+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 34

Thema: auspuff suppt gewaltig


  1. #17
    Simsonfreund
    Registriert seit
    24.05.2003
    Ort
    Sulzbach-Rosenberg
    Beiträge
    1.971

    Standard

    naja du kannst an deiner schwalbe noch am benzinhahn den wassersack leeren.
    ich denke wenn es nicht gerade in den tank geregnet hat dass es nur kondenswasser ist. davon reicht ein winziges tröpfchen an der hauptdüse und es geht nix mehr.

  2. #18
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    14.02.2004
    Beiträge
    42

    Standard

    so,

    habe spiritus in den tank gekippt - karre springt nicht an. werde es morgen auch nochmal mit frischem benzin versuchen.
    jedoch: es scheint überhaupt kein sprit bis zur zündkerze zu gelangen. habe sie eben mal gesäubert und getrocknet, anschließend nochmal 'n paar mal gekickt, danach genauso trocken wie zuvor.
    was kann das sein????

    gruß, elwood

  3. #19
    Simsonfreund
    Registriert seit
    24.05.2003
    Ort
    Sulzbach-Rosenberg
    Beiträge
    1.971

    Standard

    haste dein vergaser sauber gemacht?

  4. #20
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    14.02.2004
    Beiträge
    42

    Standard

    jawoll!

  5. #21
    Simsonfreund
    Registriert seit
    24.05.2003
    Ort
    Sulzbach-Rosenberg
    Beiträge
    1.971

    Standard

    fließt denn spritt in den vergaser? hat sich da schon wieder restwasser aus dem wassersack im vergaser abgesetzt?
    wie gesagt wenn ein winziges wassertröpfchen an der hauptdüse ist geht nix mehr.

  6. #22
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    14.02.2004
    Beiträge
    42

    Standard

    oje, entschuldigt meine unwissenheit - aber was ist ein wassersack?
    und dann auch noch im vergaser. das einzige, was einem wassersack ähnlich sieht ist 'ne kleine kammer zwischen dem oberen und dem unteren teil des benzinschlauches. dieses teil hielt ich bislang aber immer für nen filter...
    sprit fließt in den vergaser, um die frage noch zu beantworten.

    gruß, elwood

  7. #23
    Simsonfreund
    Registriert seit
    24.05.2003
    Ort
    Sulzbach-Rosenberg
    Beiträge
    1.971

    Standard

    der wassersack ist unten dieser zylinder an deinen benzinhahn.


    ok benzin kommt an den vergaser und zündkerze bleibt trocken. da wird der fehler im vergaser liegen, haste was falsch gemacht beim zusammenbauen? schau mal nach ob in der schwimmerkanner spritt drin ist

  8. #24
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    14.02.2004
    Beiträge
    42

    Standard

    in der schwimmerkammer ist ausreichend sprit. ich werde morgen aber nochmal alles mit spiritus spülen und sauber machen. möglicherweise ist ja wirklich noch restwasser im system!!

    gruß, elwood

  9. #25
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    hier...also du hast gesagt das die Karre grade lief, und dann hast du die kerze rausgemacht, gesäubert und wieder rein. Wieso sollte da aufeinmal kein Sprit mehr kommen?
    Ging sie denn gut an? Und dann nichtmehr?

  10. #26
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    14.02.2004
    Beiträge
    42

    Standard

    huhu,

    haha, ein teilerfolg. ich habe heute vormittag mal alles gesäubert und mit spiritus gespült. wieder eingebaut, frisches benzin rein, zwei mal gekickt - karre läuft. da wäre nun nur noch das problem mit der schwarzen pampe unter dem auspuff.
    gehen wir mal davon aus, dass der schwimmer nicht richtig eingestellt ist: dann bekommt sie zuviel sprit, droht abzusaufen (ein wenig blubbert sie nämlich immer noch im leerlauf) und der kraftstoff gelangt möglicherweise in den auspuff....
    könnte doch die ursache sein, oder???

    gruß, elwood

  11. #27
    Simsonfreund
    Registriert seit
    24.05.2003
    Ort
    Sulzbach-Rosenberg
    Beiträge
    1.971

    Standard

    ach schau mal einer an...du bist alleine auf des rätsels lösung gekommen.

    das meine ich ja von anfang an schon dass deine simme zu viel spritt schluckt. stell mal deinen vergaser richtig ein, hängt die nadel auch in der richtigen kerbe? ist der startvergaser auch richtig dicht? haben die beiden bowdenzüge 2-3mm spiel?

    das mit dem schwimmerstand ist erst mal nicht so wichtig, der ist eher dafür da dass genug spritt in der schwimmerkammer ist und den zufluß abschaltet bevor der vergaser überläuft.

  12. #28
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    14.02.2004
    Beiträge
    42

    Standard

    ich kann mir nicht helfen, aber der vergaser ist nun richtig eingestellt. ich habe auch nochmal die richtige stellung der teillastnadel gecheckt. ebenso die luftzufuhr. die dichtscheibe des chokes erledigt ihren job auch ordnungsgemäß. wenn mit den beiden bowdenzügen gas- und choke gemeint sind, ist da auch alles in ordnung.
    nun bin ich wieder mal ratlos, aber zumindest springt die simme wieder an....

    gruß, elwood

  13. #29
    Simsonfreund
    Registriert seit
    24.05.2003
    Ort
    Sulzbach-Rosenberg
    Beiträge
    1.971

    Standard

    wie weit ist denn dein endtopf auf den krümmer geschoben? der sollte 32mm draufgeschoben sein

  14. #30
    Simsonfreund
    Registriert seit
    24.05.2003
    Ort
    Sulzbach-Rosenberg
    Beiträge
    1.971

    Standard

    dass das jetzt da noch suppt kann ich mir vorstellen, da wird sich im auspuff was angesammelt haben. das wird sich erst im laufe der zeit freibrennen. musste mal ne schöne tour machen.

  15. #31
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    14.02.2004
    Beiträge
    42

    Standard

    @simmiopi

    32mm??????????? ich habe die einstecklänge vor 'n paar tagen noch korrigiert - auf 20mm! laut reparaturanleitung ist das die korrekte einstecklänge in den einlauftrichter (60 km/h variante). wobei mir der sinn der exakten einstecklänge noch nicht klar ist!?!

    gruß, elwood

  16. #32
    Simsonfreund
    Registriert seit
    24.05.2003
    Ort
    Sulzbach-Rosenberg
    Beiträge
    1.971

    Standard

    so habe gerade mal nachgeforscht weil im schwalbebuch was von 25mm steht.
    in der original rep anleitung steht:

    5.2 Auspuffanlage

    An der Auspuffanlage ist die Dichtheit der Verbindungsstellen und die Sauberkeit des Dämpfungseinsatzes von Wichtigkeit. Ein zu hoher Staudruck durch verengte Durchtrittsöffnungen führt zu Minderleistung. Bei vergrößerten Durchtrittsöffnungen steigen der Kraffstoffverbrauch und der Geräuschpegel. Mit großer Wahrscheinlichkeit tritt gleichfalls ein Leistungsverlust ein.

    Die Einstecklänge des Auspuffrohres im Schalldämpfer beträgt 317 mm.


    wobei 317mm nicht passt ich würde sagen die haben da ein komma vergessen

    bei deiner /2 schwalbe isses 20mm, bei den älteren motoren eben 32.
    und da du mal geschrieben hast dass deine schwalbe die daneben steht auch nicht mehr anspringt gehe ich davon aus dass wir hier über deinen star reden

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neue Dichtung (Kupplungsdeckel) und suppt wie sonst was
    Von KF im Forum Technik und Simson
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 07.03.2010, 11:28
  2. suppt aus dem luftfilter
    Von Chrischan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.08.2008, 12:17

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.