+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 28

Thema: Aussparung Haube für Benzinhahn zu knapp


  1. #1
    Flugschüler Avatar von Helmes
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    353

    Standard Aussparung Haube für Benzinhahn zu knapp

    Die Aussparung für den Benzinhahn hatte schon vor meiner Restauration "Haubenkontakt".
    Aber jetzt nachdem ich einen neuen Tank und Benzinhahn mit neuer Gummilagerung verbaut habe, geht es gar nicht mehr.

    Muss man den Ausschnitt der Haube vergrößern oder gibt es da einen Trick?

    Gruß

    Helmes

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Ich denke, ohne Bilder wird das hier nix !
    Das könnte an verbogenen Aufhägelaschen am neuen Tank liegen.

    Grüße
    Gerhard

    Edit sagt: kontrollier auch 'mal die Laschen am Rahmen.
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  3. #3
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Genau, womöglich sind es die Laschen rechts und links die du nachstellen musst.
    Müsste man aber beim anziehen der M10ner Schraube unter der Sitzbank und der Fußrasten eine deutliche Spannung im Panzer spüren.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  4. #4
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die neuen Tanks sitzen anscheinend gerne zu hoch - und die Spannung baut sich an deren Haltelaschen auf. Es dauert dann nicht lange, bis so ein Tank undicht wird.

  5. #5
    Flugschüler Avatar von Helmes
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    353

    Standard

    Bei der KR51/2E sind das ganz schön fette U-Winkel die sich kaum verbiegen lassen. (Bei mir stehen die senkrecht). Eine Verdrehung auf der Achse der Hinterradschwinge wäre wohl möglich, aber nur geringfügig, weil sonst die Bohrung der Haube nicht mehr passt. Vielleicht reicht das ja - probier ich mal aus.

    Eine andere Frage in diesem Zusammenhang: Wie groß ist der Abstand zwischen Tank und Hinterradschutzblech. Vielleicht liegt der Tank wirklich zu hoch. (Ich hab mir schon überlegt die Gummidämpfung unten für den Tank einfach wegzulassen, aber die wird ja wohl auch ihren Sinn haben).

    Und noch ne Frage: Wieviel cm ist bei Euch die Haube am Übergang auf den Tunnel vom Rahmen weg? Das wäre für mich ein Anhalt ob der Panzer richtig sitzt. Oben liegt er wagrecht auf den Rahmenstreben auf.

    Viele Grüße

    Helmes

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Axl1988
    Registriert seit
    21.02.2010
    Ort
    Hückelhoven
    Beiträge
    129

    Standard

    Habe auch das Problem das mein Tank undicht ist!

    Aas kann ich da tun? Muss ich die unteren Haltellaschen am Tank passend biegen damit das passt?

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Hi,

    was für einen Benzinhahn ist denn verbaut?

    Der billige nachbau, der immer an die Haube stösst der ein originaler bzw. MZA-Originaloptik?

    Letzere sollten nicht an die Haube kommen.

    MfG

    Tobias

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Zitat Zitat von Axl1988 Beitrag anzeigen
    Habe auch das Problem das mein Tank undicht ist!

    Aas kann ich da tun? Muss ich die unteren Haltellaschen am Tank passend biegen damit das passt?
    Bitte Eigenhirn benutzen ... wenn der Tank schon undicht ist, macht ihn Biegekunst offensichtlich nicht wieder dicht.

    Rossi: Bei korrekt sitzendem Tank ist auch der gerade Benzinhahn mittig im Ausschnitt der Haube. Der geht nur beim Abnehmen des Tunnels etwas mehr im Weg um als der originale.

  9. #9
    Tankentroster Avatar von Axl1988
    Registriert seit
    21.02.2010
    Ort
    Hückelhoven
    Beiträge
    129

    Standard

    das ist mir schon klar das durch biegen der Laschen der Tank net wieder dicht wird. Danke für den Hinweis! Ich lasse ihn auf der Arbeit schweißen und abdichten. Also nun nochmal meine Frage!
    Aas kann ich da tun? Muss ich die unteren Haltellaschen am Tank passend biegen damit das passt?

  10. #10
    Flugschüler Avatar von Helmes
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    353

    Standard

    Hallo Tobias,

    das ist ein gute Alternative. Auf die Idee den Benzinhahn der älteren Schwalbemodelle zu nehmen bin ich nicht gekommen. Wenn das die Lösung ist wäre das super - bevor ich mit Murksen beginnen muss.

    Viele Grüße

    Helmes

    Falls jemand einen alten rostigen aber d i c h t e n Tank braucht .............

  11. #11
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Nochmal: Die Benzinhähne "sitzen" alle gleich. Wenn der Panzer nicht draufpasst, liegt das am Tank.

  12. #12
    Flugschüler Avatar von Helmes
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    353

    Standard

    Also doch Laschen am Tank verbiegen oder Gummiunterlagen weglassen?

    Der Abstand zwischen Tank und Schutzblech sind bei mir genau 10 mm. Wenn Ihr nur 5 mm habt wäre das für mich der Grund.

    Grüßle

    Helmes

  13. #13
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Ich hatte schon einen neuen Tank bei dem auch das Biegen der Haltlaschen nix brachte. Ne Fehlkonstruktion halt. Gib den neuen zurück, entroste und versiegele Deinen alten Tank.

  14. #14
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Wenn du die Gummis weglässt, wird der Tank relativ schnell undicht werden.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  15. #15
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Zitat Zitat von Helmes Beitrag anzeigen
    Also doch Laschen am Tank verbiegen oder Gummiunterlagen weglassen?
    Ohne Gummiaufhängung vibriert sich der Tank dann halt undicht.

    Wo der Panzer sitzt, bestimmt der Rahmenausleger oben, auf dem er plan aufliegen muss. Mit den Haltewinkeln unten an der Schwinge kann man da nichts "höher drehen", sonst passt's oben an der Sitzbank nicht mehr.

  16. #16
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Am Tank werden die Laschen keinesfalls gerichtet !!! Es werden bei neuen Tanks grundsätzlich die Rahmenlaschen nach unten gerichtet ! Sonst kann man direkt drauf warten, bis der neue Tank undicht wird . Das hat den Grund, dass bei den Nachbau-Tanks die Stutzen-Achse des Benzinhahnes höher steht, als bei den originalen . Unterlässt man das Nach-unten-richten, drückt die Haubenkante auf den Benzinhahn, dessen Stutzen verspannt und wird undicht .

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. drehzahlmesser aussparung bohren aber wie?
    Von Vladi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.08.2011, 22:54
  2. Tank nach knapp 150 km bis auf den letzten Tropfen leer
    Von Moped2 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.07.2011, 10:13
  3. kurz & knapp: Krümmer & Dichtung
    Von Blechjack im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.04.2011, 22:08
  4. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.02.2010, 12:10

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.