+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 29

Thema: Anhängerkupplung MKH/M


  1. #1

    Registriert seit
    07.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6

    Standard Anhängerkupplung MKH/M

    Hallo Nestler,

    ich möchte schon lange einen Anhänger an meine KR51/2 hängen und glaube nun einen guten gefunden zu haben.
    Ist diese Deichsel/Kupplung für eine KR51/2 geeignet? Ich habe da so meine Zweifel weil sie eine T-Form hat.
    Danke für eure Antworten.

    AH
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Das kommt drauf an wie der T-Griff befestigt wurde. Wenn die Deichsel dazu nicht zersägt und das originale Gewinde noch vorhanden ist, kannst Du eine entprechende Kupplung daran befestigen.AKF Automobile Kraft
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  3. #3
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Wichtig ist was auf dem Typenschild steht. Nur wenn da MKH/Mx (x=1,2 oder 3) steht dann geht es, wenn da MKH/F steht ist ein Fahrradanhänger und darf nicht legal als Mopedanhänger genutzt werden.

    Wenn es ein /Mx sein sollte dann hat da jemand die Kupplung entfernt. Wie Olympia schon schrieb, je nachdem wie dies geschehen ist, könnte man dann die Kupplung evtl wieder anbaun. Notfalls kann man auch ne neue Mutter einschweißen lassen. Und ich würde auf jeden Fall nicht diese Kupplung kaufen sondern bei ebay oder auf nem Teilemarkt eine Originale besorgen, weil nur diese eine ABE hat!
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    ist ein MKh/M (?) ohne Zahl. Simson DDR Mopedanh
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  5. #5
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Die Lösung steckt im Wiki.

    demnach ist dieser Anhänger für den SR2. Und wenn man ganz genau hin schaut sieht man sogar das er die Fahrrad-/ SR2-Kupplung hat (Kugel an der Deichsel). Somit ist die Aussage das er für alle Modelle passt offensichtlich falsch.
    Aber ein Umbau auf /M1 bzw /M2 wie du ihn benötigst wäre sicher möglich, einfach eine Mutter in das Rohr rein schweißen (lassen), (originale) Kupplung dran schrauben und das entsprechende Rücklicht montieren.

    Dadurch das dieser Anhänger für den SR2 zugelassen ist sollte man keine Probleme haben bei einer evtl Verkehrskontrolle. Das Thema hatten wir schon öfters, das die Anhänger alle sogut wie baugleich sind und trotzdem zB auch ein umgebauter /F (wie ich ihn habe) eigentlich nicht ans Moped darf. Hunderpozent legal wäre aber nur tatsächlich einen, laut Typschild, echten /M1 bzw /M2 zu erwerben.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    26.01.2011
    Ort
    West Rügen
    Beiträge
    72

    Standard

    Hallo.
    Ich hab da auch mal eine Frage zu.
    Den unbekannten (kein Typenschild,kein Aufkleber) Anhänger den ich hab und als MKH/M2 umbauen will, der hat Reste von einem Rückilichthalter wie er am MKH/F gehört dran.
    Und eine Schweißstelle als wenn da mal eine Kugel an der Deichsel war wie am MKH/F.

    Es kann aber kein MKH/F sein da die Deichsel von meinen Unbekannten MKH so kurz ist wie die vom MKH/M1.
    Die Deichsel vom MKH/F ist aber etwa 10cm länger.

    Kann das sein daß ich da auch einen MKH/M vom SR2 habe?
    MfG Robert (oder SCHUI, wie ihr wollt)

  7. #7
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Es kann vieles sein. Ich hab meine Informationen über den /M nur ausm Wiki und die über den /F von meinem eigenen.
    Das Problem ist ja das die /F Deichsel länger ist weil da vorn nicht noch die Kupplung dran geschraubt ist wie bei dem Moped-Modellen, sondern eben die Kugel direkt an der Deichsel ist. Desswegen wär es unlogisch das ein /M mit der Kugel kürzer ist.
    Wie sieht denn die Schweißstelle aus? Bei meinem /F sah die Kugel so aus, das diese zusammen mit einem Bolzen aus einem Stück gedreht war. Durch das Deichselrohr wurde ein entsprechend großes Loch (also 2 Löcher eins oben, eins unten) gebohrt und da drin dieser Bolzen von oben, von vorn(im Deichselrohr) und von unten fest geschweißt. Beim oben abgebildeten Anhänger war der Bolzen dann vermutich noch etwas länger um oben noch einen Griff anzuschweißen.
    Wenn da mal eine Kugel dran war müsste also noch der bolzen im Deichselrohr zu sehen sein. oder er wurde irgenwie entfernt und die Löcher oben und unten zu geschweißt. Hast du Bilder von der Deichsel?
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Ähmmmm ein SR2 hat doch keine Kupplung für eine Kugel?!? Oder irre ich da? Da wird doch eine Art Bolzen oder Stift in das Gegenstück des Anhängers gesteckt. Ich kann auch auf den Fotos´s nicht wirklich eine Kugel entdecken. Ich kann mir höchstens vorstellen, dass ein Rohr auf die originale Bohrung geschraubt wurde. Das einfachste wäre doch den Verkäufer mal zu kontaktieren.
    Geändert von olympiablau (09.02.2011 um 11:52 Uhr) Grund: Räschtschraibung koregiert
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  9. #9
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von olympiablau Beitrag anzeigen
    Ähmmmm ein SR2 hat doch keine Kupplung für eine Kugel?!? Oder irre ich da? Da wird doch eine Art Bolzen oder Stift in das Gegenstück des Anhängers gesteckt. Ich kann auch auf den Fotos´s nicht wirklich eine Kugel entdecken.
    Am SR2 meine Vaters war, meine ich, auch eine andere dran, aber auf dem Typschild steht halt /M und unterhalb des Griffes das helle sieht schon sehr nach einer Kugel aus.

    Zitat Zitat von olympiablau Beitrag anzeigen
    Ich kann mir höchstens vorstellen, dass ein Rohr auf die originale Bohrung geschreubt wurde.
    Hä, versteh ich nicht ganz.

    Zitat Zitat von olympiablau Beitrag anzeigen
    Das einfachste wäre doch den Verkäufer mal zu kontaktieren.
    Ja schon aber wo bleibt denn dann der Spaß am Rätseln?
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard



    Zitat Zitat von Froschmaster Beitrag anzeigen
    Am SR2 meine Vaters war, meine ich, auch eine andere dran, aber auf dem Typschild steht halt /M und unterhalb des Griffes das helle sieht schon sehr nach einer Kugel aus.


    Hä, versteh ich nicht ganz.


    Ja schon aber wo bleibt denn dann der Spaß am Rätseln?

    Also wenn nach meiner Ansicht eine Bohrung im Anhänger gewesen sein muss, in welcher der Bolzen der AHK gesteckt wurde, wurde möglicherweise durch diese nur ein Schraube gesteckt. Dann oben ein kurzes Rohr mit Griffgummis und Bohrung draufgeschraubt.
    Was Du meinst im Bild zu erkennen, könnte dieses sein.
    BV01-din1587.jpg
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  11. #11
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Eine Hutmutter? Niemals!
    Nein ernsthaft er sollte nachfragen was da vorn dran ist, sonst werden wir das nie erfahren.

    Was die Frage von SCHUI-RS88 betrifft, das is echt schwierig zu sagen was es sein könnte, wenn nichts mehr dran ist, könnte ja auch sein das die dinger mit der Zeit mit anderen Kupplungen ausgeliefert wurden. Zumal das Baujahr (1970) des Anhängers hier auch nicht ganz mit dem Wiki übereinstimmen (ab Bj 1971)

    Im übrigen scheint der Anhänger hier auch echt gut da zu stehen, Neu verzinkt, neue Räder usw, das sieht man auf den bildern das der TOP ist. Auch wenn man die Kupplung und die Elektrik noch anpassen müsste, was ja sogar laut älteren Threads zum Thema wohl sogar erlaubt ist. Und ein /M aufm Typschild macht die Sache noch viel besser, als wenn da ein /F stehen würde.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Froschmaster Beitrag anzeigen
    Eine Hutmutter? Niemals!
    Nein ernsthaft er sollte nachfragen was da vorn dran ist, sonst werden wir das nie erfahren.
    Na toll! Du willst wohl nicht mehr rätseln? besser wäre natürlich ein Foto.
    Zitat Zitat von Froschmaster Beitrag anzeigen
    Was die Frage von SCHUI-RS88 betrifft, das is echt schwierig zu sagen was es sein könnte, wenn nichts mehr dran ist, könnte ja auch sein das die dinger mit der Zeit mit anderen Kupplungen ausgeliefert wurden. Zumal das Baujahr (1970) des Anhängers hier auch nicht ganz mit dem Wiki übereinstimmen (ab Bj 1971)
    Die unterscheiden sich in der Höhe!

    Zitat Zitat von Froschmaster Beitrag anzeigen
    Im übrigen scheint der Anhänger hier auch echt gut da zu stehen, Neu verzinkt, neue Räder usw, das sieht man auf den bildern das der TOP ist. Auch wenn man die Kupplung und die Elektrik noch anpassen müsste, was ja sogar laut älteren Threads zum Thema wohl sogar erlaubt ist. Und ein /M aufm Typschild macht die Sache noch viel besser, als wenn da ein /F stehen würde.
    Da steht Zinkaufbereitung im angebot. Einen guten Eindruck macht er fototechnisch wirklich. Ich befürchte allerdings, dass die Aufbereitung mittels Zinkspray aus der Dose erfolgte.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    @Froschmaster : Du hast Recht! Der Anhänger hat tatsächlich ein Kugel am Ende der Deichsel.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  14. #14
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    26.01.2011
    Ort
    West Rügen
    Beiträge
    72

    Standard

    Ich hab heute mal an meinen MKH/F BJ.1980 und an meinen MKH/unbekannt nachgesehen.

    Der MKH/F hat ein langes Zugrohr mit einer Kugel unten dran aber KEINEN Schweißpunkt oben drauf.
    Und vorne dran eine Sechskanntmutter angeschweißt in die eine Anhängerkupplung eingeschraubt ist.

    Mein MKH/unbekannt (den ich als /M2 umbauen will) hat ein Kurzes Zugrohr (wie /M1, /M2, /M3), unten und oben einen Scheißpunkt als wenn da von unten die Kugel durchgesteckt wurde und oben und unten verschweißt wurde.
    Und dann ist vorne am Zugrohr eine Sternförmige Hülse mit Gewinde drin eingeschlagen/eingepresst in der eine Anhängerkupplung eingeschraubt ist.

    Kann das sein daß die Kugel am MKH/F nur einmal verschweißt wure und die am MKH/M zweimal weil der SR2 bißchen stärker und schneller zeht als ein Fahrrad?
    MfG Robert (oder SCHUI, wie ihr wollt)

  15. #15
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Da laus mich doch der Affe, ich war grad nochmal im Keller um dir ein Bild von der Kupplung meines /F zu liefern der oben und unten verschweißt ist und was muss ich entdecken:
    P2171155 [50%].jpg

    Zur Erklärung:
    Das sieht jetzt ein bisschen seltsam aus, weil ich meinen /F zum /M3 umgebaut hab und das Stück Rohr mit der Kugel kurzerhand zur Fahrradkupplung umfunktioniert hab.

    Aber es ist definitiv so das mir meine Erinnerung wohl einen Streich gespielt hat und auch bei meinem /F der Kugelbolzen nur unten verschweißt ist (bzw war).
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  16. #16
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    26.01.2011
    Ort
    West Rügen
    Beiträge
    72

    Standard

    Also:
    MKH/F: langes Zugrohr, ein Schweißpunkt.
    MKH/M: kurzes Zugrohr, zwei Schweißpunkte.
    ???
    MfG Robert (oder SCHUI, wie ihr wollt)

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. anhängerkupplung
    Von mr_sapperlot im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.03.2007, 23:13
  2. Anhängerkupplung
    Von Bruno im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.10.2005, 21:54
  3. ABE für Anhängerkupplung?
    Von RubberBone im Forum Recht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.09.2005, 18:23

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.