Umfrageergebnis anzeigen: Sollen die Atomkraftwerke abgeschaltet werden ?

Teilnehmer
233. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja abschalten

    122 52,36%
  • Nein laufen lassen

    111 47,64%
+ Antworten
Seite 14 von 39 ErsteErste ... 4 12 13 14 15 16 24 ... LetzteLetzte
Ergebnis 209 bis 224 von 610

Thema: Atomkraft für den Umweltschutz


  1. #209
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    1. Es geht im Moment darum, die alten und unsicheren Kernkraftwerke (KKW) abzuschalten. Die Laufzeiten lassen sich auf die neuen übertragen. Aber auch dagegen wehren sich die Betreiber. Natürlich nur, weil sie mehr Gewinne machen wollen, den Hals nicht voll bekommen können und dabei auf unsere Sicherheit scheißen.

    2. Neue KKW zu bauen, lohnt sich nicht mehr wirklich. Zuerst einmal sind die Ressourcen schätzungsweise bis 2040 am Ende. Dazu kommt noch, dass KKW nicht mit anderen Energieträgern und -quellen kombinierbar sind. Das ist stark einschränkend.

    3. Zumindestens was Vattenfall betrifft, bleibt das Geld nicht in D. Der Konzern ist aus Schweden.

    4. Holen wir uns einen uneinholbaren Vorsprung in regenerativen Energiekonzepten, kaufen später alle Länder bei uns ein und wir verdienen an ihnen. Spätestens dann, wenn die Ressourcen aufgebraucht sind.

  2. #210
    Kettenblattschleifer Avatar von torsten
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    535

    Standard

    Zitat Zitat von Alfred
    Zuerst einmal sind die Ressourcen schätzungsweise bis 2040 am Ende.
    Die Technologie diesen Zeitraum um den Faktor ~100 zu strecken gibts: Brutreaktoren. Sicherlich müßte man sie wieterentwickeln und im Verlgeich zu Leichtwasserreaktoren sind sie auch komplizierter. Außerdem denke ich, dass diese Prognosen ähnlich sind wie beim Erdöl, das müßte demnach auch schon längst alle sein.

  3. #211
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    In Kalkar haben wir schon einen Brutreaktor. Er wurde nie in Betrieb genommen.

    Der Betrieb ist komplizierter, als der eines KKW. D.h. unsicherer und derzeit auch teurer. Zudem ist das Problem der Endlagerung atomarer Abfälle immer noch heikel und ungelöst. Für mich sieht es so aus, als will man ein Problem lösen, indem man neue schafft.

  4. #212
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    momentan exportiert Deutschland noch Strom, also mit abschalten von Kernkraftwerken ist dann immer noch genug für uns da und wir brauchen keinen ankaufen. Damit wäre das Argument, zumindest für einen grossen Teil,auch erschlagen.

    Damit auch die Argumentation, dass Hamburg unbedingt Krümmel braucht ist eine Lüge, die Vernetzung in im Stromnetz ist in keinem anderen Land höher als in Deutschland. Krümmel war seit 2007 abgeschaltet und war Hamburg stromlos?

    Vattenfall hat mal wieder mit Krümmel und Brunsbüttel, 2006 mit Forsmak gezeigt, dass sie nicht in der Lage sind ein Kernkraft ordentlich zu betreiben. Da bleibt eigentlich nur ein Betreiberwechsel, oder besser abschalten.

    Bevor wir uns Gedanken machen um neue Reaktoren, sollten wir die alten abschalten und mal uns Gedanken um die Entsorgung Endlagerung des Atommülls machen.
    Dagegen ist die CO² Diskussion, Klimawandel, globale Erderwärmung harmlos, was sind 200 Jahre Erderwärmung gegen 24000 Jahre Halbwertszeit von Plutonium?

    Man sieht ja an der Asse, dass auch unter Tage im Salzstock verbuddeln keine gute Idee ist. Morsleben ist kein bischen besser, was kommt danach? Konrad? Gorleben?

    Würde man die Verursacher an den Kosten der Entsorgung und Entlagerung beteiligen würde, wären sämtliche Kernkraftwerke schon längst unrentabel.

    @torsten gute idee....
    Wir bauen mehr Brutreaktoren alla Kalkar und erbrüten uns Plutonium und schaffen das nach La Hague und Sellafield um daraus MOX-Brennelemente
    zu basteln. Die Technik dazu ist bekannt, leider entsteht da noch wesentlich mehr strahlender Müll, den wir immer noch nicht entsorgt haben bzw. in Sellafield in die Irische See kippen.... gute Idee....

    Prinzipiell ist die friedliche Nutzung der Kernkraft eine gute Idee, aber es bleibt das Problem Restrisiko und die Müllproblematik. Und das ist in meinen Augen leider indiskutabel.

    Das war es auf meiner Seite dazu...

    MfG

    Tobias


    P.S.
    Die Energie kommt aus den Kernen, und nicht aus dem Atomen, daher ist Atomkraftwerk technisch gesehen das völlig falsche Wort. Atomkraft findet im Auto statt, wenn Benzin zu CO²+H2O verbrannt wird.

    Edit: Alfred war schneller

  5. #213
    Kettenblattschleifer Avatar von torsten
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    535

    Standard

    Habe ja auch nicht gesagt, dass wir dann Brutreaktoren bauen sollen, zumindest nicht auf derzeitigem Technologiestand.
    Eine Endlagerung gibt es nicht und wird es sicher auch nie geben, das ist einfach so und ist ein großes Problem, eigentlich das Hauptproblem.
    Ich werfe mal noch den Kugelhaufenreaktor ein, der aus meiner Sicht sicher Potential hätte.
    Sobald es natürlich eine Alternative zu Kohle und vor allem Uran gäbe, würde kein vernünftiger Mensch mehr die Laufzeitverlängerung wollen. Derzeit habe ich diese Alternativen (in der Grundlastversorgung) jedoch noch nicht entdeckt.
    Sparsam mit Energie umgehen bzw. effizientere Sachen entwickeln. Den zwanghaften Einsatz von Energiesparlampen zähle ich nicht dazu.

  6. #214
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von torsten
    Habe ja auch nicht gesagt, dass wir dann Brutreaktoren bauen sollen, zumindest nicht auf derzeitigem Technologiestand.
    Eine Endlagerung gibt es nicht und wird es sicher auch nie geben, das ist einfach so und ist ein großes Problem, eigentlich das Hauptproblem.
    Ich werfe mal noch den Kugelhaufenreaktor ein, der aus meiner Sicht sicher Potential hätte.
    Sobald es natürlich eine Alternative zu Kohle und vor allem Uran gäbe, würde kein vernünftiger Mensch mehr die Laufzeitverlängerung wollen. Derzeit habe ich diese Alternativen (in der Grundlastversorgung) jedoch noch nicht entdeckt.
    Sparsam mit Energie umgehen bzw. effizientere Sachen entwickeln. Den zwanghaften Einsatz von Energiesparlampen zähle ich nicht dazu.
    Was war an den Kugelhaufenreaktor in Hamm-Uentropp den so toll? Der hat auch nicht funktioniert, da sind diverse Kugeln zerbrochen durch die Regelstäbe.

    Und selbst damit ist das Endlagerproblem nicht gelöst, von daher ist Kernkraft nicht der richtige Weg.
    Der Zwangahfte Einsatz von Energiesparlampen ist quatsch, in den Dinger ist mehr Gift drin als in den normalen Glühbirnen. Aber damit kann man sich eine Energiebilanz schön rechnen.

    MfG

    Tobias

  7. #215
    Kettenblattschleifer Avatar von torsten
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    535

    Standard

    Na ja klar gabs bei dem Kugelhaufenreaktor Probleme aber dem Ding wurde doch keine wirkliche Chance gegeben.
    Finde es auch vermessen am Licht rumzuschrauben und sparen zu wollen, obwohl das ja nun nicht gerade viel im Haushalt ausmacht, wenn man bedenkt wieviel Energie drauf geht wenn man z.B. 10min die Kochplatte anmacht. Diese ganze CO2 Diskussion halte ich für hinfällig, aber das Rennen nach noch etwas weniger CO2 kann man eben gut vermarkten und die Leute ausbeuten, grad im PKW-Bereich.
    Im Lichtsektor sehe ich die LEDs so in 15-20 Jahren soweit, dass sie als Ersatz zur Glühbirne ne Chance haben, gerade auch als Raumbeleuchtung, z.Zt ist dies ja vom Preis/Leistungs-Verhältnis noch nicht so der Fall, möglich schon, keine Frage.

  8. #216
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin,

    ...und hier gibt's die Alternative zu dem ganzen Atomgeraffel... :wink:


  9. #217
    Kettenblattschleifer Avatar von torsten
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    535

    Standard

    Von der Idee her ist das ja nicht schlecht, aber es scheitert wie immer an der Energiespeicherung, denn wenn in der Sahara Nacht ist, scheint auch dort keine Sonne.

  10. #218
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von torsten
    Von der Idee her ist das ja nicht schlecht, aber es scheitert wie immer an der Energiespeicherung, denn wenn in der Sahara Nacht ist, scheint auch dort keine Sonne.
    Speicherung und Transport. Das ließe sich aber auch lösen, wenn man die Energie z.B. für die Gewinnung von Wasserstoff nutzt, welcher dann als sonnenscheinunabhängiger Energieträger in Kraftwerken und Fahrzeugen dienen kann.

    MfG
    Ralf

  11. #219
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ja wenn die Herren wollten geht es bestimmt , aber es gibt bestimmt Leute den das nicht passen würde :wink:
    Immer schön den Auspuff freihalten

  12. #220
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Ja wenn die Herren wollten geht es bestimmt , aber es gibt bestimmt Leute den das nicht passen würde :wink:
    und es gibt einigen denen es total gut passen würde...

    Technisch ist das kein Problem die Atomkraftwerke abschalten, aber das muss man auch wollen, da liegt eher das Problem.

    MfG

    Tobias

  13. #221
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ja aber die Stromheinis sind auch alles Gauner , wenn wir Strom importieren müssen wird Er bestimmt teurer und kommt garantiert auch ausm Atomkraftwerk :wink:
    Immer schön den Auspuff freihalten

  14. #222
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Er bestimmt teurer und kommt garantiert auch ausm Atomkraftwerk :wink:
    Nur wegen solchen dummen Aussagen kommen noch immer ansehliche Stimmen für die Atomlobby zusammen.

    http://www.atomausstieg-selber-machen.de/

  15. #223
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Wen es interessiert, der kann durch das Gelände des Kernkraftwerks Neckarwestheim wandern.

    http://www.swp.de/nachrichten/ueberr...art5075,268799

  16. #224
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Jetzt kommt mein Beitrag für diesen Monat:

    Eigenes Minikraftwerk gefällig?

    92% Energieeffizienz ist beeindruckend. Betrieben wird es mit Erdgas.

+ Antworten
Seite 14 von 39 ErsteErste ... 4 12 13 14 15 16 24 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zweitaktöl und Umweltschutz
    Von IFLY2low4U im Forum Smalltalk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 09:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.