+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 66

Thema: auspuff-endstück mit lauten knall 10m geflogen


  1. #17
    Flugschüler Avatar von druidentor
    Registriert seit
    02.07.2007
    Ort
    Eichenbarleben
    Beiträge
    334

    Standard

    Na wenn alles perfekt ist warum fragst Du dann Du bekommst Tips und lehnst die aber ab :wink:

    Auch wenn Du an Deiner Unfehlbarkeit nicht zweifelst
    überprüfe einfach Deine Zündung und stell Sie richtig mit Zünduhr ein!

  2. #18
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    157

    Standard

    also der auspuff ist es doch nicht da sie auch nicht anspringt wenn ich ihn abmache

  3. #19
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    ... und dann stellen wir halt doch endlich mal die Zündung wirklich richtig ein.

  4. #20
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    da sie auch nicht anspringt wenn ich ihn abmache
    Dein Motor kommt ohne Auspuff nicht klar. Da stimmt dann mit der Brennraumfüllung gar nix mehr. Kannst (Wenn du deine Zündung richtig eingestellt hast) ja mal ohne fahren. Wirst nicht all zu schnell werden... :wink:

  5. #21
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Das beschriebene Problem des wegfliegenden Auspuffs passiert ganz einfach:

    Man nehme eine Zündkerze mit falschem Elektrodenabstand ( zB 0,6 mm ) und Kicke 3 - 4 mal.

    Das nicht verbrannte Gemisch sammelt sich im Auspuff und dann schafft der Funke an der Kerze zwar nicht das Gemisch ordentlich zu entzünden für ne leichte Verbennung die durch den Auspuff geht reichts aber und zack ist die Tüte geteilt.

    Also Zündung überprüfen... Elektrodenabstand auf 0,4 mm einstellen

  6. #22
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    157

    Standard

    ich hab einen beru isolator oder wie die teile heißen und da hab ich den abstand auf 0,4 aber ich habe einen neuen kondensator eingebaut kann es vllt sein das der kaputt ist weil vorher ging es noch!!!

  7. #23
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    Verstehe ich das gerade richtig? Du erzählst uns, das dein Auspuff so zu gesetzt ist, das kein Sprit durchläuft und fragst uns im selben Atemzug, woran es liegt das dein Motor nicht läuft, hast den Auspuff aber immer noch nicht frei?

  8. #24
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    157

    Standard

    doch doch ich hab den mit ner gewindestange gesäubert und dann ausgebrannt und jetzt knallt das aber immer noch im ausouff beim antreten und die schwalbe geht immer noch nich an und jetzt wollte ich fragen ob es auch am kondensator liegen kann!!

  9. #25
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Nein, eigentlich nicht! Die Zündung ist zu spät und muss richtig eingestellt werden. Zum letzten Mal. Wer nicht hören will, ...

  10. #26
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    157

    Standard

    um die früher einzustellen muss man dafür die grundplatte nach im uhrzeigersinn oder dagegen drehen?

  11. #27
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Dagegen, also nach links. Mach es mit richtigem Messwerkzeug (Zündpunkteinstellgerät), nur dann weiß man, dass es auch stimmt.

  12. #28
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    157

    Standard

    ok

  13. #29
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas1205
    um die früher einzustellen muss man dafür die grundplatte nach im uhrzeigersinn oder dagegen drehen?
    Nicht einfach so ein bisschen nach links drehen, da murkst du nur im gleichen planlosen Stil weiter wie bisher.

    Du musst es ausmessen und dann RICHTIG einstellen. Ob linksrum oder rechtsrum, das können wir doch nicht wissen. Unterbrecherabstand einstellen, dann Grundplatte auf gemessenen/markierten Zündzeitpunkt verdrehen. So und nur so.

  14. #30
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    157

    Standard

    ja aber ich kann mir das nicht erklären die schwalbe lief letzte woche noch und da hatte ich die zündung auch auf der makierung eingestellt und seit dem ich einen neuen kondi eine neue zündkerze eingebaut habe und die gemischschraube 3 mal rausgedreht habe besteht das prob obwohl ich die grundplatte immer noch auf der makierung stehen gehabt habe.

  15. #31
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    ja aber ich kann mir das nicht erklären
    Es wurden doch nun ausreichend gesagt, wo du nachsehen sollst.
    Du mußt das schon machen! Vom davor stehen und rätseln, weil man es sich nicht erklären kann ist noch kein Moped wieder gefahren!

    Übrigens funktioniert alles immer genau so lange, bis es kaputt ist. Also auch wenn der Hobel eben noch lief und jetzt nicht mehr, muß irgendwo irgendwas kaputt sein.
    Klingt komisch, is aber so.

    Und jetzt ab nach draußen und die Zündung überprüft! :)

  16. #32
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Genau. Es ist egal wie und warum.

    Warum kommt es überhaupt zu einer Fehlzündung? Das gezündete, verdichtete (Arbeits-)Gemisch muss verbrannt sein, bevor der Kolben als nächstes die Überströmkanäle und kurz darauf den Auslass freigibt, damit das frische Gemisch das verbrannte Ausspülen kann. Wenn (viel) zu spät gezündet wird, treffen sich frisches Gemisch und noch brennendes, und es gibt eine zweite Zündung, die bis ins Kurbelgehäuse reichen kann, entsprechend eine Druckwelle voll in den Auspuff, da ja auch der Auslasskanal offen ist, wenn der Kolben unten steht.

    Anders geht es nicht. Wenn alles richtig eingestellt ist, kannst Du selbst bei warmem Motor und heißem Auspuff während der Fahrt kurz die Zündung aus- und dann wieder einschalten. Im Auspuff entzündet sich da gar nichts, obwohl ja da voll zündfähiges Gemisch reingekommen ist. Warum das? Es kommen keine Flammen in den Auspuff, die das entzünden können. Ich hab´ das jedenfalls noch nicht geschafft - man möge mich korrigieren, wenn das doch gehen sollte. Jedenfalls bei kaltem Motor geht das nun gar nicht. Also ist auch der Auspuff nicht das Problem.

    Also, es ist mir Wurscht, wie die falsche Zündeinstellung zu erklären ist. Würde sie stimmen, gäb´s kein Feuerwerk, so einfach ist das. Vielleicht ist aber auch der Kondensator defekt, und verzögert den Zündfunken? Keine Ahnung, ob das möglich ist.

+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gummidichtring für Auspuff-Endstück
    Von Talimyaro im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 15:27
  2. schelle auspuff endstück
    Von kaskopelle im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.10.2006, 19:52
  3. Auspuff-Endstück
    Von olli_lippstadt im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 22:02

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.