+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 21 von 21

Thema: Ansauggeräuschdämpfer bei KR 51/2


  1. #17
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    An dieser Stelle könnte man das Schwalbebuch von E. Werner mal wieder empfehlen. Dort findest du nachvollziehbare Schritt für Schritt Anleitungen mit Bildern. Ich empfehle das günstigere Taschenbuch mit der ISBN 3980948102.

    Ansonsten kann man als technisch halbwegs Begabter Anfänger auch ohne viel Anleitung Teile von der Schwalbe abmontieren und wieder zusammenbauen. Dauert halt vielleicht ein wenig länger als bei einem geübten Schrauber. Im Endeffekt ist es nur ein großes 3-D Puzzle.

    Ein wenig aufpassen musst du eigentlich nur bei der Demontage des Hinterreifens. Die Achse besteht aus zwei Teilen. Der Bolzen ist in den Mitnehmer geschraubt. Anfänger demontieren gerne mal die komplette Nabe mit Antrieb, was nicht notwendig ist. Einfach den Mitnehmer an der Kettenseite eingespannt lassen oder mit einem Schlüssel festhalten und dafür nur den Achsbolzen auf der linken Bremsseite abschrauben.

    Dann sollte man noch mit der Kette aufpassen. Falls es notwendig wird, den Motor komplett rauszunehmen, muss die Kette geöffnet werden. Da ist ein Kettenschloss dran. Oft schwer zu entdecken. Dieses Kettenschloss kannst du einfach rausdrücken und später wieder reinschieben. Eine Spitzzange kann da sehr hilfreich sein.

    Außerdem wird es notwendig beim Motorausbau die Zündung abzumontieren. Dazu brauchst du unbedingt den passenden Polradabzieher!!! Und auch ein Halteband für das Polrad. Gibt es alles beim Simsonhändler. Als Halteband taugt ein Ölfilterhalter aus dem Baumarkt oder dem Autoteileshop. Kostet dort weniger als 5 Euro. Ist eingentlich nur ein Riemen mit Hebelgriff.

    Wie gesagt, alles keine Zauberei, sondern nur ein großes Puzzle. Ein Buch mit bebilderten Anleitungen ist aber trotzdem hilfreich.

    Edit: Da war wieder einer schneller

    Zitat Zitat von kr512
    Vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
    So wie sich das anhörte, brauch ich ja dann nicht mal mehr die Zündung einstellen? Bleibt ja alles zusammen.
    Doch! Die Zündung muss nach dem Einbau wieder eingestellt werden! Außerdem wäre es nach dem Hinterradausbau immer zu empfehlen, die Spur zu überprüfen und einzustellen.

  2. #18
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Wenn du zum Motorausbau Polrad und Grundplatte drauflässt und stattdessen den Motor-Kabelbaum vom Leitungsverbinder (und bei der /2L auch noch am Zündmodul) absteckst, dann bleibt die Zündung genau so eingestellt wie sie war.

    Vorsichtig mit den alten Kabeln und ihren Steckschuhen ... das Zeug ist gerne mal bisschen morsch.

  3. #19
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Ja, das stimmt. Allerdings gehen bei der Schwalbe ein paar Kabel auch direkt von der Zündung ins Zündschloss, oder? Weiß jetzt nicht mehr genau, aber bei meinem ersten Motorausbau hatte ich die Abstecklösung durch den Kopf gehen lassen, und den Ausbau der Zündung als geringeres Übel angesehen.

    Im Kabelgewirr kann man sich als Nichtelektriker und Schaltplananfänger sehr gut verzetteln.

  4. #20
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Bei der 51/1 geht alles durch den Leitungsverbinder außer dem Massekabel. Das geht direkt, ist aber außen am Motor gesteckt und damit auch einfach trennbar.

    Laut den Plänen von net-harry ist auch bei der 51/2 alles am Leitungsverbinder, außer eben bei der /2L die zwei Kabel zum Zündmodul.


    Andererseits: Wenn dir der Kabelbaum suspekt ist oder der Leitungsverbinder beim Trennen zu Staub zerfallen würde, dann mach' lieber die Grundplatte ab. Wenn nicht sowieso ab Werk schon vorhanden, dann ist das ein guter Moment, die Einbaulage der Grundplatte am Motor zu markieren - hinterher dann wieder genauso einbauen und fertig, nix neu einstellen. (Das ist natürlich nur dann sinnvoll, wenn die Zündeinstellung vorher gestimmt hat )

  5. #21
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Aaaah, ok, das ergibt Sinn. Ich habe eine KR1/2L. Kabel markieren, vielleicht auf einem Zettel notieren und Fotos machen, dann einfach Abklemmen. So kann eigentlich nix schief gehen.

    Wobei der Zündungs Aus/Einbau mit Einstellung keine schlechte Übung ist.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Ansauggeräuschdämpfer
    Von diximan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.07.2005, 21:08
  2. Ansauggeräuschdämpfer
    Von seiberbob im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.05.2003, 07:22

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.