings hab ich auch noch ein paar einwände:
    1) du erzeugst den wasserstoff mit hilfe einer gewissen menge an energie aus der batterie. der wasserstoff soll nun den motor antreiben, und der das fahrzeug. im guten fall hast du einen wirkungsgrad von ca 40%, und der motor "verbraucht" um das fahrzeug anzutreiben auch noch einiges an energie.
    jetzt möchtest du aber von der lima noch die energie zurückhaben, die du vorher zum erzeugen benötigt hast. dies wiederspricht so ziemlich gegen alles, was man in thermodynamik so lernt. du hättest dann nämlich mehr energie gewonnen als du hineingesteckt hast, und das wäre gewissermaßen das perpetuum mobile...

    2) hast du dir mal über die schmierung gedanken gemacht? wasserstoff ist extrem schlecht schmierend, zum einen weil es bis an die grenze des systems (zylinderwand) verbrennt (die benzinflamme erlischt kurz vorher), und zum anderen weil es die (schmierenden) kohlenwasserstoffe hydriert, was zu einer leichteren verbrennung derselbigen führt. man könnte dieses problem mit keramikbeschichteter laufbahn und kolbenfläche in den griff bekommen, aber wie willst du das hinkriegen? guck mal bei langtuning, die bieten nikasilbeschichtung an. (eine art siliciumcarbid)

    3) wasserstoffverbrennungen klopfen gerne und zünden gerne mal unkontrolliert. einerseits besteht die gefahr, dass sich einströmender wasserstoff an heißen teilen entzündet und eine rückzündung doch den ansaugtrakt stattfindet. wenn der kolben auf ut ist, sind sowohl einlass als auch auslass-schlitz geöffnet, das heißt der wasserstoff spült den zylinder
    und gelangt zwangsläufig auch durch den auslass in krümmer und auspuff (heiß!). im ungünstigsten falle schlägt die frühzündung in das kurbelgehäuse und dein motor stirbt, im mittleren fall schlägt sie in den auspuff und du hast einen knall und keinen arbeitstakt, im bestfalle kommen wir zu zündungsproblem nummer 2.

    4) glühzündungen bei kompression. dieser könnte man evtl durch unterlegen eines distanzringes unter dem zylinder entgegenwirken (weniger kompression). allerdings bedeutet das nochmal weniger leistung, zusätzlich zu problem nummer

    5) wasserstoff hat eine extrem kleine dichte, und folglich auch eine geringe energiedichte, was dazu führt, das ein wasserstoffmotor zwar aufgrund der besseren verbrennung des wasserstoffes einen höheren wirkungsgrad, aber trotzdem weniger leistungsabgabe hat als ein von den abmessungen gleicher benzinmotor. siehe z.b. bmw 7er hl. der hat nen fetten 12 zylinder und produziert grade mal 200 ps.
    Also ... @möffi

    mit dem perpetuu mobile ... was ich gewisser maßen bauen will ... stimmt auch nur bedingt ... ich hab auf jeden fall Getriebeoel und Motorenoel einzusetzen.

    Aber Eins nach dem Anderen ...

    1. Die Energieerzeugung

    Du gehst davon aus ,dass ich die Energie aus der "Standart" Simson Vape abzwacken will . Antwort ... Das ist Ausgeschlossen ... die Leistung wird ja von der Simson auch verbraucht . Die Lösung : Entweder ich bau ne Vape für ne 150 `er MZ mit 180 W ein oder ich ersetze den Anlasser der Simson durch einen zusätzlichen Generator ,der den Wasserstoffreaktor auf dem Seitenträger versorgt .

    2. Die Schmierung

    Ich dachte da an eine Getrentschmierung wo das Oel per Injectorprinzip im oder vor dem Vergaser mit zugegeben wird ( betrieben durch die Ansaugluft ).

    3. Flammenrückschlag ,Sicherheit

    Um einen Flammenrückschlag zu vermeiden werde ich wohl notgerungen auf einen Membran betriebenen Vergaser und dazu passenden Zylinder zuruckgreifen müssen ... sowas ist zwar nur im sog. "Tuning-Bedarf" zu bekommen ,ist aber immernoch besser als nen Wassertopf mit Tauchrohr zwischen Vergaser und Zylinder. In diesem Zuge werde ich wohl gleich einen möglichst großen Zylinder wählen um ggf. leistungsschwächen auszugleichen .

    Zur allgemeinen Sicherheit denke ich ... selbst wenn es einen Flammenrückschlag geben sollte ist das nicht weiter wild !
    Ca. 1 l Wasserstoff - Sauerstoff - Gemisch in spontaner Entzündung und gesichert durch ein Überdruckventiel ( denke an 2,5 Bar aus dem Heizungsbau ) an der Seite und sonst recht weit wech vom Körper kann kaum risikoreicher sein als 5 l Benzin zwischen meinen Oberschänkeln .

    4. Zündung

    Bei dieser Sache hab ich mir offen gesagt noch keine Gedanken gemacht ... bis auf die Membransteuerung . Hatte in dieser Sache aber bis jetzt auch keine Bedenken da mich bis jetzt nur die Energiegewinnung ( Reaktor ) , die Anordnung der Bauteile und die optionalen Bauteile beschäftigen die einen sicheren Reaktorbetrieb bis zum Vergaser ermöglichen .

    Ab da dachte ich an "learning by doing" ... machen ... schauen was passiert ... verbessern ... und immer Optionen offen halten !

    P.S.

    wer bis jetzt dachte ,dass ich nicht ganz dicht bin ,hat nun die Sicherheit ,dass ich allem gegenüber offen bin ! ... siehe "Beiwagen an einer S50/51" oder "S 90 legal" !

    Ähnliche Entwicklungen, Ideen und Ansätze sind sicher auch schon zu DDR-Zeiten entstanden ... wenn jemand was hat .... pssssssssssssssst smokin
    das war die bisherige wasserstoffkonversation, jetzt kommt ethanol:

    allo;
    bin auch grad dabei meinen Vogel auf alternativ Sprit umzustellen.Denke dabei an den hochprozentigen selbstgebrannten meiner ungarischen Nachbarn.Hat jemand von Euch ne Ahnung wie hoch der Alkohol gehalt sein müsste um das ganze zum zünden zu bringen und wie gut vermischt sich 2-Taktöl mit Alkohol?? rolleyes Laugh
    @ schangri: man kann alkohol nicht mit 2t öl mischen. wenn dann nimm rhizinusöl. es gibt hier im nest eien thread zum betreiebn einer simson mit E85 (85% ethanol)
    hab das Ganze jetzt mal durchgelesen,prinzipiel ists wohl möglich mit mit Alkohol/Ethanol/Methanol +2-T-öl zu fahren.Praktisch ists wohl besser man putzt sein Moped damit,und trinkt nebenbei den selbstgebrannten. Laugh

    zum schluss noch was von mir:

    @andreas: den flammenrückschlag hab ich schlecht formuliert. ich meine nicht den rückschlag durch den ansaugkanal wie oben beschrieben (das geht schließlich schlecht, dazu müssten ansaugschlitz und überströmer gleichzeitig auf sein), sondern den durch die überströmer ins kurbelgehäuse. also nochmal:

    kolben ist auf ut, das heißt der auslass ist offen und durch die überströmer strömt frischgas in den zylinder und drückt das verbrannte raus. jetzt kann sich der frische wasserstoff an heißen restgasen oder teilen entzünden, und die explosion würde sich durch die überströmer ins kurbelgehäuse fortpflanzen. explosionen im kurbelgehäuse sind ziemlich lethal für deinen motor. habe mal hier im nest von jemandem nen beitrag gelesen, der eine extreme fehlzündung hatte wo exakt das passiert ist, und danach war dann hängen im schacht. was genau da passiert kann ich dir aber leider auch nicht sagen.
    ..shift happens

  8. #8
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Das Gas welches entsteht, wenn eine Motorradbatterie während der Fahrt geladen wird ist doch Wasserstoff oder? Das sollte auch bekannt sein unter dem Namen "Knallgas", oder nicht?
    Zitat Zitat von möffi
    explosionen im kurbelgehäuse sind ziemlich lethal für deinen motor. habe mal hier im nest von jemandem nen beitrag gelesen, der eine extreme fehlzündung hatte wo exakt das passiert ist, und danach war dann hängen im schacht. was genau da passiert kann ich dir aber leider auch nicht sagen.
    So, ausgehend von meiner obigen Einleitung möchte ich möffi's Frage mal kurz anhand eines Beispieles beantworten:
    Situation Kawa, ich gefahren, 'ne Stunde oder so, Sommer, komme nach Hause, Sitzbank auf, Batterie "kocht". Soweit - sogut. Der kleine Schlauch fehlte.... ich Dösel hab' den Pluspol leider zuerst..... Schraubenschlüssel, Masse....
    Bumm!
    Das gesamte Oberteil der Batterie war weggesprengt, die Säure klebte größtenteils unter der Decke und ich war kurzzeitig ziemlich taub.
    Kippe hat auch nicht mehr geschmeckt. Zum Glück hatte ich den Schädel nicht genau da drüber.
    Grand Kack de Malaise, wie der Franzose sagt.

    Nun zu der Frage was dann wohl passiert:
    Die Karre wird zum Feuerstuhl für Selbstmordattentäter.
    Bestenfalls sind nur die eigenen Eier weg.
    Viel Spaß beim Hantieren mit Wasserstoff.

  9. #9
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Nö Andi nicht richtig ,
    das würde gehen , aber den Rahmen der Kösten bei weitem sprengen .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  10. #10
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Holzgas, wie wär's mit Holzvergasern?
    Wie anno dunnemols, als es ja nix gab.....

    Das ist bestimmt superlustig an ner SIMSON.
    Macht mal hin, ich fahre weiter Emmaljunga.

    Edit: Alles über Wasserstoff und dessen Erzeugung sowie Holzvergaser. Have Fun.

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Und wie micht man dann das Zweitaktöl in das Holzgas?? :wink:
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  12. #12
    Flugschüler Avatar von Swensen
    Registriert seit
    09.08.2007
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    491

    Standard .................

    Dampfmaschine???? und die Kohlen lagerst du in deinem Topcase

    Mal ehrlich Simsons-Mopeds sind kultige Mobile man sollte sie so lassen wie sie sind (auch wenn der Spritverbrauch nicht gerade der niedrigste ist). Wenn ich was zum Klimaschutz beitragen will fahre ich die ganze Woche Fahrrad,Samstags mähe ich den Rasen (benzingetrieben is doch klar ) und Sonntag heize ich mit meiner Schwalli rum

    Fakt ist das die Ölmultis die ganzen Alternativen Treibstoffe (Wasser,Strom) blockieren damit sie noch mehr Kohlen scheffeln können oderglaubt ihr das ihr die ersten seid die über alternativen nachdenken???

  13. #13
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Das ist keine Dampfmaschine, das ist ein Holzvergaser, der produziert Wasserstoff, Methan und sonstewas aus Holz.

  14. #14
    Flugschüler Avatar von Enrico85
    Registriert seit
    18.08.2007
    Ort
    Arzbach
    Beiträge
    472

    Standard

    is das hier wirklich euer ernst??

    ich mein ne simme verbraucht so schon nicht viel wenn man se ordendlich bewegt und mal ehrlich ne simme die nicht na 2takt muft is doch nur noch halbso schön..

    also meine fährt mit bensin und das darf se auch egal was der sprit kostet.... :)

  15. #15
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard Re: .................

    Zitat Zitat von Swensen
    Mal ehrlich Simsons-Mopeds sind kultige Mobile man sollte sie so lassen wie sie sind (auch wenn der Spritverbrauch nicht gerade der niedrigste ist).
    Wieso ??? neue REoller liegen bei 2 L / 100 km aber bei 45 km/h.

    Fahr mal ne Simson nur beo 50 - 55... Da liegen dann selbst die /1 Schwalben bei 2,x

    Fakt ist das die Ölmultis die ganzen Alternativen Treibstoffe (Wasser,Strom) blockieren damit sie noch mehr Kohlen scheffeln können oderglaubt ihr das ihr die ersten seid die über alternativen nachdenken???
    Fakt ist
    1. Die Menschen in D wollen keine kleinen sparsamen Autos. Lupo 3L war ein Flop. Sie wollen ein großes Auto was billig ist und wenig verbraucht eben die Eierlegendewollmilchsau

    2. Gibt es keine Technologie die so viel Geld abwirft und trotzdem noch viel billiger ist dass die Leute sagen " ok das kaufen wir "

    Wir leben nämlich nicht in einer Welt in der die Ölmultis alles behindern sondern in einer Welt in der trotz des stark gestiegenden Benzinpreises Benzin immer noch billiger ist.

    Gasautos als Konkurenz sind erst in ein paar Jahren auf dem Gebrauchtwagenmarkt stark vertreten so dass dort die Käuferzahlen zunehmen.
    Wasserstoff ist eine Illusion denn bis jetzt muß der Wasserstoff ja immernoch hergestellt werden und dafür braucht man teuren Strom.

    Wenn der Strompreis für Windstrom / Solarstrom nicht mehr subventioniert wird könnte es dort Wasserstoffproduzenten geben denn Wind / Solarstrom erfordert noch Regelkosten die das Netz belasten.

    Der Idealfall ist dann zB Wasserstpffproduktion denn die würde bei Windstille einfach stehen und bei Sturm voll produzieren. Da brauchts keinen teuren Regelmechanismen die konstant 230 / 400 V halten.

    Nur wer soll dann noch Solar und Windkraft bauen ??

    Dann muß es gut Geld für den Wasserstoff geben --> auch teuer.


    Also das Thema ist nicht einfach zu sehen.

    "Die Blöden Ölmultis halten zurück" .... wären die großen Firmen doch sozial dann würde die Menschheit schon viel weiter sein....

  16. #16
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zitat Zitat von Andi
    Holzgas, wie wär's mit Holzvergasern?
    Wie anno dunnemols, als es ja nix gab.....
    Da macht bestimmt der TÜV'er Terror, wenn man mit so einem Brenner auf der Schwalbe daherkommt.

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Alternative zum Gepäckträgergummi?
    Von schwalbenfan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.02.2006, 10:08
  2. alternative Browser
    Von Nachtfalke im Forum Smalltalk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.02.2005, 10:58

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.