Umfrageergebnis anzeigen: Sollen die Atomkraftwerke abgeschaltet werden ?

Teilnehmer
233. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja abschalten

    122 52,36%
  • Nein laufen lassen

    111 47,64%
+ Antworten
Seite 22 von 39 ErsteErste ... 12 20 21 22 23 24 32 ... LetzteLetzte
Ergebnis 337 bis 352 von 610

Thema: Atomkraft für den Umweltschutz


  1. #337
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Die Subventionierung vom heimischen Steinkohleabbau kann ich nachvollziehen. Daran hängen noch immer zehntausende Existenzen.

    Veraltete Windkraftanlagen werden in der Regel durch größere und leistungsstärkere Modelle ersetzt. Für die ausgemusterten funktionstüchtigen Anlagen gibt es einen Gebrauchtmarkt mit Anfragen vor allem aus dem Ausland.

  2. #338
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Veraltete Windkraftanlagen werden in der Regel durch größere und leistungsstärkere Modelle ersetzt. Für die ausgemusterten funktionstüchtigen Anlagen gibt es einen Gebrauchtmarkt mit Anfragen vor allem aus dem Ausland.
    Es ist meines Wissens aber nicht vertraglich geregelt, dass der Betreiber, der diese Dinger hat aufstellen lassen, auch für die Entsorgung verantwortlich ist.
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  3. #339
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Nee is ja logisch die sind in den Besitz des Erwerbers übergegangen .
    Immer schön den Auspuff freihalten

  4. #340
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Wird hier grad allen Ernstes versucht, mit den Entsorgungskosten gegen Windkraftanlagen zu argumentieren? Ich bitte euch... Allein der Schrottwert sollte die Abrisskosten mehr als reinholen. Und auch die Frage der Verantwortlichkeit ist klar. Eigentum verpflichtet. Steht sogar im Grundgesetz, da braucht's keine gesonderten Verträge für.

    Beste Grüße
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  5. #341
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Die Antwort gefällt mir, schön schnippig-aber das ist nicht das, was ich meinte. Aber das weißt du ja, nu?

    @ Ralf: Das trifft auf die Atomindustrie allerdings nicht zu, so dass ähnliches auch für alternative Energien zu befürchten ist. So wie bei dir vor der Haustüre, Stichwort Kallinchen.
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  6. #342
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von O-1199 Beitrag anzeigen
    @ Ralf: Das trifft auf die Atomindustrie allerdings nicht zu, so dass ähnliches auch für alternative Energien zu befürchten ist.
    Bei der Atomindustrie ist das ein wenig anders gelagert. Ein Grund ist, dass die Kraftwerke zu einer Zeit gebaut wurden, als die Energieunternehmen noch vollständig staatlich waren und offenbar entsprechende Vereinbarungen getroffen wurden, als diese Unternehmen dann privatwirtschaftlich organisiert wurden (hätt ja auch sonst keiner haben wollen, mit dieser Hypothek). Ausserdem kannst du deren Schrott nicht zu Geld machen.

    Zum Stichwort Kallinchen musst du mich nochmal erhellen, da bin ich wohl nicht up to date oder steh auf dem Schlauch.

    Beste Grüße
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  7. #343
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Windkrafträder kann man nur dann weiterverkaufen, wenn die Nachfrage da ist, fällt diese weg sieht`s schon mal doof aus.
    Und wenn sich ein Unternehmen seiner Verantwortung entziehen möchte, gibt es genug Möglichkeiten, und wenn es nur eine Insolvenz oder eine Bürgschaft ist, die Ökoindustrie hat doch ein weißes Hemd, man könnte fasst Narrenfreiheit sagen. Siehe dazu auch den "Leidensweg" der Solon AG.
    Und trotzdem die Problematiken/ die gemachten Fehler der Atommüllentsorgung bekannt sind, investiert die Regierung weiterhin in die Atomindustrie und gibt grünes Licht.
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  8. #344
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von O-1199 Beitrag anzeigen
    Windkrafträder kann man nur dann weiterverkaufen, wenn die Nachfrage da ist, fällt diese weg sieht`s schon mal doof aus.
    Mit "Schrottwert" war der Materialwert gemeint und nicht der Weiterverkaufswert der Anlage als solcher.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  9. #345
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Nie im Leben ist in einem Windkraftrad genug verwertbares Material um den Abriss zu bezahlen ,
    die haben Geld beim Aufbau beim Betrieb und werden Geld beim abriss verschlingen .
    Wie lange muss son Ding eigentlich störungsfrei laufen damit es sich bezahlt macht ?


    Alternative Energie ist eine gute Sache , aber teuer
    Immer schön den Auspuff freihalten

  10. #346
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40 Beitrag anzeigen
    Alternative Energie ist eine gute Sache , aber teuer
    Alternative Energien sind nur am Anfang teuer und werden dann immer günstiger.

    Bei Energie aus Kernkraft ist zuerst der Bau des AKWs teuer, die laufende Stromproduktion ist dann erstmal billig und anschließend wird die sichere Handhabung des radiokativen Mülls wieder ziemlich teuer.

    In Punkt 1 zahlt der Steuerzahler mit, Punkt 3 übernimmt er gleich komplett und dazwischen zahlt er an die Betreiber der Kernkraftwerke für Strom, den er mitsubventioniert hat. Das ist ein einziges Minusgeschäft für die Gesellschaft.


    Zu den Kosten von Windkraftanlagen habe ich zwei Dokumente gefunden.

    Das erste behandelt das Recycling von Windkraftanlagen und ist von 1995 und damit schon rund 15 Jahre alt. Dennoch sind die ganzen Details interessant und informativ. Die Entsorgungskosten je Anlage wurden demnach auf 50.000 DM geschätzt. --> http://www.wind-energie.de/fileadmin..._recycling.pdf

    Das zweite ist ein Runderlass des Ministeriums für Stadtentwicklung usw. des Landes Brandenburg an die eigenen Bauaufsichtsbehörden und an das bautechnische Prüfamt aus dem Jahr 2001. Darin geht es um die Beseitigungsanordnung für Windkraftanlagen, eine Sicherheitsleistung und Nebenbestimmung in der Baugenehmigung. Das öffentliche Recht hat also einige Möglichkeiten sich umfassend abzusichern. --> Runderlass Brandenburg


    An einer anderen Stelle las ich mal, dass für eine Windkraftanlage mit einer Lebensdauer von 20-25 Jahren gerechnet wird.

  11. #347
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Alternative Energien sind nur am Anfang teuer und werden dann immer günstiger.
    Ich habe mal gehört-kann es jetzt also nicht belegen-, dass Windkrafträder in der Nettorechnung eher schlecht abschneiden. Gleiches gilt auch für Solar- (Silicium ist auch nur eine begrenzte Ressource) und Biogasanlagen.
    Dazu führt mitunter, dass durch Weiterentwicklung die meisten Anlagen innerhalb kürzester Zeit veraltern und somit unrentabel sind.
    Vertragliche Regelungen bringen nichts, wenn am Ende der Karren bewusst in den Dreck gesetzt wird.
    Die alte Landmaschiene hat mit seinem letzten Satz zu 100% recht, und hierbei wird der Konsument direkt stärker betroffen als beim natürlich noch teureren Atomstrom.
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  12. #348
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Windkrafträder sind sowieso nicht das gelbe vom Ei , die brauchen ja ein Kraftwerk zum anlaufen und wenn der Wind weg ist erst recht und die Dinger verschandeln die Umwelt , die Herrschaften sollten mal lieber Gezeitenkraftwerke bauen .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  13. #349
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Zur Nettorechnung und schlecht abschneiden verweise ich nochmal darauf, dass ich schrieb, dass die Erneuerbaren am Anfang teuer sind. Sie stehen jetzt zwar nicht mehr ganz am Anfang, haben ihr maximales Potenzial aber noch lange nicht erreicht.

    Was die Windräder angeht, steht z.B. eine neue Technik in den Startlöchern.
    --> Windkraft
    Damit fällt z.B. der Einwand von Deutz, sie würden selbst Strom zum Anlaufen benötigen, weg. Der angenehme Nebeneffekt ist, dass sie weniger Raum benötigt und einige störende Effekte kleiner werden bzw. ganz wegfallen.


    @Olaf, Deutz
    Wenn Euch das Thema ernsthaft interessiert, dann schaut bitte mal bei Wikipedia unter Erneuerbare Energie nach. Unter Nutzungsarten finden sich mehr Quellen als nur Windräder und Gezeitenkraftwerke. Dazu gibts dann noch weitere Infos unter Potentiale in D und zuletzt unter Kosten.

  14. #350
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ja aber es werden wohl schon neue Technologien gebaut , das hindert aber Niemanden daran diese alten Windkrafträder weiter in die Landschaft zu basteln .
    Immer schön den Auspuff freihalten

  15. #351
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Hast Du sonst keine Sorgen? Ich find die Teile auch nicht so super, aber es gibt schlimmeres.

  16. #352
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ja Politiker die mit alles Gewalt Ihre Ideologin durch boxen müssen .
    Trettin :
    Beruf Sozialwissenschaftler ,

    Schau mal hier zb.
    Baden Württemberg Land stoppt Bau von zwei Windrädern die den Schwarzwald und das Schauinsland verschandeln.

    Das Prestischobjekt auf dem Freiburger Schauinsland ist fast fertig dann stoppte Erwin Teufel diesen Schwachsinn der Grünen. Hat die Windenergie in den letzten Wochen eindeutig gezeigt das sie bei diesen hohen Wettertemperaturen, genauso wie die Grünen Politiker gnadenlos versagt haben. Warum haben die Windräder kein Strom geliefert als man ihn benötigt. Wenn es darauf ankommt versagt diese Art der Energieumwandlung. Obendrein sind diese Phallus ein Schandmal das ganze Landschaft kaputt machen. Das Trettin ein Versager in der Umweltpolitik ist, egal was er auch anlangt, dürfte Weltweit und allgemein bekannt sein. Ich gratuliere
    Ministerpräsident Teufel dazu wie er jetzt diese Grünenpolitiker vorgeführt hat und diese Gutmenschen haben es nicht anders verdient als vorgeführt zu werden und das mit alle Mittel!


    Quelle:

    http://www.google.de/url?sa=t&source..._GiExw&cad=rja
    Immer schön den Auspuff freihalten

+ Antworten
Seite 22 von 39 ErsteErste ... 12 20 21 22 23 24 32 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zweitaktöl und Umweltschutz
    Von IFLY2low4U im Forum Smalltalk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 09:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.