+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Antriebswelle Gewinde


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.04.2011
    Beiträge
    46

    Standard Antriebswelle Gewinde

    Hallo,

    das Gewinde meiner Antriebswelle ist kaputt, also kann ich die Mutter die das Zahnrad sichert nicht mehr fest drehen.
    Kann ich da einfach ein neues Gewinde reinschneiden und eine andere Mutter nehmen?

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von M9999 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    das Gewinde meiner Antriebswelle ist kaputt, also kann ich die Mutter die das Zahnrad sichert nicht mehr fest drehen.
    Kann ich da einfach ein neues Gewinde reinschneiden und eine andere Mutter nehmen?
    Interessant ist, was für ein Motor es ist und was für eine Welle? Welches Zahnrad?

    Ich sage es ist sinniger und einfacher die Welle zu tauschen....

    MfG

    Tobias

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.04.2011
    Beiträge
    46

    Standard

    Ah stimmt, hab ich ganz vergessen.
    Ist eine KR51/1 mit dem 3-Gang Gebläsemotor.
    Deswegen kann ich die ja nicht so einfach tauschen, da ich sonst den ganzen Motor spalten müsste, und dazu hab ich das Werkzeug nicht.
    Diese Welle meine ich: AKF Automobile Kraftr

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von falk205
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    berlin Hellersdorf
    Beiträge
    712

    Standard

    Hi,

    Da diese Mutter nur das abfallen des Zahnrades verhindern soll fragt ich mal,
    wie kommt es zu sowas. Vieleicht hast Du ein Bild. Ob Du mit einer Messerfeile
    die Gewindegänge nachfeilen kannst oder Böse festprutzeln Deiner Sparsamkeit
    entgegenkommt?


    solong...

  5. #5
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    ordentlich bekommst du das nur mit einer neuen welle hin. was ich in deinem falle versuchen würde wäre, eine langmutter mit exakt dem vorhandenen gewinde zu finden. eventuell sind da noch ein paar gewindegänge außen heil, die genügend drehmoment halten.

    geht das nicht, wirst du in den sauren apfel beißen müssen, dir eine motorüberholung zu leisten.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.04.2011
    Beiträge
    46

    Standard

    So, habe jetzt eine Unterlegscheibe hinter die Mutter getan und dann konnte ich die Mutter festschrauben.
    Am Ende der Welle war noch genug Gewinde. Meint ihr das hält und die Mutter löst sich nicht wieder?

    IMG_0010.jpg

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    das kann halten, ich fürchte aber da muss die Welle neu.

    MfG

    Tobias

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.04.2011
    Beiträge
    46

    Standard

    Warum? Ich konnte die Mutter fest anziehen. Und solange es hält brauche ich ja die Welle nicht tauschen.

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von M9999 Beitrag anzeigen
    Warum? Ich konnte die Mutter fest anziehen. Und solange es hält brauche ich ja die Welle nicht tauschen.
    Nein natürlich nicht, aber ich fürchte das wird sich wieder lösen.

    MfG

    Tobias

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.04.2011
    Beiträge
    46

    Standard

    Ja gut, aber solange kann ich wenigstens erst mal wieder fahren. Die Welle zu tauschen ohne das Werkzeug dafür ist ja nicht gerade billig, deswegen will ich das möglichst verhindern. Aber danke an euch für die Hilfe.

    Gruß Marius

  11. #11
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ich denke auch, dass das bestenfall ne Murks-Lösung für eine Übergangszeit sein kann. Durch die Scheibe kann auch das Sicherheitsblech seine Funktion nicht erfüllen, wodurch die die Mutter recht zügig wieder losrappeln könnte.

    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  12. #12
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Wenn schon, dann tu einen Federring drunter, damit die Mutter gesichert ist - und die Lasche für den Tachoantrieb biegst du mal besser auch wieder hoch.

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    wie wäre es die u-scheibe an einer stelle abzuschleifen,dann würde evtl. auch das sicherungsblech halten.

    notfalls kannst du auch noch flüssige schraubesicherrung besorgen, dazu muß die welle aber fettfrei sein .
    Punkte Frei in den Mai :)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Öl tropft aus Antriebswelle
    Von Frnd780 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 15:31
  2. S51 Ölverlust u.a. aus Antriebswelle
    Von MopedMoses im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.06.2008, 18:06
  3. Kugeln in der Antriebswelle?
    Von upa120368 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.06.2005, 21:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.