+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Batterie


  1. #1

    Registriert seit
    24.10.2008
    Ort
    Röblingen am See
    Beiträge
    2

    Standard Batterie

    Huhu, gibt neues und zwar, habe ich eine Vape gekauft, allerdings hatte ich Überlegt mir einen "gel-Akku" zu kaufen, aber die Frage ist, eine Vape brauch eine 5 AH Batterie aber der Gel akku hat nur 4,5 kann ich die nehmen macht das 0,5 ah viel aus?

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Die Kapazität der Batterie ist der Ladeanlage an sich wurscht. Entscheidend ist, dass die Ladestrom-Angaben zusammenpassen. Wenn die Batterie arg zu klein ist, kann der Ladestrom zu groß sein und sie kocht aus. Ist der Innenwiderstand der Batterie zu klein (Strom zu hoch), überforderst du bei leerer Batterie eventuell die Ladeanlage.

    Nun können diese Gelbatterien aber sowieso etwas größere Ströme (rein wie raus), mit zehn Prozent kleiner sollte das also grob geschätzt passen.

    (Und wenn's trotzdem platzt, bin ICH nicht schuld

  3. #3
    pug
    pug ist offline
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    803

    Standard

    Sollte problemlos gehen.

    Ein Kollege hat sogar in seine MZ einen Gel-Akku eingebaut (einer aus ner alten USV). Läuft noch immer damit - Jetzt schon über 2Jahre.

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Nein, die kannst du auch nehmen, dann leuchtet deine Parkleuchte eben nur 48 und nicht 55 Stunden am Stück, oder so was in der Richtung..... Mit der Vape sind die Sorgen um die Batterieladung ja nicht mehr nötig. Hauptsache, sie passt in den Schacht und du kannst sie mit dem Spannband festmachen.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Die Gel-Akkus machen ja nicht wirklich etwas anders als die mit flüssiger Säure - sind genauso Blei-Säure-Prinzip, nur dass das Gel erstens nicht ausläuft, wenn's mal undicht wird oder umkippt, und zweitens der Innenwiderstand etwas geringer ist. Das erlaubt höhere maximale Stromentnahme (nützlich für den E-Anlasser, so man einen hat ), erzeugt aber auch höhere Ladeströme als bei Flüssigsäure-Akkus gleicher Kapazität.

    Wenn nicht nur die Kapazität angegeben ist (in Ampèrestunden, Ah), sondern auch der "Kurzschlussstrom" in A, dann sieht man's genau.

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Cartman
    Registriert seit
    28.08.2008
    Ort
    im Süden, aber auch mal im Norden
    Beiträge
    158

    Standard

    Meines Wissens haben diese gel-Akkus oder auch die Fliessakku eine höhere Lebensdauer.
    Jeder Bleiakku hat eine maximale Energieabgabe, hier gemeint als Summe aller entnommener Energie aus den Lade/Entladezyklen. Diese liegt bei dem Akkutyp etwas höher.
    Richtige Lagerung natürlich immer vorausgesetzt.

    Wenns vom Bauraum passt, sollte es kein Problem geben.

  7. #7
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Zitat Zitat von pug
    Sollte problemlos gehen.

    Ein Kollege hat sogar in seine MZ einen Gel-Akku eingebaut (einer aus ner alten USV). Läuft noch immer damit - Jetzt schon über 2Jahre.
    Kann ich immer wieder empfehlen. Ich habe auch solche Akkus gebraucht für 1€ das Stück gekauft. Die halten einfach, meiner ist bis jetzt ohne jegliche Schwächeanzeichen seit 2 Jahren schon wieder in Betrieb. Ein weiterer Akku betreibt seit einem Jahr, ohne dass er je nachgeladen wurde, einen Marderschreck im Carport.

  8. #8
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Und das Beste :

    Einbauen und vergessen.

    Seit bald 2 Jahren in meiner S51 und noch nie Probleme gehabt, noch nie gepflegt und Platz für Werkzeug ist im Seitenkasten auch, das Teil kann man ja kippen wie man will.

    Nur die kümmerlichen Anschlüsse sind ein wenig problematisch. Da kann man aber löten.

    mfg

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. DUO BATTERIE
    Von ronny-thomas im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.05.2008, 15:25
  2. Batterie
    Von RKP-Revolutionsführer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 15:22
  3. Wo ist die Batterie?
    Von Jul im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.11.2007, 22:03
  4. Batterie
    Von einsteiger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.08.2005, 16:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.