+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 33 bis 48 von 48

Thema: Auspuff Umweltfreundlich reinigen


  1. #33
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Wie stehts denn eigentlich mit normalen Benzin...kann man das nicht damit einweichen? Oder Kaltreiniger? Ginge hier vielleicht auch die Stopfen-Zitronensäuremethode? Hat nicht noch jeman ein altes Vergammeltes Krümmerchen und könnte das mal mit Zitronensäure testen?

    Übrigens...bei Louis gibts ein Mittelchen mit dem man blau angelaufenen Chrom wohl bei kommt...ob`s was taugt kann ich nicht sagen.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  2. #34
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.07.2011
    Ort
    b. Bremen
    Beiträge
    167

    Standard

    Kauf dir doch im baumarkt eine Ofenrohr Stahlbürst.. (Kostet 13€) Hab ich heute auch gemacht und ordentlich an dreck herausgeholt. Das kannst du auch bestimmt auf einem Balkon machen. ;-) Ist zwar etwas umständlich aber es funktioniert !

  3. #35
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Sacht mal, seid ihr eigentlich alle hier einer Gehirnwäsche unterzogen worden? Da wird nichts ausgebrannt, und Chemie muss auch nicht sein! Aber alles was teuer, gefährlich, brutal oder sonst Unfug ist, ist so alternativlos, dass man auf keine anderen Gedanken kommt?! Mann, wie oft hatten wir das Thema denn nun schon!

    Der Auspuff wird ausgekratzt, indem man sich beispielsweise ein Stück 6 mm Schweißdraht oder eine dünne Gewindestange am Ende breitklopft. Damit kriegt man den Schmodder wunderbar raus, und es ist völlig ungefährlich, es und gibt keine Probleme mit Verfärbungen, die ab 200° C unvermeidlich auftauchen . Und niemand sagt, dass der Puff überhaupt komplett tiefenrein werden muss. Wirklich wichtig ist nur die Beseitigung grober Ablagerungen, wenn sie dick sind und bald von selbst abzufallen drohen. Dann können solche Klumpen nämlich schnell den Schalldämpfer verstopfen. Die Löcher im Schalldämpfer müssen frei sein wie auch das Endloch. Alles andere ist praktisch unwichtig. So!

    MfG
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  4. #36
    Tankentroster
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    192

    Standard

    man man man heute n schlechtes ei gefunden? das geht auch etwas freundlicher!
    _-Gruß Patrick-_

  5. #37
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Na, ja, schon. Aber Deine Frage sollte doch nun beantwortet sein, freu Dich. Ich lese und schreibe hier ja schon etwas länger mit, und immer wieder dieses Thema. Wie brenne ich am besten aus etc. Wenn´s es sich irgendwann mal rumgesprochen hat, dass das auch anders geht, wäre ja schon was erreicht ...

    MfG
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  6. #38
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    120

    Standard

    Abend zusammen!

    Nachdem Matthias1 doch zu einer weniger feuriger Methode geraten hat, ich damit bei meinem Auspuff aber gescheitert bin, siehe Bilder ein paar Beiträge vorher, habe ich heute mal das windige Wetter genutzt und den Topf ausgebrannt. Allerdings völlig ungefährlich!

    Ich habe den Einlauftrichter in einen Anzündkamin für Grillkohle gestellt, einen kleinen Grillanzünder drunter gelegt und diesen angezündet. Da passiert rein garnichts, außer dass der die Ölkohle langsam abbrennt und der Einlauftrichter nach knapp 15 Minuten von selbst verlöschte. Angelaufen ist nur ein ganz kleines Stück am unteren Ende, wo der Einlauftrichter im Kamin stand. Weniger 2cm.
    Ausbrennen (2).jpg
    Den Schalldämpfer habe ich nach langem Kampf dann auch noch aus dem Endstück bekommen. Warum er nicht wollte ist mit nachfolgendem Bild sonnenklar. Das Endstück sah auch katastrophal aus. Es stand das flüssige Öl drin! Mein Vogel rennt zu fett. Werde den Schwimmerstand am WE nochmal prüfen müssen. Allerdings verwende ich immer nur die Messschiebermethode. Sollte aber doch eigentlich reichen. Ich weiß, Senfglas ist Senfglas!
    Endstück.jpgSchalldämpfer.jpg
    Nach dieser 1 1/2 stündigen Reinigung mit anschliessender Elsterglanz-Politur, kann man jetzt aus und vom Auspuff essen. Hoffe, dass meine Schwalbe dann nach der Vergasereinstellung wieder richtig gut läuft. Irgendwie hat ihr das Stehen im Winter nicht so gut gefallen...
    KR51/2 E, Bj. 1985, VAPE

  7. #39
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Das Endstück ist eh vermurkst, Putzen überflüssig.

  8. #40
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    120

    Standard

    Vielen Dank Peter für deinen tollen Hinweis! Mit dieser Information kann ich richtig was anfangen!
    Was ist daran vermurkst? Wenn man schon so eine Aussage schreibt, sollte man auch eine Erklärung dahinter schreiben.
    Leider ist das im Forum aber Mangelware, da man so ja immer wieder eine Diskussion entfachen kann...
    KR51/2 E, Bj. 1985, VAPE

  9. #41
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Die Verjüngung des Endrohrs ist aufgeklopft, das übliche Murksertuning.

  10. #42
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    120

    Standard

    Hallo Peter!

    Siehste! Vielen Dank! Jetzt weiß ich, was vermurkst ist und werde mir wohl nen neuen Pott kaufen müssen...allerdings fuhr sich die Schwalbe bisher bestens. Was soll das denn eigentlich bringen? Und das böse Wort mit T brauche ich an meiner Schwalbe nicht.
    KR51/2 E, Bj. 1985, VAPE

  11. #43
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Da will ich dir aber widersprechen! Aufgeklopft sieht anders aus, 100%!
    Das sollte so bleiben können/dürfen.
    http://www.google.de/imgres?q=Simson...8&tx=124&ty=78

    Für mich sieht das zugekniffene Röhrchen okay aus.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  12. #44
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Die Verjüngung des Endrohrs ist aufgeklopft, das übliche Murksertuning.
    Die Verjüngung ist das Sternförmig zusammen gepresste Röhrchen?? Der letzte Auspuff den ich mir gekauft hatte (neu) sah aus der Verpackung kommend so aus und ist auch so montiert.

  13. #45
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    120

    Standard

    Dann hiermit ein Danke an Gonnzo und micha. Die Kosten für ein Endstück gespart und ich kann den originalen dran lassen.
    KR51/2 E, Bj. 1985, VAPE

  14. #46
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Post Nr. 40 Frauen nennen das"Das Gespräch am laufen halten". :-)
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  15. #47
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    "original" ist dieses Endstück dann schonmal auch nicht. Das ist die billigste Nachbauvariante, die's früher mal gab. Bei der hat nicht viel gestimmt ... und wenn dann ab Werk das Endstück auch so weit offen war, bitte. Gonzzos Link weiter oben zeigt, wie's im originalen Endstück aussieht - mit dem Querblech hinter dem Dämpfereinsatz (fehlt hier) und dem flach (nicht sternförmig) verjüngten Endrohr.

  16. #48
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    120

    Standard

    Das Problem ist ja aber leider, dass man bei allen Angeboten, die es rund um ganze Sets oder auch einzelne Endstücke, gibt, nie in das Endstück reingucken kann. Ich kaufe also die Katze im Sack, wenn ich mir einen neuen bestelle und werde wahrscheinlich wieder die Version bekommen, die ich jetzt auch verbaut habe.

    Oder?
    KR51/2 E, Bj. 1985, VAPE

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. auspuff reinigen...
    Von mervi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 13:37
  2. Auspuff reinigen
    Von HARDY1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.08.2003, 17:17

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.