+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 33 bis 42 von 42

Thema: Autotest electric


  1. #33
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Und : 3 - 2 - 1- Deins????

  2. #34
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Nein, leider nicht. Ich habe ~28 Euro geboten, da der Artikel bis zur letzten Sekunde noch bei 20,70 stand. Irgendjemand hatte die gleiche Idee, und hat fast Zeitgleich einen Cent mehr geboten...

    Macht nix. Das andere Gerät für 66,66 ist mir zu teuer. Ich habe mal bei EBay die Meldung eingeschaltet, wenn ein neues reinkommt - und halte mal die Augen offen auf den Flohmärkten, die ja so langsam aber sicher wieder starten.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  3. #35
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    So, ein neues autotest ist bei ebay drin. Ich werde mein Glück wieder versuchen.

    edit: und vielleicht bin ich diesmal etwas großzügiger, ich will das Ding wirklich haben XD
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  4. #36
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    So, ich hab eins. Ich melde mich wenn es angekommen ist. :)
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  5. #37
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Das Ding ist angekommen, und funktioniert (zumindest am Signalgenerator im Labor) ziemlich gut. Mehr Details gibts später, muss erstmal was schaffen heute

    Hier noch ein Ausschnitt einer Fehler-such-anleitung von einem Trabbi:
    Zündzeitpunkt-Einstellgerät: Zur statischen Einstellung des Zündzeitpunktes kann das im Bild 1.7 abgebildete Einstellgerät verwendet werden (nähere Hinweise s. Abschnitt Zündanlage). Wer über ein Stroboskop verfügt, benötigt das Einstellgerät für den Zündzeitpunkt nicht bzw. nur zur Überprüfung der angebrachten Einstellmarkierungen.

    Kleintester "Autotest electric": Zur exakten Einstellung von Drehzahl, Schließwinkel und Gleichspannung bietet der Handel den Kleintester "Autotest electric" (Bild 1.8) an. Dieses Gerät lässt sich außerdem als elektrischer Durchgangsprüfer mit akustischer Anzeige verwenden, nachdem zwei Zellen R 6 im Boden eingebaut wurden. Die dynamische Einstellung des Zündzeitpunktes mit Hilfe der eingebauten Glimmlampe ist als Notbehelf anzusehen. Um Markierungen an rotierenden Bauteilen erkennen zu können, muss der Arbeitsraum stark abgedunkelt werden.

    Anhand der aufleuchtenden Dioden in Verbindung mit dem eingeschalteten Messbereich und der Stellung des Umschalters kann auf dem Wertetableau der Messwert ermittelt werden (s. dazu auch Bedienungsanleitung des Gerätes). Näheres enthält der Abschnitt Zündung.
    Offensichtlich ist die Glimmlampe wirklich ein Notbehelf. :)
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  6. #38
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.06.2011
    Ort
    Essehof
    Beiträge
    248

    Standard

    Das hatte ich bereits geschrieben das das Teil eine Glimmlampe aus einem Prüfschraubendreher der DDR stammte.
    Aber man war der Meinung das geht nicht oder wußte es besser .

  7. #39
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Das hat doch nie jemand behauptet! Es wurde nur festgestellt, dass niemand eine Glimmlampe aus einem Phasenprüfer ausgebaut hat.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  8. #40
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.377

    Standard

    Einigt euch doch einfach darauf, dass in beiden Geräten baugleiche Glimmlampen verwendet wurden.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  9. #41
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Und nichtmal das stimmt. Die verbaute Glimmlampe ist eine "Spezialglimmlampe", welche eine besonders geformte Elektrode hat die eine (relativ) runde Fläche zum leuchten bringt um aus dem wenigen Licht das beste herauszuholen.
    (Beispielbild einer solchen gibts hier: Klicki Klicki
    Das einzige was man also sagen kann, ist dass in Phasenprüfern zufällig auch Glimmlampen verbaut sind. Genau wie in Bügeleisen und Mehrfachsteckdosen sowie allen Geräten mit Nixieröhren als Anzeige. Ich hoffe, dass das Thema damit ausreichend diskutiert ist...

    Zurück zum eigentlichen Thread.

    Das Gerät ist wie gesagt heute gekommen, und durfte gleich mit ins Labor.

    Spannungsmessung funktioniert gut (alle Werte sind rund 0,3V über dem Messwert eines geeichten Digitalmultimeters, was aber der angegebenen Genauigkeitsklasse noch entspricht).

    Durchgangsprüfung funktioniert ebenfalls (nachdem mein Kollege etwas auf das Gerät geklopft hat, das scheint den Pieper gelockert zu haben). Angeblich soll der Durchgangsprüfer zum statischen Einstellen des Unterbrechers geeignet sein - dann müsste der Widerstand der Primärspule schon ausreichen um das Piepen abzustellen. Das muss ich noch austesten, ab wann das Gerät "Durchgang" meldet.

    Drehzahlmessung ist auch in Ordnung. Ich habe das Gerät mit einem Funktionsgenerator getestet (das Moped ins Labor tragen wäre nicht so gut gekommen), so konnte ich feststellen dass die angezeigte Drehzahl 50-100 U/min über der tatsächlichen Drehzahl liegt. Nach der angegebenen Genauigkeitsklasse hätten es max. ~60 sein dürfen, aber ich denke das kommt auch nicht wirklich drauf an

    Neben der Drehzahlmessung liess sich dann auch gleich die Schliesswinkelmessung gut bewerkstelligen, indem ich das Tastverhältnis des Funktionsgenerators verändert habe. Wie präzise diese Messung ist, lässt sich schwer einschätzen. Ich werde bei Gelegenheit mal am Fahrzeug messen um zu sehen, ob dieser Wert mit dem "Optimalwert" übereinstimmt.

    Das einzige, was ich auf die Schnelle nicht testen konnte, ist der Glimmlampen-Blitzer. Es sieht so aus, als wenn die Schaltung für die Glimmlampe ihre Versorgung direkt aus der Zündspule bzw. Primärspule bezieht, so dass der Funktionsgenerator mit seinem kaum belastbaren Ausgang schlicht und ergreifend kurzgeschlossen wurde.

    Dann musste das Ding natürlich gleich zerlegt werden. Besonders komplex ist die Schaltung nicht: ein A277D dieht als eigentliches Messgerät, welches auch gleichzeitig die LEDs steuert. Dieser DDR-Schaltkreis wurde "damals" oft in Radios als Frequenzanzeige oder sogar als Pegel-Streifen genutzt. Er schaltet im Prinzip eine bzw. mehrere LEDs ein, je nachdem welche Analogspannung an einem seiner Pins liegt.
    Für die Frequenz-und Schliesswinkelmessung gibts außerdem noch einen A301D, ein Schmitt-Trigger welcher die Signale "begradigt". Damit wird vermutlich ein Kondensator geladen, dessen Spannung dann wieder dem A277D als Eungangssignal dient - das muss ich mir nochmal in Ruhe anschauen.
    Außerdem gibt es eigentlich nur noch den Durchgangsprüfer (der von allem anderen fast unabhängig ist) und eine Treiberstufe mit Trafo für die Glimmlampe. Hier ein paar Eindrücke:
    Bilderalbum
    Bild 1,2,3,4 zeigen die Rückseite der Platine. Wie damals üblich, eine offenbar handgezeichnete und stark verzinnte Platine. Auf der Oberseite gibt es ein paar (überraschend wenige!) Brücken, aber keine Leiterbahnen.
    Bild 5 zeigt die Oberseite der Platine. Hier ist die LED-Steuerung und die beiden ICs zu sehen.
    Bild 6 zeigt die Treiberstufe der Glimmlampe und den Pieper - man beachte das angerostete Blechgehäuse :) es ist mehr als 1cm hoch und auch im Durchmesser gut über 1cm. Das Geräusch, was der Pieper macht, ist grauenvoll und laut, genau richtig um draußem am Moped zu bastekn während der Motor läuft.
    Bild 7: Nahaufnahme der Platine und des Drehschalters. Auffällig ist, dass der Drehschalter die Zahlen von 1 bis 7 aufgedruckt hat, obwohl nur die Zahlen 1-6 eingestellt werden können. Entweder wurde der Drehschalter also für verschiedene Geräte eingesetzt, oder er wurde in Voraussicht einer späteren Gerätevariante gleich auf eine weitere Schalterstellung hin entwickelt.
    Bild 8: Rückseite des Drehschalters, nachdem dieser entfernt wurde. Die gleiche Technik wie bei den meisten Multimetern der Billig- und Mittelklasse der heutigen Zeit. Die vier "Arme" des Drehschalters verbinden an 4 Stellen die innere und äußere Leiterbahn.
    Bild 9: Die Oberseite der Platine an der Stelle, wo der Drehknopf war.
    Bild 10: Unscharfe Nahaufnahme der Glimmlampe.

    Nachdem ich mir heute die Schaltung etwas angeschaut habe, muss ich sagen dass sie nicht besonders aufwendig ist, und mit aktueller SMD-Technik nachgebaut ein hübsches kleines Universal-Messgerät sein könnte, das man immer unter der Sitzbank liegen lassen kann - Das Originalgerät ist nämlich rund 25cm lang und damit viel zu groß dafür.
    Eine Quelle für die ICs hab ich schon, jetzt müsste man nur noch den Schaltplan nachzeichnen......
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  10. #42
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Mittlerweile habe ich das Gerät im relativ regelmäßigen Einsatz in der Werkstatt und habe alle Bereiche mal genutzt. Und, was soll man sagen - es macht sich gut.

    Etwas nervig ist, dass man für die meisten Messbereiche eine Spannungsversorgung benötigt. Angedacht ist dabei, dass man das Gerät an die Fahrzeugbatterie anschließt. Das macht sich jedoch bei der (im eingebauten Zustand) schwer erreichbaren und außerdem chronisch leeren Batterie der Schwalbe eher schlecht. Ansonsten ist es leicht zu bedienen, hinreichend genau, und "unkaputtbar", d.h. werkstatttauglich. Ich bin begeistert.

    Die Durchgangsprüfung kann sogar recht gut zwischen "Unterbrecher geschlossen" und "Unterbrecher offen" unterscheiden, obwohl die Primärspule parallel liegt. Meist hört der (echt fies klingende) Piepton auf wenn der Unterbrecher öffnet, oder er verändert sich zumindest hörbar.

    Am Wochenende bin ich dazu gekommen, auch den "Stroboskop"-Modus mal zu benutzen. Ich bin überrascht, wie gut das klappt.

    Rahmenbedingungen: Arbeit am hellen Tage, in einer Garage mit offenem Tor und schwachem zusätzlichem Kunstlicht. Zur besseren Sichtbarkeit der Kerbe im Polrad habe ich ein Stück helles Isolierband so aufgeklebt, dass die vorlaufende Kante an der Kerbe anliegt.

    Autotest angeschlossen wie in der Bedienungsanleitung beschrieben (Plus-Klemme an Masse, Mess-Klemme an Zündspule/Kl1. Die Anschlussarten des Geräts sind schlecht zu merken und völlig verschieden - Ich habe einen kleinen Zettel draufgeklebt welche Kabel in welchem Modus wohin müssen).

    Moped an - Autotest blinkt. Die Glimmlampe leuchtet orangerot und überraschend hell.
    Ohne zusätzliche Abschirmung in die Nähe der Abrissmarkierung gehalten, konnte man die Kerbe bzw. das Isoband sehr gut stehend sehen. Durch das breite Isoband wurde das Bild allerdings etwas verschmiert - trotzdem, hinreichend gut sichtbar. Im Dunkeln vermutlich noch besser.
    Auffällig ist, dass das Gerät nicht mehr ausreicht sowie die Drehzahl wesentlich über dem Leerlauf liegt - dann ist die Markierung sehr schnell nur noch seeehr Schwach bis gar nicht mehr zu erkennen.
    Weiterhin habe ich bemerkt, dass die Blitzlampe offenbar aus der Primärspule versorgt wird. Sowie das Autotest angeschlossen ist, sackt die Drehzahl merklich ab, wenn der Motor kalt ist reicht es sogar um ihn zum Stillstand zu bringen. Es hat allerdings gereicht die Fahrzeugbeleuchtung abzustellen, um die fehlende Energie auszugleichen. Dazu ist evtl zu sagen, dass mein Leerlauf sehr niedrig eingestellt ist.

    Alles in allem - tolles Teil, Empfehlung! Sicherlich keine Alternative zu einem "guten" Multimeter sowie einer "richtigen" Zündblitzpistole, aber trotzdem - sehr schön und sehr werkstatttauglich.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. Autotest electronic
    Von AutSchwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.09.2006, 18:38

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.