Umfrageergebnis anzeigen: Sollen die Atomkraftwerke abgeschaltet werden ?

Teilnehmer
233. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja abschalten

    122 52,36%
  • Nein laufen lassen

    111 47,64%
+ Antworten
Seite 20 von 39 ErsteErste ... 10 18 19 20 21 22 30 ... LetzteLetzte
Ergebnis 305 bis 320 von 610

Thema: Atomkraft für den Umweltschutz


  1. #305
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Vor einer Woche kam in den Nachrichten, dass wir uns wieder auf Preissteigerungen beim Strom einstellen müssen. Hier ist eine der Meldungen: Spiegel - Preiserhöhungen Stromkunden

    Die Netzbetreiber gaben diese Veröffentlichung an die Nachrichtenagenturen und sind für ihren Inhalt verantwortlich. Das kann man leicht in dem Artikel oben überlesen.


    Heute kam in der Monitor-Sendung Nr. 613 ein Bericht:
    Die Lüge vom teuren Ökostrom
    Warum die Stromrechnung wirklich so hoch ist


    Morgen am Nachmittag sollte es im folgenden Link das Video und den Text zu Sendung geben.

    ---> Monitor - Die Lüge vom teuren Ökostrom


    So läuft das. Der Arm der Atom-Lobby ist lang. Finanzieren tun sie ihren Schindluder, indem sie (vornehmlich E-ON, Vattenfall, RWE, EnBW) uns das Geld aus der Tasche ziehen. Das geht nämlich nur, wenn der Wettbewerb nicht funktioniert. Wettbewerbsstudie: Deutsche zahlen zu viel für Strom


    Und noch etwas: Für alle hier, die denken, dass ohne Kernkraftwerke die Lichter in unserem Land ausgehen, habe ich etwas von Report Mainz aufgehoben.

    Darin geht es um Ökostrom aus Norwegen durch Wasserkraft. Damit tun sich ungeahnte Möglichkeiten auf, die aber politisch nicht erwünscht sind.

    ---> Wie die Bundesregierung sauberen Strom aus Norwegen blockiert


    Norwegen könnte mit Wasserkraft 60 europäische Atomkraftwerke ersetzen!!
    Geändert von Alfred (22.10.2010 um 13:15 Uhr) Grund: Ein Wörtchen fehlte.

  2. #306
    Flugschüler
    Registriert seit
    08.10.2010
    Beiträge
    424

    Standard

    Moin Alfred,
    die sendung von Monitor hab ich gestern auch gesehen. Aber neu ist das ja nicht mit den Bezahlten Studien. Die AKW Laufzeitverlängerung der "tollen" Regierung basiert auch nur auf gekauften Studien.
    Gorleben als Endlagerlösung genauso.
    Der angebliche Klimawandel basiert auf nachweislich Gefälschten Studien der Amis. Das ganze könnte man noch ewig so weiterführen.
    Wie bei Monitor am Ende erwähnt zuerst schauen wer die Studie beauftragt hat. Bevor man einer Studie glauben schenkt und die Medien egal ob Privat o. öffentlich Rechtlich sind auch mit Vorsicht zugenießen
    MFG
    MofaJohnny

  3. #307
    Tankentroster Avatar von Sportfischer
    Registriert seit
    16.12.2008
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    171

    Standard

    Ja richtig das ist purer Lobbyismus der hier abgeht. Das sollte aber jedem bewusst sein, wenn er über so ein Thema nachgedankt. Der Klimawandel spaltet auch mal wieder die Gesellschaft - die Medien glauben natürlich erstmal zu großteil daran, immerhin kann man was schreiben und statistisch gesehen gabs das auch noch nie, weil 1900 die ersten Aufzeichnungen zu CO2 werden gemacht wurden. Letztendlich kann keiner zu 100% sagen, ob der Klimawandel an uns liegt oder durch Sonnenerruptionen oder sonstige Einwirkungen ein ganz natürliches Schema ist, dass sich vielleicht alle 400-500 Jahre oder so wiederholt.

    MEDIEN SIND IMMER MIT VORSICHT ZU GENIESSEN!

  4. #308
    Flugschüler
    Registriert seit
    08.10.2010
    Beiträge
    424

    Standard

    @sportfischer...so seh ich das auch, aber wenn selbst die Aufzeichnungen die es schon gibt nochmal Gefälscht werden um irgendeinen schwachsinn durchsetzten zu wollen is doch irgendwas Krank am Weltweiten System. So langsam braucht es eine Riesen Große Sondermülltonne für den ganzen Sondermüll den die Lobbyisten verzapfen.
    Anhang 17010

  5. #309
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Gestern stimmten CDU und FDP für die Änderung des Atomgesetzes.
    Einige von der Union haben mit Nein gestimmt.
    Mit einem von Ihnen gab es ein Interview.

    Er befürchtet, dass mit der Laufzeitänderung Deutschland die technologische Spitzenstellung auf dem Sektor erneuerbare Energien verliert und dass starre Reststrommengen den Wandel blockieren.

  6. #310
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Icon Wink

    Ja Alfred , die Werke werden wohl erst abgeschaltet wenn Du in Rente bist
    Immer schön den Auspuff freihalten

  7. #311
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Die Hoffnung stirbt zuletzt!^^

    In der MoPo gabs neulich ein Interview mit interessanten Hintergrundinfos zum Endlager in Gorleben. --> An dieser Gräfin kommt keiner vorbei.

  8. #312
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ja die machen es richtig , wird aber wohl nicht bringen, dann wird das Zeug an anderer Stelle abgeladen
    Immer schön den Auspuff freihalten

  9. #313
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin,

    "Atomklo Gorleben - die Lüge vom sicheren Endlager"


    ...da bin ich gestern Abend zufällig gelandet.

    Sehr informativ vor allem, warum BW und Bayern einen möglichen Endlager-Standort in ihrem Land ablehnen und wie die Schweizer das handhaben.

    Wiederholungen nächsten Samstag, 06.11.2010 :

    in EinsExtra um 00:15 Uhr
    im NDR um 08:30 Uhr
    in EinsExtra um 11:30 Uhr

    Gruß Harald

  10. #314
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Danke für den Hinweis. Mir ist das leider entgangen. Darum gehts:

    Wohin mit dem Atommüll? Reporter Christoph Lütgert begibt sich auf die Spuren eines Desasters. Seit Jahrzehnten produzieren deutsche Kernkraftwerke Strahlenmüll. Doch noch immer gibt es kein Endlager dafür. Die Politik will dafür derzeit allein den niedersächsischen Standort Gorleben erkunden. Dabei wird die Eignung von Gorleben zur Lagerung von Atommüll längst von zahlreichen Experten bestritten. Alternative Bohrungen, zum Beispiel auch in Süddeutschland, werden verweigert. Erfahrungen aus Lagern für schwach radioaktiven Müll, die jetzt schon "abzusaufen" drohen, werden offenbar ignoriert. Und so droht der Norden zum "Atomklo der Republik" zu werden. TVMovie - Panorama - Atomklo Gorleben

    Wer am Samstag nicht gucken kann, kann es alternativ bei Yo*T*be tun.
    YouTube - (1/2) Atomklo Gorleben (15:00 Min.)
    YouTube - (2/2) Atomklo Gorleben (13:28 Min.)

    Passend dazu ein Artikel mit vielen Links und ausführlichen Antworten:
    Atommüll - Die scheinheilige Endlager-Suche

    Ferner: Untersuchungsausschuss Gorleben, Entmachtung BfS, Risikofaktoren
    Schwarz-gelbe Atomlobby will nur Gorleben: "Vor der Hacke ist es duster"
    Geändert von Alfred (05.11.2010 um 12:31 Uhr)

  11. #315
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    @ Harry und Al, vielen Dank für den Tipp, ich bin auch nur durch Zufall da rein gestolpert, da waren aber nur noch die letzten Minuten zu sehen.

  12. #316
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Bevor ich mich ins Bett haue, möchte ich auf einen Artikel verweisen.
    --> Seit 1950 mindestens 80 Milliarden: Die strahlende Rechnung der Atomkraft

    Gorleben ist nur die Spitze vom Eisberg, denn auch die weiteren vermeintlichen Endlager kosten den Steuerzahlern Milliarden. Hervorheben möchte ich im Text zu Morsleben:

    "Noch in den 90er Jahren erklärte die damalige Bundesumweltministerin Angela Merkel, dass Morsleben als Endlager sicher sei, obwohl Experten des Bundesamts für Strahlenschutz und das Land Sachsen-Anhalt Bedenken hatten. Mittlerweile gilt Morsleben als stark einsturzgefährdet, der Atommüll muss wieder rausgeholt werden. Kosten bis Ende 2009: mehr als 800 Millionen Euro. Geschätzte Gesamtkosten: etwa 2,3 Milliarden Euro. Die Hauptlast von rund 2,2 Milliarden werden dabei die Steuerzahler tragen müssen."


    Irgendwie scheint es sich zu wiederholen. Wenn nun Frau Merkel mal sagen sollte, Gorleben sei sicher, dann habe ich meine Zweifel.


    Nebenbei hatte ich noch einen Zufallsfund.
    --> Kanzlerin Angela Merkel warnt vor einer Überschätzung der Kernenergie

    Merkel hatte 2007 interessante Äußerungen zum Klimawandel gemacht: Tatsache sei aber auch, dass die Kernkraft nicht "der Ausweg" aus dem Klimawandel sein könne.

    Ihr Parteigenosse Klaus Töpfer sagte damals: Die Atomenergie sollte heute und künftig nur eine "sehr begrenzte" Rolle spielen.


    Da möchte ich den beiden wahrlich nicht widersprechen!

  13. #317
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Lobbyismus...
    Aber wenn hier über Endlager diskutiert wird, hat sich auch mal einer Gedanken gemacht, wo die Brennelemente überhaupt herkommen, und dass es dabei auch um gefährlichen radioiaktiven Müll geht? Dieser Fakt wird in der Nettorechnung oftmals überhauptnicht berücksichtigt.
    Man versteift sich viel zu sehr auf Gorleben, obwohl dies nur einen Teil der Bedrohung darstellt.
    Ach ja, und da fällt mir dann auch noch ein Dorf unweit von Suhl ein, das jetzt reichlich Kies hat...

  14. #318
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Zum Endlager Asse gibts Neuigkeiten:

    Im Umfeld von Asse gibt es eine Verdopplung von Leukämie-Erkrankungen bei Männern und eine Verdreifachung von Schilddrüsenkrebs bei Frauen.
    Rund um die Asse: Hinweise auf gehäufte Krebsraten

    Währenddessen leidet Rüttgers vorm Asse-Untersuchungsausschuss unter Gedächtnislücken und das Kanzleramt der damaligen Bundesumweltministerin A. Merkel verweigert die Vorlage von Akten seit einem Jahr.
    Geändert von Alfred (26.11.2010 um 01:13 Uhr)

  15. #319
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Das positive ist, dass diese öffentliche Diskussion die Sicherheit von Atommülllagerstätten weiterhin in Frage stellt. Negativ ist allerdings die fehlende zeitliche und räumliche Datengrundlage dieser Äußerung.
    Worauf beziehen sich die Verdopplungen? Haben die Verdopplungen einen zeitlichen Bezug?
    Es ist nich ungewöhnlich, dass in Gegenden, wo intensiver Bergbau betrieben wurde, entsprechende Folgeerscheinungen auftreten.
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  16. #320
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Und genau deswegen verbuddeln wir erstmal weiter unseren Müll unter Nachbars Radieschen?
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

+ Antworten
Seite 20 von 39 ErsteErste ... 10 18 19 20 21 22 30 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zweitaktöl und Umweltschutz
    Von IFLY2low4U im Forum Smalltalk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 09:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.