+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 38

Thema: Ansauggeäuschdämpfer undicht -> Flaschluft


  1. #17
    Flugschüler Avatar von Commander
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    250

    Standard

    Bin immer überzeugter das es der Kasten ist.
    Habe nun soweit ich alles erreiche abgedichtet (provisorisch mit Dichtmasse und Iso-Band, hab nix anderes da) und schon eine leichte Verbesserung erreicht.

    Vorne am "Trichter" ist alles dicht, erreiche durch besprühen keine Verbesserung in der Drehzahl. Sagt mir: Dicht!

    "Hinten" am Übergang Kaste zum Rohr liegt allerdings noch eine Problemstelle und zwar nach unten hin, wo ich ohne Ausbau absolut nicht hingelange :(

    Der Motor sackt teilweise in der Drehzahl immer noch bis zum ausgehen ab, besprühe ich den Übergang da hinten fängt sich die Drehzahl wieder. Für mich immer noch ein sicheres Zeichen. Nur leider erreiche ich die Stelle so nicht :(

    Mal sehen ob ich es am WE schaffe ein paar Stunden zu schrauben um das Ding mal auszubauen.....
    -Hier steht nix-

  2. #18
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Zwischen Rahmen und Ansauggeräuschdämpfer an den Befestigungspunken?!

    Ist der rote Ablassstopfen denn noch vorhanden??

  3. #19
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Spricht ja dafür, dass der Kasten doch ne nicht zu unterschätzende Rolle spielt. Der Meinung war ich von Anfang an. So würde man sich den ja auch sparen können. Na dann viel Spaß beim Abdichten und berichte wieder!

  4. #20
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Castaneda Beitrag anzeigen
    Spricht ja dafür, dass der Kasten doch ne nicht zu unterschätzende Rolle spielt.
    Aber so eine entscheidende? Hmmmm.......bin da ein bisl skeptisch.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  5. #21
    Flugschüler Avatar von Commander
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    250

    Standard

    Zitat Zitat von Macschwalbe Beitrag anzeigen
    Zwischen Rahmen und Ansauggeräuschdämpfer an den Befestigungspunken?!

    Ist der rote Ablassstopfen denn noch vorhanden??
    Nein, beide Verbindungspunkte vom Kasten zum Luftfilter hin. Einmal ist in den Kasten nen Rohr eingesteckt und angepunktet, und an diesem Rohr diese Art Trichter wo der Luftfilter drin sitzt.

    Der Rote Stopfen ist nicht da, meiner ist Weiß *ggg* Also ja

    Wie schon gesagt, ich weiß nicht ob der Kasten eine so große Rolle spielt. Fakt ist halt mein Motor geht nicht aus wenn ich die Übergänge feucht halte. Also dichte ich sie ab.
    Denn alles vom Gummibalg bis zum Zylinder ist absolut dicht und 100% in Ordnung!

    Ich mache mir nun die Arbeit um wirklich sicher zu sein, wenn ich dann fertig bin melde ich Vollzug.
    Morgen früh wird das Moped zerlegt, zusammenbau dann spätestens am WE.
    -Hier steht nix-

  6. #22
    Schwarzfahrer Avatar von zweetaktheizer
    Registriert seit
    18.05.2010
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    14

    Standard

    Zum aktuellen Anlass hätte ich da auch eine Frage wie wurde der Plaste Profen denn Orginal befestigt. Ich bin gerade beim Aufbau meiner KR51/1 K. Und aus dem Ansauggeräuschdämpfer kugelte so ein orangener Propfen hervor. Er scheint von innen eingedrückt zu sein. Aber wie ?

    004.jpg002.jpg
    http://www.zweetaktheizer.de Der Hildesheimer Trabant Club

  7. #23
    Tankentroster Avatar von N_DICKS
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Geldern
    Beiträge
    217

    Standard

    Hallo. Ich würde an deiner Stelle den Fehler woanders suchen. Wenn du in die völlig üblichen Spalten Bremsenreiniger pumpst ist doch klar das die Kiste nicht ausgeht. Da kannst du ja auch gleich Startpilot in den Ansaugschlauch sprühen. Der Test macht nur hinter dem Vergaser und an den Kurbelgehäusedichtungen Sinn. Würde eher auf ZZP, Kompressionsverlust etc... tippen. LG.

  8. #24
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Einfach in das im 2ten Bild zu sehende Loch stecken der hält von allein

  9. #25
    Schwarzfahrer Avatar von zweetaktheizer
    Registriert seit
    18.05.2010
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    14

    Standard

    Zitat Zitat von Macschwalbe Beitrag anzeigen
    Einfach in das im 2ten Bild zu sehende Loch stecken der hält von allein
    Aber meine noch so kleinen Finger lassen es nicht zu den Propfen von innen zu Stopfen
    Denn innen habe ich ihn vorgefunden, mein PF Kollege ( Bin wessi.der.trabi.fährt.)

    http://www.zweetaktheizer.de Der Hildesheimer Trabant Club

  10. #26
    Tankentroster Avatar von N_DICKS
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Geldern
    Beiträge
    217

    Standard

    Wenn die Frage ernst gemeint ist: Stopfen rausschütteln und von außen reinstecken??? Das wird schon...

  11. #27
    Schwarzfahrer Avatar von zweetaktheizer
    Registriert seit
    18.05.2010
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    14

    Standard

    Zitat Zitat von N_DICKS Beitrag anzeigen
    Wenn die Frage ernst gemeint ist: Stopfen rausschütteln und von außen reinstecken??? Das wird schon...
    Was von außen reinzustecken ist mir auch klar
    Aber wie kommt das Bauteil in meinen Geräuschdampfer, und wie wurde es Orginal verbaut ??
    http://www.zweetaktheizer.de Der Hildesheimer Trabant Club

  12. #28
    Flugschüler Avatar von Commander
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    250

    Standard

    Zitat Zitat von N_DICKS Beitrag anzeigen
    Hallo. Ich würde an deiner Stelle den Fehler woanders suchen. Wenn du in die völlig üblichen Spalten Bremsenreiniger pumpst ist doch klar das die Kiste nicht ausgeht. Da kannst du ja auch gleich Startpilot in den Ansaugschlauch sprühen. Der Test macht nur hinter dem Vergaser und an den Kurbelgehäusedichtungen Sinn. Würde eher auf ZZP, Kompressionsverlust etc... tippen. LG.
    Liegt natürlich nahe, darüber hab ich auch schonmal kurz nachgedacht. Bevor ich alles auseinander nehme werde ich ein allerletztes mal mit einer nicht brennbaren Flüssigkeit testen. Irgendwas wird sich schon finden. Bleibt die Kiste auch dann an wirds auseinander genommen, geht sie dann trotzdem aus suche ich woanders.
    -Hier steht nix-

  13. #29
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Zitat Zitat von zweetaktheizer Beitrag anzeigen
    Was von außen reinzustecken ist mir auch klar
    Aber wie kommt das Bauteil in meinen Geräuschdampfer, und wie wurde es Orginal verbaut ??
    Er wird natürlich von außen in das Loch gesteckt....

  14. #30
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Zitat Zitat von N_DICKS Beitrag anzeigen
    Hallo. Ich würde an deiner Stelle den Fehler woanders suchen. Wenn du in die völlig üblichen Spalten Bremsenreiniger pumpst ist doch klar das die Kiste nicht ausgeht. Da kannst du ja auch gleich Startpilot in den Ansaugschlauch sprühen. Der Test macht nur hinter dem Vergaser und an den Kurbelgehäusedichtungen Sinn. Würde eher auf ZZP, Kompressionsverlust etc... tippen. LG.
    Er hatte doch aber nun schon festgestellt, dass nicht nur der exzessive Gebrauch von Bremsenreiniger den Motor am Laufen hält, sondern sogar schon die reine Abdichtung der undichten Stellen, den Motor vorm Absterben bewahrt. Wird dieser kleine unscheinbare Kasten wohl doch mehr Funktion haben als Einigen recht ist.
    Was sagen denn überhaupt die "alten Hasen" dazu? Die haben sich hier bisher komplett zurück gehalten.

  15. #31
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    Ich bezweifele das die Luftberuhigungskästen 100% dicht sind. Bei meinem Kasten ist an dem Übergang Rohr-Glocke unten sogar eine kleine Ausbuchtung (Nase). Ich schätze mal um dort, in diesem Bereich auftretende Flüssigkeit abzuleiten. Habe diese Nase schon bei mehreren Kästen gesehen und denke nicht das sie nachträglich angebracht wurde.

    Wenn du an diesen Stellen eine brennbare Flüssigkeit in das Ansaugsystem einbringst ist es klar das sich das Laufverhalten ändert. Es hat aber in keinerweise was mit Nebenluft/Falschluft zu tun.
    Simson heißt das kleine Wunder...fährt bergauf wie andere runter ;-)

  16. #32
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    21.02.2010
    Beiträge
    15

    Standard

    Mir ist heute auch aufgefallen, dass man am Flansch stellenweise durchschauen kann.

    Mein Kasten ist gerade sowieso ausgebaut - soll ich das einfach lassen "as is" oder den Flansch nochmal nachschweissen?

    P.S. Jetzt weiss ich endlich, was immer bei Vollgas gerappelt hat - der Kasten hatte nur noch eine Schraube, und die war lose.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. M54 undicht
    Von Nero im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.04.2009, 20:43
  2. ölablassschraube undicht
    Von mono im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.10.2006, 10:41
  3. Zylinderkopf undicht
    Von frode im Forum Technik und Simson
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 06.07.2004, 12:23
  4. Benzinhahn undicht
    Von Benjamin im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.06.2004, 19:12

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.