+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 40

Thema: Autofahrer deren Bremsen und mein Sturz!


  1. #17
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Tja, und manch einer fährt halt wie Hansdampf in allen Gassen und beschwert sich anschließend noch über vorausfahrende Verkehrsteilnehmer die ihm keinen Platz machen weil er ohne gebührenden Sicherheitsabstand unterwegs ist. Dann gibts auch noch Fahrer, die anschließend in Foren über die bösen Autofahrer jammern und sich das Köpfchen streicheln lassen wollen. Dem kann ich wirklich nur mit Unverständnis begegnen.

    Er soll froh sein das der Smartfahrer nicht angehalten hat, er wäre nämlich definitiv im Recht gewesen.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  2. #18
    Glühbirnenwechsler Avatar von Vodka im Tank
    Registriert seit
    22.01.2013
    Ort
    Thyrow
    Beiträge
    77

    Standard

    Als Spruch könnte ich ergänzen: Jeden morgen steht mindestens ein Idiot auf.

    Und genau der Idiot kann dir auf deinem weg begegnen. Also fahr vorsichtig.
    Wenn ich du wäre....wäre ich lieber Ich

  3. #19
    Kettenblattschleifer Avatar von christian.t
    Registriert seit
    20.11.2010
    Ort
    Kreihnsdörp (Nordwestmecklenburg)
    Beiträge
    565

    Standard

    Wenn man selbst Moped fährt, fährt man auch im Auto ganz anders im normalen Verkehr, weil man die Situation der kleinen kennt.
    und nicht nur die situation der kleinen, sondern auch der größeren mit dem kuchenblech hinten dran. denen geht's nämlich genauso (sehe ich jedenfalls so, da ich sowohl auto, schwalbe als auch motorrad fahr).

    so, zum themenersteller:
    die erste situation ist zum kotzen. ohne demjenen was zu unterstellen, aber der wollte dich auflaufen lassen. andersrum... wenn du ihm den spiegel abgefahren hast und er lächelnd weiter... kommt mir unglaubwürdig vor (oder hast du ihm en nur eingeklappt?)

    zur zweiten situation... eindeutig unangepasste fahrweise, respektive zu wenig abstand.

    aber wie du schreibst, is dir ja nix passiert und die simme rennt auch. also aufsitzen, abstand halten, spaß haben ;-)
    '76er KR51/1K | Kalender 2016, wenn genügend Bilder zusammenkommen.

  4. #20
    Glühbirnenwechsler Avatar von simsonlein
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Hann. Münden
    Beiträge
    77

    Standard

    Werde ich wohl demnächst wirklich machen =D Aber ist ja alles gut gegangen, also weiter gehts!

  5. #21
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    15.05.2012
    Ort
    Quedlinburg
    Beiträge
    14

    Standard

    Also mir sind solche Situationen noch nicht vorgekommen und ich fahre jetzt schon ca 3 Jahre sehr viel mit der Schwalbe man muss halt einfach immer mit der Doofheit der anderen rechnen. Das einzige was mich wirklich nervt ist das man so dicht überholt wird.... da kriegste echt Angst und ich muss regelmässig über die Landstrasse.

    Gruss Tobias

  6. #22
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.11.2010
    Beiträge
    168

    Standard

    mit dem dichten Überholen hast Du leider recht.
    Ich fahre mit der Schwalbe oder meinen Motorrädern NIE ganz rechts (wie man soll) dann drängeln sich Weniger noch vorbei, falls Gegenverkehr aufkommt.
    Musst jedoch auch immer ein Auge auf dem Rückspiegel lassen :-)

  7. #23
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    655

    Standard

    Zitat Zitat von simsonlein Beitrag anzeigen
    Ich hab versucht zu bremsen aber mein Hinterrad hat nur noch blockiert und mit der anderen Bremse bin ich auch nicht wirklich weiter gekommen.
    Ich habe bei Schreckbremsungen auch immer einfach auf das Pedal der Hinterradbremse gelatscht, bis ich mich mal schlau gemacht habe, wie Motorräder bremsen. Googel mal dynamische Achlastverteilung und wie man aus der Vorderradbremse das meiste rausholt. Ich weiß, unsere Trommelbremsen sind nicht die Welt, aber nur mit Hinten kommst du nie rechtzeitig zum Stehen.

    Zitat Zitat von simsonlein Beitrag anzeigen
    Heute morgen auf dem Weg zur Schule, die Straßen waren leicht glatt aber ich habe die 10 km ohne Probleme geschafft und wollte in eine 90° Kurve in der Stadt fahren.
    Entschuldige, aber das ist einfach Leichtsinn. Von Winterreifen lese ich nichts ... Hättste jetzt noch ne Oma umgekachelt beim nach rechts ausweichen, wären die 80 Euro Strafe und der Punkt in Flensburg (Probezeit?) noch dein geringstes Problem gewesen. Deine Haftpflicht hätte alles bezahlt und sich dann jeden Cent von dir zurückgeholt. Anwaltkosten, Gerichtskosten, Krankenhauskosten, Rehakosten, behindertengerechter Umbau der Wohnung der Oma, usw. Kannste bei 30.000 anfangen ... Dann lieber doch n Busticket an dem Tag, oder?

    Du hast Winterreifen? Ich nehme alles zurück. Dann aber bitte bei glatten Straßen defensiver als defensiv fahren und lieber das Moped um die Ecke tragen, als ein Risiko eingehen. Es sind genug Leute da draußen unterwegs, die keine Ahnung von dem haben, was sie da am Steuer eigentlich tun ...

  8. #24
    Kettenblattschleifer Avatar von Nils1994
    Registriert seit
    28.03.2012
    Ort
    Essen, Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    531

    Standard

    Mal so als Ergänzung zu diesem Thema, da ich kein neues eröffnen will:

    Wie lang ist euer Bremsweg eigentlich mit Schwalbe & Co? So ungefähr geschätzt bei 50 km/h
    Immer nur Zentimeter! Sind wir hier bei die Schreiners, oder wad?

  9. #25
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Stehen die Verzögerungswerte nicht in den neuen KBA-Papieren?

    So ungefähr geschätzt bei 50 km/h
    Ungefähr geschätzt? 20-35m....
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  10. #26
    Kettenblattschleifer Avatar von Nils1994
    Registriert seit
    28.03.2012
    Ort
    Essen, Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    531

    Standard

    Hm. Ich glaube, ich werd die Schwalbe mal in ne Werkstatt bringen müssen.

    Bei voll betätigter Fußbremse sollte das Hinterrad doch eigentlich blockieren, oder liege ich da falsch?

    Oder empfiehlt sich der Umbau auf ne bremse mit außenliegendem Hebel vorne?
    Immer nur Zentimeter! Sind wir hier bei die Schreiners, oder wad?

  11. #27
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    IMHO, denke ich nicht, dass das Hinterrad blockieren sollte, sondern nur gut bremsen. Wenn das Rad blockiert, liegt man schnell am Boden.

    Grüße,
    Schwalbenchris
    BLECH STATT PLASTIK!

  12. #28
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    810

    Standard

    Ist das mit der Versicherung und den hohen Kosten nicht sowieso falsch?
    Soweit ich weiß können die (Versicherung) vom Versicherungsnehmer nur bis zu 5000€ Regress fordern und müssen darüber bezahlen.
    Sonst kann es ja passieren, dass man mit nem Moped in nen Schulbus fährt und der dann in ne Tanke neben nem Kindergarten wo grad nen Seniorenausflug statt findet und man wäre sein Leben lang verschuldet, weil die Versicherung nicht zahlt, denn die Blinkergläser hatten kein E-Prüfzeichen oder die HD war ne Nummer zu groß!
    Korrigiert mich wenn ich falsch liege.

  13. #29
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Die hintere Bremse sollte schon so gut ziehen, dass sie bei vollen Durchtreten blockiert. Das sie bei einer Vollbremsung nicht blockiert, dafür muss der Fahrer sorgen.
    Die Vordere Bremse zieht da schon viel eher..hier muss alles stimmen.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  14. #30
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Zitat Zitat von SimsonMarv Beitrag anzeigen
    Ist das mit der Versicherung und den hohen Kosten nicht sowieso falsch?
    Soweit ich weiß können die (Versicherung) vom Versicherungsnehmer nur bis zu 5000€ Regress fordern und müssen darüber bezahlen.
    Das ist richtig mit den 5000 Euro. Allerdings kann in schweren Fällen die Regresssumme verdoppelt werden.

  15. #31
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbenchris Beitrag anzeigen
    IMHO, denke ich nicht, dass das Hinterrad blockieren sollte, sondern nur gut bremsen. Wenn das Rad blockiert, liegt man schnell am Boden.

    Grüße,
    Schwalbenchris
    Es sollte theoretisch blockieren können .
    @Nils: Ich habe auch auf außenliegenden Hebl vorne umgebaut. Die Bremsleistung wird nicht wirlich besser, man muss nur weniger Kraft aufwenden. Wenn du deine Vorderbremse richtig bissig machen willst, dann musst du anders rangehen:
    1.Bremsbacken mit Kreide bemalen, alles zusammenbauen.
    2.Bremse leicht ziehen bis sie beginnt zu schleifen
    3.Alles wieder auseinanderbauen und dort wo die Kreide fehlt, Bremsbelag abschleifen.
    4. Das wiederholst du so lange, bis irgendwann nach dem Bremsen die komplette Kreide weg ist. Dann liegt die Backe nämlich mit ihrer ganzen Fläche an der Bremstrommel an und folglich ist die Reibung und die damit verbundene Bremswirkung höher.
    Ist halt ein Haufen Arbeit, werde ich aber bei Gelegenheit auch mal machen. Wunder sollte man da trotzdem keine erwarten, durch das Vollschwingenfahrwerk ist die maximale Bremsleistung mit der kleinen Serientrommel sowieso begrenzt.

    mfg
    Albi

  16. #32
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Ich halte die Schleiferei für Humbug. Auch wenn es gleich Steine regnet.

    Gleicher Druck bei kleinerer Fläche ergibt mehr Anpressdruck. Sollte sich also ausgleichen und schleift sind mit der Zeit von ganz alleine ein. Mangelnde Bremsleistung liegt m.M. nach eher an Fettgriffeln an Bremsbacken und Trommel, minderwertige Bremsbacken für zweifuffzig, schlecht bis garnicht gepflegter Bremszug, billiger Bremszug, der sich zusammenzieht und somit Bremskraft kostet, schlecht bis garnicht gepflegte Armatur, vergnaddelter, abgenutzer Nocken und/oder abgenutzte Gegenfläche an Bremsbacken. Bei außenliegendem Bremsarm kann schon die korrekte Stellung des Hebels auf dem Nocken die Bremsleistung extrem verbessern. Mancher "nutzt" das Gewinde der Bremsstange bis zum letzten Gewindegang aus und wundert sich, warum der Hobel erst bremst wenn die Hauswand am Kotflügel das Blech verknittert.

    Ich habe schon unzählige Bremsbeläge getauscht und musste nie schleifen um eine sehr viel bessere Bremsleistung zu erzielen als vorher mit den alten, abgenutzten Belägen.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kurze Frage zu Polyamidbuchsen und 'deren' Hülsen
    Von Jens im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.02.2015, 16:08
  2. Autofahrer-Reaktion(en) ...
    Von Matthias1 im Forum Smalltalk
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 24.08.2007, 20:18
  3. Bei der einen GP ein Zündfunke und bei der an deren nicht!
    Von Thomas-Schwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.02.2007, 09:58

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.