Umfrageergebnis anzeigen: Sollen die Atomkraftwerke abgeschaltet werden ?

Teilnehmer
233. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja abschalten

    122 52,36%
  • Nein laufen lassen

    111 47,64%
+ Antworten
Seite 28 von 39 ErsteErste ... 18 26 27 28 29 30 38 ... LetzteLetzte
Ergebnis 433 bis 448 von 610

Thema: Atomkraft für den Umweltschutz


  1. #433
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Gut, ich meine, China nicht hinsichtlich ihrer Bestrebungen zu folgen, Atomkraftwerke zu planen und bauen, sondern mit ihm in den neuen Energien zu konkurrieren.

    Impliziere nicht, dass jemand mit einem Sprung in der Schüssel gleichzeitig dumm ist. Selbst mit einer realitätsechten Computersimulation kann man sich schon einige gute Kenntnisse erwerben. Im Artikel heißt es zudem, dass sich Flugziele programmieren lassen. "Moderne Verkehrsflugzeuge seien in der Lage, blind bis auf wenige Meter genau zu navigieren."

    Dazu kommt, dass es umstritten ist, ob beispielsweise die KKW Krümmel und Brunsbüttel Abstürze von kleinen Sportmaschinen aushalten könnten. Das neuere KKW Brokdorf mag vielleicht standhalten, größere Maschinen aber sind eindeutig für alle drei Kernkraftwerke ein echtes Problem.

    Was neue Techniken in Kernfusion usw. angeht, sollte die Forschung nicht komplett abgewürgt werden. Dafür lassen sich einige ausgewählte und möglichst sichere Kernkraftwerke zu Forschungszwecken auf Sparflamme betreiben.

  2. #434
    Flugschüler Avatar von vogelfänger
    Registriert seit
    24.08.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    419

    Standard

    Meines Wissens nach ist es doch so, das wenn ein Flugzeug seinen ofiziellen Kurs verlässt sofort die Luftwaffe in Aktion tritt und das Flugzeug sogar um größeren Schaden zu vermeiden abschiesen soll. Dann wäre das Problem schon vom Tisch. In meinem Wohngebiet gibt es hin und wieder Erdbeben, bedingt durch den Riedbruch in der Nähe. In den letzten 25 Jahren hatten wir drei bis vier Erdbeben die der normale Bürger auch war nahm. Wenn dein Strahlenexperte zufällig einer der Grünen ist wundert mich garnichts mehr, ich denke da nur an die Glühbirne und den E10 Sprit. Mag sein das ein AKW Fachgerecht abgebaut werden kann, bleibt aber immer noch das Problem der Endlagerung. Nichts destotrotz werden alte AKW´s modernisiert und neue gebaut. Ich kann Leute nicht verstehen die sich von "Fachleuten" alles vorsagen lassen und sich nicht selbst etwas intensiver mit befassen und sich ihre eigene Meinug bilden.

  3. #435
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    397

    Standard

    Ich kann mir mit meinen Kenntnissen nur nicht vorstellen, wie bei einem Anflugwinkel von rund 3° ein so tiefes Ziel getroffen werden kann(ist ja ringsherum nicht frei wie eine Landebahn). Da muss nur mal ein Baum zu hoch sein oder eine Windböhe falsch kommen und schon kommt ein Flugzeug nie am Ziel an.
    Ich stelle die "Irren" nicht als total dämlich dar. Doch sollte für eine solche Aktion schon mehr als ein Simulator nötig sein(außer vielleicht ein Alter des Militärs oder was auch immer).
    Was ich damit nur sagen will ist, dass man sich über fehlende Sicherheitseinrichtungen mehr Gedanken machen sollte als über einen Terroranschlag. Der müsste dann schon übergenau geplant sein...

    Edit:
    Nach meinen Physikkenntnissen erfolg bei einem Tragflächenflugzeug je nach Bauart bei einem Anstellwinkel von 8° - 15° ein Strömungsabriss, was den "Flug" dann unkontrollierbar macht.

  4. #436
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Woran will man einen Menschen mit fatalen Zielen erkennen? Die Attentäter von 9/11 haben ganz offiziell Flugstunden nehmen dürfen.

    Ist die Flugroute zufällig in der Nähe eines KKWs, schafft es kein Abfangflieger mehr rechtzeitig. Davon abgesehen wird es in Deutschland schwierig, überhaupt einen Zivilflieger abzuschiessen. Und klar, alle Kernkraftwerke hier verstecken sich in Wäldern.^^

    @Vogelfänger
    Du kannst gerne bei Deiner Meinung bleiben. Was ist aber, wenn es ganz neutrale Fachleute und Experten sind, die dazu raten, die 7 alten Kernkraftwerke und Krümmel sofort abzuschalten und den Übergang zu den erneuerbaren Energien zu forcieren? Es sind soviele, dass sie die Lobbyisten der Kernkraftwerksbetreiber nicht alle kaufen können.
    Im Manipulieren dummer Konsumenten und Wähler sind sie wahre Meister.

  5. #437
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    397

    Standard

    Bitte Kernfusion nicht mit Kernspaltung in unseren AKWs verwechseln. Kernfusion findet nur unter sehr hohen Temperaturen statt. Dazu wird meist eine Art Kugel mit einem starken Magnetfeld umschlossen genutzt., da Metall den Temperaturen nicht standhalten würde. Außerdem fallen bei der Fusion keine Isotope an, die gefährlich werden.
    Quelle: Kernfusionsreaktor

  6. #438
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Ups im Eifer überlesen...,ein Kernfusionsreaktor in der EU ist erst in Arbeit (ITER). Nun, dann sollen die da halt weiter forschen und sich die anderen Forscher der Kernenergie vielleicht 1-3 Kernkraftwerke für ihre eigenen Forschungen aussuchen, sofern dafür eine Perspektive vorhanden ist und sich die Risiken deutlich eingrenzen lassen.

  7. #439
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    397

    Standard

    Du kannst eine verstrahle Ruine nicht für neue Technologie missbrauchen. Es gibt in der Nähe von München einen experimentellen Fusionsreaktor. Die Ausdehnung der Technologie ist wie bei einem Teilchenbeschleuniger(selbes Prinzip, die Umlaufringe sind meist unterirdisch und haben schnell mal 2 km Durchmesser) riesig.
    Schöne Idee nur nicht umsetzbar =)

    Wenn mich mein Gehirn nicht ganz im Stich lässt, dann haben wir in Deutschland in der Nähe von Hamburg auch einen relativ neuen Teilchenbeschleuniger. Aber das nur nebenbei^^

  8. #440
    Flugschüler Avatar von vogelfänger
    Registriert seit
    24.08.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    419

    Standard

    außerdem waren die attentäter vom 11 sep. ausgebildete piloten und nicht der hans vom bau. es wurde gerade erst vor kurzem bewiesen das ein unkundiger NUR nach einer sehr genauen ANWEISUNG eines FACHKUNDIGEN eine 747 oder so landen kann. ich bleibe dabei unsere AKW´s sind sicher, solange keiner den roten knopf drückt .

  9. #441
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Zitat Zitat von sera Beitrag anzeigen
    Wenn mich mein Gehirn nicht ganz im Stich lässt, dann haben wir in Deutschland in der Nähe von Hamburg auch einen relativ neuen Teilchenbeschleuniger. Aber das nur nebenbei^^
    Das Ding kenn ich sogar. Schätze, Du meinst das DESY.
    Es ist nicht in der Nähe von Hamburg, sondern mittendrin.^^

  10. #442
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    397

    Standard

    Genau.
    Ich habe darüber mal einen 2 stündigen Vortrag gehalten... aber schon etwas her ;-)
    So jetzt können sich alle drüber aufregen, was da für Energie verbraucht wird, nur um kleinste Teilchen auf 95% der Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen und sie dann zusammenstoßen zu lassen.
    Da würde sich ein Kernkraftwerk als Energiequelle doch gut machen ;-)
    /Ironie aus

  11. #443
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Mit Argumenten wie vom Vogelfänger, die sich freundlich mit "Lalala, ich halt mir die Ohren zu; alles ist sicher und dabei bleib ich" umschreiben lassen, spielt man aber eher den Atomkraftgegnern in die Hände, als dass sie die Sicherheit der Kernkraftwerke unterstreichen. Sich einfach auf den Standpunkt zurückzuziehen, dass ein beschriebenes Szenario sowieso nicht eintritt, kann ein solches Szenario nicht wirklich entkräften. Wir haben mittlerweile zu oft gesehen, dass das Schicksal unglaublich kreativ ist, wenn es darum geht, sich neue Neckereien für die Menschheit auszudenken.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  12. #444
    Flugschüler Avatar von Kuddel76
    Registriert seit
    28.07.2009
    Ort
    BS
    Beiträge
    245

    Standard

    Zitat Zitat von vogelfänger Beitrag anzeigen
    außerdem waren die attentäter vom 11 sep. ausgebildete piloten und nicht der hans vom bau. es wurde gerade erst vor kurzem bewiesen das ein unkundiger NUR nach einer sehr genauen ANWEISUNG eines FACHKUNDIGEN eine 747 oder so landen kann. ich bleibe dabei unsere AKW´s sind sicher, solange keiner den roten knopf drückt .
    Die sind sogar so sicher, dass man da zu Fuß reinspazieren kann.
    Atomkraftwerk Unterweser: Atomkraftgegner besetzen Reaktorkuppel - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft
    Optimist in halbvoller Badewanne ertrunken!

  13. #445
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2009
    Beiträge
    59

    Standard

    Wenn ein Flugzeug eine Landebahn treffen kann, kann es auc heinen Reaktor treffen?! Und ringsum frei sind die meistens .. zumindest von einer Seite

    Und wenn man immer noch der Überzeugung ist, dass Atomkraft den Strom ja achso billig macht, dann sollte man sich informieren.

    Und für eine Wandstärke von 60cm braucht man kein großes Flugzeug (Biblis)

  14. #446
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    397

    Standard

    Zitat Zitat von raya Beitrag anzeigen
    Wenn ein Flugzeug eine Landebahn treffen kann, kann es auc heinen Reaktor treffen?!
    Man sollte sich schon informieren, wie genau das Flugzeug seinen Kurs zur Landung ermittelt. Das ganze funktioniert über Bodenstationen, die neben einer Landebahn stehen und während eines Anflugs die Bewegung des Fliegers überwachen. Ein Pilot kann nur abschätzen wo er auf der Landebahn aufsetzt, wenn er auf genaue Angaben, wie zum Beispiel Lage der Bahn(die außerdem mit leuchtenden Zahlen groß auf der Bahn steht), verzichten muss.
    Mir ist nicht bekannt, dass es solche Stationen oder auch Angaben zum Anflug auf ein Kraftwerk gibt.

  15. #447
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ein auch nur halbwegs ausgebildeter Pilot findet den Weg zur Landebahn auch ohne ILS. Abseits der großen Flughäfen dürfte die Landung auf Sicht nach wie vor den Standard darstellen.

    Und selbst wenn die Kiste nicht direkt in die Kuppel rauscht, können die Folgen hinreichend fatal sein. Zur Erinnerung: In Fukushima hat der Tsunami auch nicht den Reaktor als solchen zerstört, sonden die umliegende Infrastruktur soweit geschädigt, dass eine notwendige Kühlung nicht mehr gegeben war. Man sollte sich also schon mit dem Gedanken auseinandersetzen, wie man derartige Ausfälle kompensieren kann, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten.

    Beste Grüße
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  16. #448
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Ich frage mich gerade, warum eigentlich nur von Flugzeugen ausgegangen wird? Für einen Angriff auf ein Kernkraftwerk könnte man auch einen Hubschrauber nutzen, ihn ein bißchen mit Sprengmaterial modifizieren oder gleich einen ordentlichen Transporthubschrauber nehmen. Damit ist es wahrscheinlich nicht einmal nötig, selbst reinzufliegen. Einfach Bombe abwerfen und weg.

    Weitere Möglichkeiten sind Boden-Boden-Raketen oder auch Drohnen.

+ Antworten
Seite 28 von 39 ErsteErste ... 18 26 27 28 29 30 38 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zweitaktöl und Umweltschutz
    Von IFLY2low4U im Forum Smalltalk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 09:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.