+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Aufarbeitung Federbein KR51/2


  1. #1

    Registriert seit
    08.07.2016
    Beiträge
    5

    Standard Aufarbeitung Federbein KR51/2

    Hallo Zusammen,

    Ich überlege, aufgrund der "hohen" Kosten, die Federbeine aufzuarbeiten. Es gibt ja die hydraulische Einheit zum Wechseln, sowie die Federn.
    Neben den Lagern, welche ich auf jeden fall wechseln werde (ersetzen durch Polyamid) ist meine Frage:
    Eine dichte hydraulische Einheit, muss man diese wechseln? Besseres, strafferes Fahrverhalten?
    Sind die Federn nach 20tkm, und 30 Jahren rumstehen wirklich "ausgeleiert"? Bin mir halt unsicher und schwanken zwischen allen drei Optionen (Feder, Einheit, komplett neu) immer hin und her.
    Und ja, ich habe die Suche bemüht, aber für mich keine zufriedenstellende Antwort gefunden, seid nachsichtig mit mir

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.631

    Standard

    Moin Giggels

    Wenn es eine reine Kostenfrage ist, würde ich die Federbeine
    lediglich optisch aufarbeiten.
    Die Feder könnte über die Jahre der Benutzung etwas schwächer geworden sein, aber das siehst Du besser - wenn sie eingebaut ist.
    Der Dämpfer (das hydraulische Element) kann, so er denn dicht ist und keinen tiefen Rostfraß hat, bedenkenlos weiterverwendet werden.

    Also im Grunde nur alles von außen reinigen, neue
    Lager-Buchsen rein (hier rate ich zu Gummi) - fertig.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3

    Registriert seit
    08.07.2016
    Beiträge
    5

    Standard

    Hi,

    Danke für deine Antwort. Warum Gummi und nicht Polyamid. Abgesehen von Glaubensfrage ;-)

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.631

    Standard

    Das ist durchaus keine Glaubensfrage
    - in den Schwingenlagern habe ich Poly-Buchsen.

    Aber bei den Federbeinen unterstützt Gummi die Funktion
    besser als hartes Material.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    07.06.2015
    Ort
    Hansestadt Havelberg
    Beiträge
    28

    Standard

    Nabend Giggels,

    ich habe es auch so wie Kai gemacht und der Tausch der Buchsen hat bestens geklappt, auch Dank dieses Anleitungsvideos zum Lagerbuchsenwechsel https://www.youtube.com/watch?v=GZ9xvuc4ZKs. Und es hat sehr wenig gekostet https://www.youtube.com/watch?v=GZ9xvuc4ZKs. Zusätzlich habe ich noch die leicht angerosteten, einfach lackierten Metallbeine entlackt und neu lackiert. Sieht top aus.

    Dazu habe ich auch gleich noch eine Frage: Bei meiner KR51/2L konnte ich bei beiden hinteren Stoßdämpfern deutliche die Federn oder andere bewegliche Teile beim Schütteln in der Hülse hören, ist das normal? Oder sollten diese doch getauscht werden?

    Dank und Gruß

    Martin

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.631

    Standard

    Moin Martin

    Im hinteren Federbein liegen zwei Federn.
    Eine große außen und eine kleine innen.
    Die haben im ausgebauten Dämpfer
    (ohne Last) auch ein bisschen Platz.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  7. #7

    Registriert seit
    08.07.2016
    Beiträge
    5

    Standard

    Vielen Dank. Dann werde ich auch so verfahren.
    Für die Schwingen habe ich schon die neuen Lager da. Die Federbeinbuchsen muss ich eh noch bestellen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe KR51/1 Aufarbeitung
    Von JolietJakeBlues im Forum Technik und Simson
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 18.09.2014, 11:38
  2. Federbein Kr51/2L zugdämpfer?
    Von Badenschrauber im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.11.2005, 19:12
  3. Federbein KR51 Baujahr '67
    Von Patrick im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.10.2004, 08:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.