Umfrageergebnis anzeigen: Sollen die Atomkraftwerke abgeschaltet werden ?

Teilnehmer
233. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja abschalten

    122 52,36%
  • Nein laufen lassen

    111 47,64%
+ Antworten
Seite 33 von 39 ErsteErste ... 23 31 32 33 34 35 ... LetzteLetzte
Ergebnis 513 bis 528 von 610

Thema: Atomkraft für den Umweltschutz


  1. #513
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    In der Welt gibts einen neuen Artikel über den Uranbergbau in der DDR.
    Die Wismut war hier auch schon mal ein Thema.

    --> Uranbergbau: Mehr Wismut-Mitarbeiter an Lungenkrebs erkrankt

    Den Kumpeln in den anderen Gegenden der Welt, wo Uran abgebaut wird,
    wird es wohl ähnlich gehen.

  2. #514
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  3. #515
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Über die Wahrscheinlichkeitsrechnung kann man streiten, über die Reaktordichte in Westeuropa jedoch nicht. An dieser Stelle möchte ich an einem Ansatz anknüpfen, der hier im Thread schon einige Male genannt wurde: Die Bedrohung durch Flugzeugabstürze.

    Heute habe ich im ZDF erfahren, dass in zivilen Flugzeugen Waffen und Sprengstoffe transportiert werden. Es liegt Nahe, dass iranische Fluggesellschaften ihre Vögel theoretisch auch auf Kernkraftwerke abstürzen lassen könnten.
    --> aero.de - Illegale Waffentransporte bei Iran Air und Yas Air

  4. #516

    Registriert seit
    06.01.2012
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    8

    Standard

    Ich sehe das etwas komplizierter als es allgemein in den Medien und der Politik diskutiert wird, leider habe ich meine Position dazu noch nie irgendwo wiedererkannt. Ich habe mir allerdings auch nicht alle Seiten hier im Thread durchgelesen

    So lange die Endlagerung nicht geklärt ist, wie es da noch in keinem Land der Welt ist, ist es meiner Auffassung nach schonmal generell unverantwortlich Atomkraftwerke laufen zu lassen. Hauptsache erstmal Dreck produzieren, die nächste Generation wirds schon richten.

    Der Uran-Bergbau ist auch mit erheblicher Umweltbelastung verbunden und das was als Atommüll deklariert wird, ist eigentlich noch zu 95% nutzbar, man ist sich nur zu fein es aufzubereiten.

    Unsere jetzigen Kraftwerke sind entgegen landläufiger Meinung noch dazu unheimlich veraltet und störanfällig, das liegt natürlich auch daran, dass seit 20 Jahren kein neues mehr gebaut wurde.

    Fürs erste bin ich also mal dafür alle AKWs umgehend abzuschalten. Geht im Inselstaat Japan doch auch.

    Abgesehen davon bin ich aber kein grundsätzlich ideologischer Atomkraft-Gegner. Ich sage mir: WENN alle Fragen rund um die Entsorgung irgendwann mal geklärt sind, kann es ruhig wieder losgehen, mit modernen Generation III+ oder sogar IV Kraftwerken. Noch dazu kommen jetzt so genannte Transmutationsreaktoren aus der Forschung. Die werden unterkritisch, also mit sehr geringen Brennstoffmengen betrieben und eine Kernschmelze ist faktisch unmöglich. Betrieben werden die durch einen Teilchenbeschleuniger, der Neutronen aus einer Bleiplatte schlägt und so in den Brennstäben die Spaltung verursacht. Teilchenbeschleuniger aus --> Kernkraftwerk aus. Die müssen nicht lang heruntergefahren werden und es glüht auch nichts lange nach. Der nächste Pluspunkt ist, dass mit diesen Reaktoren sämtliche Actinoide, also die radioaktiven Stoffe (Uran, Plutonium etc) die es für Millionen von Jahren einzulagern gilt, aufgebraucht werden können. Der entstehende Müll muss also nur noch wenige Hundert Jahre gesichert werden, was absolut machbar ist. Im Gegensatz dazu will die Politik ja unseren ganzen Brennstoff einfach verscharren. Das gute Zeug ist doch noch zu 95% nutzbar! Atommüll ist Brennstoff!


    Worüber auch leider kaum einer redet, da kaum einer davon weiß: Atom-Fusion. Der Prozess der uns jeden Tag Wärme spendet. Leider noch lange nicht Praxis-Reif, aber wenn es denn mal ordentlich funktioniert, ist sie die Antwort auf alle unsere Energie-Fragen. Der Forschungsreaktor ITER in Frankreich ist meine größte Hoffnung, aber da er kaum beachtet wird, auch von der Politik, gehts natürlich schleppend voran. Und ganz ehrlich, wenn ich mir anschaue was für Rüstung ausgegeben wird, sollte es ein Klacks sein dieses Projekt besser zu finanzieren. Wenn das mal läuft, dann schwimmen wir in Strom und was da an Strahlung entsteht ist im Vergleich marginal und klingt schnell ab, da keine langlebigen, schweren Isotope generiert werden.

    So, das war mein Senf

  5. #517
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Um das alles mal ein wenig aufzulockern...



    Keine 3 Jahre alt und doch schon so weit weg...
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  6. #518
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Heute läuft im TV um 23:00 auf RBB die Doku Yellow Cake.

    Der Film wurde mit einigen Preisen prämiert, thematisiert die Probleme des Uranerzbergbaus und "nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise, die von den ehemaligen Uranprovinzen Thüringen und Sachsen zu den großen Uranminen der Welt in Namibia, Australien und Kanada führt."
    (Zitat aus YELLOW CAKE - Der Film)


  7. #519
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Nach einiger Zeit gibts wieder eine Nachricht,
    die es verdient, hier gewürdigt zu werden:
    Energiekonzern: Vattenfall haftet nicht für deutsche Pannenmeiler

    Die teure Haftungsfrage ist eines der größten Probleme der Kernkraftwerksbetreiber. Letztendlich könnte diese Frage in diesem Fall darauf hinauslaufen, ob der schwedische oder eher der deutsche Steuerzahler für eventuelle Unkosten aufkommt. Vorher aber machte Vattenfall seinen Reibach.

  8. #520
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    für alle freunde des gedruckten wortes und interessierte an allen formen der erneuerbaren energie sei hier Quaschning, Volker - Regenerative Energiesysteme

    empfohlen. ein umfangreicher überblick, aber nicht so umfangreich dass nicht-techniker nur noch bahnhof verstehen. die paar fachchinesisch-stellen kann man überlesen ohne wirklich was verpasst zu haben...
    ..shift happens

  9. #521
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Auf der Homepage der Tagesschau fand sich am 15. ein informativ geschriebener Artikel: --> Japans Atomausstieg: Eine Wende mit globaler Signalwirkung

    Am Tag davor gab es die ersten Meldungen, dass sich Japan im Zeitraum von 2030-2040 von der Atomenergie verabschieden möchte. Ich weiß allerdings nicht, ob sie auch in den nächsten Wahlperioden auf diesem Kurs bleiben werden.

  10. #522
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Ein paar Tage später und es gibt neue negative Nachrichten:

    Anknüpfend an den letzen Artikel haben Lobbyisten in Japan ihren Einfluß spielen lassen. Lobbyisten bremsen Japans Energiewende aus

    Und dann ist da wieder eine Meldung zum Dauerthema Asse. Dort sollte endlich alles menschenmögliche getan werden, um den Müll aus den Boden zu holen! Neue Zweifel an Rückholbarkeit der Atomfässer

    Ich wundere mich darüber, dass diese Sache der Merkel bisher nichts anhaben konnte. Die Asse ist ihre größte Leiche im Keller. Wenn Sie wirklich Verantwortung übernehmen würde, sollte sie als Kanzlerin abtreten oder sie würde zumindestens auf ihre nächste Kandidatur verzichten. Freiwillig.

  11. #523
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    wo kein kläger da keine klage... und auf das japanische atomdorf konnte man ja warten...

    DIE FUKUSHIMA-LU
    Fukushima - die Wahrheit und die Zukunft der Atomkraft - Doku - YouTube

    besonders ersterer film schmeißt zwar (wie fast alle leute) verschiedene begriffe der strahlungsphysik munter durcheinander, ist aber trotzdem recht informativ. es gab auch mal einen recht umfangreichen spiegel artikel in dem dargelegt wurde wie die kernkraftbranche in japan zusammenhängt und überall ihre fühler drin hat. habe aber gerade keine lust bei spiegel online zu suchen.
    ..shift happens

  12. #524
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Danke für den Link zur Doku! Ich vermute, den Spiegel-Artikel über die Kernkraftbranche in Japan und ihre starke Lobby habe ich auch mal gelesen.

    Übrigens wird für Mittwoch wird der Abschlussbericht der Stresstests für AKWs in der EU erwartet und laut einem Artikel in der Welt
    (Europas-Atomkraftwerke-sind-nicht-sicher-genug)
    ist dieser schon vor seiner Veröffentlichung Makulatur. Es wurden nur 24 der 68 AKWs überprüft, Terrorszenarien ausgeklammert, usw.


    In der Zwischenzeit bin ich noch über eine Grusel-Geschichte bei Spiegel gestolpert, der zeigt, was passieren kann, wenn strahlender Müll und unbedarfte Menschen zusammenkommen.
    Goiania-Unfall 1987: Nuklearkatastrophe in Brasilien

  13. #525
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Die Morgenpost in Hamburg ist nicht für ihre qualitativ hochwertigen Artikel bekannt, jedoch brachte sie vieles um die Asse in einem Artikel von vor 7 Tagen gut auf den Punkt: Atomklo Asse stinkt zum Himmel

    Merkel hat vor drei Jahren die Asse zur "Chefsache" erklärt. Der damalige Umweltminister Gabriel wurde abgewählt. Gab es nun bis heute irgendwelche Fortschritte? Irgendwie hab ich das Gefühl, hier bahnt sich eine Katastrophe an.


    Warum kämpft eigentlich schwarz-gelb so für Gorleben?

  14. #526
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Nach langer Pause nun wieder ein Bericht, der mir ein Posting wert ist:
    Zu viel Ökostrom und fallenden Preise
    Erfreulich sind die fallenden Großhandelspreise dank Ökostroms.
    Unerfreulich dagegen, dass trotzdem die Strompreise für die Verbraucher steigen.

    Festhalten möchte ich, dass Kernenergie und die Energie aus Kohle stark subventioniert wurde und noch wird. Das müsste uns nun eigentlich auch der Ökostrom wert sein.

    Dazu ein weiterer Artikel von der SZ, der die Dinge gut auf den Punkt bringt:
    Studie zu Energiekosten - Das Märchen vom teuren Ökostrom

  15. #527
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Das IRSN (franz. Institut für Strahlenschutz und nukleare Sicherheit) hat in einer Studie detailliert errechnen lassen, was ein Unfall in Fukushima-Dimension das Land in Euro kosten würde.
    --> IRSN-Studie: Atomunfall würde 430 Milliarden kosten

    Demnach will Frankreich seinen Atomstromanteil im Energiemix bis zum Jahr 2025 um 25% senken.

  16. #528
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Unter günstigen Bedingungen (ausreichend Sonne und Wind) könnte der Stromverbrauch Deutschlands an Feiertagen bereits komplett vom Ökostrom gedeckt werden.

    --> Energiewende: An Ostern sind 100 Prozent

+ Antworten
Seite 33 von 39 ErsteErste ... 23 31 32 33 34 35 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zweitaktöl und Umweltschutz
    Von IFLY2low4U im Forum Smalltalk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 09:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.