+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 23 von 23

Thema: Alternativer Bremslichtschalter für KR51/1K?


  1. #17
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi Gizzmo,

    Zum Thema Relais und Beibehaltung des vorhandenen Bremslichtschalters nochmal "back to the roots":
    Nehme mal an, Deine Schaltung sieht aus wie in beigefügtem Bild oben, d.h. Deine Lichtspule ist nicht von der Motormasse getrennt...dann hast du am Ausgang des Reglers/Batterie gegen Masse eine pulsierende Gleichspannung, die sich mit der Drehzahl ändert...OK, das hattest Du schon festgestellt.
    Nun zur Schaltung unten:
    Man nehme ein 6V-Relais, was man über ne Diode und nem Elko über den vorhandenen Bremslichtschalter schaltet...der Ausgang schaltet das Bremslicht so, wie es sein muß...fertig, ohne Bastelei am Schalter..

    Gruß aus Braunschweig

    PS: Besser wärs natürlich, die Masse der Spule zu trennen und Minus-Batterie an Masse zu legen...dann hättest Du kein Prob mehr...siehe hier
    http://moser-bs.de/Schwalbe/KR51-1NEU.PNG

  2. #18
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Sorry, hier kommt das Bild:

  3. #19
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi Gizzmo,

    Zum Thema Relais und Beibehaltung des vorhandenen Bremslichtschalters nochmal "back to the roots":
    Nehme mal an, Deine Schaltung sieht aus wie in beigefügtem Bild oben, d.h. Deine Lichtspule ist nicht von der Motormasse getrennt...dann hast du am Ausgang des Reglers/Batterie gegen Masse eine pulsierende Gleichspannung, die sich mit der Drehzahl ändert...OK, das hattest Du schon festgestellt.
    Nun zur Schaltung unten:
    Man nehme ein 6V-Relais, was man über ne Diode und nem Elko über den vorhandenen Bremslichtschalter schaltet...der Ausgang schaltet das Bremslicht so, wie es sein muß...fertig, ohne Bastelei am Schalter..

    Gruß aus Braunschweig

  4. #20
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    72

    Standard

    @upa120368
    Kann ich von dem Schalter mal nen Foto sehen?
    Trittst du den automatisch, wenn du die Bremse trittst?


    @Andi
    Die Schalter kannte ich auch noch nicht, aber so einer dürfte meinen Micro-Schalter auch ablösen, wenn er denn den Geist aufgeben sollte... fragt sich nur, ob man sowas geschickt an der Schwalbe unterbringen kann.


    @net-harry
    Auch eine Gute Idee!

    Aber ich habe die Lade und Lichtspule komplett von der Motormasse getrennt, weil ich die Schwalbe ja ursprünglich komplett auf Gleichspannung legen wollte.

    Jetzt habe ich den Rahmen als Masse für den Motor und einen "Leitungsverdichter" auf meiner Platine als Masse für alles was nicht Motor ist.

    Heute Hab ich dann endlich alles so hinbekommen, wie ich das wollte, dem Leergangschalter hab ich einen eigenen kleinen Spannungsregler mit superheller grüner Leuchtdiode spendiert und funktioniert... superhell :)

    Das Rücklicht hab ich komplett vom Schutzblech isoliert und das Bremslicht steuer ich über den Schalter auf dem Foto an. (Die Kabelbinder kommen noch ab, ich brauch aber noch ein paar Schrauben die fest in die Löcher passen.) Funktioniert :)

    Und Fahren tut sie immer noch wie ne eins!


    Danke für die ganzen Anregungen. Microschalter sind also doch nicht das Ende der Fahnenstange!
    Keep it up :)


    VG Gizzmo

  5. #21
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.11.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    47

    Standard

    kannst du bitte noch ein paar mehr fotos von deinem neuen bremslichtschalter machen und hier posten? oder mir schicken (schwalbe@marco-huber.de)? Danke!

  6. #22
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    72

    Standard

    Ja, kann ich machen, allerdings erst in einer Woche, weil ich das Moped dann erst wiedersehen werde

    Im Prinzip ist der Aufbau aber mehr als simpel:

    Einfach ein geeignetes Blech-/Alustück suchen, dass längs einen 90° Winkel hat, und den Winkel etwas steiler biegen.

    Einen Microschalter mit Langem Hebel kaufen (ich hab von Conrad den 70 94 92-7S genommen: http://pdf.conrad.de/pdf/7S/lo/7S_1126.pdf )


    Zwei Kabel dranlöten und mit Schrumpfschlauch isolieren.

    Bei der Originalelektronik müsste ein Kabel dann an Masse liegen (irgendwo fest am Rahmen) und eins dort, wo der Bremslichtschalter normalerweise angeschlossen ist.

    Den fertig verlöteten und isolierten Schalter dann mit selbstschneidenden Holzschrauben unter den Winkel schrauben und den Winkel selbst so an dem Trittbrettholm anbringen, dass der Federhebel den Schalter drücken kann.

    Jetzt nurnoch das Trittbrett anbringen und den Hebel des Schalters so zurechtbiegen, dass du es klicken hörst, sobald du leicht auf die Bremse trittst.

    Das war's schon.
    Wenn das jetzt irgendwo unverständlich ist kann ich mir nochmal eine schönere Beschreibung mit mehr Details ausdenken, wenn ich die Schwalbe wieder vor mir stehen hab. Wie gesagt, in einer Woche :)

    VG Gizzmo

  7. #23
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.11.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    47

    Standard

    Hi Gizzmo,
    danke schon mal für die beschreibung, aber ein paar bilder wärn noch super. aber lass dir zeit, es eilt jetzt nicht so wahnsinnig

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Alternativer Bremslichtschalter
    Von juergeb im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.07.2009, 22:08
  2. Bremslichtschalter KR51/2 WO?
    Von pladdi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.11.2003, 12:28

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.