+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: auspuffendstück-halteschellen-problem


  1. #1

    Registriert seit
    08.08.2007
    Beiträge
    5

    Standard auspuffendstück-halteschellen-problem

    hi!
    ich bin neu hier und überfalle euch leider gleich mit 2 problemen :wink:
    1)ich habe ein problem:

    an meiner KR51/1K habe ich den Schalldämpfer ausgebrannt. leider bekomme ich die halteschelle zwischen dem endstück und dem teil welches krümmer und endstück verbindet(Die Auspuffendstücks-halteschelle sozusagen), nicht mehr richtig dicht und fest.

    auf den tipp vom lokalen rollergeschäft hin habe ich dann mithilfe einer zange an dem endstück herumgebogen und so alle unebenheiten beseitigt. dadurch habe ich aber das endstück ein bisschen platt gemacht und so wurde die lage eher verschlechtert, da die schelle somit nicht mehr breit genug ist um die 2 teile zu verbinden.
    Klar ich könnte jetzt heute den ganzen tag mit biegen verbringen und mit glück würde es dann irgendwann funktionieren...
    Aber macht es wirklich sinn mit biegen zu versuchen, das wieder richtig zu machen? Gibt es einen trick?
    oder gibt es eine andere möglichkeit die 2 teile sicher aneinander zu halten?


    2)und dann habe ich noch eine kleine frage:

    dass der auspuff nicht richtig verschließt könnte doch schon dafür die erklärung sein, dass meine schwalbe nur noch bei leichtem gas funktioniert und bei stärkerem-/vollgas abstirbt, oder?
    wenn nicht woran könnte es noch liegen? (falscher schwimmerstand? aber dafür hätte sich der schwimmer von selbst verstellen müssen denn ich hab den schwimmer vor ca 600km eingestellt... und da ging alles... auch vollgas)

    Vielen Dank für jede Antwort!!!
    MfG cveam

  2. #2
    Schwarzfahrer Avatar von Mathes75
    Registriert seit
    30.07.2007
    Beiträge
    15

    Standard

    Hallo Cveam!

    Das Problem mit dem Auspuff kenne ich! Ich habe es so gelöst, dass ich den Auspuff auf den Krümmer geschoben habe, dann mit einer Wasserpumpenzange vorsichtig den Auspuff beigebogen habe und dann die Schelle (die ich vorher auf den Krümmer geschoben hatte) auf den Auspuff gesetzt habe. Die Schelle selbst habe ich mit einem Schraubendreher etwas aufgebogen, dass sie vernünftig über den Auspuff gepasst hat.
    Meine Schelle ist übrigens so gebaut, dass sie zwei unterschiedliche Durchmesser hat, also nur in eine Richtung auf den Auspuff passt!! Der andere Teil der Schelle klemmt auf dem Krümmer. Schau mal obs bei Dir auch so ist!

    Das andere Problem klingt nach zu wenig Sprit. Zieh mal die Spritleitung vom Vergaser ab und schau ob bei geöffnetem Benzinhahn der Sprit ordentlich (in ein Benzinfestes Gefäß!!) läuft. Wenn das der Fall ist, liegt das Problem eher am Vergaser. Dreck vor der Hauptdüse, undichter Chokestempel etc. .... Nach und nach testen!

  3. #3

    Registriert seit
    08.08.2007
    Beiträge
    5

    Standard

    hi Mathes75,
    danke schonmal!

    ich geh dann gleich mal raus und probiers aus!hoffnung macht es mir, dass, wie du sagst die schelle 2 durchmesser hat! weil das habe ich beim letzten mal nicht bemerkt! sobald ich was hab meld ich mich nochmal:)

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    moment mal: ich denk du redest hier von der hinteren schelle? (die an der fußraste)? und nicht die zwischen krümmer und mittelstück?

    die bekommt man so wieder dicht:
    - schelle abbauen
    - alten lappen in den schraubstock legen und den v-querschnitt der schelle immer stückweise leicht zusammendrücken (das v wird steiler)
    - die stelle an der die schelle offen ist sollte jetzt etwas weiter auseinander gehen
    - VORISCHTIG das ganze! nur ganz sachte!!!
    - hinterher beim zusammenbauen einen helfer besorgen der die schellenenden zusammengedrückt hält während man selbst die schraube reindreht.

    durch das steilere v kann man die endtüte und das mittelstück wieder richtig zusammendrücken. ausserdem die dichtung zwischen mittelteil udn endtüte nicht vergessen.
    ..shift happens

  5. #5

    Registriert seit
    08.08.2007
    Beiträge
    5

    Standard

    Zitat Zitat von möffi
    moment mal: ich denk du redest hier von der hinteren schelle? (die an der fußraste)? und nicht die zwischen krümmer und mittelstück?
    stimmt! die meine ich!

    Zitat Zitat von möffi
    durch das steilere v kann man die endtüte und das mittelstück wieder richtig zusammendrücken. ausserdem die dichtung zwischen mittelteil udn endtüte nicht vergessen.
    ich glaube nicht, dass das was bringt, denn die "V-Schelle" ist schon jetzt zu schmal um sowohl über mittelteil,dichtungsgummi und endstück zu kommen. ich habe mit der zange versucht in die schelle ein "breiteres V" zu bekommen, allerdings erfolglos. ein weiteres problem ist, dass die schelle kaum noch rund ist sondern in alle richtungen verbogen: sowohl in länge als auch in breite und tiefe.
    die blechstücke, die von dem "V" zusammengehalten werden sollen sehen auch schon nicht mehr besonders gut aus. die ränder sind wellig und ausgefranst

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.10.2006
    Ort
    Münster
    Beiträge
    214

    Standard

    Es gibt 2 Arten von Halteschellen, soweit ich weiß. Es gibt ne schmale Variante, die du vermutlich hast und es gibt ne breite Variante, die besser abdichtet und zusammenhält. Besorg dir die doch, kostet nicht die Welt.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Auspuffendstück
    Von schwalbefan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.07.2007, 19:41
  2. Auspuffendstück
    Von Rossi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.03.2004, 22:30

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.